» »

Was ist weiblich ?

rjegist8rierEterSSexnf


weiblich

ist für mich:

zickig, launisch, unlogisch und sich immer im Recht glaubend sein

nur an Kosmetik, Diäten und Shoppen interessiert

nie bock auf Sex haben, immer Kopfweh oder menstruelles Unwohlsein

Plaudertaschen und intrigenspinnende, falsche Schlangen sein

.

.

.

hmmmm, ich hab irgendwie kein gutes Bild von der Weiblichkeit.... :-|

M~obni ka65


registrierter Senf

:-o

r.unni2ng wxoman


Au weia {:(

aYnnabCellina


EIne schöne große Oberweite und lange kräftige Haare finde ich sehr weiblich.

-$Tofficfeex-


Richtig weiblich:

- lange volle Haare

- weiche Gesichtszüge (nicht zu markant)

- volle Lippen

- lange Wimpern und ausdrucksstarke Augen

- volle Brüste

- schmale Taille

- Apfelpo

Ausnahmen bestätigen die Regel

[[http://img.web.de/c/00/5E/9A/95.420]]

markante Züge

[[http://www.mixedasians.com/celebrity/Shannyn.Sossamon-05.jpg]]

kurze Haare

aynn*abellxina


Toffifee-

Da stimme ich voll zu. Lange Beine und eine weiche Haut sind auch sehr weiblich.

n&icetwomaxn


Monika: ja, genau, so ein Beispiel wie die italienische Mama ist mir leider nicht eingefallen:

weiblich, aber trotzdem nicht unbedingt attraktiv im Sinne von anziehend/gut aussehend (nein bitte jetzt kein Aufschrei, ich habe nichts gegen Italiener).

Das widerum würde für die These von Joch sprechen, dass "weiblich" und "attraktiv" zu trennen sind.

t(obi28x1


Mir ist es egal ob meine Freundin irgendwelche von der Gesellschaft als "typisch weiblich" geltende Eigenschaften besitzt. Hauptsache man versteht sich.

Da es ein typisch weiblich, typisch männliches Verhalten von der Natur aus nicht gibt, sondern wir als Gesellschaft dafür sorgen das es das gibt, ist die Frage nach einem "Was ist weiblich" im Grunde falsch. Es müsste heißen was lassen wir als weiblich gelten.

b4abs


tobi81

Da es ein typisch weiblich, typisch männliches Verhalten von der Natur aus nicht gibt, sondern wir als Gesellschaft dafür sorgen das es das gibt, ist die Frage nach einem "Was ist weiblich" im Grunde falsch. Es müsste heißen was lassen wir als weiblich gelten.

:)^

n@icerwoma<n


tobi: oder so :-D

Lnolta@X5


Danke für diesen Beitrag Tobi :)^ Interessant fände ich auch Antworten auf die Frage, woher genau unsere Assoziationen zu "Weiblichkeit" eigentlich kommen...

dVerJo9cxh


nicewoman

hm, ja gut, aber auch eine 1,50 Frau kann weiblich sein.

Bei entsprechenden Proportionen - auch für mich, durchaus. Der Punkt ist einfach, dass alles weiblich sein kann und alles unweiblich sein kann, je nachdem, wen du fragst :-)

Das wird bei jedem und jeder anders beurteilt oder ausgelegt werden

Genauso sehe ich es auch.

Meinst du nicht, die Begriffe "Weiblichkeit", "Attraktivität" und "Schönheit" gehen ineinander über?

Nicht ganz. Für mich gibt es (selbstverständlich) Schnittmengen. Aber es kann auch auseinander falle.

"Weiblich" wäre "typisch" für eine Frau, "attraktiv" wäre "anziehend" und "gut aussehend".

Bei attraktiv stimme ich dir zu. Bei "typisch für eine Frau" weniger. Weil "weiblich" für mich ein Soll-Begriff ist, der sich durchaus vom typischen Ist-Begriff unterscheiden kann. Es ist ja auch schon vom Land zu Land verschieden, wie Frauen sich geben, sich anziehen, sich benehmen. Von daher sehe ich da ein Problem, wenn man ein allgemeines typisches Frauenverhalten definieren möchte.

Mir fällt jedenfalls kein Beispiel ein, in dem eine Frau zwar typisch weiblich aussieht aber gleichzeitig unattraktiv ist.

Doch, gibt es viele. Weil Attraktivität für mich unbedingt auch vom Gesicht abhängt, Weiblichkeit dagegen weniger.

D6uWkexm


Da es ein typisch weiblich, typisch männliches Verhalten von der Natur aus nicht gibt, sondern wir als Gesellschaft dafür sorgen das es das gibt, ist die Frage nach einem "Was ist weiblich" im Grunde falsch.

So so. Wie kommst du denn darauf?

F=ian/n


Weiblich: Ein gutes Verhältnis zur Natur, tierliebend. In sich selbst ruhend. Etwas aus psychologischen Gründen tun statt aus Macht- oder Prestigegier.

Gut entwickelte Fähigkeit, Stimmiges zu erkennen und auszuwählen. Auf die richtige Mischung achten, nicht übertreiben.

D5anceRrinth`edarxk


Interessant fände ich auch Antworten auf die Frage, woher genau unsere Assoziationen zu "Weiblichkeit" eigentlich kommen...

aus der Steinzeit und anerzogen (Gesellschaft).

Es ist ja auch schon vom Land zu Land verschieden, wie Frauen sich geben, sich anziehen, sich benehmen. Von daher sehe ich da ein Problem, wenn man ein allgemeines typisches Frauenverhalten definieren möchte.

das lasse ich nicht durchgehen. In patriarchalisch geprägten Ländern (und das sind die meisten, wenn nicht alle) wird "allgemein typisches Frauenverhalten" immer gleich definiert; Antworten sind in diesem faden auch zu finden: Weiblich ist weich, anschmiegsam, geduldig, nachgiebig, emotional, einfühlsam, wenig selbstständig, eher passiv etc pp.

Weil Attraktivität für mich unbedingt auch vom Gesicht abhängt, Weiblichkeit dagegen weniger.

:-/ stimmt nicht, allgemein gesehen. Es gibt weibliche Gesichtszüge, und eher männliche Gesichtszüge. Stichwort: Proportionen des Gesichts, Kinn, Augengröße, eher rund statt eckig, etc pp. Diese Merkmale des "weiblichen" Gesichts sind kultur- und völkerübergreifend.

Nachzulesen in: "Warum wir aufeinander fliegen - die Gesetze der Partnerwahl".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH