» »

Fühl mich so unbeholfen

k#onftuxsia


vielen Dank!

Vielen Dank für die ganzen Tips und Zusprüche :-)

Es hat mich schon sehr aufgebaut!! Und ich denke, dass man eben von jemand unerfahrenes nicht gleich erwarten kann, dass derjenige wie eine Pornodarstellerin abgehen wird. Und das tut mein Freund zum Glück auch nicht.

@ Akay

Ja, ich hatte davor schonmal mit einem geschlafen. Aber es war auch sein erstes Mal gewesen, weshalb der Akt an sich nach 2 min rum war und es gar nicht zu irgendwelchen Aktivitäten, Stellungen kam außer der normalen Missionarstellung.

@ redbiker

Ich gebe dir Recht, ich weiß wohl noch nicht wo mein Gaspedal ist und die älteren Frauen werden es wissen, denn irgendwann hat ihnen wohl ein Mann gezeigt wo es ist. Davor aber waren auch sie unbeholfen. Hätte ich nicht so viele nette andere Aussagen hier lesen dürfen, wäre ich wahrscheinlich durch dich noch viel verunsicherter geworden..

@ anticlimax

Habe ja mit ihm schon über meine Probleme geredet. Er versteht es ja auch irgendwie und fragt mich, ob es zu schnell geht etc. und versucht rücksicht zu nehmen. Das ist es aber gar nicht was ich möchte. Ich will ja alles und fühle mich gar nicht überfordert was die Schelligkeit etc. angeht, sondern nur, was mein Part an der ganzen Sache ist.

@ schwebe-bienchen

:-) irgendwie den Nagel auf den Kopf getroffen :-)

@ Keuschheitsgürtel

danke!! Du hast mich echt aufgebaut !! Vielleicht sollte ich nicht so viel nachdenken, sondern einfach nur tun.. Ich habe mal gelesen, dass wenn eine Frau sich nicht ganz fallenlassen kann, sie versuchen soll an Farben zu denken, weil sie dann den Kopf frei bekommt.. vllt. probier ich das mal aus *hehe*

@ slahk_83

Ja, da gebe ich dir recht.. ich grübel auch immer über wirklich alles und jeden nach. Und hab ichs durch, dann gleich nochmal. Kein Wunder eigentlich, dass ich mich verrückt mache. Man kann sich Dinge auch schlecht denken, denn negative Aspekte sind wohl immer zu finden..

@ Schnubbelschen

er meinte auch zu mir: Dann bekommst du jetzt eben ganz viel beigebracht, wollte schon immer mal den Lehrer spielen..

@webs und der-nix-weiss

Das mit den Geräuschen:

Ich denke nicht, dass ich irgendein Gestöhne von mir geben kann, wenn mir eben nicht danach ist oder? Ich weiß, dass er irritiert ist, weil er es tut (oder tun möchte, er meinte er hat sich zusammengerissen, weil er sich sonst blöd vorgekommen wäre), aber wenn ich mich jetzt nicht wohl dabei fühle, dann kann ich es ja nicht erzwingen. Wenn er z.B. mich anderweitig befridigt, z.B. oral, dann ist es anders bei mir, dann empfinde ich diese Lust und dann bin ich nicht still, aber beim Akt an sich, da kommt es eben nicht auf. Das ist ja nichts schlimmes, es macht ja dennoch spaß, aber zum Höhepunkt komm ich damit nicht. Und vielleicht ändert es sich noch bzw. vllt. ist mir irgednwann danach irgendwelche Laute von mir zu geben, dann werde ich es tun.

Aber der Tip mit der Resonanz, also das man es anderweitig zeigt, das werde ich wohl tun.

@Yokohama

Ja, das tue ich ;-)

Aber das ist auch nicht das Problem, denk ich mal. Also alles andere klappt ja. Ich liebe es ihm einen zu blasen und Freude bereitet es ihm auf alle Fälle. Dass ich unendlich verrückt nach ihm bin, auch körperlich, weiß er und oft falle ich ihn regelrecht an. Es ist wirklich lediglich das mit dem: was tun, wenn ich auf ihm sitze.. naja.. keine Ahnung.. ich liege da, er auf mir und macht halt.. und ich weiß nicht was zu tun und denke die ganze Zeit: mach was.. ich muss doch jetzt was tun... und wenn er eine neue Stellung ausprobiert.. da war es, dass er in der löffelchen nicht rein kam.. ich war total am Ende, weil ich nicht wusste was ich tun soll und dachte dass es meine Schuld sei. Dann hatte ich echt total den abturn und konnte auch sonst nicht mehr... ich mach mich unendlich verrückt, wille s ja nicht tun, aber irgendwie..

dann ist es auch so, dass er oft aus mir "rausflutscht". er meint; kann ja passieren aber ich denke dann.. was hätte ich anders machen müssen, dass es nicht passiert etc.

k8onf8usixa


ui, war das viel :-/

KUeusUchhe]itsg,ürtexl


konfusia

Das ist ja nichts schlimmes, es macht ja dennoch spaß, aber zum Höhepunkt komm ich damit nicht.

Da wärst Du nicht die einzige, davon könne anscheinend viele Frauen ein Lied singen - siehe die vielen vielen Beiträge zu genau diesem Thema. Solange Du anderweitig auf Deine Kostren kommst und es Dir "trotzdem" Spaß macht, ist alles prima und sollte nicht als Problem gesehen werden!

dann ist es auch so, dass er oft aus mir "rausflutscht". er meint; kann ja passieren aber ich denke dann.. was hätte ich anders machen müssen, dass es nicht passiert etc.

Hach, Du machst Dir aber wirklich viele Gedanken - sowas passiert eben im Eifer des Gefechts. Dann steckt man ihn wieder rein und macht weiter, als sei nichts gewesen :-D

Viele Grüße

KG

PS:

er meinte auch zu mir: Dann bekommst du jetzt eben ganz viel beigebracht, wollte schon immer mal den Lehrer spielen..

Na, das klingt doch schon ganz vielversprechend. Für ihn kann das auch eine spannende Sache sein, zu sehen, wie es Dir immer leichter fällt, Dich gehen zu lassen und den Sex in vollen Zügen zu genießen.

Vja*gab@undin


Hallo Konfusia!

Hier mal ein Beitrag der etwas älteren Mädels ;-D

Ich wäre froh gewesen, wenn ich in Deinem Alter sexuell schon so weit gewesen wäre, wie Du es bist... Mein Gott, was war ich früher verklemmt. Ich habe zwar so ziemlich alles mitgemacht, aber irgendeine Regung kam da nicht, obwohl es mir schon Spaß gemacht hat! An ein leises Stöhnen war im Traum nicht zu denken. Ich hatte so verquere Gedanken im Kopf, dass der Partner es als "merkwürdig" empfinden könnte - wie solche Gedanken entstehen können, ist mir bis heute schleierhaft.

Ich habe großen Spaß am Sex und falle auch regelmäßig über meinen Freund her. Mal einen Film am Stück schauen geht bei uns gar nicht, das wird mindestens ein Dreiteiler ;-D

Erst mit diesem Mann ist es mir gelungen, meine Freude am Sex auch mal zu zeigen!! Ich werde bestimmt nie eine von den superlauten Frauen - das ist einfach nicht mein Ding aber ich habe jetzt für mich den Spaß am "Dirty Talk" entdeckt (wobei das vorerst noch in recht zivilisierter Form abläuft) und das ist auch eine ganz tolle und sehr, sehr aufregende Form des nötigen Feedback ;-)

Nicht aufgeben, nicht verzweifeln und nicht zu viele Gedanken machen!!!

Und ich halte es für ein Gerücht, dass Frauen fortgeschrittenen Alters GENERELL besseren Sex haben, bzw. ihn besser genießen können. Das ist wohl eher eine Sache der Erziehung, der jeweiligen (oder vorherigen) Partner und der persönlichen Einstellung dazu. Manche gehen von vornherein recht unbefangen an Sex heran (und das ist gut so) und bei manchen braucht es eben Jahre, bis es "klick" macht und man sich aus alten Mustern freigestrampelt hat. Und bei manchen passiert es leider nie...

kzuckuwcksb[lumxe


*grübel* ich glaube ich mache in der missionarsstellung auch nicht viel :-/ manchmal die beine zusammendrücken, seine schultern festhalten, seinen hintern fest angreifen... doch ansonsten ???

C7al)vin81xm


@ konfusia

Ich will ja alles und fühle mich gar nicht überfordert was die Schelligkeit etc. angeht, sondern nur, was mein Part an der ganzen Sache ist.

Dein Part an der Sache ist Spaß am Sex zu haben!

Das ist für dich jetzt das wichtigste, finde heraus was dir am meisten Spaß macht und wie du dich bewegen musst dass es schön ist. Und zeig ihm auch ab und zu was dir gefällt.

Allein dadurch tust du übrigends auch für ihn einiges, denn es erregt auch ihn wenn er merkt dass es für dich schön ist.

Und wenn du das einigermaßen geschafft hast würd ich versuchen rauszufinden was dein Freund am meisten mag, bring ihn so weit dass er sich nicht mehr zusammenreißen kann :-) Aber das ist natürlich schwer und man kann sich dabei sein Leben lang verbessern.

FFe#lixde


Dafür

gibt es nun wirklich kein "Geheimrezept". Jeder mag was anderes. Und jeder mag in unterschiedlichen Situationen was anderes. Es dauert vielleicht, rauszufinden, was man selber will und mag. Und dazu gehören auch "Misserfolge".

Mädel, du hast es im Grunde genommen. Du hast einen Mann, der dir zuhört, der Sachen mit dir ausprobiert, der dich liebt, der Rücksicht nimmt.

Und wenn ich aus Erfahrung sprechen sollte: Ich mach öfter einfach nichts. Warum auch? :-) Ich mach auch öfter mal keine Geräusche. Wie schon vorher gesagt: Es gibt Situationen, da läuft alles ganz still und friedlich ab, andere, da ist es genau das Gegenteil. Lass dich überraschen :-)

Es gibt keine Formel. Deswegen gibt es auch nichts, was du tun müsstest => es erübrigt sich, drüber nachzudenken.

S'yl*vermoBon


was tun, wenn ich auf ihm sitze.. naja.. keine Ahnung.. ich liege da, er auf mir und macht halt.. und ich weiß nicht was zu tun und denke die ganze Zeit: mach was.. ich muss doch jetzt was tun... und wenn er eine neue Stellung ausprobiert.. da war es, dass er in der löffelchen nicht rein kam.. ich war total am Ende, weil ich nicht wusste was ich tun soll und dachte dass es meine Schuld sei.

Wenn du auf ihm sitzt (ich schätze mal, die sprichst von der Reiterstellung *g*) kannst du unendlich viel machen!

Dich zum Beispiel langsam vor- und zurückbewegen, ihn dabei lüstern anschauen und ihm sanft (oder 'n bisschen frech mit den Fingernägeln *g*) über den Oberkörper streicheln.

Du kannst dich auch weit nach vorne beugen und ihn wild/oder zärtlich dabei küssen... ihm am Ohr knabbern, am Hals, am Kinn...

Da gibt es kein "falsch machen"... ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendeinen Mann gibt, dem das nicht gefällt. :-)

In der Löffelchenstellung IHN reinzubekommen kann in der Tat manchmal recht schwierig sein. Ich hatte auch schon Sexpartner, bei denen es gar nicht geklappt hat... bei anderen geht es dann wieder problemlos.

Auf jeden Fall kann es helfen, wenn du dich sozusagen "liegend weiter nach vorne beugst", sodass der Winkel zum Eindringen viel einfacher ist.

Du brauchst dich auf jeden Fall nicht zu schämen, wenn es nicht sofort klappt. Wenn ihr nicht gerade total wild aufeinander seid, sollte das mit einigen Versuchen schon klappen! Und wenn nicht, dann drehst du dich eben um, küsst ihn und ihr macht anders weiter!

dann ist es auch so, dass er oft aus mir "rausflutscht". er meint; kann ja passieren aber ich denke dann.. was hätte ich anders machen müssen, dass es nicht passiert etc.

Auch das kennt wohl jeder von uns... und mehr, als das es manchmal etwas nervig ist (weil man gerade so geil ist und lieber schnell weiter machen würde), ist auch das ganz sicherlich kein Grund, um sich wegen irgendwas zu schämen oder sich schuldig zu fühlen.

Sex ist nunmal keine Sache, die von vornherein immer gleich bestens klappt.

Mit jedem mal, wenn man wieder einen neuen Partner hat, stößt man auch meistens immer wieder auf "die selben Probleme"...

Man weiß nunmal nicht gleich, was dem Partner gefällt und was nicht Doch das sollte man nicht als Strafe sehen, sondern sich darüber freuen, dass man wieder etwas neues kennenlernen kann. :-)

Versuch einfach, ein bisschen mehr aus deiner Haut herauszukommen - ich weiß, das ist schwer - und dann wird es schon klappen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH