» »

Ich bin schön, schlank, offen, doch er will keinen Sex

hoeliWx po}matxia


Vorab, ich kann deinen Frust total verstehen.

Doch es ist für eine Problemlösung eher kontraproduktiv. Du bist wütend und überhäufst ihn mit Vorwürfen. Er geht ohne zuzuhören in Abwehrstellung und so kommen nur Verletzungen, die es nur noch schlimmer machen.

Damit ihr da noch was retten könnt, muss er aber mitmachen. Dafür muss er aber wissen, wie es um dich steht, wie ernst die Sache ist. Ihr müsst quasi bei null wieder anfangen.

Rede mit ihm also in Ruhe und ohne Vorwürfe nochmal. Vielleicht ist er dann zugänglicher? Frage ihn, ob er mit dir zusammen bleiben und es ändern will. Sage ihm, dass es so nicht weiter gehen wird, weil du unglücklich bist.

Und wenn er wirklich nicht weiß, was er tun soll, dann führe seine Hand. Ist schon klar, dass es frustrierend ist, eine "Lehrstunde" abzuhalten, aber anders geht es nicht.

gyus


Ich hab den Thread gelesen.

Und ich "befriedige" meine Freundin überhaupt nicht.

Ich nenne es "Sex haben".

Aber wenn ich mit meiner Freundin Stress habe, dann habe ich auch keinen Sex.

überlege dir in Ruhe, ob es dir wert ist, daran zu arbeiten

Das ist ein guter Tip.

Es geht hier doch um eine Partnerschaft.

Also überleg dir, was DU tun kannst.

Und wenn dir die Partnerschaft dafür nicht genug wert ist, dann lass es halt.

Aber tut nicht so, als hättest du irgendwelche "Ansprüche" die du "durchsetzen" musst.

Wenn ER das so sehen würde, würdest du dir doch auch an den Kopf fassen...

Idnesx_B


gus

also fasst du sie vorher auch nicht an,oder wie ist das zu verstehen?

ist sex haben nicht auch befriedigen?(ich habe es als synonym für streicheln verwendet)

wäre mir die partnerschaft nicht so viel wert,wäre ich schon längst weg.

h}elix] pomatia


doch erst muss er seine hand unterhalb meines bauchnabels wandern lassen...

Du musst erstmal einsehen, dass sich so von alleine nichts verändern wird, auch nicht von einem Tag auf den nächsten.

Damit ihr euren Sex verbessern könnt, müsst ihr als Erstes an eurer Kommunikation arbeiten.

Wie schon geschrieben, viel Zeit und Geduld wird es brauchen. Die "leichtere" Lösung wäre die Trennung.

L(abbygixrl


ist sex haben nicht auch befriedigen?

zumindest sollte eine bereitschaft vorhanden sein auf den anderen einzugehn, und zwar ohne daß man 10 mal ne extraeinladung aussprechen muß.

bei dir konnte ich das rauslesen, bei deinem freund leider nicht

DVanceriYnthexdark


Ich finde, sie hat mehr als genug getan.

Klar sorgen weitere Vorwürfe, oder auch "nur" Reden für weiteren Druck bei ihm. Sie müsste ihn also erst mal in Ruhe lassen. Aber ist das dann noch ne Partnerschaft? ich würde sagen: Nein. War es je eine? Das kann sie nur selber definieren. Warst du am Anfang zufrieden, Ines, auch sexuell? Voll zufrieden?

Wie gesagt, ich finde, es reicht schon lange, sie hat viel zu viel getan. Darüber zu diskutieren, dass es evtl. falsch war, was sie getan hat, (seit wann ist reden falsch?), ist müssig. Es ist nun mal passiert. Und so kanns nicht weiter gehen.

Also entweder Trennung oder ganz was anderes machen, d.h. ihn in Ruhe lassen, ihn von selbst kommen lassen. Obs was bringt, weiß keiner.

Mir wäre es das nicht wert, angesichts dieser Vorgeschichte.

I>nes)_B


am anfang ging es ehrlich gesagt noch weniger.aber da war es ihm noch unangenehm.wenns heute passiert ignoriert er es (und somit auch mich) einfach.

naja,ich denke ich werde mal ne nacht drüber schlafen und den freitag abwarten.aber ich halte euch auf dem laufenden :)D

vielen dank für die vielen antworten und dass ihr mir zugehört und versucht habt,eine lösung zu finden!@:)

d"er !vom Mxars


Also an Deiner Stelle hätt ich mir schon längtst einen anderen gesucht. hätte die Schnauze längst voll. Wir Männer leiden weil wir oft nicht den Partner haben, der auch mal selbst agiert. Meist ist es genau das Gegenteil. Mann ist offensiv und die Frau hat einfach keine Lust, solche Fälle wie bei Dir und allgemein solche Frauen sollte einfach mehr geben. @:) *:)

A"nuHbisxI


Das erinnert mich sehr an meine beste Freundin. Sie sieht gut aus und erhält viel Zuspruch aus der Männerwelt. Tja, und dann ist da ihr Freund. Sex haben sie teilweise mal alle drei Wochen und sie muss praktisch immer den Anfang machen. Von ihm kommt kaum etwas. Will sie über das Thema reden, blockt er ab. Sie hat sogar letzens einen Brief geschrieben, in dem sie ihm ihre gefühle offenbart hat. Sein Kommentar:"Das bilde sie sich alles ein."

Ich als Außenstehende kann nur den Kopf schütteln. Sie macht sich dermaßen abhängig von ihm und ordnet sich ihm unter in diesem Bereich. Sobald sie mal Sex hatten, redet sie sich ein, dass ja alles besser werde und er "so lieb" sei.

Was ich damit sagen will: Du bist kein Einzelfall. Ich denke, wenn ich meine Freundin beobachte, dass nur Ehrlichkeit und Konsequenz helfen. Wenn er sich wie ein Idiot benimmt, dann soll er eben ein, zwei Wochen einmal in Ruhe allein (!) darüber nachdenken, ohne dass die Freundin immer wieder ankommt und letztendlich tut, was er will. Auf Dauer geht man bzw. frau kaputt, wenn man auf seine eigenen Wuensche verzichtet.

Bei meinem Freund und mir hatte es auch gekriselt, weil er keine Ruecksicht nehmen wollte. Nach langer Zeit bin ich mit Sack und Pack ausgezogen und habe ihm klar gemacht, dass er sich in nächster Zeit überlegen darf, ob er eine Beziehung mit mir haben will. Und wenn er diese will, dann nicht mehr so wie bisher. Es hat geklappt.

gkus


... %-|

ohne dass die Freundin immer wieder ankommt und letztendlich tut, was er will.

Irgendwie seltsam. Dieser Beitrag könnte, mit winzigen Änderungen auch in einem Thread wie "Mein Freund will dauernd Sex, aber mir macht es keinen Spaß" stehen.

Hat ER denn "seinen Spaß auf ihre Kosten"?

Offenbar HAT er ja was an IHR auszusetzen und sagt das sogar.

Aber sie will ja nur darüber reden, warum er keinen Sex mit ihr will...

%-|

Keine Rede von "auf ihn zugehen".

Keine Fragen, WAS ihn vielleicht stört, WAS er lieber anders hätte.

Forderungen.

Mädels..., stellt euch doch bitte EINMAL vor, daß ein Mann sich EUCH gegenüber so verhalten würde.

Und wenn ihr das ok fändet...

dann sucht euch so einen.

Sollte nicht allzuschwer zu finden sein. Von DER Sorte sind noch haufenweise frei. 8-)

D@an3c`eriGnthedarxk


Na, sie geht doch andauernd auf ihn zu. Sie bläst ihn doch ständig. Hätte ich längst gestrichen :-o

ich finde, die beiden passen nicht. Und ich finde auch nicht, dass Menschen, die sich den Sex nicht schönreden wollen, die schlechteren Menschen sind. Man kann sich Sex nicht schönreden. Man kann nur gemeinsam dran arbeiten, wenn eine Basis da ist. Und die sehe ich hier nicht.

AYnubi{sxI


@gus

scheinbar lesen wir beide etwas Unterschiedliches aus ihren Beiträgen heraus und daher kann ich deinen Beitrag nur wenig nachvollziehen (vielleicht liegt es auch an der Uhrzeit?).

L,abbmygixrl


Keine Rede von "auf ihn zugehen".

Keine Fragen, WAS ihn vielleicht stört, WAS er lieber anders hätte.

Forderungen.

ähhmm..., sorry aber die TE hat doch immer wieder versucht mit ihm zu reden, auch was ihn stört usw...

antwort: es liegt nicht an dir.

ja, und jetzt ??? ?? %-|

Aen`ubixsI


kann das von dancerinthedark nur unterschreiben.

D2ancer<int,hedark


Ach ja, ich vergaß: Er steht unter Druck, er kann nicht sagen, was er gerne anders hätte ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH