» »

Haben alleinerziehende mütter noch chancen,

R)itax173


@Tim Taler

Deine Entscheidung muss frau respektieren, ob es ihr passt oder nicht. Dafür darf man Dich nicht verurteilen.

Pjaul-elixeb


natürlich!!

haben frauen mit kindern chancen. am besten du legst gleich die karten auf den tisch. ich bin so, dass ich mir eine familie wünsche. aber wie oft wird man abgeblitzt auch von frauen die 3 kinder haben. es wäre kein problem. aber 1.85 größe und sportlich kann ich nicht bieten. dafür liebe und geborgenkeit. ihr solltet auch eure erwarungen zurückschrauben und daran denken, wer den kindern eine zukunft bietet *:)

RNita167W3


@Carmelion

Ich weiß nicht, wie Du auf das schmale Brett kommst. :-/ Entweder bist Du noch sehr jung und noch nichts wirklich erlebt, oder bist erst seit kurzem verheiratet oder verbandelt und der Himmel hängt noch voller Geigen. Hast Du Dich schon mal wirklich umgesehen in Deiner Umgebung? Offensichtlich nicht, sonst wüsstest Du, dass manche Ehen jahrelang glücklich sind, zumindest nach außen so scheinen und plötzlich, aus heiterem Himmel, geht es zur Sache und die Scheidung ist das Ende eines schönen Traums, den Du offensichtlich auch noch immer träumst.

cuara8mbxols


@ Carmelion

Ich finde dein Postig echt unschön. Sicher gibt es solche, aber da zähle ich mich nicht hinzu. Wir leibten uns, waren verheiratet und wünschten uns ein Baby, damal war es so gefühlt, so geliebt und richtig. Ich denke dafür braucht man sich nicht zu schämen, es war damals richtig und das es dann doch anderes kam wußte niemand.

c%ar]ambxols


@ Monika

Ich würde niemals das Kind gleich mit einbeziehen, es gewöhnt sich ja im besten Fall an den neuen Partner und muss sich dann wieder trennen, wenns nicht gut geht. Ich würde die neue Beziehung so gut es geht erstmal vom Kind fernhalten, auch nicht so schnell zusammen ziehen, sondern den Aspekt Familie ganz langsam angehen.

Ist das den machbar ohne Freunde und Famile, die das Kind mal nehmen? Ehrlich, sowas wird mir kaum möglich sein, bei dem knappen Freiraum und schon gar nicht eine Liebesnacht, wenn man es höchstens mal schafft wäredn des Fußballtrainings einen Kaffee zu schlürfen.

ctarambDols


Hallo Ihr Lieben

Danke ihr seit ja schon alle für mich eingetretten, Danke.

Eins muß ich aber richtigstellen, es kommt für mich nicht in Frage absolut nichtmein Kind zu verleugnen, nein. Das wird sofort aufgetischt.

DSie >Sh?anti


Carmelion hat nie behauptet dass alle alleinerziehenden Mütter nach diesem Schema leben. Aber es gibt nun mal solche Fälle. ICh kenne ebenfalls genügend die unüberlegt Kinder in die Welt setzen obwohl die Beziehung alles andere als gefestigt ist. oder noch besser: Die Beziehung ist sowieso schon in der Krise, und dann noch schnell ein Kind weil manche Frau wohl denkt, dann weniger schnell verlassen zu werden. Halte ich persönlich für unmöglich!

Was die Ausgangsfrage angeht, ich habe keine Kinder, aber mein Mann hat ein Mädchen aus erster Ehe. Ich wusste von Anfang an Bescheid. Hatte zwar auch Probleme mich damit anzufreunden aber da sie nicht bei ihm wohnt, kann ich damit leben. Das liegt aber nicht daran dass sie die Tochter einer anderen Frau ist. ICh habs generell nicht so mit Kindern.

r"otscHhoxpf


ICh habs generell nicht so mit Kindern.

wriklich nicht?

:-o

da wäre ja jetzt keiner drauf gekommen ;-D

DYie ^Sxhantxi


rotschopf

???

Das sollte nicht heißen dass ich Kinder nicht leiden kann...

cgara'mbolxs


Na sowas solls geben. Dennoch mußt du mit dem Kind ab un zu auskommen, sonst hättet ihr keine Chance.

Myaima-+Muh


hallo

heimlich testen...

hatte so nen anfang einer beziehung mit einem alleinerziehenden Vater...war wunderschön mit ihmund kind.. leider hat es nicht geklappt... finde das sehr schwierig für kinder... wenn sie sich gerade an wen gewöhnt haben und dann auf einmal keine rede mehr von ist...

für mich war das auch schwer und heute nach nem jahr vermisse ich das kind auch immer noch extrem... weiß nicht wie es dem betroffenen kind geht aber denek diese erfahrungen sind nicht gerade gut für die entwicklung und gerade auch für bindungsfähigkeit... also leiber erst wenn man relativ sicher sein kann das es wirklich passt und nicht nur traumwelt ist... alles andere irritiert alle

cyitron!yx


@ carambols

ich hatte dich jetzt auch nicht so verstanden, dass du wissen willst, ob man das kind potenziellen partnern verheimlichen soll oder nicht. dem partner muss man NATÜRLICH die karten auf den tisch legen. dein kind ist ja teil deines lebens und das siehst du ja zum glück wohl auch so.

aber wie ein paar wenigstens schon meinten, bin auch ich der meinung, dass man die kinder nicht immer gleich mit einbinden sollte. bindung, trennung, bindung, trennung, das ist für kinder höchst irritierend. aber wie carambols auch sagte: das ist schwierig, wenn man niemanden hat, der einem hilft, sich freiräume zu schaffen.

aber macht eure kinder nicht so durcheinander. die haben heutzutage schon genug anderer probleme.

cBiWtro}nyxx


vielleicht kann mans so machen, dass man den neuen, potentiellen partner mehr als mensch vorstellt, mit dem man öfter was unternimmt. dass da auf der gefühlsebene mehr läuft, dann eher später?

schwierig! denn kinder spüren das ja instinktiv schon, was hinter den kulissen abgeht.

T/ine


ich frage mich immer wieder warum soviele alleinerziehend sind...

Ich denke nicht, dass es heute so viele Alleinerziehende gibt, weil Frau verantwortungsloser mit dem Kinderkriegen umgeht als früher. Nur war es früher eben gesellschaftlich verpönt sich zu trennen bzw. es war finanziell für die Frau auch viel schwieriger. Deshalb sind viele bei ihrem Kerl in unglücklichen Beziehungen geblieben. Heute sucht Frau lieber neues Glück und das ist auch gut so. @:)

RVita1x73


@Shanti

aber da sie nicht bei ihm wohnt, kann ich damit leben

Gut dass Du dieses Problem ansprichst.

Jede Frau erwartet, dass sie trotz ihrer Kinder akzeptiert und geliebt wird. Viele Frauen, auch alleinerziehende Mütter haben aber Probleme, wenn der Mann Kinder hat, erst recht, wenn die Kinder regelmäßig zu ihrem Vater kommen oder sogar bei ihm leben.

Wo bitte ist der Unterschied. Damit wir uns nicht missverstehen. Shanti, ich möchte Dir hier nichts unterstellen, sondern die Frage allgemein in die Runde werfen.

Ich selbst habe 3 Kinder, wovon 2 schon erwachsen sind und das Haus verlassen haben. Mein Lebensgefährte hat auch 3, die bei ihren jeweiligen Müttern leben, aber regelmäßig zu Besuch kommen. Und es gibt nicht meine Kinder, deine Kinder, sondern wir haben 6 Kinder.

Mich interessiert, was andere darüber denken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH