» »

Lecken schmeckt wie?

lWadyhxeather


versuchs doch mal mit einem speziellen intimpflegeschaum mit milchsäure aus der apotheke! ich benutze sowas seit ein, zwei jahren und fühle mich damit nach dem waschen sehr sauber und gepflegt - der eigene natürliche geruch bleibt erhalten weil keine parfums etc enthalten sind.

@:)

Psandxu


@ Kitsune:

Du hast wahrscheinlich mal irgendwo gelesen, dass nur bei 30% aller Frauen die Scheide hauptsächlich von Lactobacillus acidophilus bewohnt ist. Bei den anderen 70% sind es jedoch schlicht und einfach andere Milchsäurebakterien. Irgendwelche müssen immer da sein, sonst wäre das eine Katastrophe. Genaueres ist nachzulesen unter [[http://de.wikipedia.org/wiki/Scheidenflora]]

@Anck:

Es mag Männer geben, die vom Geschmack einer Muschi erstmal abgeschreckt sind, jedoch wohl nicht besonders viele. Ich habe das jedenfalls noch nicht oft gehört oder gelesen. Es ist ja nicht sauer wie eine Zitrone, sondern leicht säuerlich wie ungesüßter Joghurt.

@april66:

:)*

DUer gklein}e P+rinz


Anck,

nur Wasser ist zu wenig (wäre mir zu wenig), ladyheathers Art ist die, die ich mag.

rge{giistrieerteHreSenf


(Nochmal am Rande: Es hängt davon ab, WO man leckt. Bei mir ist es "außen" wirklich keine Spur sauer, und um an das Säuerliche ranzukommen muß mann die Zunge schon ordentlich in die Vagina reinstecken. Wenn man allerdings wirklich von tief innen probiert, also einen reingesteckten Finger zB, dann ist es so sauer wie eine Zitrone, mir verziehts da tatsächlich das Gesicht. DA kommt allerdings wahrscheinlich kein Mensch zum lecken hin.... ;-D Ich glaube nicht, daß es die etwaige Säure ist, die manche Männer abschreckt. Eher der etwas schlecht zu beschreibende Bei- bzw. Nachgeschmack. Denk ich. Keine Ahnung)

Und ja, der Busen riecht, allerdings nicht so, daß ein Mensch den Geruch als solchen wahrnehmen könnte. Es gibt Rezeptoren, die schleichen sich am Bewußtsein vorbei, wirken aber trotzdem... :p>

k/ucku7cksb3lumze


Bewohner

Lange wurde angenommen, Lactobacillus acidophilus wäre dabei der am meisten verbreitete Mikroorganismus, aber mittlerweile stellte sich heraus, dass der häufigste Scheidenbewohner L. iners ist, gefolgt von L. crispatus (je nach Studie auch umgekehrt!).

(aus pandus link)

so viele bewohner und jetzt stellt sich auch noch heraus, dass es ganz andere bewohner sind als gedacht :-o ;-D

Keiwtsunxe


okay, danke, Pandu.

mein ph-wert liegt, laut teststab, schon in dem bereich, den er in einer scheide haben sollte-trotzdem schmecke ich nach eigenem empfinden überhaupt nicht sauer (und ja, ich hab das sekret von der hintersten wand abgekratzt) Muss ich bei gelegenheit mal meine gyn drauf ansprechen, das irritiert mich jetzt.

D1er kl%eine aPrinxz


Generell stellt sich die Fragen ob man sich selbst so schmeckt und riecht, wie es andere tun. Ich zweifle ein wenig daran.

k?uckucXksbxlume


glaub ich in diesem fall eher nicht. dieses unterschiedliche empfinden, betrifft das nicht eher die nuancen?

schmeckt eine sehr scharfe pfefferoni nicht für alle scharf? also so die groben geschmacksrichtungen, die müßten doch für alle gleich erkennbar sein, oder? sauer oder nicht sauer - das ist doch ziemlich eindeutig. :-/

K/itnsune


naja, macht schon einen unterschied, ob wir von "unbewussten" gerüchen reden, wie pheromone, oder von eher "objektiv messbaren " dingen.

und säure, die von mikroben produziert wird, ist zum einen nichts körpereigenes, zum anderen eine der grundgeschmacksrichtungen, die sich auch rein über die rezeptoren auf der zunge wahrnehmen lässt.

Ich hab ja gestern noch meinen freund gefragt, ob ich säuerlich schmecke, aber der Z"§$&ß0! weiss es nicht :-/

dabei wäre die Frage so einfach mit ja oder nein zu beantworten

naja, was soll´s, dafür weiss ich schon gaanz genau, was wir heute machen wreden, wenn er nachmittags heim kommt ;-D

P)an[du


@der kleine Prinz

Scheint wohl so zu sein. Kitsune schmeckt nichts Saures, wo laut Teststreifen etwas Saures ist. Vor allem im Bereich der Sexualität geht der Körper schon manchmal seltsame Wege.

Dqer2 klVeineF Prixnz


Ja Pandu,

individuelles Empfinden ist sehr unterschiedlich. Dazu kommt vermutlich noch, dass man einen Geruch, den man immer hat (Eigengeruch), nicht mehr wahrnimmt.

Abweichungen von diesem Geruch (z.B. bei Erkrankung oder wenn sich Sperma und Muschiflüssigkeit mischen), nimmt man dann wieder wahr und kommt ins Stolpern ...

Ob man gut riecht, wie, wonach man riecht, können einem vermutlich nur andere sagen.

kiuckuAc|ks%bluxme


aber wenn ich an zitronensaft RIECHE, dann merke ich garnichts. wenn ich allerdings zitronensaft SCHMECKE, dann ... !

R>BluSme


hm - das mit dem säuerlichen geschmack unterschreib ich... muss nur nochmal nachfragen:

Ich hab nämlich immer die assoziation mit irgendeiner - ihr werdet lachen - Suppe... eine art Gemüsesuppengeschmack...

Irgendwie halt so pikant, und leicht säuerlich... hm. Erinnert euch das an was?

Hab ich schonmal erwähnt dass ich suppe mag ???

Also ich finde, ich schmecke gut... ;-D

PS - Kleiner Prinz hat da meiner Meinung nach recht, wenn er meint dass man den eigenen geschmack nur dann stark wahrnimmt, wenn sich was ändert.... !!!

r6egis$trieCrterSJenxf


Den Vergleich mit der Brühe brachte mein Freund glaub ich auch schonmal..... :)D

RwBlumxe


echt ??? ?

Da bin ich aber erleichtert, ich dachte, ich bin die einzige, die auf so komische ideen kommt.. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH