» »

Jucken bei Kindern

D9agoWbertx200 hat die Diskussion gestartet


Ich besuche seit ein paar Wochen eine nette Frau und spiele oft mit ihren Kindern.

Dabei ist mir aufgefallen , das sich das 5 jährige Mädchen immer an der Scheide reibt.

Wenn jungen sich am Zipfel spielen , heisst das meistens , das sie mal aufs Klo müssen , oder sie tun es aus gewohnheit. Das weiss ich ja , aber was bedeutet das bei Mädchen ?

Wenn sie sich dort juckt, sage ich ihr , das sie aufs Klo gehen soll , sie sagt aber , das sie nicht muss.

Kann es sein , das sie eine Krankheit hat ?

Oder das sich sich nicht sauber macht und es dadurch juckt ?

Mit mädchen kenne ich mich leider nicht so aus.

Wer kann mir dazu näheres sagen ?

Antworten
Suon~ja


Re: Jucken bei Kindern

Ich denke du solltest es mal der Mutter sagen. Denn es kann leicht sein, dass das Kind einen Pilz in der Scheide hat. Denn solche Pilze gehen von alleine nicht weg. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie schon eine Krankhei hat. Aber auch durch nicht gutes Waschen oder durch Duschgel kann man einen Pilz bekommen.

Ich würde es der Mutter sagen und vielleicht einen Arzt aufsuchen.

D3agobezrht2040


Arzt

Das ist so eine Sache mit der Mutter. Sie kümmert sich so gut wie überhaupt nicht um die Kinder, ist selber immer krank und geht auch nicht zum Arzt.

Wenn ich ihr jetzt Vorschriften mache , mit welchem Kind sie zu welchem Arzt gehen soll , und vor allen Dingen , das sie auch mal zum Arzt gehen soll , dann wird sie stinkig und lässt mich nicht mehr zu besuch kommen.

(aber ich glaube , das das gerade nichts zur sacht tut).

Nun , mir ist es peinlich , bei einem Mädchen in der Hose nach zu sehen , ob sie vielleicht einen Pilz oder sowas hat und die waschwewohnheiten der Kinder kenne ich auch nicht.

S1onjxa


Re: Jucken bei Kindern

Tja dass ist dann ein Problem. Ich denke aber dass du dich doch trauen solltest, denn Pilz bei Frauen ist nicht zu spassen. Die Cremen gibt es ja in jeder Apotheke zu kaufen. Ich hatte auch schon öfters einen Pilz und der war sehr unangenehm und der Arzt meinte länger sollte man den nicht unbeobachtet lassen,denn dass hat auch schwerwiegende Folgen.

K{r`ampWmeier


"Dich trauen"...

bezieht sich hier aber wohl darauf, mal mit der Mutter zu reden und nicht, selber nachzugucken, würde ich annehmen.

Abgesehen davon ist es nicht außergewöhnlich, wenn sich Kinder in diesem Alter selbst an den Genitalien berühren, weil sie es als angenehm empfinden (z.B. auch bei Streß). Er wäre also zu klären, ob tatsächlich ein unangenehmer Juckreiz vorhanden ist.

C]aptaiLn Fu<tu8rxe


Rat an die Dame

Also, wenn die Frau auch nie zum Arzt geht, wenn sie krank ist, dann würd ich sie auch absägen früher oder später. Ganz persönliche Meinung natürlich. Ich würde ihr das schon mitteilen, weil sie sich ja nicht zwangsweise gegen den Arzt entscheiden muß. Außerdem muß so ein Kind ja eh öfters mal zum Arzt, impfen und so weiter.

Lgeah


Also...

... ich arbeite als Erzieherin und wir müssen schon wegen unserer Arbeit pessimistisch an die Sache rangehen...

Das jucken im Schritt... Denkst Du es kann in disem Fall wirklich nur von Unsauberkeit hervorgerufen werden?

Ich kenne die Familien-Umstände nicht, daher kann ich nicht viel dazu sagen...

Hat die Mutter wechselnde Freunde? Oder gerade seit ein paar Wochen/Monaten einen neuen Freund?

Denn wenn es so ist...

Vielleicht geht es um Missbrauch? Um Gottes Willen, ich hoffe Du verstehts, was ich sagen will! Ich möchte hier nichts unterstellen!

Nur leider ist dies 'Jucken im Schritt' oftmals ein Zeichen dafür und wird von Erwachsenen oft übergangen...

Deshalb frage ich nach...

Denn wenn das die Möglichkeit wäre, dann solltest Du schleunigst 'nachschauen' und dementsprechend handeln!

Ich hoffe, es wird alles gut und wünsche Euch nur das beste!

DHago0ber1tY200


nein

Ich glaube ehr , das es von Unsauberkeit kommt.

Die Mutter hat zwar einen Freund , aber der wohnt weit weg und sonst kommt da glaube ich keiner hin.

Das Mädchen macht aber auch keinen verstörten Eindruck oder verhält sie dementsprechend.

Es ist so das die Mutter nur sehr "faul" in der Erziehung und Pflege der Kinder ist. Wenn ich anfange da rein zu reden , fliege ich wohl raus , da ich dort nur den Status eines Gastes habe.

B+Km%chen


Das muss...

... noch nicht mal mangelnde Hygiene sein, es kann auch sein, dass sie sich nach dem Pipi machen "zu gründlich", also zu trocken abputzt. Das ist auch nicht gut für die Scheidenflora... Wenn die Mutter in der Erziehung faul ist, kann ich mir allerdings beide Gründe vorstellen... Kannst du die Mutter nicht einfach mal fragen warum sich die Kleine immer juckt? Vielleicht denkt sie dann selber mal darüber nach...

Warum besuchst du eigentlich so eine komplizierte, immer kranke und in der Erziehung faule Mutter? :-o

txc


@ Dagobert

willst du zuschauen bis bei der kleinen irgendwas unheilbares vorliegt? du mußt dich einmischen, auch wenn das das ende deiner gastschaft bedeutet - aber du hast es versucht zu helfen. und sollte das nicht reichen, kannst ja immer noch (auch anonym) das jugendamt eischalten.

ganz egal was es ist, es ist sache des arztes festzustellen, ob es sich um harmlose masturbation, oder um parasitären befall oder gar krankheit handelt. sonst kannst nichts tun, denn medikamente gegen pilze und entzündungen sind alle verschreibungspflichtig.

K\lauTs


@L e a h

Das war ja wieder klar - Wenn Mißbrauch, dann ja nur durch Männer. Guck Dir mal die Statistik des BKA an. Dann wirst Du feststellen, daß 25% aller Sexualstraftaten an Kindern durch Frauen begangen werden. In jedem 4. Fall hat also eine Frau ihre Finger im Spiel ! Nur das wollt insbesondere Ihr Frauen ja nicht einsehen. Und deshalb wird bei einem solchen Verdacht auch immer sofort nach den Männern geschrieen. Wenn die kleine mißbraucht werden sollte, warum nicht durch ihre Mutter ?!?!

Aber auch ich hoffe, daß das nicht der Fall ist.

BulümWchen


Medikamente...

... gegen Pilze sind übrigens nicht alle verschreibungspflichtig.

Canesten Creme bekommst du zum Beispiel so in der Apotheke (gegen Pilze), trotzdem ist davon abzuraten einfach selber rum zu probieren...

LMeaxh


==>

@Dagobert200

Wenn Du den Fall des missbrauchs ausschliessen kannst, umso besser!

Was mir noch dazu einfällt:

Du schreibst, die kleine ist 5 Jahre alt... Das heisst sie geht in den Kindergarten, nicht wahr?

Wenn Du Dich nicht direkt einmischen möchtest, dann rede doch mit den Erzieherinen im Kindrgarten... Vielleicht ist Ihnen das auch schon aufgefallen und sie sind bereit sich darum zu kümmern und reden evtl. einmal mit der Mutter? Einen Versuch wärs doch wert, oder?

@Klaus

1.) Ich weiss nicht, wohor Du wissen möchtest, was ich als Frau einsehe oder nicht!

2.)Natürlich hast Du recht! Genauso gut kann eine Frau Ihre Finger im Spiel haben! Allerding schrieb ich diesen Beitrag so, das verständlich wird, was ich meine.. Nämlich, das es auch um missbrauch gehen könnte!

Wenn ich Dich damit angegriffen habe, tut es mir leid! Obwohl ich nicht ganz verstehen, warum Du Dich angesprochen fühlst...

CJart1man


EIn blöde Frage ...

Könnte man ein 5 Jährige nicht auch direkt selbst fragen, warum sie sich da kratzt (Hab' leider keine Ahnung von den welche kognitiven Fähigketen eine 5 Jährigen?

Zum Thema Pilz:

Creme (z.B. Fungizid Ratiopharm) ist lediglich apothekenpflichtig. Zäpfchen hingegen sind verschreibungspflichtig. Letzteres brauchen aber nur die Frauen ;-).

Coaptainw F@utuxre


@ Dagobert

tc hat völlig recht! Ich würde den Gaststatus bei so einer Assel auch gar nicht haben wollen. Wie widerlich! Und ich würde auf keinen Fall irgend ein Mittel draufschmieren, schon gar nicht, ohne die Mutter zu fragen (sonst wirkt DAS nämlich wie sexuelle Belästigung und Du kommst in Teufels Küche! Speicher Dir lieber eine Kopie dieses Threads und Deines Profils ab, damit Du nachher einen Beweis hast!) Ich würde das Thema ansprechen, ganz sanft: "Du, XY, ich will mich ja nicht in Deine Entscheidungen einmischen, aber Deine Tochter hat mir gegenüber erwähnt, daß ihre Mumu juckt. Ich wollte es selbst nicht einfach angucken, aber ich würde mit ihr zum Arzt gehen." Wenn die Tochter nach einer Woche immer noch juckt, erwähn es nochmal, wenn sich dann nichts tut, Jugendamt anrufen, du kannst sicherlich Anonymität verlangen. Da hätte ich kein Problem. Denn wenn Du das mitmachst, machst Du Dich mitschuldig! Nichtstun ist keine Option, sondern Unterlassene Hilfeleistung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH