» »

Wie lange dauert der reine "Akt" bei euch?

H}errA S. Wauvs[ Nx.


Hömm, total verschieden.

Ich sag mal so, wenn ich dazu Musik von der Stereo anschalte, ist die CD im Nullkommanix durch. :P Aber ich werd mal etwas präzisieren:

Ich hab durchaus schon drei, vier, fünf Stunden am Stück erlebt, mit nur gelegentlichem Stellungswechsel. In den meisten Fällen mit Gummi, aber manchmal auch ohne.

Andererseits kommt es auch schonmal vor, daß ich nach 10 Minuten "fertig" bin. Manchmal ist das dann nur Einstimmung für Runde 2, manchmal hab ich dann auch keinen Bock mehr.

Ohne daß das was mit der Erfahrung zu tun gehabt hätte. Als ich in meinem Leben das zweite Mal Sex hatte, hat das etwa 4 Stunden gedauert, ohne Unterbrechung.

Dann musste ich feststellen, daß bei einer langjährigen Beziehung die Gewöhnung die Dauer beschränkt. Am Anfang mehrere Stunden auch ohne Gummi, nach ein paar Jahren nur noch einige Minuten (hat aber immer zum beiderseitigen Orgasmus gereicht).

Der Unterschied ist ganz einfach, daß ich irgendwann nicht mehr die Erektion über meinen Orgasmus hinaus halten konnte. Das war sonst bei mir nie ein Problem.

Ich hatte schon befürchtet, komplett abgebaut zu haben. Dann hatte ich dieses Jahr ein paar sehr geile ONS mit jeweils ca. 3 Stunden Aktivität.

Muss freilich die Frau auch mitmachen wollen. Manche machen halt nach spätestens ner halben Stunde schlapp.

Schließlich und endlich kann beim "Dauerficken" über den Erguss hinaus auch das Sperma stören. Macht mans mit Gummi, muss man diesen nur wechseln und kann weitermachen. Ohne Gummi wird die Frau durch das Sperma oft zu glitschig und es bringt irgendwie nichts mehr, weiterzumachen.

Jo, das fasst so in etwa meine Erfahrungen und Gedanken zu dem Thema zusammen. ^_^

wRustcmhig


Hab jetzt mal meine Lieblings-CD gecheckt

Ein Durchmarsch dauert 78.5 Minuten.

Wenn ich, wie so oft, einige Partien zum dritten mal hoere, bedeutet das mindestens 2 1/2 Stunden.

Da brauch ich auf keine Uhr zu schauen. :-/

;-)

B0äkr61


@ kuckuksblume

miroli, dann bin ich eine heldin. ich komme mir zwar überhaupt nicht so vor aber okay

ich muss dazusagen, dass wir gleitgel benützt hatten (zum ersten mal) und das kann schon wesentlich dazu beigetragen haben, dass meine vagina eben nicht schmerzte. wie vorhin geschrieben muss die zahl höher als 1800 gewesen sein (diese rechnerei ), weil es sicher keine dreisekundenstöße waren sondern vielleicht ein oder zweisekundenstöße. einwand nr. 2, es waren nicht immer komplette reinrausbewegungen (also nicht immer die volle länge).

ich finde das alles auch gar nicht so toll oder verwunderlich. es hat sich einfach so ergeben. er hat meinen hintern geknetet und nachher spürte ich meine knie aber die scheide spürte ich kein bißchen, wirklich nicht. ich war dabei natürlich nicht so aufmerksam, vielleicht gab es öfter ein paar sekunden pause, kann gut sein doch in erinnerung habe ich es eher so als stetige langsame bewegung.

Jetzt wär´s noch interessant gewesen auszurechnen, wieviel Meter "Rohr" bei diesem Akt verlegt wurden! ;-D ;-D

k"ucku:cksYblumxe


ich kapiers nicht. wenn jemand eine weile sprinschnurhüpft oder hullahupreifen schwingt, dann fragt sich ja auch niemand. wie viele kreise wurden da in den luft gezeichnet?

was ist an den sexuellen bewegungen so besonders? ???

w@uesFchixg


kuckucksblume

... was ist an den sexuellen bewegungen so besonders? ..

DAS sollten wir mal durchspielen.

Ich denke aber, dass Du den Unterschied zwischen "HullaHup" schon kennst; sonst wuerdest Du hier nicht mit posten.

;-D ;-D

B(är.6x1


@ kuckucksblume

Bitte sei mir nicht böse, mit mir ist meine Phantasie mal wieder "schlitten! gefahren! @:)

wouscxhig


Ich musste grad so lachen, dass ich ..

... gar nicht mehr richtig konzentriert schreiben konnte:

"" .... > .... den Unterschied zwischen "HullaHup" und den sexuellen Bewegungen < ... < ... ""

sollte das natuerlich sein.

;-D ;-D ;-D

s~p=0


ohje

ich sag dazu nix mehr ;-)

...aufjedenfall immer fest dran glauben ;-D

T-intFenfas?s


Re

Wir machen immer viel zu lang *gg*. (nicht dass mich das stört, aber geht halt schon viel Zeit drauf ;-))

Im Regelfall so 10-15 Minuten ("nur" stoßen" - im gesamten Akt).

Rest (meistens dann auch so 20-30) lecken, blasen, streicheln, kuscheln, Stellungswechsel, küssen, von den Orgasmen erholen, das ganze Programm eben...

Mit paar Minuten würde ich mich (meistens - manchmal sind Quickies auch ok) nicht zufrieden geben, ich brauche mehrere Orgasmen, krieg ich die nicht werd ich schnell unzufrieden.... aber mein Freund "hilft" mir da gerne ;-).

pNuxtte


Wie stehen Frauen eigendlich zu diesem "stupiden Dauerbumsen"? Oder ist das evtl. auch so eine Prahlerei wie mit der Schwanzlänge? Wer den Längsten und Dicksten hat, ist der beste Hengst? ;-)

Und nein, ich sage das nicht, weil mein Partner nur 1 Minute oder so kann, aber wenn ich da lese:

drei, vier, fünf Stunden am Stück

oder

mindestens 2 1/2 Stunden

..... zzz

kxucku:cksblxume


@putte

ähem, hin und wieder ist doch so ein schaukelnder immer gleich bleibender rhythmus ganz schön, langweilig - von mir aus. warst du schon einmal auf einer luftmatratze im meer und hast dich von den immer fast gleichen langweiligen wellen schaukeln lassen? willst du dann nach zehn minuten lieber motorboot fahren, weil sich die wellen immer so ähnlich anfühlen?

ich lasse mich manchmal lieber ein bißchen länger schaukeln. abwechslungsreiche tauch-kraul-plantschzeiten kommen sicher auch wieder doch manchmal ist so ein bißchen langeweile wirklich |-o x:) x:)

H7err 9S. axus N.


Jo eben, macht doch einfach spaß, und je länger man aktiv ist, desto mehr kann man auch abwechseln. Wenn nach 5 Minuten gleich ne Stunde Feuerpause angesagt ist, kommt man ja zu nix.

pjuttxe


warst du schon einmal auf einer luftmatratze im meer und hast dich von den immer fast gleichen langweiligen wellen schaukeln lassen?

nööö...inna Ostesee jibbet owas nich ... ;-)

ellamBar


dauert bei uns aber auch schon mal ne stunde, und ja, hinterher tut es meistens weh... obwohl ich, wenn das nicht so wäre, meistens gegen mehr nichts einzuwenden hätte - im gegenteil, manchmal ist das so ähnlich wie ein wecker, der einen aus nem schönen traum reißt... zuerst fällt es nicht auf, daß es anfängt, leicht zu schmerzen - da ist die lust dann größer - und dann ist es irgendwann soweit, daß es mit einem mal plötzlich ins bewußtsein rückt - dann ist es zuviel, dann hilft die lust nicht mehr viel, und selbst wenn, dann würde das bedeuten, daß es dann später zu weh tut, wenn man nochmal lust bekommt... ;-)

langweilig ist das auch ziemlich selten, weil eben meistens nach höchstens 10 minuten die stellung gewechselt wird... und das macht große unterschiede x:)

ich weiß ja nicht, mit welchen wissenschaftlichen angaben miroli seine these stützen könnte, aber die probanden müssen eine sehr sehr sehr dünne haut und keine sonderlich gute kondition aufweisen... ;-)

zugegebenermaßen gerate ich beim reiten meist schon ziemlich schnell außer puste, aber mich von unten, von der seite, von hinten, wo auch immer zu bewegen (außer eben sitzend von oben) klappt eigentlich immer, und mein freund hält einfach durch, bis alles durchgeschwitzt ist ;-D die decke ist öfter mal klatschnass, genauso wie bett, er und ich...

was das kommen angeht - bei ihm ist da meist schon das erste mal vorbei, das liegt so zwischen 5-10 minuten 69 bzw 3-ende offen minuten beim gv. (wobeis dann auch nicht zu glitschig wird, im gegenteil... wirkt eigentlich noch ein bißchen verlängernd, weils leichter rutscht und bei mir dann länger dauert, bis es weh tut...)

t%opbni8x1


re

Öhm, na aber welcher Mann will schon 15 min dauer stoßen? *gäähn zzz* auf die Uhr schau...wie lange muss ich denn noch zzz

Dann lieber Abwechslung und 7:10 min reines rein & raus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH