» »

Gibt's das wirklich: Studentinnen, die anschaffen gehen?

M]upf!eTrl a.xD.


@Tonkha

Hm? Mupferl, wie meinstn das?

Daß sich ein Studium als Zeitvergeudung erweisen kann! ;-)

a;risabfari


Meine Deutsch Leistungskurslehrerin hat im Studium auch als Hostess gearbeitet. Bei der Frankfurter Buchmesse wurde ihr dabei mal zur Übernachtung ein Zimmer im Puff zugewiesen und es gab bei den Messen wo sie war wohl einige Anfragen von betuchten Herren für gesellschaftliche Begleitung abends: Essen, Kino, Oper, usw. . Das hat sie soweit auch angenommen. Da wurde aber meistens im Vorfeld abgeklärt, dass es sehr enge Grenzen für das ganze gab.

lNeron}ardXo4x0


eine gute freundin von meiner frau und mir hat vor 2 jahren, als sie vor der entscheidung stand, ihren lebensstandard (besonders reisen) einzuschränken oder einen zusatzverdienst zu suchen, bei einem hostessenservice angeheuert. der kunde bezahlt bei der firma für die begleitung, die firma rechnet monatlich mit ihr ab. was über die begleitung hinausgeht, will die firma garnicht wissen. wenn der kunde interesse äussert, entscheidet die frau selbst, ob sie mit ihm schläft und zu welchem preis. sie sagt jedenfalls, dass sie mit der situation happy ist - mit unsympathen muss sie nicht schlafen und es waren unter ihren kunden auch tolle männer, an die sie sonst nicht gekommen wäre und bei denen ihr orgasmus nicht gespielt war.

was studentinnen anbetrifft: nur ein geringer prozentsatz der huren, die als "studentinnen" inserieren, werden auch welche sein. während meines studiums kannte ich aber eine kommilitonin, die stundenweise im puff arbeitete. wenn man geld braucht bei entsprechender eigener einstellung schnell an geld zu kommen, das studenten/innen bekanntlich mweist nicht allzu üppig haben.

schwerer für mich nachvollziebar ist ein fall der vor ca. 2 jahren in meinem damaligern wohnort in der presse war: eine lehrerin hat sich regelmäßig abends für ein paar stunden in einem puff geld dazuverdient. das ging lange gut. aufgeflogen ist sie erst, als sie es zu bunt getrieben hat. der nebenverdienst war bald mehr als das eigene gehalt. sie konnte den hals( bzw. was andres) nicht voll genug kriegen, schob immer mal wieder krankheitstage ein, an denen sie anschaffen ging. als sie sich dann erst einen , dann einen weiteren monat krankschreiben liess, wurde der arbeitgeber misstrauisch, auch weil sie kerngesund aussah, wenn ihr mal ein kollege begegnete. man liess sie beschatten und ertappte sie an ihrer nebenarbeitsstelle.

wenn es schon lehrerinnen in dem ältesten gewerbe der welt gibt, was dann wohl sonst noch?

hiabarxi


der deutschlehrerin

wurde auf der buchmesse ein zimmer im puff zugewiesen? was ist denn das für ein puff, was zimmer zum übernachten vermietet.

lGeonaLrdo4x0


@habari

puffs vermieten im allgemeinen keine zimmer, aber aus erfahrung kann ich dir sagen, dass man da leicht in was reingeraten kann.

ich habe, als berufsanfänger mit extrem wenig geld bei einem kongress nicht das teure tagungshotel gebucht, sondern aus dem hotelverzeichnis das billigste gewählt. es war ziemlich laut, türenschlagen und sonstiger lärm bis in die frühen morgenstunden.

als ich das gegenüber einem teilnehmer, der aus dem ort kam, erwähnte, grinste der - ich hatte mich in einem stundenhotel eingemietet., die huren und ihre freier waren die erklärung für den krach.

zum thema zurück: warum sollte es ausgeschlossen sein, dass eine studentin als hure nebenbei geld verdient?

beate leopold zitiert in ihrem artikel in dem katalog zur hamburger ausstellung "sexarbeit" ergebnisse aus 2 studien. danach hatten von den huren

- 15-16% keinen schulabschluss

- 4-16 % hauptschulabschluss

- 30-44% mittlere reife

- 17-22% fachhochschulreife/abitur

und von den letzteren werden doch wohl einige auch tatsächlich ein studium beginnen und währenddeseen dazuvberdienen , oder wie in dem von mir geschilderten fall, nach dem studium, als hure arbeiten.

hqabaari


------

naja, ein stundenhotel und ein puff sind ja zwei verschiedene sachen. ich habe auch schon ein zimmer im formula 1 gemietet und wir sind dann nach 3 stunden gegangen. in dem fall war das dann auch ein stundenhotel :)^ aber im ernst, ich kann mir schlecht vorstellen, daß ein bordel zimmer an normale gäste vermietet, die nur übernachten wollen.

CprazyElexni


Klar gibts die, sonst hätt ich damals nicht meinen Thread aufgemacht, "zu Aldi oder auf den Strich"-ist doch klar, wo da dann die Präferenzen liegen.

B*litCzkxid


Witzig. Ich glaub ja, dass das eher eine Männerfantasie ist. Genau wie die Mädels von Teenboat oder Madthumbs-Teens auch keine "barely legal bitches" sind. Das sind einfach Frauen, die jung aussehen. Ich seh mit Zöpfchen und ohne Schminke auch nicht so alt aus wie ich bin. Und mein Süßer mag das auch schon mal, wenn man so ein bißchen kindchenhaft aussieht beim ficken...

Ist halt für viele Männer nett, dass sie da eine intelligente junge Frau (später mal Hosenanzugträgerin und hochnäsig) im Puff unter sich haben und die muss tun, was sie wollen. Ist genau wie Sekretärinnen oder Krankenschwester spielen...alles Bedienberufe, wo sich der unterdrückte Mann mal stark fühlen darf. Als Eroberer. Oder eben als Unterdrücker.

h_abaxri


blitzkid

es gibt sie. wir haben auch eine die ihr abitur noch macht.

Cdraz'yl,eni


Blitzkid

Was hast du gegen Hosenanzüge?

SKtIeve /O.


@ Leni

sonst hätt ich damals nicht meinen Thread aufgemacht, "zu Aldi oder auf den Strich"

Gibt es den noch? Habe versucht ihn zu finden...

t.eildzeibtro~ckstyar8x5


Ich könnte mir sogar vorstellen, dass sich mit Prostitution in Fachbereichen wie Physik oder Maschinenbau damit ein kleines Vermögen verdienen lässt^^ Bin selbst Maschbaustudent an einer Fachhochschule mit einer Frauenquote von sage und schreibe Null(!!!) Prozent in meinem Semester!

lNustmounxster


solche studiengänge wie teilzeitrockstars sollten mit frauen per quote im rahmen der gleichberechtigung zwangsbesetzt werden ;-D

uh, und bei den informatikern ists auch ganz schön böse

hm, dieses "ich war jung und brauchte das geld" überlegung. löl. wir sind doch hier nicht in osteuropa

@:)

CFraz*ylxeni


Steve

Der muß irgendwo in den Weiten des Archivs sein

Cbrazy0lexni


Erst heute gehört: in Frankreich gehen immer mehr Studentinnen auf den Strich, weil sie sich sonst ihr Studium nicht mehr leisten können

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH