» »

Sex. Erfahrung: Würdet ihr mit einer Jungfrau schlafen?

kuuc8kuck7sbltume


monika, die erklärung liegt wahrscheinlich in unserer unterschiedlichen erfahrung ??? ich bin immer noch lehrling oder höchstens geselle und du hast schon den meisterbrief *vermutet*

also das könnte wirklich ein grund sein.

vielleicht ist einfach zwischen mir und einem jungmann - sexuell gesehen - gar nicht so viel unterschied und deswegen fühl ich mich da eher auf einer ebene ??? *jetzt sehr schnell irgendwas tippt und eher langsam verwirrt wird 8-) *

M2onik<a65


kuckucksblume

Vielleicht. Aber andererseits, wie gesagt, jeder ist ein Individuum. Wenn ich jemanden gar nicht kenne und anfange, seinen Körper zu erkunden, bin ich auch bereit, mich anlernen zu lassen, wenn meine bisherigen Erfahrungen bei ihm vielleicht nicht so passen. Ich mag dieses Offensein, diese Möglichkeit, ohne Scheu sein "Sosein" präsentieren zu dürfen. Manchmal gehts auf Anhieb und ohne große Erkundungsgänge, aber manchmal erobert man sich etwas langsamer das Terrain. Und selbst mit ein und demselben Menschen ist es doch nicth jeden Tag gleich.

Ich denke, jeder kommt mit einem neuen Partner erstmal wieder in die "Lehrlingsposition", in unterschiedlichem Umfang natürlich.

G9rünLer kKaktuxs


Es gibt schon Männer, die sofort das Handtuch werfen und eingeschnappt sind, wenn man ihnen beibringen "muss", dass irgendetwas, was sie tun, nicht so gut ankommt.

Ja, das verstehe ich. Unter Männern erzählt man sich gerne Geschichten, wie super man nicht im Bett ist :-/

Die Wahrheit kennen viele dieser Männer wohl nicht einmal selbst, sondern nur deren Frauen. Und die werden's meist auch für sich behalten, da wohl Frauen auch ganz gerne mit ihren Partnern prahlen.

Ich persönlich habe es gerne, wenn eine Frau mich konstruktiv und spielerisch "führt", sie mir auf sinnliche Art zeigt, was sie braucht, wie sie es braucht usw und natürlich auch was ich falsch mache. Sex ist für mich nur dann wirklich gut, wenn auch meine Partnerin ihn genießt.

Aber wenn sie mich gleich niedermacht weil ich mal was falsch mache oder sie mich als Idioten behandelt, nur weil ich mich mit meiner geringen Erfahrung nicht gleich als Superficker erweise, der ihr alle Wünsche von den Augen ablesen kann, dann werfe auch ich das Handtuch. Aber das ist gut, denn so eine Frau passt ohnehin nicht zu mir.

EPhcemaligoer NSutzer (#69x928)


Leute, Leute, Leute... Wann schläft ihr eigentlich?

Wenn ich wieder gesund bin. {:( ;-D

@ Grüner Kaktus

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass diese Jungmänner ohnehin nicht an die Tür von KuBlume, Lancis, Kitsune usw. anklopfen würden,

Hast du eine Ahnung. Paradebeispiel eines Jungmanns in meiner Umgebung: Er steckt mit dem Kopf völlig in den Wolken. So etwas wie Frauen scheint er gar nicht zu sehen, er redet ständig über irgendein seltsames Kartenspiel und reißt schlechte Witze. Das ist eigentlich auch das einzige, was er kann. Aber wehe, man lässt den Kerl etwas trinken. Dann tickt er völlig aus und eigentlich jede Frau hat seine Pfoten überall. Wenn er sich nicht gleich krankenhausreif säuft. :-/

@ kuckucksblume

dann kann sie sich ja nicht für jungmänner begeistern, ist doch sonnenklar

Gut, die jungfräulichen Männer in meiner Umgebung sind wirklich - nennen wir es suboptimal. Aber letztlich läuft es auf die Frage hinaus, warum er jungfräulich ist. Entweder er kann nicht oder er will nicht. Und von so vielen Gründen gibt es nicht einmal eine Handvoll, die für mich akzeptabel wären, das ist alles. :-)

also bitte, das wort mit a und lernen am schluß, das finde ich wirklich furchtbar *sich schüttelt*

Nimm es nicht so tragisch. ;-D Meinetwegen kann man auch bemühen schreiben. Ich bemühe mich im Bett gerne um einen Mann, das ist also nicht das Problem. :-) Für mich ist nicht die Jungfräulichkeit abschreckend, sondern die Gründe dafür und die mangelnden Beziehungserfahrungen. Würde man die sexuelle Erfahrung meines Partners auf einen jungfräulichen Mann übertragen, würde mir das auch nichts bringen. Es hakt schon weit vorher.

G/rüner1 Kuaxktus


Lancis,

ok, bei so einem Typen ist es verständlich, dass die Frauen die Finger von ihm lassen :-/

Aber letztlich läuft es auf die Frage hinaus, warum er jungfräulich ist. Entweder er kann nicht oder er will nicht.

Nun ja... um ehrlich zu sein, wenn ich eine nette Frau kennen lerne, die Single ist, dann frage ich mich auch immer "Weshalb?" und werde misstrauisch. Und die Frage "Weshalb?" impliziert dann gleich die Schlussfolgerung nämlich "Die muss irgend eine Macke haben...".

Dabei könnte es nur sein, dass sie schüchtern ist, mal sehr verletzt wurde, Pech gehabt hat usw. usf.

Ach shit. Warum ist Liebe und Sex so saukompliziert? Warum lernt man nicht einfach eine nette Frau kennen, tanzt ein wenig und dann die Frage: "Hey, Du bist echt nett. Willst Du ficken?" Und sie "Klar, heute hab ich eh noch nicht".

Ewhem>aligerE Nutzoerx (#69928)


ok, bei so einem Typen ist es verständlich, dass die Frauen die Finger von ihm lassen

Der war noch harmlos.

"Die muss irgend eine Macke haben...".

Macke nicht unbedingt. Ich komme zum Beispiel mit schüchternen Menschen einfach nicht zurecht, das würde mich auf Dauer in einer Beziehung wahnsinnig machen. Ich würde Schüchternheit aber deswegen nicht gleich als Macke bezeichnen, nur als für mich unpassend.

Übrigens finde ich es interessant, dass sich hier alle auf Männer einschießen. Ich kenne auch jungfräuliche Frauen. Nicht so viele wie Männer, aber als absoluten Einzelfall sehe ich sie auch nicht.

J<ür{gexn M


Andere Sichtweise

Wenn ich mich an die Zeit damals erinnere, dann war es ein steiniger Weg voll Pleiten, Pech und Pannen, bevor es dann wirklich mal funktioniert hat. Ich denke das 1. Mal hat ändert mehr als man sich das so vorstellt. Mensch wird nicht "über Nacht"der ideale Partner, aber es ändert sich emotional eine Menge.

Für mich war es das Gefühl mit einer Traumfrau zusammen zu sein, die von allen angehimmelt wird. Und endlich hatte ich mein Ziel erreicht, auf das ich seit ich 14 war (ja ich war ein kleiner Optimist) hingearbeitet habe. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt das Gefühl die Welt liegt mir zu Füßen. Nach so einem Höhenflug kommt naturlich ein wahnsinnig tiefer Fall, aber es hat mich für immer verändert.

Ich denke, dass es diese Erfahrung ist, die von den vielen Schreiberinnen gewünscht wird. Denn von einem Mal ist noch niemand ein perfekter Lover geworden. Auch Beziehungserfahrung dauert deutlich länger und ist nicht unbedingt an sexuelle Erfahrungen gebunden, wie eine Vorschreiberin (tschuldigung, Name vergessen) bereits geschrieben hat.

Dass ein Mensch, der recht spät noch keinen Sex hatte "Ausschuss" ist, wie die letzten faulen Äpfel in der Obstkiste, denke ich allerdings nicht. Dafür gibt es einfach zu viele Gründe, wie z.B eine noch längere Pleiten Pech und Pannen Serie. Ein vorzeitiges Abstemplen verschlechtert die Ausgangslage noch mehr und macht ein Aufholen noch schwieriger.

Um auf meine Bekannte zurück zu kommen. Ich versuche sie nicht zu missionieren. Manchmal habe ich einfach nur das Gefühl, dass sie die Ursachen ihrer Probleme nicht kennt. Als asexuell würde ich sie keinesfalls bezeichnen. Man kann herrlich mit ihr flirten und sie hat bereits einer unzähligen Menge von Männern das Herz gebrochen. Sie akzeptiert Männer allerdings nur als Freunde. Die Idee ist eigentlich ihr Möglichkeiten aufzuzeigen, damit sie ihre Probleme lösen kann. An einen Holzhammer habe ich dabei nicht gedacht.

Und das ist es was ich von allen erwarte. An vorzeitiges Abstemplen von Leuten als "unbrauchbar" halte ich für relativ gemein.

Jürgen

Atnck


Mich würde interessieren, warum Männer weniger Probleme damit haben, mit einer ("älteren") Jungfrau zu schlafen, als Frauen.

G*zneNr Kaktxus


Weil Frauen meistens anspruchsvoller sind und viele Männer in der richtigen Stimmung (d.h. mit dem richtigen Alkoholpegel) alles vögeln.

Eine meiner besten Kumpels ist genau so eine Frau. Sie ist 43 Jahre alt, eigentlich attraktiv, trägt ständig kurze Röckchen. Aber sie ist konservativ katholisch und Sex vor der Ehe ist eine schwere Sünde....

Eben deshalb ist sie auch nur ein guter Kumpel für mich und nicht mehr.

A1nck


Weil Frauen meistens anspruchsvoller sind und viele Männer in der richtigen Stimmung (d.h. mit dem richtigen Alkoholpegel) alles vögeln.

Ich weiß nicht. Das ist mir schon wieder zu pauschalisierend und vor allem zu allgemein.

Es gibt auch genug Frauen, die mit fast jedem ins Bett gehen und die bei entsprechenden Alkoholpegel niedrigere Grenzen haben. :/

MBoni4ka,6x5


Anck

Mich würde interessieren, warum Männer weniger Probleme damit haben, mit einer ("älteren") Jungfrau zu schlafen, als Frauen

Ich weiß nicht, ob das stimmt. In meiner Gegenwart hat mal einer zu dem Thema verlauten lassen: "Ich will doch nicht die Dreckarbeit machen."

GjOner Kakxtus


Dann mach ich irgendwas falsch. Mit mir wollen nicht einmal besoffene Frauen ins Bett :-/

(Ist aber eh besser so. Ich stehe nicht auf Sex mit betrunkenen Frauen; das geht fast immer schlecht aus)

Gut, eventuell liegt das auch daran, dass ich für die meisten Frauen die ich kenne ihr liebster Kumpel bin. Und mit Kumpels vögelt man niemals.

Klar war meine Aussage recht pauschal. Aber wenn ich mir so in den Diskos ansehe, was dort so abgeht, dann war mein Posting doch recht realistisch %-|

adrisafiari


Ich komme zum Beispiel mit schüchternen Menschen einfach nicht zurecht, das würde mich auf Dauer in einer Beziehung wahnsinnig machen. Ich würde Schüchternheit aber deswegen nicht gleich als Macke bezeichnen, nur als für mich unpassend

Für mich ist nicht die Jungfräulichkeit abschreckend, sondern die Gründe dafür und die mangelnden Beziehungserfahrungen. Würde man die sexuelle Erfahrung meines Partners auf einen jungfräulichen Mann übertragen, würde mir das auch nichts bringen.Es hakt schon weit vorher .

Problem: Nicht jeder Mann der beim Flirten und kennenlernen schüchtern ist, ist es auch im restlichen Leben und schon gar nicht zwingend in einer Beziehung. Das Schüchterne beschränkt sich oft doch nur auf den Akt des Kennenlernens, weil man(n) nur seine Niederlagen im Kopf hat, oder?

Aber abgesehen davon, wenn ich mal mich umschaue, dann gibts doch eine klare Gruppenbildung. Die meisten Spät-Fi..er äh, Jungmänner, die ich kenne haben im Grunde eine eher schüchterne, ruhige und weniger Erfahrene (im Sinn von Quantität) abbekommen.

J{ürgexn M


@Grüner Kaktus

Alkohol war der Grund für eine meiner Pleiten, Pech & Pannen-Aktioen. Habe eine betrunkene Frau auf einer Fete abgeschleppt. Nach kurzem Petting ist sie mit den Worten "Ist mir übel ..." in Koma gefallen. Da ich meine Jungfernschaft nicht an eine Alkoholleiche verlieren wollte bin ich dann unverrichteter Dinge nach hause gegangen.

Jürgen

h`anga'r 1x8


will mal etwas "positives" beisteuern:

meine Freundin wusste von Anfang an dass ich sehr wenig bis keine Erfahrung hatte,

und dass ich JM und auch völlig ohne Beziehungserfahrung war wusste sie definitiv bevor sie sich dann etwas später in mich verliebt hat.

Es hat sie also nicht davon abgehalten mich näher kennenzulernen.

Ich kann nachvollziehen dass es Frauen gibt die nichts mit JM anfangen können/wollen.

Aber da stimm ich arisafari zu, eine solche Frau hätte eh nicht zu mir gepasst

(das "abbekommen" klingt nur irgendwie so negativ, ich find "schüchtern, ruhig und wenig erfahren" jedenfalls ziemlich aufregend ;-) )

Ich selbst hätte jedenfalls kein Problem mit einem unerfahrenem Partner, im Gegenteil, würde das bevorzugen...

Nochwas: ich denke auch, das es bei älteren JM bestimmte Gründe für ihren Zustand gibt...

Denke aber sowas kann sich auch ändern.

Meine Freundin versucht sich immer vorzustellen wie ich wohl früher war, hätte mich gerne schon vor ein paar Jahren erlebt

(aber da wären wir uns dann sicher niemals näher gekommen, da ich da noch ganz andere Probleme hatte).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH