» »

Ich bin 16, meine Freundin 13

MFexii28x2


Seufz...

...schon wieder dieses Thema.

Mit wieder den gleichen Ergebnissen:

Die jetzt erwachsenen (?) Mädels, die sich mit 13 ebenfalls benutzen ließen und natürlich jetzt ihr Ego retten müssen: Neeeiiiinnn, das wollt ich damals alles so.

Mit 18 erst innen Sex-Shop dürfen. Ja, nee is' klar. Aber mit 13 schon von einem "erfahrenen" Mann (Männchen) in alle "Geheimnisse", Positionen und Praktiken eingeführt werden. Muß ja sein. Man darf sich ja in die Sexualität seiner Kinder nicht einmischen.

Wenn man Glück hat, ist der Penner genauso unerfahren wie sie.

Was aber wenn nicht? Und sie total verknallt in ihn ist?

Was soll bzw. kann man verbieten, bzw. kontrollieren?

Ficken, blasen, Analverkehr, fisten, Foto-Sessions machen?

Und dann die Große Aufregung: "Hach nein, haste gehört, schon wieder Fotos von 'ner dreizehnjährigen mit Schwanz im Arsch im Internet."

Meistens schreien dann die am lautesten gegen die Kinderschänder, die vorher noch groß die sexuelle Freiheit der Kiddies verteidigt haben....

B-luebkerryx81


Da ich ja eines von den Mädels bin, die sich haben benutzen lassen und ja mittlerweile erwachsen sind möchte ich nochmal was dazu sagen.

Ich hab mit meinem damaligen Freund eine insgesamt dreijährige Beziehung geführt. Also nix mal schnell ins Bett und so. Aber wie auch immer, es wird eh kein Gehör finden, sollte das jeder für sich selbst entscheiden. Ich denke grundsätzlich auch, dass man sich mit dem Thema Zeit lassen sollte, bis man sich sicher ist und den für sich richtigen Partner gefunden hat. Und sicher sind viele 13 noch nicht zu diesem Schritt bereit, weswegen das Jugendschutzgesetzt ja genau hier die Grenze zieht. Aber wie sagt man so schön, Ausnahmen bestätigen die Regel.

Gwuts"2


Oh mann auch ich könnte bei diesem Thema kotzen. ich frage mich, wie der Ersteller des Threads es mit seinem Gewissen vereinbaren kann ein Kind zu vögeln bzw. vögeln zu wollen.

Wäre es meine Tochter würde er sich sicherlich nicht mehr über das gesetz gedanken amchen, sondern über sein körperliches wohlbefinden.

Und bitte verschont mich mit sexueller freiheit eines Kindes... >:(

BNloRnde1G982


Der Ersteller des Threads ist 16, also auch kein Erwachsener. Es ist ja nicht so, dass hier ein 20-jähriger schreibt, dass er gerne Sex mit einer 13-jährigen poppen möchte.

Er ist nur drei Jahre älter als das Mädl. Ich würde also nicht sagen, dass es sein Gewissen groß belasten müsste, weil es so unnormal nicht ist.

Aber :Ich würde nicht wollen, dass meine 13-jährige Tochter Sex hat und wenn ich davon erfahren würde, würde ich den Typ anzeigen.

Kji%ngi Jacxk


Und damit sein Leben nachhaltig zerstören. Vorstrafen sind eine böse Sache heutzutage.

BxlondTe198x2


Jack, es kommt natürlich immer darauf an.

Es kann ja auch sein, dass meine dreizehnjährige Tochter mit einem dreizehnjährigen Jungen "das Bett teilt" und dann ist das sicherlich anders zu bewerten.

Aber man hört ja oft, dass Eltern absolut nix dagegen haben, wenn ihre dreizehnjährigen Töchter einen volljährigen Freund haben. Das würd ich einfach nicht zulassen und wenn die sich dann heimlich treffen ... tja ...

Wenn er sie wirklich liebt, würde er auch warten. So seh ich das.

B.ritt/le}bacxk


Wenn er sie wirklich liebt, würde er auch warten. So seh ich das.

Ich bezweifle, das es in dem Alter schon in einem solchen Umfang möglich ist.

Dsas CarJmelixon


@Mexi282...muss ich dir recht geben! der körper ist noch nicht soweit und der verstand leider auch nicht! und wenn sie dann noch zusätzlich schwanger wird...oder er schon mal mit ner "billigen" im bett war und sie,also die neue, ansteckt..naja rosige aussichten!

ich versteh zwar das es sowas wie ausnahmen gibt ,aber auch das sind nur die ,wo es gut ging! denn liebe Blueberry81, was wäre gewesen ,wenn er vorher schon sein teil irgendwo reingehalten hätte und du hättest jetzt aids? mal son beispiel, oder halt ne andere geschlechtskrankheit, die vieleicht nicht so tötlich ist.... weiterhin sind die jungen leute ja kaum in der lage gerade ihre erste liebe zu leben...sie gehen oftmals fremd.... ne danke. kinder sollten erstmal leben lernen,bevor sie sex betreiben und nicht poppen um jeden preis!

mfg

B0londxe19x82


Ich bezweifle, das es in dem Alter schon in einem solchen Umfang möglich ist.

ja, dann braucht er sie auch nicht zu poppen.

A$lccaZBhaxr


nochmal kurz zu den leuten, die hier immer wieder fälschlicherweise sagen, das jugendschutzgesetz würde übertreten:

dem ist definitiv nicht so. es werden bestimmte paragraphen des strafgesetzbuches (StGB) übertreten.

O4chsegnfrloOsch xII


unsensibel

Ich find's zum K***** wie hier manche auf Paragraphen reiten!

Ich habe selber eine Tochter von 11 Jahren und mir stellen sich die Nackenhaare auf, wenn ich mir vorstelle, dass sie mit 13 solche Absichten hegt...

ABER: Allein die Frage des 16-jährigen Freundes hier im Forum lässt auf ein Mindestmass an Reife schliessen, da er sich überhaupt Gedanken darüber macht.

Es ist leider so, dass die Kinder heute WESENTLICH früher Sex haben als in meiner Zeit... (bin bin bald 40). Und Gesetzesregelungen hinken der gesellschaftlichen Entwicklung sowieso 10 bis 20 Jahren hinterher! Sicherlich sind diese Gesetze trotzdem gültig, aber das Problem wird hier nicht gelöst.

Ein sinnvolle Aufklärung und Beratung ist es was sich der Junge wünscht - vielleicht sogar gemeinsam mit seiner 13-jährigen Freundin.

Mein Ratschlag an den Früh-Casanova:

- wenn irgend geht, lass deine Freundin das Thema mit ihren Eltern besprechen

- oder lass deine Freundin ein Beratungsgespräch beim Frauenarzt machen (begleite sie und sprecht gemeinsam mit dem Arzt - der ist an die Schweigepflicht gebunden, ihr könnt ja "theoretisch" nachfragen...)

- wenn euch beides zu kompliziert ist, dann ist der Wunsch nicht gross genug - bleibt noch beim Petting und wartet einfach gemeinsam noch ein wenig...

K;ing 2JUacxk


Es ist leider so, dass die Kinder heute WESENTLICH früher Sex haben als in meiner Zeit

Jaja, die guuten alten Zeiten... diese Jugend von heute, tststs... :-/

Aus der Statistik geht es nicht hervor, dass die Jungen angeblich immer früher Sex haben. Das wurde erst vor einem Monat in einer Studie festgestellt.

Man denkt nur als Erwachsener gerne, die Kinder müssten immun sein gegen alle Dummheiten die man selbst in der Jugend begangen hat.

B<londe4198x2


Yo, King Jack - alles klar.

In zwanzig Jahren wird man seiner 10-jährigen Tochter zu Weihnachten ein "Sexpaket" schicken, in dem Kondome, ein Vib und ein Handbuch über Verhütung liegen.

Wenn sie mit 12 Jahren immer noch Jungfrau ist, sollte man sie schließlich zur psychologischen Beratung schicken, weil mit ihr ja irgendwas nicht stimmen kann.

Solche Paragraphen haben einfach ihren Sinn - und selbst wenn es die nicht gäbe, fände ich 13 zu früh.

Es mag Ausnahmen geben, das möchte ich hier gar nicht abstreiten - aber für die meisten 13-jährigen Mädls die ich kenne, wäre das noch zu früh. Und diejenigen, die schon Erfahrungen haben, sind danach nicht glücklich damit.

Es ist ja auch nicht nur damit getan, dass man schnell ins Bett hüpft - man muss ja bei den Beteiligten schon eine gewisse Reife vorraussetzen können, z. B. dass sie sich gegen Aids und eine ungewollte Schwangerschaft schützen. Ich weiß nicht, ob viele 13-jährige sich dazu viele Gedanken machen.

Aber schönes Beispiel: Ich kenne auch sehr liberale Eltern, die absolut nix dagegen hatten, dass ihre 12-jährige Tochter einen 17-jährigen Freund hatte. Die beiden haben auch zusammen in einem Bett geschlafen und es war quasi klar, dass sie auch Sex haben.

Mit knapp 14 jahren ist besagtes Mädl nun schwanger geworden und jetzt ist die Kacke halt richtig am Dampfen. Der Typ ist inzwischen 18 und die Eltern wollen ihm ein Gerichtsverfahren an den Hals hängen, das Mädl ist am Boden zerstört, weil sie schwanger ist und das Kind nicht möchte. Ihr Freund redet ihr ein, dass sie das "durchstehen" und sie auf keinen Fall abtreiben soll. Das sind halt alles Dinge, die daraus entstehen können. Klar, man kann auch mit 20 oder 30 ungewollt schwanger werden, aber dann sieht das ganze doch ein bissl anders aus.

Muexi>2x82


@ King Jack

Bin genau Deiner Meinung.

Das gab's alles früher schon.

Und wenn's raus kam ordentlich ein paar auf's Maul. Da hat niemand die Polizei eingeschaltet. Und schon alleine deshalb gab es damals kein kalkulierbares Risiko sondern reale Lebensgefahr.

Heute kommen dann irgendwelche Möchtergern-68er-Nachzügler als Anwalt verkleidet: "Hey Mann ey Peace ey, die Kleine wollte sich doch nur selbst verwirklichen... EY"

Und wenn Du so 'nem Typen wirklich was auf die Mütze geben würdest, dann kämst DU in den Knast, nicht er....

Und zu dem Thema "Kinder haben immer früher Sex".

Alles Quatsch. Im Mittelalter konnten Mädchen schon mit einsetzen der Regel verheiratet werden. Und das war damals auch schon locker mit dreizehn.

Jahrhunderte hat die Gesellschaft gebraucht, um von dieser Barbarei weg zu kommen. Damit diesen Mädchen die Möglichkeit gegeben war, sich erst mal um sich selbst, ihre Ausbildung und Lebensplanung zu kümmern.

Und unsere heutige Gesellschaft? Dreht das Rad der Entwicklung zurück. Mädchen, die sich vor Liebeskummer nicht mehr um ihre Ausbildung kümmern (können). Jeder der eine Beziehung führt weiß, wieviel Zeit, Kraft und Energie das kostet. Warum schon in dem Alter?

Kindermütter mit NULL Chance auf eine richtige Zukunft, ganz zu schweigen von ihren Kindern...

Nee wirklich, es ist zum Kotzen....

KGinSg gJacxk


Eine Tatsache gibts aber schon: Dass die Kinder rein körperlich gesehen früher geschlechtsreif werden. Sprich, die Mädchen bekommen früher die Regel. Das hängt mit der heutzutage reichhaltigeren Ernährung zusammen. Genauso wie die Leute heute auch größer werden als früher. In den USA gibts noch eine Grund dafür: Die Wachstumshormone im Fleisch. Trotzdem - der Effekt ist auch bei uns feststellbar.

Das beeinflusst aber das Alter des ersten Mals nicht wirklich - das wird rein geistig gesteuert. Sonst käme es nicht vor, dass nicht fortpflanzungsfähige Kinder Sex haben - was ich, wie schon erklärt, für absoluten Unfug halte.

Aber prinzipiell denke ich, gibt es da eine Auf-und-ab-Bewegung. Ich denke es folgen prüde und promiske Generationen aufeinander, weil jede Generation sich als Kontrast auf die vorige, bzw. als Rebellion dagegen definiert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH