» »

Erektion bei der Musterung

fxabi


also bei mir war es ein kerl. es war auch keine trennwand vorhanden. es wurden immer 2 leute gleichzeitig in den raum gelassen. da ich einen zwillingsbruder habe und er am selben tag gemustert wurde, war die zweite musterungsperson im raum mein bruder... also ein mögliches problem weniger ;-)

naja, der typ hat dann an meinem hoden rumgedrückt, was er genau gesucht hat weiß ich nicht. ich hatte mir eigendlich vorgenommen zu fragen, aber als ich da stand war der einziege gedanke nur noch meine hose wieder anziehen zu dürfen *g*

ich meine aber mal gehört zu haben, dass die überprüfen ob du einen leistenbruch hattest oder hast... kann das sein...?

*AjasSmixn*


Man hat außerdem das Recht darauf zu bestehen von einem Arrzt untersucht zu werden. Mein Freund meinte nämlich auch, er würe sich nicht von einer Ärztinuntersuchen lassen wollen. bei ihm war die musterung auch halb so schlimm.

Kann mir nicht vorstellen, das es irgendwas erregendes dabei gibt und außerdem geht die Genitaluntersuchung sehr schnell.

R6edhhea$d


Was...

seid ihr denn für Memmen ? ???

Besteht Ihr schön mal darauf, dass ihr von einem Arzt untersucht werdet.

Es gibt auch schwule Ärzte, was dann?

Wie oft ich schon von Frauenärzten und Frauenärztinnen untersucht wurde, aber ich werd bestimmt nicht feucht.

Wenn ich das letzte Mal auf eine Ärztin bestanden hätte, wäre ich wahrscheinlich an der Eileiterschwangerschaft gestorben, da waren nämlich auschliesslich ÄRZTE anwesend!

Und Ihr kriegt bestimmt auch keinen hoch, selbst wenn Ihr wolltet.

Was macht Ihr eigentlich bei eurer ersten Krebsvorsorge, wenn Euch der Doc ´nen Finger in den Hintern schiebt oder direkt ´nen ganzen Schlauch für die Darmspiegelung?

Dass Arzthelferinnen dabei sind ,ist doch auch normal.

Die müssen doch alles dokumentieren.

Ich hab noch nie männliche Arzthelfer gesehen, ausser im Krankenhaus, da gibt es Krankenpfleger die alles dokumentieren.

Denkt nicht soviel darüber nach, die Ärzte und deren Helfer machen das auch nicht!

;-)

MRanfrcexd


Ärztin

Ich bin 46 Jahre und war das erste mal beim Urologen, und es war eine Ärztin! Sie hat meine Vorhaut zurückgezogen meine Hoden abgetastet und natürlich habe ich obwohl ich an alles mögliche gedacht habe um mich abzulenken einen Ständer bekommen. Aber ich denke es ist doch normal oder denkt ihr jemand der sich den ganzen Tag Penise und Hoden anschaut fällt wegen einer Erektion in Ohnmacht, im Gegenteil die Ärztin sagte (oh sehr gut da sehen wir gleich das alles funktioniert!

GWotLhmog


Also, Heinz Gunnar

da musst Du unheimlich aufpassen. Die Latte bei der Musterung hat zwar zunächst den positiven Effekt, dass alle Anwesenden sofort ebenfalls sexuell erregt werden und hemmungslosen Sex mit Dir haben wollen. Andererseits kann es Dir passieren, dass Du dann in die Kompanie der sexuell Übereregbaren musst, wo das Nächtigen in der Kasernenstube zur Tortur wird. Denk' einfach an Deinen zukünftigen Spiess, der Euch jeden Morgen zusammenscheißen wird. Damit haben Generationen junger Männer sogar die Symptome der Ejaculatio präcox bekämpt. Das wirkt ...

FPrankx84


lol ... naja wenn du nen männlichen Arzt verlangst machst du dich bei der Musterung wahrscheinlich nur noch lächerlicher als mit allem andren :P

die werden dir dann wahrscheinlich eh sagen, daß du die klappe zu halten hast :D

naja musterung is kein akt ... hab mal kein schiss davor.

ps. viel peinlicher wirds wenn du die 20 kniebeuge net schaffst die du machn sollst *fg*

S?am DPavixon


So war es bei mir

Hi ihr...

Ich sach mal so: Bei mir ist die Musterung nun ziemlich genau ein Jahr und drei Wochen her und es war nichts dabei...

Ich wurde von einer ÄRZTIN untersucht, hilfe wie SCHLIMM eine Frau untersuchte mich... Sowas aber auch...

Sagt mal, was habt ihr denn eigentlich alle für einen Schiss vor dieser Musterung...? Da ist echt nix dabei...

Also bei mir lief daß wie folgt ab: Ich bekam zu meinem 17 den Bescheid, daß ich erfaßt wurde (also die Meldebehörde hat dem Kreiswehrersatzamt mitgeteilt, daß ich 17 geworden bin) Daruafhin bekam ich drei Wochen später einen brief, in dem ich angaben machen mußte von wegen was ich gerade mache (Ausbildung, Schule etc), wann ich damit fertig bin usw. Um für mich einen Termin für die Musterung bestimmen zu können, der dann letzlich möglichst nahe an dem Termin liegt, zu dem ich einberufen worden wäre...

Naja, ich habe da brav alles ausgefüllt und hingeschickt und ich hatte erstmal ruhe, da ich noch zur Schule ging. Dann bekam ich im jahre 2002 einen brief, in dem Stand, daß ich mich am 27.06.02 um 7.00 Uhr zur Musterung im KWEA einfinden solle. Super: in meinen letzten Sommerferien um 5.00 Uhr aufstehen, nur um um 7.00 Uhr gemustert zu werden.... Welch Euphorie kam da in mir auf... Da ich von Anfang an Zivi machen wollte (nd ich bin nicht schwul, FALLS mir daß hier jemand vorwerfen will...), habe ich gleich einen Antrag gestelt, um Zivi machen zu können.

Naja, es kam der Tag X, der Tag der Musterung. Also um 5.00 Uhr in den letzten Sommerferien deiner Schullaufbahn aufstehen und bis 7.00 Uhr da hin begeben. Naja, ich war um 6.45 Uhr dort anwesend und wurde freundlich begrüßt. DAME Nummer eins hat mich dann in ein Zimmer gebeten, wo ich Daten von mir nennen sollte (habe ich Führerschein, Abzeichen wie Sportler des jahres sowieso, habe ich Hobbies und wenn welche, sind die vorhandenen Daten korrekt...) Dann kam DAME Nummer zwei und hat mich zum Umkleideraum geführt, wo ich meine lange Hose gegen eine kurze getauscht habe, muß man aber nicht unbedingt machen....

So, Dann wurde ich von DAME Nummer zwei zu den ersten Tests gebeten... Sehstärke, Hörtest, Gewicht von mir, Urinprobe (und da reichen auch nur 3ml...). Dann zurück in den Wartebereich, bis ich zur Untersuchung bei FRAU Doktor gebeten wurde. DAME Nummer zwei war auch anwesend und hat schön mitgeschrieben. Die ÄRTZtin hat mich diverse Dinge gefragt (Herzinfarkt, Schrumpfniere, Krebs, Diabetis in der Familie vorhanden...? Habe ich irgendwelche Beschwerden wie Rückenleiden, Heuschnupfen, andere Allergien...)

Dann kamen die ersten, eigentlichen untersuchungen: Auf die Liege legen (welche mit frischem Papier bedeckt war) und dann entspannen, denn die Ärtztin hat meine Beine und Arme in alle möglichen Richtungen gedreht, um Beeinträchtigungen feststelen zu können. Dann wurde das erste mal mein Puls und Blutdruck gemessen und dann kamen die 20 Kniebeugen. Oh welch wunder... mein Puls war in astronomische Höhen geklettert... (Es war 7.15 Uhr und ich war im Halbschlaf...) Also der dumme Hinweis, man solle mehr Sport treiben. Dame Nummer zwei hat nach wie vor im selben Raum Protokoll geschrieben.

Dann sollte ich mich mal auf die Zehenspitzen stellen, mir mit geschlossenen Augen an die Nasenspitze fassen und mit geschlossenen Augen auf der Stelle gehen. Und dann kam der Teil der Musterung, wo der eigentlich nur bis zum handgelenk reichende Handschuh bis zum Ellenbogen gezogen wurde, nur damit er richtig sitzt. Ich sollte nun auch meine Unterhose ausziehen, die kurze hatte ich schon vorm Hinlegen ausziehen müssen...

Nun stand ich da nackt wie Gott mich geschaffen hat und meine Vorderseite zeigte richtung Dame Nummer zwei und es hat sie NULL interessiert... Sie hat KEIN einziges Mal aufgeguckt oder sich anderweitig gedreht... Sie hat also NICHTS wirklich gesehen... Nun, was kam als nächstes..? Richtig, ich sollte, während Frau Doktor mir leicht mit zwei Fingern an die Stelle zwischen Hodensack und Oberschenkel-Innen-Seite klopfte husten. (Damit guckt man glaube ich, ob man einen Leistenbruch hat, oder nicht, bin mir aber nicht sicher...) Als nächstes hat FRAU Doktor meinen Hodensack angefaßt und leicht durchgeknetet (wohl um zu gucken, ob man irgendwelchen Krampfadern oder Verhärtungen oder sonnst was hat). Und huch... Ich hatte noch immer KEINE Erektion und daß obwohl ZWEI Frauen anwesend waren und ich nackt war...

Dann kam daß, was ich als demütigstes empfunden habe: Ich sollte mich nach vorne beugen und mit meinen Händen meine Po-Backen auseinander ziehen (wohl um feststellen zu können, ob ich Hämoriden habe...). Das war auch das letzte, was die Ärtztin mit mir angestellt hat... Während dieser ganzen Untersuchung hat Frau Doktor (und bei ihr war der Name buchstäblich Programm: Frost) irgendwelchen internen Kürzel aufgesagt, um Verwendungsausschlüsse zu bennen, ob man XYZ machen darf oder nicht...

So, wieder anziehen, in den vorderen Warteraum, zurück zu Dame Nummer eins. Sie hat mir dann Kopien der Unterlagen, welche man immer bekommt, gegeben (Musterungergebnis, Bescheinigung, das man da war, mit welchem Ergebnis man Gemustert wurde, bei mir übrigens T3...) Die Dame gab mir dann auch Geld, wie es jeder bekommt der eine bestimmte Entfernung vom Wohnort zum Amt hat und damit konnte ich dann letzlich um 7.50 uhr das Gebäude nach Hause verlassen...

Da ich noch vor meiner Musterung einen Antrag auf Zivi gestellt habe, mußte ich auch diesen langwierigen Test von wegen mathematische, räumliche Vorstellung, Allgemeinbildung nicht machen...

Und wenn Frau Doktor was festgestellt hätte, weswegen ich zu einem Spezialisten hätte gehen müssen, hätte ich mir innerhalb einer Frist bei dem einen termin geben lasen müssen, und dann mit dessen Ergebnissen zurück zum Amt gemußt und die Untersuchung wäre dann erst zu ende geführt worden...

Und ich gebe euch den tipp: Geht zur Musterung, pellt euch eine kartoffel oder ein Ei drauf (nein, nicht das Ei im Sinne von Hoden) und laßt euch auch von einer frau untersuchen... Wenn ihr einen mann verlangt, dann wird der ganze Prozess nach hinten verschoben, ihr müßt ggf. ein 2tes mal viel zu früh aufstehen... Und ihr habt es dann endlich hinter euch... Und bei dem ganzen Scheiß, den die da machen wollen, werdet ihr wohl garantiert keine Erektion bekommen...

Eine kleine Storry noch von meinem bruder: er sollte sich denn dann auch nun nach vorne beugen und tat es auch... Er entspannte sich nicht, wie es die Ärztin eigentlich wollte, (er hatte die selbe wie ich erwischt gehabt,). Er sagte ihr zwar, dat dat gerade keine gute Idee von ihr sei, aber sie war nicht zu belehren... Mein Bruder entspannte ishc wie gewünscht und es machte >pfffffft< und er ließ einen fahren, wovon die Ärztin nicht begeistert war... :-o Er sagte nur noch: ich hatte Sie gewarnt... ;-D

MfG Timo

P.S.: Was für ein Luxus: Hinter Sichtschutzwände gehen zu können, um da untersucht zu werden...

P.P.S.: Seit wann wird man zu zweit ins Untersuchungszimmer gebeten...?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH