» »

Quietschfreie Betten?

Mkexi28x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Hat jemand zufällig Erfahrung, ob es Betten gibt, die auch auf "dynamische Belastungen" getestet werden?

Heute werden die ja auf jeden Mist hin überprüft. Aber gibt es auch welche, die das Prädikat "Hält auch den härtesten Fick aus" haben?

Klar, nicht so direkt... ;-) Aber irgendwo muß es doch auch eine Konstruktion geben, bei der nicht sämtliche Hausbewohner denken, daß eine Abrissbirne am Werk ist.

Früher war mir das relativ wurscht, aber seit mein Kleiner (5J) JEDESMAL wach wird wenn wir zu Gange sind, geht's mir auf die Nerven. Die Zimmertür ist zwar abgeschlossen, aber bei mir geht die Lust absolut flöten, wenn's an der Klinke rüttelt.

Abgesehen davon fühle ich mich wie im billigsten "Eis am Stiel"-Film, wenn jede Bewegung von bescheuerten Geräuschen begleitet wird >:( . Muß dann immer an den Dicken denken, der bei einem seiner Zufallsficks vom Lover der Dame überrascht und durchs ganze Haus geprügelt wird.

Am Anfang sind die Betten eigentlich immer OK. Aber nach 'ner gewissen Zeit fängt's dann an.

Was macht Ihr? Schrauben nachziehen?

Welche Konstruktion ist am Besten? Holzbett?, Stahlrahmen? Wasserbett?

Antworten
Ppandu


Einfach einen guten Holzlattenrost für Latexmatratzen direkt auf den Teppichboden legen. Das ergibt dann so etwas ähnlich Flaches wie ein Futonbett und ist völlig quietschfrei. Wenn es sehr heftig zugeht, knallt man evtl. mal geräuschvoll mit den Latten bis auf den tragenden Mittelholm durch. Eine nachträgliche dicke Polsterung desselben behebt auch dieses Problem.

Voraussetzung um mit dieser Konstruktion glücklich zu werden, sind allerdings imho keine zu kalten Räume unter dem Schlafzimmer und ein Teppichboden. Zudem sollte man unbedingt jeden Morgen Kopf und Fußteil des Rosts anheben, um die Matratze zu belüften. Sonst entsteht bald unter der Matratze eine feuchte müffelnde Höhle.

Für Fesselspiele lassen sich übrigens problemlos Schlaufen an den Ecken des Rosts anbringen.

Jfus|t Mex 78


Ein Wasserbett bietet sich da evtl. an. Kann halt je nach Beruhigsfrad u.U. auch sehr anstrengend werden, da das Bett natürlich auch Stösse gewollter Art abfedert. Aber Wasser quitscht definitv nicht :-)

Eine Alternative wäre ein Bettsystem, wie z.B. das von "swissflex". Ist aber wohl eher eine Qualitäts- und damit Kostenfrage. Wobei ein federndes - also nicht-starres - Gestell aus Holz und Metall wohl immer eine gewisse Instabilität und damit Neigung zum Quietschen haben wird.

LXia'n-Jlilxl


also, unser schalfzimmer hat eine ziemliche stange geld gekostet... aber es zeigt, dass sich qualität einfach auszahlt. unser bett gibt auch nach zehn jahren erfreulicherweise kein einziges geräusch von sich.

das ist alleine deshalb schon gut, weil unsere damals kleinen kinder inzwischen in der pubertät sind und wir deren fantasie nicht unnötig beflügeln wollen. ;-D

u|hux2


Wäre auch sehr dankbar

für Ratschläge gegen quietschende Betten. Ein bisschen ignoriert man schon. Aber wenn dann das Quietschen lauter ist als das Lustgestöhn und jeder Stoß von einem kräftigen "fietsch" begleitet wird, dann kann das ganz schön abtörnen. :-/

Im Bett meiner Guten machen wir's schon gar nicht mehr, weil es da noch schlimmer ist. Mein eigenes habe ich an den Stoßkanten (wo Längs- und Querteile zusammen laufen) mal gefettet. Hat auch was gebracht. Aber leider nur für 14 Tage :°(

Wenn mir einer ein Fabrikat mit Quietschfrei- Garantie anbieten würde, bekämen unsere alten Betten sehr schnell die Axt zu spüren. :-o

sLtv


Die Lösung ist simpel...

kauft euch im Baumarkt selbstklebendes sog. Gleitband mit Silikon oder Teflonbeschichtung und klebt dieses auf die Verbindungsstellen am Bettgestell. Statt lautes Quietschen gibts nur noch leises Gleiten :p>

sXtxv


Und bei dieser Gelegenheit solltet ihr

gleich noch Sitz und Zustand der Verbindungsbeschläge prüfen. Ein bisschen festziehen oder neu einleimen kann sich lohnen... Ich habs doch schon immer gesagt: Nur ein Schreiner (Tischler) kann eine Frau wirklich glücklich machen...

P&aultaPunxkt


ALso Leute, habe da nen super Tip von nem Hausmeister aus dem Bordell, einfach ein altes Spannbettlacken durchs Lattenrost "fädeln". Keine Ahnung wie ichs anders schreiben soll. Hoffe es hat jeder so verstanden.....wenn nicht einfcah nochmal nachfragen per PN. :-)

aHllocaMtinxg


Bei meinem alten Holzbett hab ich zwischen jeglichen Verbindungsschlitzen selbstklebendes Filz angebracht und von Zeit zu Zeit ziehe ich sämtliche Schrauben nach.

s#tv


Bei meinem alten Holzbett hab ich zwischen jeglichen Verbindungsschlitzen selbstklebendes Filz angebracht

Filz ist auf lange Dauer gesehen nicht so geeignet, weil zu weich. Die Verbindung, die eigentlich möglichst fest sein sollte, bekommt dadurch "Spiel" und leiert dadurch noch schneller aus. Harte Materialien (Kunststoffe) sind desshalb für solche Anwendungen besser geeignet. Generell tritt ein "Quietschen" vor allem dann auf, wenn zwei gleiche Materialien aufeinander reiben, also Holz auf Holz oder Stahl auf Stahl. Eine "Zwischenlage" aus (hartem) Kunststoff löst dieses Problem meist

hMolygMhost


ich hab ein ganz billiges metallbett von ikea , 100euro und nen spottbilliges lattenrost.

das quietscht ü b e r h a u p t nicht.

im gegensatz zum meinen vorherigen , sauteuren holzbett.

lg

holy

C+hickeenh;unterx1


wenn das Bett quietscht...

..dann eben NICHT im Bett ficken, saondern wo anders! Es gibt ja soviele geeignete Plaetze! 8-)

LG @:)

sxtv


ich hab ein ganz billiges metallbett von ikea, 100euro und nen spottbilliges lattenrost.

das quietscht ü b e r h a u p t nicht.

im gegensatz zum meinen vorherigen, sauteuren holzbett

Da muss ich dir Recht geben, das ist gut möglich (ungern, da Planer in einer schweizerischen Möbelfabrik!). Ist konstruktiv bedingt, formschlüssige Verbindungen sind für Bettgestelle besser geeignet als kraftschlüssige Verbindungen. Und diese formschlüssigen Verbindungen sind in Stahl viel einfacher herzustellen als in Holzwerkstoffen, leider :°(

aHllocaVting


@stv

wouw, wenn ich demnächst "Holzprobleme" habe wende ich mich an dich.Daumen hoch :)^

s=p0


hm

doof ist auch wenn sich das bett bewegt und dann irgendwann immer gegen die wand "knallt" :/ auf teppich sicher nicht so das problem

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH