» »

Was kann ich tun, um die Spermamenge zu erhöhen?

Haennxi18 hat die Diskussion gestartet


Mein Problem ist, das bei mir nur 1-2 kleine Tropfen ejakulieren, wenn ich komme, egal ob nun beim Sex oder wenn ich mir einen runterhole. Meine Freundin ist nun auch schon langsam unzufrieden... (sie steht darauf, das eine ganze Ladung Sperma auf ihrem Körper bzw. in ihrem Gesicht spritzt)... und meinte, dass ich das beeinflussen kann.

Nun hätte ich gern ein paar Anregungen, was ich da machen kann, um eine größere Menge zu ejakulieren...

Antworten
K$inEg Jxack


Ich bin zu dem Schluss gekommen, das vor allem zwei Faktoren die Menge beeinflussen: Zunächst logischerweise die Wartezeit vor dem Sex. Klarerweise kann nach 4 Tagen mehr kommen als nach einer halben Stunde. Das Zeig muss ja produziert werden, sonst heißt es "Munition aus".

Das Andere ist: Der Sex (Die Selbstbefriedigung, Stimulation, was auch immer) m,uss lange dauern und möglichst lustvoll sein, dann kommt wesentlich mehr. Bei "Schnellschüssen" bring ich auch nur ein paar Tropfen zusammen, bei einem ausgiebigen Blowjob sieht das anders aus.

Ansonsten: Lass dich von deiner Freundin nicht erpressen! Den Freund unter Druck zu setzen, weil er (ihrer Meinung nach) zu wenig spritzt, das ist absolut unterste Schublade.

H"ennxi18


Wenn es um's zeitlassen geht, dass ist kein Thema, wir nehmen uns viel Zeit beim Sex. Wir sehen uns die Woche eher selten, also sind schon mal 3-4 Tage Zeit zwischen der sinnlichen Umarmung. Erpressen tut sie mich auch nicht...wir reden ja darüber und sie gibt mir ja die Zeit, dieses "Problem" zu bearbeiten bzw. zu behandeln...

Sie meinte, es würde auch etwas verändern, wenn ich auf meine Ernährung achten würde. Also ich weiß jetzt nicht, mit welchem Mineral oder Vitamin ich da etwas verändern könnte. Weiß auch nicht, wo ich mir da gute Infos hole. Beim "Googln" kommen auch keine brauchbaren Infos....

KHi]ngJ Ja8ck


sie gibt mir ja die Zeit, dieses "Problem" zu bearbeiten bzw. zu behandeln

Ein Ultimatum also? Wunderbar!

Sag mal ehrlich: Würde sie auch auf einen Wunsch von dir eingehen?

hcelixy p;omatxia


Sie meinte, es würde auch etwas verändern, wenn ich auf meine Ernährung achten würde. Also ich weiß jetzt nicht, mit welchem Mineral oder Vitamin ich da etwas verändern könnte. Weiß auch nicht, wo ich mir da gute Infos hole.

Ach, und da kann dir die Gute nicht mehr weiterhelfen?

Nee, sorry...ich fürchte, sie hat da genauso wenig Ahnung, wie du.

Htenn.ih18


also gut, es geht nicht um meine Freundin, sondern um meine Frage, denn ich mach das nicht nur für sie, sondern auch für mich....

gibt es noch weitere möglichkeiten, außer sich zeit zu lassen?

Bnlof\eld


Hi,

ich befürchte da lässt sich nur sehr wenig dran ändern! Die Spermamenge und auch die Spritzweite sind von Mann zu Mann sehr unterschiedlich. Bei einigen kommen auch nach Tagen der Enthaltsamkeit bloss einige Tropfen, andere verspritzen täglich 10 oder mehr Schübe mit jeder Ejakulation.

Eigentlich ist es doch egal, wieviel es ist. Klar sieht es geiler aus wenn viel kommt, vom Gefühl her spielt es aber keine Rolle. Weder für sie noch für ihn. Also betrachte Deine Situation nicht allzu negativ, versuche es zu akzeptieren wie es ist. Und wenn sie ein Problem damit hat spricht das nicht gerade für eine liebevolle Beziehung...

Gruss, Blofeld

N@achthxase


buttermilch, yoghurt, quark, fisch, eier...

und noch bisschen älter werden ;-)

ubo"mo anziXanxo


King Jack

Klarerweise kann nach 4 Tagen mehr kommen als nach einer halben Stunde. Das Zeig muss ja produziert werden, sonst heißt es "Munition aus".

Zu dem einen Faktor:

Spermien müssen tatsächlich produziert werden - insofern ist das auch nicht falsch, was du da in deinem Beispiel mit 4 Tagen / halbe Stunde sagst. Allerdings: da das, was in den Hoden produziert wird, ohnehin nur der geringste Teil des Ergusses ist (so in etwa 10-15%), dürfte das in praxi für den guten Henni auch keinen wirklich spür- und sichtbaren Unterschied machen?

Und zu dem anderen:

das stimmt allerdings - je länger die Erregungsphase vor dem eigentlichen Orgasmus anhält, desto größer ist die Menge der Sekrete, die in den diversen Drüsen produziert und schließlich ejakuliert werden (und da die folgerichtig etwa 85% der gesamtmenge ausmachen, sollte ein Mengenunterscheid schon erkennbar sein?).

vermutlich kann man die individuelle Menge auch durch Medikamente beeinflussen? Angeblich soll z.B. Zink da förderlich sein?

Nur - erstens ist fraglich, ob sich das dann merklich auswirkt?

Die durchschnittliche Menge liegt in etwa bei 3 - 6 ml; nehmen wir für Henni mal einen tatsächlich unterdurchschnittlichen Wert von 2 ml an - und nehmen wir weiterhin an, man könnte seine Produktion um 50% erhöhen (was vermutlich schon viel wäre?) ... dann läge er zwar höher als zuvor, aber noch immer am unteren Rand der Skala und weit von etwaigen Porno-Bestleistungen entfernt.

Und zweitens stellt sich die Frage, wie gesund sowas auf Dauer sein kann? Ich meine, wer will z.B. schon ernsthaft Prostatakrebs riskieren, nur um vlt. einen Tropfen mehr rauszuspritzen? %-|

KTingu Ja.ck


Spermien müssen tatsächlich produziert werden - insofern ist das auch nicht falsch, was du da in deinem Beispiel mit 4 Tagen / halbe Stunde sagst. Allerdings: da das, was in den Hoden produziert wird, ohnehin nur der geringste Teil des Ergusses ist (so in etwa 10-15%), dürfte das in praxi für den guten Henni auch keinen wirklich spür- und sichtbaren Unterschied machen?

Auch die Prostata und andere Drüsen brauchen eine gewisse Zeit zum Arbeiten. Auch die sind mal leer.

u omoF anziaxno


Auch die sind mal leer.

Ja klar ... aber die produzieren nicht, wie die Hoden, permanent (i.e., ca. 3 Tage) auf Vorrat!;-)

K&lei nerREacxker


wenn sie so gern vollgespritzt werden will, solltest du es mal mit der Schumi-Variante probieren. ne pulle champagner nehmen, ordentlich schütteln und... ne ne, *jk* :-x

hab keine ahnung... musst dich halt mitm wichsen zurückhalten, dann hast auch mehr vorrat in deinen eiern.

S9p_eci0alL-!Unixt


die Wartezeit vor dem Sex

kann ich nicht unbedingt zustimmen. Das würde ja bedeuten :

Tag 1 = Menge 1 X

Tag 4 = Menge 4 X

Da sind andere Faktoren im Spiel.

Naja, mit ein / zwei Tropfen kannst du sicher nicht wirklich zu ihrem Lustgewinn beitragen ;-) ;-D.

Mitunter halte ich auch die seelische Verfassung für mitverantwortlich.

Denn nicht nach jedem Mal umdrehen ist der Eimer leer. Das wär ja auch zu schön und zu einfach ..

Ist es denn bei jedem Orgasmus gleich oder passiert bei der SB anderes ?

uAo^mo "anziaxno


Special-Unit

kann ich nicht unbedingt zustimmen. Das würde ja bedeuten :

Tag 1 = Menge 1 X

Tag 4 = Menge 4 X

Da sind andere Faktoren im Spiel.

Was soll diese Milchmädchenrechnung? :-/

In deinem Alter solltest du eigentlich wissen, wie das Ganze funktioniert? %-|

Also ... noch mal ganz langsam zum mitschrieben:

in den Hoden werden die Spermien - sozusagen auf Vorrat - produziert; und dies im Durchschnitt bis zu etwa 3 Tage lang (solange erhöht sich also der Bestand, die Menge).

Sollte in diesem Zeitraum kein Orgasmus erfolgen, produzieren die Hoden zwar auch weiterhin, gleichzeitig werden aber "alte" Spermien in entsprechender Menge vom Körper resorbiert.

Es kommt also nicht zu einem "Samenstau", "dicken Eiern" oder ähnlichem Quatsch, den man hier auch manchmal liest, sondern der Gesamtbestand wird auf einem in etwa immer gleich bleibenden Niveau gehalten, egal of 5 Tage, 2 Wochen, 1 Monat oder 1 Jahr lang.

H}ennSi18


@all

Ich danke euch für eure Anregungen, Gedanken und Beiträge!

Die Psyche ist hier in meinem Fall wohl der Punkt 1. Wenn ich mal so überlege, was ich in den letzten Jahren durch habe.....aber das gehört hier nicht hin...

Zink also, .....mit Medikamenten will ich es weniger behandeln, hab was gegen Drogen!! Aber in welchen Nahrungsmitteln findet man denn einen guten Anteil von Zink?

Die Spermamenge ist immer gleich, egal ob beim runterholen oder beim Sex.

Meine Beziehung ist sehr liebevoll...aber sie hat halt diesen Fabel....warum auch nicht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH