» »

Haben alleinerziehende mütter noch chancen,

u+omlo an?zi'ano


danielgba

du kannst dir sicher sein, dem ist wirklich so.

Bin ich mir aber leider doch nicht ... und zwar aus folgender Überlegung:

nehmen wir unser Beispiel mit der finanziell unabhängigen, attraktiven Frau von 30 Jahren, die vielleicht ein Kind hat ... und vergleichen ihre Chancen und Möglichkeiten mit der bereits skizzierten unattraktiven 40-Jährigen - diesmal jedoch single und koinderlos - die wirtschaftlich vielleicht mal gerade so über die Runden kommt, also kein Geld für fancy Klamotten, Clubs, Vereine, Reisen oder gesellschaftliche Aktivitäten übrig hat.

Glaubst du ernsthaft, Letztere hätte mehr Chancen, ihren Traumprinzen zu finden, weil sie kein Kind als "Klotz am Bein" hat?

deshalb kann man alle größen außer dem kind hier auch als zweitrangig betrachten.

Genau das glaube ich eben nicht ... ich bin vielmehr der Meinung, dass auch ein Kind kein ernsthaftes Hindernis ist, wenn ansonsten "die Chemie stimmt".

Bblac~k Bl aRde


gegeben alles andere von bedeutung wäre gleich: dann hat eine frau mit kind schlechtere chancen als eine ohne.

damit ist aber natürlich noch lange nicht gesagt, dass eine frau nur wegen dem kind automatisch bei allen männern an attraktivität verliert; aber eben doch bei einigen. und ich bin mir persönlich sehr sicher, dass bis weit in die 30er rein die männer, die ein fremdes kind als negativ sehen, zahlenmässig den männern, die ein fremdes kind eher als bereicherung sehen, weit überlegen sind. wenn man also marktwert als die summe der attraktivität aller menschen des gewünschten geschlechts definiert, die man potentiell haben könnte, so muss man klipp und klar sagen: ja, ein kind senkt den marktwert einer frau.

ddaniGelg4bxa


uomo anziano

Glaubst du ernsthaft, Letztere hätte mehr Chancen, ihren Traumprinzen zu finden, weil sie kein Kind als "Klotz am Bein" hat?

du hast mich offensichtlich nicht verstanden. die potentiellen partner der ersten dame(jüng, hübsch usw.) sind doch nicht die der letzteren. an die kommt die zwote sowieso nicht heran, egal ob mit oder ohne kind und logischerweise hat person a trotzdem mehr theoretische chancen als person b ohne kind. das ist wie gesasgt aber irrelevant, denn die junge muss sich mit ihres gleichen messen und da hat sie ganz klar weniger chancen, wenn sie ein kind hat und eine feste beziehung möchte.

die wahl heißt also einmal persin a(jung, hübsch blabla) mit KIND

vs

junge hübsche frau ohne kind und wie da die wahl der meisten männer aussieht sollte wohl klar sein.

Genau das glaube ich eben nicht... ich bin vielmehr der Meinung, dass auch ein Kind kein ernsthaftes Hindernis ist, wenn ansonsten "die Chemie stimmt".

doch doch, ei fremdes kind ist schon für viele männer ein ernsthaftes hindernis, auch wenn die chemie stimmt. ich kenne genug alleinerziehnde mütter die jung und hübsch sind und sich früher nicht über männerzulauf, auch für was festes beklagen konnten. jetzt wo sie ein kind haben, melden sich zwar anfangs noch genauso viele, weil sie ja noch nichts davon wissen, aber sobald das zur sprache kommt gehen sie auf abstand oder sind gleich weg.

dafür gibt es 3 gründe:

a.) junge männer(20-30) wollen oft noch gar keine kinder und haben angst um ihre freiheiten, was auch berechtigt ist.

b.) bei einem vorhanden kind ist die chance viel höher, dass die frau wieder zum ex zurück geht, als bei einer frau ohne kind und das weiß auch jeder.

c.) der wichtigste grund: es ist gegen die natur vieler tiere und auch gegen die des menschen(meist der männchen) die kinder von jemand anderen groß zu ziehen, schließlich will man sich selbst weiter verbreiten und nicht die anderen.

dlani&elxgba


Black Blade

:)^ so ist es. jedes weitere kind verringert den marktwert abermals.

Pbokarlhexld


Und da ist noch so Frage, die Männer denken, und zwar: Bin ich jetzt wirklich einer, den die liebt, oder sucht sie nur einen geeigneten Ersatz als Vater für das Kind?

Souperst0ernchexn


Solche Männer braucht das Land...lol.

Traurig, traurig...

d<an5iel]gbxa


Und da ist noch so Frage, die Männer denken, und zwar: Bin ich jetzt wirklich einer, den die liebt, oder sucht sie nur einen geeigneten Ersatz als Vater für das Kind

:)^ den punkt hab ich sogar noch vergessen.

S:upers^telrnc<hen


daniel,wie alt bist du denn?

dIaniel|g[ba


etwas älter als du.

SguperEsteDr1nNchen


okay.

uromoN anzCianxo


Supersternchen

Traurig, traurig...

Ja ... genau das hab ich auch gedacht! :-/

daniel,wie alt bist du denn?

Wenn ich eines hier im Forum gelernt habe, dann dies, dass Meinungen und Ansichten nicht notwendigerweise eine Frage des jeweiligen Alters sind ...

und nicht nur deswegen, weil es hier offenbar ne ganze Reihe echter Wunderkinder gibt, die mit 15 Jahren schon so schlau wie heute mit 30, 40 oder so waren. ;-)

d6aniel;gbxa


Traurig, traurig...

Ja ... genau das hab ich auch gedacht!

ja, aber es ist nunmal fakt. es ist auch traurig wenn jemand durch krankheite oder seinem aussehn eingeschränkt ist, aber es bringt nichts die tatsachen zu leugenen und so zu tun, als ob es ein vorteil ist.

lUenba_hexxe


Und ob das funktioniert

ich selber war lange Zeit alleine mit Zwillingen , die beide auch noch an Mukoviszidose erkrankt sind , habe vollzeit gearbeitet , war eigentlich genug beschäftigt.

Aber trotz allem hatte ich ein sehr erfülltest Sexleben ;-D

Im Grunde genommen haperte es nicht an Bewerbern ;-)

Es ist immer eine Sache wie Du selber damit umgehst , wie zufrieden Du bist mit Deiner Situation , was Du selber aus deinem Leben machst.

Bist du unzufrieden und verbittert , kannst Du selbst Kinderlos sein und dich in den Mittzwanzigern bewegen , das heißt nicht das du deswegen eine erfüllteres Sexualleben hast.

Inzwischen bin ich verheiratet und wir haben noch 2 gemeinsame Kinder und selbst wenn ich mit 4 Kindern alleine wäre würde es nicht bedeuten das ich kein Sexleben mehr hätte (ohne die Kids damit zu konfrontieren) und dann es eben langsam angehen zu lassen.

Man muss halt nur seine Frau stehen und den Männern nicht das Gefühl geben das man einen Versorger und Ersatzvater benötigt.

Wobei ich genügend Bekanntschaften hatte die gerade das als schön empfunden haben , lag vielleicht auch am Alter , die meisten bewegten sich zwischen 35 und 40.

Ich stand zu dem was ich war , tat oder auch nicht und das war letztendlich wohl das Entscheidende , auch noch eine Frau zu sein die ein LEBEN führen möchte und nicht nur den Ehemann und Vater sucht .

Gruß *:)

d<anieBlgbxa


lena_hexe

ja aber damit bist du aber die ausnahme und an den tatsachen ändert es dennoch nicht. klar kann eine frau auch mit kindern wieder einen mann und sexpartner sowieso finden, aber ihre chancen sind aus besagten gründen viel geringer, egal wie eigenständig und toll die frau sonst ist.

gibst du denn männern die wahl zwischen ein- und derselben frau einmal mit ein paar fremden kindern und einaml ohne kinder, dann werden sich 100pro alle für die zweite variante entscheiden.

l)en*a_2hexxe


Was vergessen.......

ich habe übrigens nie mit irgend etwas hinter dem Berg gehalten , sondern meine Kids gleich erwähnt .

Das zu verheimlichen ist ein ganz schlechter Start und macht keinen guten Eindruck :)^ Und das dann auch zu recht , ich als Mann würde mir dann schon verarscht vorkommen .

Warum sollte man das auch , schließlich gehört es eben zu der jeweiligen Person dazu , ich hätte niemals meine Kinder oder deren Erkrankung verschwiegen .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH