» »

Ich bin 16, meine Freundin 13

s%tv


Ich seh das genauso

Oh mann auch ich könnte bei diesem Thema kotzen. ich frage mich, wie der Ersteller des Threads es mit seinem Gewissen vereinbaren kann ein Kind zu vögeln bzw. vögeln zu wollen. Wäre es meine Tochter würde er sich sicherlich nicht mehr über das gesetz gedanken amchen, sondern über sein körperliches wohlbefinden. Und bitte verschont mich mit sexueller freiheit eines Kindes...

Und ich bin Direktbetroffener, meine Tochter ist 13

K{in#g Jxack


Oh mann auch ich könnte bei diesem Thema kotzen. ich frage mich, wie der Ersteller des Threads es mit seinem Gewissen vereinbaren kann ein Kind zu vögeln bzw. vögeln zu wollen.

Er ist selbst ein Kind und kein hässlicher alter Mann!

sondern über sein körperliches wohlbefinden.

= Androhung von Körperverletzung.

Was an der Sache interessant (aber wenig überraschend) ist: Natürlich gehen die Emotionen nur hoch, wenns um das Wohl der Töchter geht. Bei Buben machen sich die liebenden Eltern wahrscheinlich weniger Sorgen.

lxiq


mit 13 ist man doch echt noch ein kind, egal wie weit entwickelt man ist

jepp - und mit 14 dann schlagartig nicht mehr - dann ist's nämlich erlaubt.

aber das alles bringt ja nichts - irgendwo wird immer eine Grenze gezogen - auch wenn das noch so blöd für die 13jährige ist, die ihren 16jährigen Freundinnen viel voraus hat.

1 Jahr warten - dann gemeinsam genießen.

die pauschale Verteufelung des 16jährigen in diesem Faden kann ich allerdings nicht so ganz nachvollziehen - in ein paar Monaten ist die "Verbindung" vollkommen legal. Sie 14, er 17 und kein Hahn kräht danach.

M2onikao65


Natürlich gehen die Emotionen nur hoch, wenns um das Wohl der Töchter geht. Bei Buben machen sich die liebenden Eltern wahrscheinlich weniger Sorgen.

Das weißt du doch garnicht. Das ist wieder mal ein Beispiel, wie sehr du aus deinem Opferdenken heraus mit Vorurteilen ausgestattet bist.

KpingK Jacxk


Monika65

Beweis mir das Gegenteil und ich bin sofort ruhig!

sxtv


@King

Natürlich gehen die Emotionen nur hoch, wenns um das Wohl der Töchter geht. Bei Buben machen sich die liebenden Eltern wahrscheinlich weniger Sorgen

Ich hab auch einen Sohn, und ich mach mir auch um den Sorgen. Nur ist es statistisch erwiesen, dass Mädchen mindestens doppelt so oft Opfer von sexuellen Übergriffen aller Art werden wie Jungs. Von da her muss ich mir als logisch denkender Mensch bei meiner Tocher auch doppelt so viele Sorgen Machen wie bei meinem Jungen. JEDER sexuelle Übergriff, jede nicht gewollte sexuelle Handlung, ist verwerflich, unabhängig vom Alter des Opfers. Nur sind Kinder nun mal einfacher auszunützen als Erwachsene...

Mfonikax65


King Jack

Das muss ich nicht, beweise DU es, denn diese unsinnige These stammt von dir. Ich habe Söhne und weiß, dass ich es persönlich anders gehandhabt hätte, als du jetzt unterstellst.

s;txv


So ein Quatsch

Monika65

Beweis mir das Gegenteil und ich bin sofort ruhig!

Wie soll sie das BEWEISEN können? Ein Beweis muss objektiv und überprüfbar sein, sonst ist's kein Beweis. Wie bitte soll das gehen? Nur kannst du genausowenig das Gegenteil BEWEISEN. Aber die Idee mit dem runig sein war gut ;-D

K"ing* Jaxck


stv

Nur ist es statistisch erwiesen, dass Mädchen mindestens doppelt so oft Opfer von sexuellen Übergriffen aller Art werden wie Jungs.

Das kann leicht sein - weil man bei Jungen meistens nicht von einem Übergriff spricht, selbst wenn es einer war. Ein Thread hier im Forum hat vor einiger Zeit ergeben, dass ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung nicht glauben kann/will dass ein männliches Wesen überhaupt missbraucht oder vergewaltigt werden kann (im heterosexuellen Sinne). Da liegt der Gedanke nahe, dass sie es auch nicht so schwer nehmen würden, wenn es ihrem Sohn passiert - bzw. ihm nicht wirklich glauben würden.

Ich kann mir beim Besten Willen keine Eltern vorstellen, die erklären, welche Gewalttaten, Verstümmelungen usw. sie an einer Frau ausführen wollen würden, die ihren Sohn missbraucht hat.

Das ist natürlich ein sehr hässlicher Gedanke - und lieber wäre es mir, es würde nicht stimmen.

Also - belehrt mich eines Besseren.

EDhemaligePr =Nutzerh (#x115906)


du meine güte :-/

ihr regt euch ja auf, als sei er 40 jahre alt :-/

ist euch klar, dass mädels früher reif sind und jungs da in diesen jahren hinter hinken ??? und dann hätten wir "gefühlte" 14 und 15 jahre und nicht 13 und 16... :-/

rechtlich ist es eine sache und das ist eindeutig.. aber diese sprüche von wegen *männerstimmenachmach* "oh man da könnt ich kotzen*... sind echt fürn arsch :(v

vor allem, solche väter, die sich dann an der zahl 13 festkrallen, find ich niedlich ;-D ;-D

ihr werdet ja nicht mal locker lassen, wenn sie 23 ist ;-D ;-D im moment habt ihr nur eine gute ausrede um die jungs aus dem haus zu jagen ;-D ;-D

sGtv


Das kann leicht sein - weil man bei Jungen meistens nicht von einem Übergriff spricht, selbst wenn es einer war

Das mag ja in Östereich so sein, aber nicht bei uns in der Schweiz. Hier ist ein Übergriff ein Übergriff, basta.

ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung nicht glauben kann/will dass ein männliches Wesen überhaupt missbraucht oder vergewaltigt werden kann

Da ist die öffentliche Meinung in der Schweiz eine Andere...

Also - belehrt mich

Die Hoffnung hab ich aufgegeben...

K[ingM Jacxk


stv

Den Eindruck hab ich schon eine ganze Weile, das man in vielen Dingen in der Schweiz geistig weiter ist als bei uns.

s6txv


Aber sicher

Den Eindruck hab ich schon eine ganze Weile, das man in vielen Dingen in der Schweiz geistig weiter ist als bei uns

Gestern hat eine der 2 grössten Parteien der CH, die SP, den Vorschlag gebracht, den Konsum von weichen und harten Drogen für Erwachsene gesetzlich zu erlauben. Drogenfachleute sind schon seit Jahren grösstmerhheitlich (in der CH) für diese Lösung, nur die "bürgerlichen und rechten" Politiker sind zu beschränkt, das zu begreifen...

In 10 Jahren kommt der selbe Vorschlag in A und D auf's politische Parkett

lxiq


das man in vielen Dingen in der Schweiz geistig weiter ist als bei uns.

mit dem Gesetz über die Eingetragene Lebenspartnerschaft war Deutschland aber schneller 8-) *lanze.brech*

Giia/7X6


Mexi,

Mädchen, die sich vor Liebeskummer nicht mehr um ihre Ausbildung kümmern (können).

Das kommt aber auch oft genug bei jungfräulichen Mädchen vor. Wenn die Verliebtheit und das sexuelle Bedürfnis vorhanden ist, wird das die Konzentrationsfähigkeit bei Pubertierenden immer ein Stück weit beeinträchtigen - auch und gerade, wenn keine Möglichkeit besteht, sich auszuleben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH