» »

Angst bei und vor sexueller Erregung,

D<anceriInthendark


Haira, wenn ich aufstehen würde, wenn es mir kommt, würde mir genau dasselbe passieren, Beine weg etc pp. Nur, dass ich eben diese Art des O kenne, und deshalb keine Angst hätte und gar nicht auf die Idee kommen würde, aufzustehen ;-D

das ist der einzige Unterschied.

Nein, es muss einem dabei nicht vorher schwindelig sein. Überleg doch mal bitte: Du kommst, und GLEICHZEITIG stehst du auf ??? ja, bitte, was soll denn dann passieren im Körper? Soll der sich freuen? Du brauchst keine Angst vor ner Ohnmacht zu haben, du stehst ja auch dann normalerweise nicht auf, oder? Und wenn du das Gefühl kennst, brauchst du auch keine Angst zu haben, sondern kannst es genießen. Wie Kitsune schreibt.

WEnn du einfach mal "Hand anlegst", passiert ja auch nur das, was du willst - was soll denn dann weiter passieren? wenns unangenehm wird, hörst du auf - und BLEIBST LIEGEN ;-D

G-Punkt: Informiere dich mal. Buchtipp: E. und M. Zadra: Hingabe und Ekstase - der G-Punkt und das Geheimnis der weiblichen Sexualität.

Es sind einige ausführliche Erfahrungsbeschreibungen drin, die teilweise der deinen ähneln.

Knaur-verlag.

Den GPunkt kann man auch das Hintertürchen stimulieren, das nur am Rand.

HCairxa


dancerinthedark,

wenn ich da den G-Punkt erwischt habe, verstehe ich nicht wieso man ihn so gerne finden will. Ich habe ja aufgehört damit, weil mir dieses Gefühl zuerst für ein paar Sekunden gefiel, dann aber sehr intensiv und unangenehm wurde. Und dann erschrak ich mich, weil mein Herz so irre schlug. Weiß nicht mal ob es schnell klopfte oder nur "seltsam". Das ging alles so schnell auf einmal, so exakt erinnere ich mich nicht mehr dran.

Stehen in dem Buch auch Erfahrungen mit Angst davor drin? Oder bin ich die einzige die so reagiert?

Du sagst wenn ich einfach mal "Hand anlege", passiert nur was ich will. Das hatte ich in der Juninacht auch gedacht, bis dann eben das passierte, was mir heute diese Angst eingebrockt hat.

Wenn das wirklich der G-Punkt war, will ich ihm nie wieder "begegnen".

Angst vor ner Ohnmacht habe ich auch beim Liegen. Das man sich da so sehr hineinsteigern kann, dass das Herz zu doll rast zb. und man dann bewusstlos wird.

Wenn man den G-Punkt auch anal stimmulieren kann ist es also völlig normal wenn ich Lust habe, dass ich dort einen Druck spüre? Das ist mir vorher dann wohl noch nie so bewusst geworden, wenn ich dort einen Druck hatte.

D(ancferibnt hepdark


Haira,

genau erinnere ich mich nicht mehr an das Buch, aber es stehen ähnliche Dinge drin; dass es eben nicht immer nur lustvoll ist, sondern auch schon mal beunruhigend, intensiv, seltsam; eben weil es ungewohnt ist für die Beteiligten. Allerdings schildern die Frauen in dem Buch Erfahrungen bei der Massage, d.h. der Partner war immer dabei, d.h. auch: Sie waren nicht alleine, wurden evtl. aufgefangen, falls es ihnen unangenehm wurde.

Deine Angst kam wohl weil du es nicht kanntest (jetzt kennst du es ja, brauchst keine Angst mehr zu haben) UND weil du alleine warst UND weil du dann auch noc aufgestanden bist.

Du sagst wenn ich einfach mal "Hand anlege", passiert nur was ich will. Das hatte ich in der Juninacht auch gedacht, bis dann eben das passierte, was mir heute diese Angst eingebrockt hat.

ja, aber jetzt kennst du es ja. Und du bleibst liegen. Es kann ja gar nichts mehr passieren.

Wenn ich mich anal stimuliere, hab ich da auch Druck ;-D ... aber eher Lustdruck. Mir ist es nicht unangenehm; bei dir überwiegt die Angst.

Ich rate dir wirklich, deinen Körper mal genauer kennenzulernen, damit du diese Angst verlierst.

Hjaira


dancerinthedark,

ich habe mal bei Wikipedia nachgeschaut. Wo sich der G-Punkt befindet. Und ich muss staunen wie schlecht ich die Anatomie der Frau kenne.

[[http://www.tagessau.de/images/uploads/g-punkt-a-punkt.png]]

Genau an dieser Stelle war das auch gewesen, was ich berührt habe. Der Frauenarzt sagte mir da läge die Harnröhre, die beim Sex von innen stimuliert würde.

Das kannte ich vorher wirklich nicht und es machte mir gewaltig Angst.

dass es eben nicht immer nur lustvoll ist, sondern auch schon mal beunruhigend, intensiv, seltsam; eben weil es ungewohnt ist für die Beteiligten.

Mal dumm nachgefragt. Passieren kann da ja nichts bei wenn man diese Stelle nochmals erwischt, oder? Weil ich wohl zu den Personen gehöre, die das als unangenehm und beunruhigend empfinden. Wobei es schön anfing, aber hässlich weiter ging.

Wenn ich mich anal stimuliere, hab ich da auch Druck ... aber eher Lustdruck. Mir ist es nicht unangenehm; bei dir überwiegt die Angst.

Lustdruck kannte ich vor dem Erlebnis auch. Aber nun hab ich den Druck dort ohne Stimulation. Das irritiert mich. Ob das eine "Aufforderung" ist mal wieder sexuell tätig zu werden?

KyiWtsu`ne


Hattest du keine Angst bekommen als du diesen intensiven Orgasmus hattest?

nein, das nicht-ich war überrascht, überwältigt-hab darauf aber eher mit staunen und faszination reagiert-wie nach einer heftigen achterbahnfahrt-so nach dem Motto "Whooow, wasa war das denn?"

Was hast du in der Zeit gemacht als du nicht mehr sicher gehen und stehen konntest?

mich über das komische kribbeln in meinen beinen amüsiert, und dann bin ich einfach weitergegangen ;-)

wenn ich die zeit dazu habe, bleib ich aber einfach nur liegen, komme von diesem "wahnsinns-trip" wieder runter, und warte, bis mein körper sich von diesem erdbeben wieder ganz erholt hat

Was waren das für Schwellungen? Dabei oder noch innerhalb der beiden Stunden danach?

währenddessen und recht lange danach. die klitoris ist ja das quvalent zum penis, ihre anteile reichen ja noch weit in die scheide hhinein-und wie ein männliches glied hat auch die klitoris schwellkörper-und wie das nunmal die eigenschaft von schwellkörpern ist, füllen die sich bei erregung mit blut, werden hart, schwellen an-wird man dann nicht 100% befriedigt, bleibt diese errektion recht lange erhalten-und das ist unangenehm-das ist dann nämlich das von dir beschriebene druckgefühl, auch auf die harnröhre. desweiteren zieht sich bei erregung der äussere ring der scheide zusammen-das kann dann auch den gesässbereich miteinbeziehen-dieses "kneifen im po" kenne ich auch von mir, das ist wie ein krampf....

alles, was du beschreibst, sind symptome nicht abgebauter, körperlicher anspannung-du hast angst vor dem kontrollverlust, angst vor den gewalten, die deinen körper beim o durchströmen- aber das ist ein teufelskreis- solche "mörderorgasmen" die einen körperlich völlig auslaugen, kriegt man nämlich nur, wenn man sich sehr, sehr weit hochtreiben muss, bevor man ausgipfelt. je intensiver die stimulation, je grösser der wiederstand gegen den moment, wo sich alles bewusste abschaltet und man einfach nur kommt, je grösser da die hemmschwelle, desto gewaltvoller wird ein orgasmus über einen hineinbrechen, wenn es dann so weit kommt. oder man unterdrückt ihn, was dann aber zur folge hat, dass sich die ganzen erregungsanzeichen nur sehr langsam abbauen-weil der vorgang, so wie er von der natur vorgesehen war, eben nicht "vernünftig zuende gebracht wurde"

was du lernen musst, ist, dich nicht gegen deinen körper zu wehren, dich einfach fallen zu lassen-die natur hat sich schon was dabei gedacht, als sie das sexualverhalten erfunden hat-das ist eigentlich ein körpereigenes belohnungssystem, da werden jede menge netter stoffe wie serotinin, oxytocin und endorphin ausgeschüttet, das ist gut für herz-kreislauf, das immunsystem, das allgemeine wohlbefinden, die paarbindung, schmerzlinderung und die allgemeine zufriedenheit ;-)

was deine weiteren ängste angeht: ein gesunder mensch (also keiner, der zb ne akute herzkranzgefäss-verstopfung hat) kann beim sex nicht sterben-es sei denn, man spiel mit sauerstoffabschnürung rum- das ist wieder so ne sache-der begattungsakt ist notwendig, also hält jeder körper den auch aus-würde man beim sex ins gras beissenh, wäre die menschheit längst ausgestorben.

<Ich rate dir daher, dich einmal ausführlich mit den nüchternen fakten zur sexualität auseinanderzusetzen-was passiert bei beginnender erregung, was passiert beim orgasmus-die ganzen physiologischen, biochemischen prozesse-denn wenn du weisst, was dabei in deinem körper vorgeht, dann kannst du diesen vorgängen auch trauen-dann ist es nicht mehr unbekannt und beängstigend, sondern alles erklärbar und ganz harmlos

und was das mit den schwachen beinen angeht: kreislauf, jepp. da versackt das blut ein wenig-beim o werden nämlich scheide und uterus richtig durchspült-und das fehlt dann naderswo. das ist aber gar nicht so schlimm, man sollte seinem körper da einfach nur ne ruhige erholungspause gönnen....

War das nach SB oder Sex mit einem Partner?

partnersex mit hilsmittel (Dildo) ich selber bin gar nicht in der lage, mich so heftig zu stimulieren

DwanceriCnthQedaJrk


Haira,

Und ich muss staunen wie schlecht ich die Anatomie der Frau kenne...

Genau an dieser Stelle war das auch gewesen, was ich berührt habe. Der Frauenarzt sagte mir da läge die Harnröhre, die beim Sex von innen stimuliert würde.

Das kannte ich vorher wirklich nicht und es machte mir gewaltig Angst.

dass es eben nicht immer nur lustvoll ist, sondern auch schon mal beunruhigend, intensiv, seltsam; eben weil es ungewohnt ist für die Beteiligten.

sag ich ja die ganze Zeit. Information ist alles.

Mal dumm nachgefragt. Passieren kann da ja nichts bei wenn man diese Stelle nochmals erwischt, oder? Weil ich wohl zu den Personen gehöre, die das als unangenehm und beunruhigend empfinden. Wobei es schön anfing, aber hässlich weiter ging.

kann nix passieren. DU hast es "hässlich" interpretiert. Weil du es nicht kanntest.

Dancer:

Wenn ich mich anal stimuliere, hab ich da auch Druck... aber eher Lustdruck. Mir ist es nicht unangenehm; bei dir überwiegt die Angst.

Lustdruck kannte ich vor dem Erlebnis auch. Aber nun hab ich den Druck dort ohne Stimulation. Das irritiert mich. Ob das eine "Aufforderung" ist mal wieder sexuell tätig zu werden?

unbedingt ;-D

D8ancerint4heodxark


Kitsune: :)^

Ich finde es nur erstaunlich, dass sehr viele Ärzte diese Zusammenhänge nicht wissen. Diese Zusammenhänge bezüglich Druck, der sich da aufbaut, auch über längere Zeit, und wie der eben abzubauen ist ;-D

K#itsuxne


lies mal das hier: [[http://www2.hu-berlin.de/sexology/ATLAS_DE/html/die_vier_phasen_der_sexuellen_1.html]]

So, und nun noch von mir eine "kleine geschichte zum Mutmachen"

Ich kenne viele der Dinge, von denen du erzählst, aus eigener Erfahrung-beiweitem nicht so krass, und mit sehr viel weniger offensichtlicher Angst verbunden, aber auch ich hab massive Probleme, mich einfach nur fallenzulassen, und auch für mich war in sachen Sex häufig mein Körper mein Feind-oder mein geist ein Feind des Körpers-wie auch immer. Orgasmen waren hart umkämpft, von daher heftig und meist nicht wirklich angenehm- wie du sagtest- spannungsgefühl, zittrige knie, der Körper verweigert den gewohnten gehorsam.

Nun hab ich vor kurzem einen Tag erlebt, an dem ich einfach nur die Seele hab baumeln lassen, und meinen Körper verwöhnt habe-ich stundenlag baden, saunen, massieren-ein sinnliches, entspannendes vergnügen- danach gings auf ein Konzert, bisschen Alkohol, tanzen-dampf ablassen, enthemmen. In dieser Nach habe ich das Bett eines ganz wunderbaren unbekannten geteilt-wir haben uns langsam angenähert-ich habe ihm Lust bereitet, er danach mir-alles ganz locker und unverkrampft, ohne angst, sich einfach nur treiben lassen-dieser mann hat mich vielleicht drei Minuten lang sanft zwischen den beinen massiert-und dann als ich meinte, es wäre gemein, eine frau auf der schwelle zum höhepunkt zu halten meinte er ruhig, als wäre es das selbstverständlichste aauf der welt "dann lass dichg fallen und komm"-was soll ich sagen, kurze zeit später hatte ich einen-noch dazu sehr feuchten-Orgasmus- und der war einfach nur angenehm und wunderschön. mir gin es danach einfach nur prächtig, ich fühhlte mich zutiefst zufrieden, entspannt, meine lust hatte ihren gipfel erreicht und ging dann langsam, sanft, zurück. weit und breit kein unangenehmes körpergefühl, kein herzrasen, keine schwäche, einfach nur wärme und entspannung.

So kann es auch gehen, aber nur, wenn man seine Lust nicht als feind sieht, den es zu bekämpfen gilt, sondern als mittel, einen auf engelsflügen in einen wahren höhenrausch zu treiben

Hra)ira


Das ist alles sehr interessant und beruhigend zu lesen. Den Link habe ich mir gespeichert. Habe einen Bekannten am Telefon und werde mir das alles morgen konzentrierter durchlesen. Ich hoffe ich werde die Nacht gut überstehen. Anders als die letzten drei Nächte. Ich bedanke mich herzlichst für die Kommentare und hoffe sie helfen mir anhaltend. Wenn nicht sitze ich sofort morgen wieder hier und schreibe. Ich hoffe ihr seid dann auch noch da. Viiiiiiiiiiiiiielen lieben Dank an euch alle. Bis morgen *:)

s5uko


@Haira

Nein wirklich, das belastet mich ungeheuer, darum fand ich den Kommentar von Suko nicht wirklich nett.

sorry haira..!

ich bin überzeugt, dass du nicht in "lebensgefahr" bist. mir kommt´s so vor als hättest du den tollsten orgasmus deines lebens unterdrückt- der körper verlangt aber noch immer (oder gerade deshalb) nach befriedigung...

wenn du wirklich angst vorm sterben hast, dann geh zum arzt und lass dich nicht von uns "hobby-sexualpsycholgen" volllabern...

und kann es sein, dass du ein bissl überreagierst... :-/

ujhux2


Ich habe ja aufgehört damit, weil mir dieses Gefühl zuerst für ein paar Sekunden gefiel, dann aber sehr intensiv und unangenehm wurde.

Du hättest weiter machen sollen. Dann hätte sich die Spannung sicher gelöst. Denn auch wenn suko anfangs ein wenig ironisch war, hat er doch damit

mir kommt´s so vor als hättest du den tollsten orgasmus deines lebens unterdrückt- der körper verlangt aber noch immer (oder gerade deshalb) nach befriedigung...

vollkommen recht.

Und dann erschrak ich mich, weil mein Herz so irre schlug.

Es gibt Tage, da fehlt mir jegliche körperliche Ausarbeitung oder sportliche Anstrengung. Wenn ich dann abends mit meiner Frau GV habe, bringe ich den Puls zum Rasen wie sonst den ganzen Tag über nicht. Das dürfte bei Frauen nicht wesentlich anders sein, und auch bei Sb nicht.

Mal noch einen Vergleich: Wenn du im offenen Meer badest und dich erwischt eine ordentliche Welle - ja was dann? Versuchst du Boden unter den Füßen zu behalten/ zu bekommen, dann wird's unangenehm. Du schwimmst nicht richtig, kannst aber auch nicht richtig stehen, wahrscheinlich schluckst du jede Menge Salzwasser. Wenn du dich dagegen von der Welle tragen lässt, hast du einfach ein schönes Gefühl, so schwebend und leicht. Und irgendwann landest du schon wieder.

H[ai{ra


Hallo Suko

und kann es sein, dass du ein bissl überreagierst...

Ja das kann durchaus sein. Aber ich konnte das halt nicht beurteilen, weil ich so was noch nicht erlebt habe und es eben nicht als den tollsten Orgasmus empfunden habe. Fällt mir sogar jetzt schwer zu glauben, dass es was schönes werden wollte an dem Abend. Darum habe ich hier gepostet, weil ich mir wirklich große Sorgen machte. Und es half hier zu schreiben. Ich hatte Ruhe letzte Nacht. Konnte ein- und durchschlafen ohne dieses Gefühl. Es ist nicht 100% verschwunden, aber es ist erträglich. Vielleicht weil mich die vielen Kommentare hier beruhigt haben.

Hallo uhu2,

das mit dem Puls, bzw. Blutdruck hat mir mal ein Arz erzählt. Zwar in einem anderen Zusammenhang, aber ich habe mich damit auch versucht die Tage über zu beruhigen. Das man beim Orgasmus teilweise einen Blutdruck an die 400 haben kann. Und das sei nicht schädlich, weil es eben nicht langanhaltend sei, sondern nur für die Dauer des Orgasmus.

Aber ich bin aus dem ganzen Sexuellen so lange raus, bin seit fast sechs Jahren Single, dass ich bestimmt einfach nur noch unsicher bin und unerfahren wie am Anfang. Und was man nicht kennt, kann einem schon mal Angst machen. Bei mir ist das in den letzten Monaten auf jeden Fall so.

Ich werde mir die ganzen Beiträge ausdrucken und in Ruhe noch mal durchlesen. Und wenn ich wieder Angst davor bekomme, kann ich sie sofort wieder lesen, um mich zu beruhigen :-)

Liebe Grüße

uihu2


Aber ich bin aus dem ganzen Sexuellen so lange raus,

Jein.

Zwar sechs Jahre ohne Partner. Aber du hast doch Sb gemacht. Die rein körperlichen Reaktinen beim O (Erhöhung von Pulsschlag, Atemfrequenz, die Spasmen, eventuell Hitzegefühl) sind bei Sb nicht anders als bei GV, OV oder was weiß ich was.

Ich will dir das Leben ohne Partner nicht schön reden. Aber nutz doch die Zeit einfach, deinen Körper und seine Reaktionen zu erforschen. Und sei eingedenk, was Suko anfangs eigentlich sagen wollte: Tot umgefallen ist dabei noch keine/r.

HIai~ra


Hallo uhu2,

Ich will dir das Leben ohne Partner nicht schön reden. Aber nutz doch die Zeit einfach, deinen Körper und seine Reaktionen zu erforschen.

Wenn ich mal wieder ein bißchen mehr Mut habe werde ich vielleicht mal wieder machen. Aber noch traue ich mich einfach nicht.

Liebe Grüße

K;its}unxe


ich würde einfach langsam damit anfangen-baden, dich streicheln, Dinge tun, die einfach nur "schön" sind, ohne dabei gleich allzu sehr erregen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH