» »

Freund ist schlecht im Bett

D9ancer'inthedxark


Just Me, ich meinte das ganz allgemein, alle hier betreffend. Und: "Ansonsten zufrieden" - bei dem, was der von sich gibt? Der ist doch sexuell total unreif, da ist doch gar nichts.

Ein toller Typ ist das. Sagt seiner Freundin, dass er irgendwann das Interesse an jeder Frau verliert.

andererseits beklagt er noch nie guten Sex gehabt zu haben? Wie soll das gehen, wenn er so schnell das Interesse verliert?

Sie weiß nicht ob er ihr fremdgeht.

ohne Worte :-o

Er schafft es nicht sie zu befriedigen, weil er nicht will. Hauptsache er hat seinen Spaß. Er schaut in den Fernseher anstatt in ihre Augen! Ganz toller Kerl, klingt nach großer Liebe...

ebenfalls ohne Worte.

Zwar alles erklärbar, ich kenne solches Verhalten von vielen Männern, aber: Beziehungsfähig ist das nicht.

Ein Jahr Zeit ist viel zu viel.

Jaust ~Me k78


@ Dancer...

Mag Alles sein, aber nur die eigene Erfahrung macht doch bekanntlich klug. Du hast das halt schon mehrfach hinter dir - sie glaubt noch an das Gute im Mann. Evtl. wird sie enttäuscht, evtl. nicht.

Ich möchte jedenfalls Niemand einreden, seine Beziehung aufzugeben, wenn er selbst noch eine Chance sieht und zufrieden ist. Ob ich oder Du unter diesen Umständen zufrieden wären, tut doch eigentllich Nichts zur Sache.

A*ppleGCakxe


Just Me 78

Oh, es gibt mehrere Gründe warum man mit jemandem zusammen bleibt, obwohl man nicht 100% glücklich ist... Gewohnheit, Angst vor dem Alleinsein, usw. Und manchmal merkt man erst nach einer Beziehung, dass man vielleicht gar nicht wirklich glücklich war. Sowas kommt vor...

Das muss jeder selbst wissen, so sind ja auch für jeden unterschiedliche Dinge unterschiedlich wichtig in einer Beziehung. Es gibt Männer, die trennen sich von der Frau, weil sie keine Domina für ihn spielen will. Alles regelbar? Manchmal gehen Vorlieben und Neigungen eben auseinander... Er hat ein grundsätzlich anderes Bild von Sex als sie.

Genug davon, wie gesagt, das muss jeder selbst wissen...

A*ppHleCxake


Just Me 78

Ich möchte jedenfalls Niemand einreden, seine Beziehung aufzugeben, wenn er selbst noch eine Chance sieht und zufrieden ist.

Ich möchte auch niemandem was einreden, um Gottes Willen! Wenn das so rüberkam tut es mir leid. Ich wollte nur erzählen, dass es mir ähnlich ging und wie das bei mir geendet hat.

Ob ich oder Du unter diesen Umständen zufrieden wären, tut doch eigentllich Nichts zur Sache.

Das ist so nicht richtig, es wurde doch nach unserer Meinung gefragt! Ihr letzter Satz in ihrem ersten Posting:

Habe echt schon dran gedacht die Beziehung zu beenden. weil ich auf Dauer so unbefriedigt nicht leben kann. Aber ist das ein Grund eine beziehung, in der ich ansonsten glücklich bin, zu beenden?! Was meint ihr?

Sie hat doch selbst schon an Trennung gedacht, so abwegig ist das alles doch gar nicht! Und wir haben einfach nur unsere Meinung gesagt. Dazu ist ein Forum da...

DOancergint4hedaxrk


Genau. Ich möchte ihr auch nichts einreden. Sie muss schon selber wissen, was sie tut. Ich sagte nur, dass ich solch ein Verhalten kenne, und wie ich es finde, und dazu ist ein forum doch wohl da. Was sie tut, wird sie selbst entscheiden.

JJust =MBe 7x8


@ AppleCake

Eben, das muss Jeder selbst wissen. Dann überlassen wir diese Entscheidung doch einfach ihr. Ihm eine Chance zu geben, sein Verhalten zu ändern, kann doch nicht falsch sein. Dazu gehört aber erstmal, das Problem direkt anzusprechen.

Ich habe ja auch keine Ahnung, was er für ein Problem hat. Vielleicht hat bisher einfach keine Frau auch nur den Versuch unternommen, ihn aus seiner Pornowelt zurück ins normale Leben zu holen. Das kann's auch nicht sein, dass man sich in einer Beziehung so gar nicht um den Partner bemüht.

eMinintgenda8nxt


Sie ist mit ihm 1 Jahr zusammen. Ein Jahr zuviel. Warum beklagt sie sich? Bei mir wäre nach 1 Woche Schluss. Reden half ja wohl nicht und Männer ändern sich nie. Das das die Mädels nicht begreifen können.

JsusEtf Me x78


@ AppleCake

Ich möchte auch niemandem was einreden, um Gottes Willen! Wenn das so rüberkam tut es mir leid. Ich wollte nur erzählen, dass es mir ähnlich ging und wie das bei mir geendet hat.

Aber Du hast erst gar nicht mit ihm über deine Unzufriedenheit gesprochen. Ich finde einfach, so Etwas gehört angesprochen. Evtl. wäre deine Beziehung ganz anders verlaufen, wenn Du es mit ihm gesprochen hättest. Ich weis, wie man drauf ist, wenn man sexuell unzufrieden ist.

Und natürlich hat sie nach Meinungen gefragt. Aber an dem Punkt, an dem sie sich entschieden hat, das Thema nun endlich direkt anzusprechen und sich dieses Verhalten nicht mehr länger gefallen zu lassen, kommt die Empfehlung, sich zu trennen, bzw. das Infargestelle ihrer Beziehung, reichlich unpassend.

@ einintendant

Liess nochmal richtig.

JRust Mex 78


Warum kann man denn hier seine Beiträge nicht editieren? In 10 Minuten wäre so eine Funktion gemacht. Grrrr. Sorry, ich weis, ist "off topic".

Dmanceorint$hedarxk


Reden nützt höchstwahrscheinlich nichts bei jemand, der sich jahrelang so "eingefahren" hat in seinem Sexualverhalten - ich stimme einintendant voll und ganz zu. Und wenn sie es schon ein Jahr mitgemacht hat, sehe ich da völlig schwarz. Sicher gehört sowas angesprochen, aber am Anfang einer Beziehung.

Jqust NMe 7x8


@ Dancerinthedark

Na, dann bleibt ja nur noch die Trennung übrig. Männer sind ja alle gleich, gell. Was hat man dir bloss angetan?

Dhance2ri)nthhedarxk


ich denke, ich habe deutlich ausgedrückt, was ich meine, Just Me. Auch wenn dir meine Erfahrungen nicht gefallen, hast du keinen Grund für persönliche Anfeindungen. :(v

Jxust( Me 7x8


Wo siehst Du denn eine persönliche Anfeindung? In der Frage, was man dir angetan hat? Das würde ich wirklich gerne wissen. So schlecht ist diese Welt bei weitem nicht, dass man den jeglichen Glauben und Hoffnung verlieren muss.

"Alle" Männer über einen Kamm zu scheren, empfinde ich eher als persönliche Anfeindung, zumindest gehöre ich auch zu dieser Spezies und darf mich damit angesprochen fühlen.

e/inint(endxant


Just me 68

Ich hab schon richtig gelesen. Der ändert sich nicht. Da hilft kein Reden.

fyltamex06


Es ist ja manchmal auch anders mit ihm. Aber nur dann, wenn er es sich halt mal ein paar Tage nicht selbst gemacht hat. Er sagt der Orgasmus mit mir ist dann die Belohnung dafür, dass er es sein gelassen hat.

Werde erstmal versuchen nochmal richtig mit ihm zu reden.

weiß aber ehrlich gesagt gar nicht, wie das mit ihm wieder werden könnte.

Ich sehe ihn nä Woche wieder. Mal schauen was bei rauskommt.

Ich habe schonmal Andeutungen gemacht (nach dem sex,weil ich sauer war), dass ich gehen werde wenn es sich nicht ändert. Jetzt fühlt er sich natürlich noch mehr unter Druck gesetzt. Ich glaube er denkt auch selbst von sich, dass er schlecht im Bett ist und setzt sich selbst unter Druck.

Tut mir ja auch leid, dass ich so unzufrieden bin, aber was soll ich machen. Bin richtig sauer geworden in letzter Zeit immer nach dem Sex, ist ja auch irgenwie scheisse von mir, aber ich kann dann halt nicht anders,weil es mich so unzufrieden macht in letzter zeit.

Ich denke er versucht sein bestes. Aber er kann es irgendwie nicht.

werde es trotzdem ein letztes mal versuchen. habe schon gedacht, vielleicht ist es besser für uns, wenn wir erstmal gar keinen sex mehr haben, um den druck etwas wegzunehmen.

habe die hoffnung noch nicht aufgegeben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH