» »

Mollig ist Trend

Cvorxa3x2


Hmm - ich finde schon, dass man Unterschiede machen sollte zwischen dem was du da gerade geschrieben hast:

Dein Worte:

atürlich ist es richtig, dass eine leistungs-schwimmerin ihrem bmi nach im oberen bereich liegen kann (vielleicht sogar im üg) und sie sieht trotzdem anders aus, als eine, die dasselbe gewicht (denselben bmi hat), aber weil sie ständig schokolade futtert und auf dem sofa liegt.

Das ist auch alles was ich möchte - Keine Pauschalaussagen wenn man einen Menschen noch nicht gesehen hat! Mehr wollte bzw. will ich nicht.

Klar kann ich pauschal sagen, dass ein Mensch mit 1,60 und 100 kg viel zu dick ist.

Aber ich glaube in den zuletzt genannten Gewichtsklassen ist es einfach individuell zu betrachten.

Mehr will ich doch gar nicht..

Ob dann jemand eher auf den sehr sehr schlanken (sehr leichten) Typ steht der keine richtige Muskulatur hat oder auf einen schlanken Menschen (der etwas schwerer ist) aber dafür geformt ist bleibt jedem selbst überlassen.

Ich persönlich kann einfach mit den sog. "Kindsfrauen" nichts anfangen - rein meine persönliche Meinung.

Irgendwo muss einfach ein Unterschied sein zwischen einem Teenager in der fortgeschrittenen Pupertät und einer erwachsenen Frau.

*Dir mal die Friedenspfeife hinhalt* ;-)

C)ora3x2


@ quatuahopandi

OK, dann in BMI Zahlen.

170 - 68 Kg >>> BMI von 23,0 (normaler Bereich)

Ohne zu berücksichtigen, dass Sport betrieben wurde.

Ich rede hier auch nicht von aufgepumpten extrem Bodybuildern.. :-/

Und Hosengrösse 38 hat auch nichts mit mollig sein zu tun, oder?

q3uat)uahopgandxi


Cora32

ich weiß gar nicht wo jetzt eigentlich dein problem ist?

hast du meinen letzten beitrag nicht gelesen.

wenn wir hier bspw. mollig mit schlank vergleichen, dann ist es klar das wir voraussetzen, das diese person dengleien körperbau usw. haben, nur mit dem unterschied das die eine mollig und die andere schlank ist. schließlich gibt es wohl geformte und halbwegs trainierte mollige und eher weniger gut proportionierte schlanke frauenkörper.

dennoch ist für viele ein femininer, leicht trainierter schlanker frauenkörper sicherlich attraktiver als derselbe körper in mollig oder auch normalgewicht.

es geht ja hier nicht darum, anhand von kilogrammangaben die gesundheit eines menschen zu bestimm, die in einem gewissen gewichtsbereich relativ unabhängig vom gewucht ist.

FJiz


cora

Denn eigentlich geht es um den Körperfettanteil und nicht um Kilos!!

Der Körperfettanteil -

aussagefähiger als das Körpergewicht

und was sagt uns das?

eine 90kg-Frau mit einem Körperfettanteil von 35% ist dick.

ine 90kg-Frau mit einem Körperfettanteil von 17% ist erstens ungesund und zweitens vermutlich Ringerin oder Gewichtheberin oder sowas. Zu dick ist sie aber ebenfalls.

Aber wenn du's gerne anders hättest:

eine 50kg-Frau mit 30% Körperfettanteil ist schlank

eine 50kg-Frau mit 20% Körperfettanteil ist schlank.

so what?

Dann geht's nur noch darum, ob die Frauen schon in einem Alter sind, wo sich ein Fehlen der Muskulatur unangenehm bemerkbar macht.

Das ist bei jungen Frauen nämlich nicht zwingend der Fall (der Vorteil der Jugend).

Da kann es durchaus sein, dass eine 20% bei gleichem Gewicht und einem Körperfettanteil von 30% noch knackiger aussieht als 35-Jährige mit einem Körperfettanteil von 23%.

Was bitte sagt jetzt also der Körperfettanteil aus?

Erwas über die Fitness und die evtl. noch etwas über die Gesundheit.

Wir reden hier aber von Optik in Abhängigkeit vom Gewicht.

Das ist was anderes.

F<iz


ach mist

es mus heißen

"Da kann es durchaus sein, dass eine 20-Jährige bei gleichem Gewicht und einem Körperfettanteil von 30% noch knackiger aussieht als 35-Jährige mit einem Körperfettanteil von 23%.

E_hem[avliger| Nutze,r (#115906x)


Cora

:-)

die friedenspfeife nehm ich gern an :-)

für mich war eigentlich von anfang an die aussage wichtig, dass man eben pauschal sagen kann "ab dem gewicht auf die größe ist es nicht schön, weil es zu viel ist". ob das nun trainiert oder angefuttert ist :-)

ob wir nun die begriffe mollig, stämmig, dick usw nehmen, das ist nun wirklich kleinkram. vielleicht war das das problem :-)

r-uhnn|ing xwoman


Mein eigenes Zitat von der vierten Seite dieser Diskussion:

Ausserdem muss man ein fuer allemal definieren, was mollig ist.

Dazu muss man den Koerperbau beruecksichtigen, die Koerpergroesse,

das Geschlecht, den Koerperfettanteil (der Auskunft darueber gibt, wieviel Muskelmasse und wieviel Fett vorhanden ist, kann der BMI nicht), und man kann das noch mit dem BMI kombinieren.

Selbst wenn man diese Angaben alle hat, ist es schwierig ueber dieses Thema zu diskutieren, weil letzendlich doch jeder ein eigenes Bild im Kopf hat und einen eigenen Geschmack dazu.

Meiner Meinung nach spielt auch der Fitness-Level eine Rolle, speziell wenn man von "gesund" vs. "ungesund" sprechen will.

Fxiz


Läuferin

da hast du recht.

Aber der Faden dreht sich ja um die Behauptung eines Frauenmagazins, das mit einer Umfrage herausgefunden haben will, dass Männer seit neuestem mehrheitlich auf "Mollige" (was immer das auch sein mag) stehen sollen.

Ja wie denn?

Der ganze Faden hier dreht sich doch darum, dass kein einziger von euch so richtig konkret und verbindlich sagen will, ab welchem Gewicht eine Frau mollig ist.

Es geht nur um die Zuordnung, nicht darum, ob einem mollig gefällt oder nicht.

Ich stelle nur fest, dass - abhängig von zig anderen Faktoren - jeder unter "mollig" was anderes versteht.

So.

Und jetzt erklär mir mal, was ein Umfrageergebnis unter diesen Bedingungen aussagt.

Meiner Meinung nach: gar nichts.

Heiße Luft.

In dem Fall: man musste halt noch eine leere Seite füllen ;-D

Also kann man eben nicht sagen, dass es einen Trend in Richtung "mollig" gibt - die Leute können ja noch nicht mal sagen, was "mollig" genau ist.

Darum gehts doch und nicht darum, ob man mollig schön findet oder nicht.

DIESE Frage lohnt doch keine zwei Sätze, weil es da sowieso keine allgemeingültige Antwort geben kann.

C,orUa32


darf ..

ich Euch mal ein Bild (bzw. zwei) zeigen von einer Frau die 65 Kg wiegt und einfach gut durchtrainiert ist?

Schauts Euch mal an:

[[http://www.fitness-foren.de/ladys/barbara_bild3.jpg]]

[[http://www.fitness-foren.de/ladys/barbara_bild2.jpg]]

nur um mal Missverständnisse aus dem Weg zu räumen, wenn ich von sehr gut trainierten Frauenkörpern spreche..

Fxiz


und wie groß

ist die Frau?

reunningF woman


Fizzi

Ich stimme 100%ig mit Dir ueberein.

Deshalb erzaehle ich ja schon seit Tagen, dass eine Diskussion schwierig ist, weil man nicht definieren kann, was mollig ist (aufgrund der oben genannten Faktoren).

Das heisst, dass es keine einheitliche Diskussionsgrundlage gibt, denn die Grundlage waere ja eine Frau, von der alle sagen koennten, dass sie mollig sei. Geht aber nicht.

Und wer bitte glaubt einem Kaeseblatt wie Cosmopolitan ;-D ???

Also, bitte.....

F:iz


Läuferin

;-)

ERhemalliger eNutzer; (#1x15906)


ist es beide male dieselbe frau?

das erste bild ist noch ok. das zweite es mir persönlich schon zu stämmig.. da ist schon mehr mann, als frau ;-D (vom gesicht abgesehen :-)... das ist richtig nett und weiblich :-)

r8unni6ng wioman


Das erste Bild gefaellt mir sehr gut.

Auf dem zweiten Bild hat die Dame schon sehr wenig Koerperfett. Das ist reine Geschmacksache.

C=orax32


Ja, das ist beides Mal die gleiche Frau. Einmal in einer Wettkampfphase, einmal in einer Pause.

Sie ist aber auch Profi, nimmt an WM ´s im Fitnessbereich teil ist nebenbei noch Personaltrainerin und Model.

Wenn sie im Wettkampf ist gefällt es mir auch nicht wirklich.. aber das ist doch ein toller Körper

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH