» »

Gibt's das wirklich: Studentinnen, die anschaffen gehen?

d$anikelO-81 hat die Diskussion gestartet


Meint ihr, das gibt es wirklich, ganz normale (bitte nicht falsch verstehen...) Studentinnen, die ihrem Studium ernsthaft nachgehen und nebenbei als Prostituierte arbeiten ?

Antworten
S3p;ecOp7MP5SxD5


mach doch mal ne Umfrage...

Klar, irgendwo wird es schon so Leute geben. Gibt a fast alles...

d)anielr-81


Dieser Thread sollte auch so eine Art Umfrage sein. Kerle dürfen sich natürlich auch zu Wort melden.

DJer klein4e Prxinz


Warum nicht?

Sind Studentinnen andere Menschen als Nichtstudentinnen? Trotzdem, allzu oft wird es vermutlich nicht vorkommen, aber es wird schon welche geben.

Grüße vom kleinen Prinzen

a@llcaxn


So etwas gibt es bestimmt.

Aber du willst sicher eine Adresse haben, oda ???

d:anielX-81


Anlass meiner Frage: In einem meiner Seminare in Soziologie dachte ich bei der Einschreibung ich wäre beim Bocktest

D5er $kleinez Pr<inxz


Na ja, am Semesterende kriegste dafür den Bockschein ;-D so what?

Grüße vom kleinen Prinzen

dManiAel-x81


In vielen Studiengängen sind doch die Schlampen in der Mehrheit.

J\ack>aroo


die eine Prostituierte bei der ich bisher war hat mir glaubhaft erzählt hat, dass sie Grafikdesign studiert.

Bei den kommenden Studiengebühren gibts wahrscheinlich bald noch mehr die das machen.

dIanidel-8x1


Ich wollte mich auch zum Grafiker ausbilden lassen. War mir dann aber

doch zu unsicher. Was soll ich damit machen, wenn der Graf erstmal tot ist ?

e9loamar


den sohn ficken ;-D

JyonEJoe


Bei den kommenden Studiengebühren gibts wahrscheinlich bald noch mehr die das machen.

Wenn sich die Ischen neuerdings zu fein zu sind kellnern zu gehen dann wünsch ich ihnen mal so richtig fette, ungewaschene, stinkende besoffene Kerle als Freier...

l=ove/angxel


Das gibt es sicher,denn in es gibt so gut wie alles....

Nur kennen tu ich keinen...also was mein Studium betrifft bzw.wüßte es nich!! Aber klar erzählt man auch net jedem...

*:)

Mfonik6a6x5


Ich kannte eine, aber ich würde es nicht als anschaffen gehen bezeichnen. Sie hatte Affären. Und die ließ sie sich bezahlen, sie meinte, sie wäre ja blöd, es kostenlos zu machen. Aber sie stellte es mir gegenüber so dar, als ob sie es so oder so machen würde. Vielleicht, weil sie es nicht wirklich zugeben wollte, dass sie es nur dem Geld wegen macht. Kann ich nicht beurteilen.

t<r6au m art


ist doch gut, solang sie ihren Körper nicht jedem her gibt. Nebenbei gut Kohle machen, Spaß haben und auch noch Kontakte knüpfen. Obwohl, das Ansehen sinkt wohl eher, wenn man sowas macht. Besser, man poppt mit dem Prof und er schleust einen dafür durch die Prüfung oder so.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH