» »

Mann kennengelernt, mit 21 noch jungfrau

ZUotte_lbabexr


mein Letzter freund war mir 35 noch Jungmann, na und, er wußte sehr gut wie alles funktioniert |-o

Najaaaaa, es gab durch aus noch eine Menge án Grundlagenwissen zu erwerben. ;-)

So hatte ich z.B. noch nicht einmal entfernte Vorstellung davon wie verdammt geil Achselschweiß eigentlich machen kann - hätte ich nicht mit gerechnet.

Und auch hatte ich keinerlei Vorstellung davon, in welche entfernten Gefilde es einen verschlägt, wie sehr es es Weltflucht und inneres Gleichgweicht bedeuten kann, wenn man sein Gesicht in das wohlig-wärmende Wallen wogender Weiblichkeit vergräbt. ;-)

Insofern war vielleicht technisches Theoriewissen vorhanden - das Erleben der Praxis aber ist ein gaaaaaanz anderes Thema. :-)

V(agTabunpdin


@Lola

Also wenn Du auf der Suche nach einer richtigen Partnerschaft bist, dann würde ich die Finger davon lassen. Ich finde 21 zwar auch etwas spät aber darum gehts ja jetzt nicht. Dieser junge Mann wird sich wohl (hoffentlich) noch ordentlich die Hörner abstoßen müssen. Wenn man erstmal Blut geleckt hat, dann möchte man ja nicht unbedingt beim ersten Menschen "hängenbleiben" mit dem man Sex hatte. Und es wäre ja auch nur vernünftig, wenn er erstmal wie ein Schmetterling von Blume zu Blume flattert, um zu erleben, wie süß der Nektar der Lust doch schmecken kann ;-D

Reizt Dich jedoch überwiegend das Abenteuer, dann würde ich nicht lange überlegen. In Deinem Alter hatte ich auch mal das "Vergnügen" mit einem Jungmann. Rein technisch gesehen war es für die Tonne (was ja auch bei Profis vorkommt *g*) aber seine Begeisterung und Aufregung hatte schon etwas Rührendes an sich. Und ich gehe mal davon aus, dass er mich nie so ganz vergessen wird, da wir ja alle immer mal wieder an unser allererstes Mal zurückdenken. Heute müsste ich das aber nicht mehr haben...

Mein derzeitiger Lover hatte auch noch nicht soooo viele Frauen, ist aber wohl sowas wie ein Naturtalent ;-) Ich bin begeistert...

Ich denke schon, dass es unkomplizierter ist, wenn man als Teenie seine ersten sexuellen Erfahrungen macht. Da ist das alles noch lockerer und spannender. Je älter man wird, desto größer wird der Druck, diesen "Makel" loszuwerden. Und der Argumentation, dass alle Teenies zu dusselig zum Verhüten sind und schwanger werden, kann ich nicht folgen. Das klingt für mich eher wieder mal wie das typische "Schön-Reden" des "Makels" von einem verkrampften Jungmann...

Entspannte Grüße...

die Vagabundin

T2omBuki0ldexr


@Vagabundin

Wenn man erstmal Blut geleckt hat, dann möchte man ja nicht unbedingt beim ersten Menschen "hängenbleiben" mit dem man Sex hatte.

Warum? Meinst du nicht, dass es reichlich Paare gibt wo zumindest einer das 1. Mal mit dem anderen hatte und die seit Jahren glücklich zusammen sind? Oder sogar Paare die gemeinsam das 1. Mal hatten und noch nach Jahren zusammen sind?

Und ist es den unbedingt von nöten sich "die Hörner abstoßen" zu müssen?

Würde mich sowieso mal interessieren: Wer hier ist denn noch nach Jahren mit seinem "1. Mal" zusammen?

TomB.

V}aga6bunwdLin


@Tom:

Eben, das meine ich ja.

Niemand könnte diesem jungen Kerl einen Vorwurf machen, wenn er sich ein paar Mal mit Lola vergnügt und dann weiterzieht. Ich würde das ziemlich normal und gesund finden... Ich wollte Lola ja nur darauf hinweisen, dass sie das in ihre Überlegungen einbeziehen sollte. Ohja, ich kenne einige, die ihre Sandkastenliebe (und somit auch ihre Premieren-Partner) geheiratet haben... Ein Teil ist heute noch (mehr oder weniger) glücklich und ein anderer Teil hat sich eben getrennt.

Und die Phase des "Hörnerabstoßens" haben doch wohl fast alle Männer irgendwann - jedenfalls die, die ich bislang so kennengelernt habe. Ich halte das für einen normalen Entwicklungsprozess. Bei Frauen geschieht das ja auch häufig, jedoch erst ab Anfang/Mitte 30. Das wird dann aber nicht "Hörner abstoßen" genannt, sondern "Einfordern und Ausleben einer erfüllenden, unverklemmten Sexualität"... Ich bin in dieser Phase gerade mitten drin und das könnte von mir aus die nächsten 100 Jahre so weitergehen... aber das ist ja schon wieder am Thema vorbeigeschossen ;-) sorry.

Gruß die Vagabundin

O5berkNekxs


Also ganz ehrlich, bei einigen Kommentaren hier könnte man meinen, Sex sei leidenschaftsloser, gefühlskalter Leistungssport! Ich glaube, wenn das Gefühl stimmt (ob es bei Lola so ist, vermag ich nicht zu beurteilen), dann wird das schon klappen! Und wenn er nicht wissen sollte, wo die Klitoris ist, ja, dann zeig sie ihm eben - ist ja auch nicht so ein Akt!

Die Frage ist, ob es Dir bei der Geschichte nur um sexuelle Befriedigung oder um diesen Mann als Ganzes (der im ersten Falle sicher nicht viel von Dir hätte) geht...

O]ber4kte*kxs


oh, ah, Gedankenstrudel - ich hab, ohne es zu merken, in der Anrede gewechselt; bitte nachsichtig sein und/oder überlesen! Danke!

ZGotutelxbaer


Ich denke schon, dass es unkomplizierter ist, wenn man als Teenie seine ersten sexuellen Erfahrungen macht. Da ist das alles noch lockerer und spannender. Je älter man wird, desto größer wird der Druck, diesen "Makel" loszuwerden.

Nö, so war das ganz und gar nicht. Sie war sehr einfühlsam, und es war überhaupt kein Druck dahinter. Wenn überhaupt, dann kam er von ihr. ;-D

Und was das Hörnerabstoßen angeht: Aus dem Alter bin ich ja eigentlich schon raus. Nun, genutzt hat es der Beziehung leider auch nichts: Sie hat gerade schluss gemacht...

Ändert aber nichts daran, dass wir beide - zumindest zeitweise - eine sehr erfüllte Sexualität hatten...

d}ertxypmuichavel


@Lola87

Also ich finde das echt nicht so sympatisch von dir, das du deshalb jetzt nicht weiß ob du mit ihm was anfangen könntest. Manche fangen halt nun einmal später an.

Ich hatte auch erst mit 20 meine ersten Erfahrungen. Aber wenn ich bedenke, wie oft die Frau Sex wollte, kann ich so schlecht nicht gewesen sein. Und was heißt du bist sehr fordernd beim Sex? Ich hatte auch mal eine, die sehr fordernd und schon sehr erfahren war. Letztendlich war sie aber das schlechteste, was ich je im Bett hatte.

Von der Erfahrung hängt sowas nicht unbedingt ab. Wenn einer schon mit 10 Frauen Sex hatte, es aber immer gleich nach dem Schema "mach die Beine breit und ich poppe dich durch" lief, ist die Erfahrung auch nichts wert. Ich finde, davon hängt das echt nicht ab. Und so ungewöhnlich ist eine 21jährige Jungfrau nun auch wieder nicht.

Deine Bedenken kann ich echt nicht nachvollziehen. Ich würde nie so denken.

.SJu:lianCa:raxx.


Ich finds sowas von furchtbar, dass jetzt die ganzen ewigen Jungmänner daher kommen und meinen groß auf die moralische Keule hauen zu müssen, nur weil eine Frau daher kommt, die Zweifel anmeldet, ob an einem Verhältnis zu einem Jungmann dessen Alters gut wäre.

[Unsinnige und beleidigende Spekulationen durch die Moderation gelöscht]

Deswegen braucht man da noch lange nicht andauernd wiederholen wie blöd man es findet, wenn eine Frau sich darüber Gedanken macht.

Ahkarxia


Hi lola87

Hab jetzt nur deinen Beitrag gelesen und nicht die der anderen.

Ich kann dich gut verstehen und das selbe "Problem" hatte ich auch. Ich kann da nicht klagen. Mein damaliger Freund war 21 und noch Jungmann, das erste Mal war etwas - naja, keine Ahnung - anders, da er schlaff gemacht hat, aber die anderen Male waren klasse. Du musst dem Mann eigentlich nicht sagen, wo was ist, da finden die ganz von alleine. Zumindest die meisten!!

Was du magst und was nicht, das musst du auch einem Erfahrenen mann sagen, denn selbst der kann keine Gedanken lesen. Ich selber finde es viel besser, einen Jungmann zu haben, als einen der schon unmengen Frauen hatte. Klar der hat mehr Erfahrungen, aber darauf kommt es nicht an. Mir hat es bis jetzt immer Spaß gemacht einen Jungmann zu entjungfern.

Ich hab denen beim ersten Mal immer es so machen lassen, wie sie wollten, und ihnen dann nach und nach mehr zugetraut, was Stellungen und so angeht.

Ich kann nur sagen, das solche Männer, meistens eine Beziehung mehr schätzen als die Machos. Wobei das teils auch unterschiedlich ist. Ich denke du solltest dir da keine Gedanken machen, das wird alles schon.

Das einzigste was ich nicht empfehlen würde ist einen One-Night-Stand. Das wäre doch sehr verletzend.

DMonS'wxan


und da auch sex hatte und was das angeht sehr aufgeschlossen bin aber auch forrdernt bin, weiß ich nicht wenn ich ihn näher kennenlerne ob ein unerfahrener mann mich befriedigen kann,

Unerfahren wird er ja wohl nur die ersten paar Male sein, danach wird er zwangsläufig mehr und mehr Erfahrung ansammeln. Wenn du dir dazu zu bequem und zu gut bist, ihn an deiner Erfahrung teilhaben zu lassen: Dann lass es besser.

einerseits finde ich es gut andererseits hab ich angst davon ihm erklären zu müssen wo die klitoris ist und den die ganzen sachen,

Hier stellt sich mir die Frage was bedauernswerter ist: Daß der Junge mit 21 noch keinen Sex hatte oder daß du nach 2 Beziehungen nicht in der Lage bist einem Mann zu zeigen wo du's am liebsten hast.

ja klar muss man einem neuen mann sagen was man gern mag, aber doch nicht ganz bei null anfangen...

Nicht doch: Das hast du doch nicht nötig! (sarcasm off)

-oFleurx-


.JulianCarax.

Kann das so unterschreiben :)^ :)^

.pJulieanCagrax.


Fleur

Kann das so unterschreiben

@:)

f5yZnn)ja'rd


Die "besten" Beiträge können wohl wie folgt zusammengefasst werden:

Wer mit 21 nicht auf eine jahrelange Sexerfahrung zurückblicken kann, ist nicht normal. Die Schädigung kann körperlicher und / oder auch psychischer Natur sein - darüber wäre im Einzelnen noch zu diskutieren. Frauen, die mit Jungmännern Sex hatten, brauchen sowas heute im Grunde nicht mehr. Soviel dazu. {:(

Aber was tun mit diesen armen Geschöpfen? Ich denke Rübennase hat hier den richtigen Lösungsansatz gefunden: Diese Männer müssen von Frauen wie Lady [...] hart rangenommen und für's Leben da draussen (also für ihr 1. Mal) fit gemacht werden - und zwar zu Boden, zu Wasser und natürlich in der Luft! :)^

Moderne Frauen haben sich erfahrene Sexgötter redlich verdient und haben es nicht nötig, Jungmännern Nachhilfe zu geben, die weder Ein- noch Ausgang finden. In Frollein [...] Sex-Bootcamp trennt sich dann nach hartem Auswahlverfahren die Spreu vom Weizen: Nur die Harten kommen letztlich in den Garten - in diesem Fall nach einer eingehenden Prüfung durch Lady [...]. Mit einer guten Abschlussnote und Zukunftsprognose können sich die angehenden Altmänner dann bei den Frauen bewerben - eine 1 in der mündlichen Abschlussprüfung sollte es aber mindestens sein!

Viel Erfolg wünscht Fynnjard

PS: Fortsetzung folgt ggf. in der Rubrik "Psychologie"

f(ynnHjaxrd


PS: Bei der Erstellung meines ironischen Beitrags habe ich nicht darauf geachtet, dass ein Name in diesem Thread schon vorkommt. Diese Person ist definitiv nicht gemeint. Sorry, falls sich jemand irrtümlich angesprochen fühlt.

Vielleicht sollte ich auf Ironie zukünftig ganz verzichten um Missverständnisse zu vermeiden und statt dessen ganz einfach darauf hinweisen, dass Leistungsdruck - ganz gleich welcher Art - unsere Gesellschaft letztlich nicht besser machen wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH