» »

Mann kennengelernt, mit 21 noch jungfrau

BJergst/eiger x78


Julian

Deine erste zitierte Aussage lautet gesamthaft

Und warum kam es noch nicht dazu? Tja, bin ich jetzt wieder der gemeine und fiese "vögelnde Mensch", der euch das Kontra bietet und euch vorhält, dass nicht immer die bösen anderen Menschen dran schuld sind, sondern vorallem diejenigen Jungmänner selbst?

Das heisst doch zusammenfagasst, dass eben nicht die anderen schuld sind, sondern die JM selbst. Oder wolltst du hier etwas anderes sagen?

.vJulibanCHarVax.


Gegenfrage: Was bringt dir das, bei anderen eine "Schuld" festzustellen, aufgrund derer du noch Jungmann bist?

S,. wavllisixi


hm...

Es juckt doch kein Schwein, ob jemand schon gepoppt hat, sondern warum ist man (n) denn Jungmann?

Das ist eine Frage die ich in Ordnung fände. Wenn soweit gedacht werden würde wärs ok, aber es wird oft eben schon vorher dichtgemacht. Eine Dame aus dem RL hat mir das bestätigt nachdem ich sie mit der Offenbarung dass ich noch Jungmann bin geschockt habe. "Erzähl das lieber nicht, das schreckt ab." Und zwar schon bevor sich die Damen überlegt haben, ob, und welche psychologischen Gründe da wohl dahinterstehen.

Aus Provokationsgründen dreh ich den Spieß jetzt um - Ich stell jetzt einfach mal eine ganz boshafte Vermutung in den Raum ;-D :

Der Charakter des JM kann eigentlich kaum der Grund für solche Zweifel sein, denn wenn man eine Beziehung schon in Betracht zieht, kennt man den Menschen doch schon ein wenig.

Die Frauen die ob der Erkenntnis des JM-Daseins zu zweiflen beginnen, sind einfach bequem und (haha - jetzt kommts) ihrerseits verklemmt. Sie sehen sich nämlich in der unangenehmen Aufgabe zu formulieren und zu zeigen was sexuell gefällt.

Letzter Absatz ist natürlich ziemlich zweifelhaft, obwohl ich denke dass es ab und zu zutrifft. Was ich damit sagen will: Pauschalisierung geht selten gut. Das richtet sich an beide Diskussionsfronten. Ich fühle nämlich in beiden einen gewissen Teil an Wahrheiten. Es ist eben nicht normal auf die 30 zuzugehen und noch Jungmann zu sein und die Frage "Warum?" ist durchaus berechtigt, nur wird die Frage eben gar nicht erst gestellt.

Ein verwandtes Thema, der entgegengesetzten Richtung, ist unter diesem unscheinbaren Threadtitel verborgen: [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/272470/]]

BoerDgstekigxer 78


Ich habe nie gesagt, dass nur die anderen Schuld sind. Ich weiss sehr wohl, welche Muster dazu führen, dass man länger JM bleibt als andere. Eine Festellung dass die Schuld ausschliesslich bei anderen liegt, würde bedeuten, dass ich mich nicht zu verändern habe, da ich ja nichts falsch gemacht habe. Das ist ja offensichtlicher Quatsch.

Du hingegen sagst, dass JM selbst schuld daran ist. Allein diese Aussage stört mich nicht. Mich stört einzig die Schlussfolgerung, dass so einer für eine Frau nicht gut ist und gewisse Charaktereigenschaften aufweisen muss.

Warum weichst du eigentlich rhetorisch geschickt mir einer Gegenfrage aus?

.uJuliIanC9arax.


Du hingegen sagst, dass JM selbst schuld daran ist. Allein diese Aussage stört mich nicht. Mich stört einzig die Schlussfolgerung, dass so einer für eine Frau nicht gut ist und gewisse Charaktereigenschaften aufweisen muss.

Lustig, was nicht alles als Schlussfolgerung aus meinen simplen Sätzen erfolgt.

Warum weichst du eigentlich rhetorisch geschickt mir einer Gegenfrage aus?

Wenn du mal amerikanisches Recht mit Gerichtszulassung studierst, dann weißt du warum du das brauchst. ;-)

SrtefPfi 8x3


Es ging hier gar nicht um psychische Probleme oder was auch immer. Ihre Bedenken waren, dass der Sex schlecht ist, weil ein Mann der noch keinen Sex hatte nicht weiß wo die Klitoris ist.

Und das ist nun mal einfach Quatsch davon auszugehen ;-D

B2ergs~teigerl x78


Ich bin halt simpler Naturwissenschafter. In meiner Welt wird aufgrund von Fakten argumentiert, und das einzige was wir können, ist Vermutungen und Aussagen eindeutig zu widerlegen. Logisch beweisen (insbesondere experimentell) dass etwas so ist, können wir nicht. Juristische Argumentation ist hingegen etwas völlig anderes ;-)

F]i1anxn


s.wallisii

Die Frauen die ob der Erkenntnis des JM-Daseins zu zweiflen beginnen, sind einfach bequem und (haha - jetzt kommts) ihrerseits verklemmt. Sie sehen sich nämlich in der unangenehmen Aufgabe zu formulieren und zu zeigen was sexuell gefällt.

:)^ Interessante Aussage...sie können nicht mehr einfach mehr oder weniger passiv konsumieren, was schon an eingeübtem Verhalten seitens des Mannes da ist, sondern müssen sexuell Selbstverantwortung übernehmen...Eventuell auch die eigenen Unsicherheiten und Ängste diesbezüglich konfrontieren.

S,teff^i 8x3


Fiann

Also das ist doch nun wirklich Schmarrn. Sie hatte schon 2 Beziehungen und schon öfter Sex, da wird sie nicht nur "konsumiert" haben und Selbstverantwortung hat man immer.

Sie hat ihre Befürchtungen ja klar formuliert.

FNiaxnn


steffi

Ich bezog es nicht auf eine konkrete Person, sondern hab ein wenig verallgemeinert ;-)

s.wallisii sprach ja auch von "den Frauen"...

SMtefrfi x83


Das würd mehr Sinn machen bei unerfahrenen Frauen. Erfahrene Frauen haben eher andere Befürchtungen.

B4ergst=eiger/ 7x8


Im Prinzip haben ja Vagabundin und Julian mit den pauschalen Vorurteilen gegenüber JM angefangen. Die Frage von Lola war ja dahingehend beantwortet. Und jetzt gehts ja nicht mehr um Sex sondern um Beziehungsfähigkeit an sich und weitere Diskussionen....

.7JuliranCaxrax.


Ich sehe keinen Sinn darin, sich selbst als Jungmann zu verteidigen, indem man Frauen vorwirft verklemmt zu sein. Diese Logik muss mir jetzt doch glatt mal einer der Jungmänner hier erklären.

F@iUanRn


Ich sehe keinen Sinn darin, sich selbst als Jungmann zu verteidigen, indem man Frauen vorwirft verklemmt zu sein. Diese Logik muss mir jetzt doch glatt mal einer der Jungmänner hier erklären.

Was ist denn deine Motivation, dich samstagnachts der JM-Problematik zu widmen %-|

.RJuHlianCa=rax.


Dass mein verstauchter Fuss mich am Nachtleben teilzunehmen hindert. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH