» »

Sex. Erfahrung: Würdet ihr mit einer Jungfrau schlafen?

S0unSun@Sun


@ Lancis:

Das kommt sicher auf den Einzelfall an und vielleicht steckt von Beidem etwas darin. Aber das ist ja nicht das Thema hier.

S]. wal<lirsixi


@Lancis

Mit dem stimmt sicherlich etwas nicht. Um ehrlich zu sein, in meinem Umfeld ist der Satz auch nicht unberechtigt.

Eigentlich denke ich schon dass vielen JMs damit unrecht getan wird, was spricht dagegen erstmal rauszufinden was da nicht stimmt? Oft ist ja erst die Offenbarung JM der Auslöser für die Abschreckung. Selbst erlebt. Auch das Nicht-glauben-wollen und die Überraschung spricht dafür das nicht das Verhalten sondern wirklich nur die reine jungfräuliche Tatsache abschreckt.

Aber tja, in meinem Fall ist der Gedanke auch nicht unberechtigt. Ich bin grad in einem gewissen Konflikt, die Frage was das denn ändert meinte ich nämlich unter den umgekehrten Umständen. Ich will nicht so sehr offtopic abgleiten und das auch gar nicht vertiefen, aber eine Antwort wäre mir trotzdem recht wichtig, deshalb frage ich nochmal nach:

Er hat einfach auf seine Partnerin Rücksicht genommen.

Was ist wenn man der ist auf den diese Rücksicht genommen worden war? Ich vermute das würde auch einiges ändern, aber eher in total abschreckendem Sinne? Vielleicht kannst du die Frage kurz beantworten, ansonsten wäre eine PN sehr nett.

E6hemaligker -Nutzer G(#6992x8)


Eigentlich denke ich schon dass vielen JMs damit unrecht getan wird, was spricht dagegen erstmal rauszufinden was da nicht stimmt?

Ganz ehrlich? Den männlichen Jungfrauen in meinem Umfeld tut man damit leider nicht unrecht. Was bei ihnen nicht stimmt, drängt sich einem oft geradezu auf. Es hat seinen Grund, warum ich jeden von ihnen auf meine Ausschußliste gesetzt habe, lange bevor ich von ihrem Jungfraustatus erfahren habe - obwohl ich es manchmal ahnen konnte. Aber selbstverständlich kann ich jetzt nur von den Männern sprechen, die mir persönlich bekannt sind und ob sich unter meinen Bekannten ein unerkannter Jungmann ohne Abschreckeffekt herumtreibt, weiß ich natürlich auch nicht.

Was ist wenn man der ist auf den diese Rücksicht genommen worden war? Ich vermute das würde auch einiges ändern, aber eher in total abschreckendem Sinne?

Es kommt auf den Grund an, wie gesagt. Vielleicht hatte er damals körperliche Einschränkungen, die ihm keinen Sex erlaubten oder etwas ähnliches? Das wäre ein Grund, den ich akzeptieren könnte. Wenn der Grund hingegen völliges Desinteresse an Sex ist, würde er für mich nicht in Frage kommen. Letztlich gibt es meiner Einschätzung nach allerdings nur sehr wenige Gründe für ein jungfräuliches Dasein, die für mich akzeptabel wären.

S<. wal`lisixi


ob sich unter meinen Bekannten ein unerkannter Jungmann ohne Abschreckeffekt herumtreibt, weiß ich natürlich auch nicht.

wir sind überall *irrekicher* ;-D

hm... mir glaubt das jedenfalls nie jemand, und das hab ich im JM-Faden schon öfter gelesen...

Es kommt auf den Grund an, wie gesagt. Vielleicht hatte er damals körperliche Einschränkungen, die ihm keinen Sex erlaubten oder etwas ähnliches? Das wäre ein Grund, den ich akzeptieren könnte.

Hm... ok, danke für deine Antwort.

G~rüner UKvaktxus


Leute, Leute, Leute.... Wann schläft ihr eigentlich? %-| %-|

a:risaxfari


*ganzböserwitzan*beim langweiligen Sex mit einem JM*ganzböserwitzaus*

GGKner aKauktuxs


Na Du bist ja fiiiiiiiiiiees... ;-) ;-D

k`ucku'cksbluxme


also so langsam versteh ich besser wie es lancis geht. wenn alle jungmänner, die sie kennt, schüchterne ruhige mäuse sind, die am liebsten im zimmer hocken ;-D, dann kann sie sich ja nicht für jungmänner begeistern, ist doch sonnenklar ;-D

s.wallisii,

hmm was soll ich da jetzt sagen. die jungmannskeptischen stimmen dringen sofort in deine ohren und die anderen stimmen machen eher einen bogen um deine ohren. da machst du mich natürlich hilflos :p>

M9onikax65


Ich persönlich glaube schon, dass es auch viel Spaß machen kann, einen JM - so wie wallisii das beschrieben hat - anzulernen. Heutzutage würde mir das Spaß machen, als ich jünger war, eher weniger, weil mich das selbst gehemmt hätte, seine Unsicherheit.

knucku;cksb$lxume


Wenn der Grund hingegen völliges Desinteresse an Sex ist, würde er für mich nicht in Frage kommen.

das interesse ist ein entscheidender punkt. es gibt einen jungmann, der war im kopf so sehr anti-jungmann, mit dem wär ich auf der stelle ins bett gegangen |-o und es gibt andere, die sind im kopf so kilometerweit von einer frau entfernt, die reizen mich dann kein bißchen.

k)uc<ku$ckslbluxme


also bitte, das wort mit a und lernen am schluß, das finde ich wirklich :-o :-o furchtbar *sich schüttelt*

kqucku1cks`blumxe


das klingt so nach maurer oder elektriker, komm her kleiner, ich lerne dich jetzt mal an ;-D

nein nein, so à la handwerkertum wird das nix *sich sicher ist*

GIrüne?r Kaktxus


Ich persönlich glaube schon, dass es auch viel Spaß machen kann, einen JM - so wie wallisii das beschrieben hat - anzulernen

Genau. Meiner Meinung nach zählt weniger das absolute "Können", sondern das Potenzial. Wenn jemand lernt und lernwillig ist, kann man mit so einem Partner/einer Partnerin sicher mehr Spaß haben, als mit jemandem, der schon soooooo erfahren ist, aber immer nur die Missionarsstellung praktiziert (ich kenne solche Personen).

und es gibt andere, die sind im kopf so kilometerweit von einer frau entfernt, die reizen mich dann kein bißchen.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass diese Jungmänner ohnehin nicht an die Tür von KuBlume, Lancis, Kitsune usw. anklopfen würden, weil Frauen sie eh nicht interessieren. Somit erübrigt sich das.

M2onik|a65


kuckucksblume

Dann nimm halt s.wallisiis "einweisen". Klingt nach einer kurzen Handreichung...

Ist doch egal, Sex hat schon was von einem "Handwerk".

MPoPnikTa65


Grüner Kaktus

Wenn jemand lernt und lernwillig ist, kann man mit so einem Partner/einer Partnerin sicher mehr Spaß haben, als mit jemandem, der schon soooooo erfahren ist, aber immer nur die Missionarsstellung praktiziert

Das stimmt absolut. Vorerfahrungen utzen auch nicht viel, wenn die Frau, mit der er vorher Sex hatte, ganz anders tickt als ich. Lernwilligkeit, also das Wissen darum, dass man die Weisheit diesbezüglich nicht mit Löffeln gefressen hat, ist am Anfang einer jeden Beziehung oder Affäre von Vorteil, sonst kann man sich nicht auf die Individualität des jeweiligen Partners einstellen. Es gibt schon Männer, die sofort das Handtuch werfen und eingeschnappt sind, wenn man ihnen beibringen "muss", dass irgendetwas, was sie tun, nicht so gut ankommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH