» »

Sex. Erfahrung: Würdet ihr mit einer Jungfrau schlafen?

f{orenfTreaxk


@ JulienM

die wahrheit kommt bei nem ONS nicht ans Licht, du warst höchstens schlecht, und glaub mir, was viel wichtiger ist:

deine Attitüde verändert sich, denn du hast "es" getan, kannst entspannt "mitreden" usw.

In deinem Alter, nix für ungut, heiligt doch der Zweck die mittel und eine frau wie du sie beschrieben hast, die sich selber nur holt was sie braucht (und was auch ihr gutes Recht ist) ist doch optimal, bei der brauchst du kein schlechtes gewissen zu haben, die lügt ihre typen bestimmt auch das Blaue vom Himmel runter...wir leben nicht im Beichstuhl, Geständnisse sind nicht immer nur toll, sondern wie du selber darlegst durchaus auch mal Kontraproduktiv.

Denk an dich selbst, es wird dich sonst immer mehr quälen!!!!!!

J%ulie5n-Mattxeo


ich mein, Frau, frägt sich halt ab einem gewissen Alter:

Wieso wollte den denn noch keinen? Was soll bei dem schon gehen?

Ja, das ist das Problem.

In einem wissenschaftlichen Beitrag habe ich mal gelesen, dass Frauen vor allen Dingen auf Männer stehen, die auch von anderen Frauen angehimmelt werden. Das sind in der Regel also Männer, die auf viele Beziehungen und Seitensprünge zurückblicken können. Diese Vorliebe ist biologisch bedingt.

Lügen würde mich bei den Frauen zweifellos weiterbringen, aber das verstößt gegen meine Prinzipien. Ich werde mal darüber nachdenken, ob Verschweigen auch Lügen ist.

AJnck


Also mich würde das nicht grundsätzlich abturnen. :-)

A"ncxk


Das sind in der Regel also Männer, die auf viele Beziehungen und Seitensprünge zurückblicken können.

Also das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Das würde bei mir kein anhimmeln auslösen. :-/

J=uliegn-\Matteo


Das ist der Robbie Williams / Boygroup - Effekt.

Kribt3suxne


Deshalb ist ein frühes Geständnis angebracht, allerdings erst dann, nachdem man auch ein paar positive Eigenschaften vermittelt hat. Dann ist es an der Frau, die Entscheidung zu treffen.

gute herangehensweise.

naja, das ist wohl das probelm, das viele JM haben: diese unsicherheit, und die einstellung, dass das von vorne herein zum scheitern verurteilt ist-diese "negativprägung" kann aber ganz schön viel anrichten-das man mit einem misserfolg rechnet, strahlt man aus, das wird zur "self-fullfilling prophecy"

@ wallisii:

das mit dem "zurückstecken" kam nicht von mir-aber klar, von einem anfänger ist keine meisterleistung zu erwarten. aber ein Jungmann ist ja nicht nur jungmann, sondern in erster linie mal ein mensch- und es gibt noch mehr zwischenmenschlich schöne dinge als nur sex.

wenn man erst einmal an dem punkt ist, wo man sich menschlich nahe ist, kann man, denke ich, über mangelnde erfahrung auch hinweg sehen-dann nimmt man sich für den geliebten menschen einfach gerne die zeit, die er braucht, und hat vielleicht auch den gegenseitigen leistungsdruck nicht so. das problem liegt darin, erst einmal so weit zu kommen.

ich kann ja nur vom standpunkt des neutralen aussenstehenden auf die sache blicken-und rein neutral kann ich mir eben schöneres vorstellen, als jemanden zu entjungfern-zum einen, weil sich, grade jenseits der 20 auf seiten des mannes so viel unsicherheiten angestaut haben, mit denen frau erst einmal umgehen muss, zum anderen, weil ich nicht glaube, dass man(n) sein etsres mal gänzlich locker und unverkrampft sieht. und grade als erfahrenere würde ich mich da einfach unter druck fühlen-dem druck, dieses lang ersehnte erlebnis zu etwas besonderem zu machen-und druck finde ich im bett nicht gut. das meine ich, wenn ich von verantwortung spreche.

und dazu kommt noch (weil ich mir gerne worst-case-szenarios ausmale) die angst vor einem absolut passiven partner, dem man wirklich alles zeigen muss. wie realistisch diese angst ist, sei mal dahingestellt

A7nck


Das ist der Robbie Williams / Boygroup - Effekt.

Ziemliche Verallgemeinerung.

Ich bin diesen Schwärmereien nie unterlegen.

Aber gut, als Teenie schwärmt man, wenn man älter wird, relativiert sich das meistens. Man schwärmt für den einen oder anderen Star, es ist aber lange kein Mittelpunkt des Lebens mehr.

cteresxia


Hallo

Ich kann Kitsune nur zustimmen.

Ich würde mich einfach nicht trauen mit einem Jungmann eine Beziehung einzugehen, es sei denn dieser wäre, wenn es um Intimitäten geht offen und nicht schüchtern, was ja ziemlich selten ist.

Da ich selbst ziemlich schüchtern bin würde das ganze nur in verklemmung enden.

Ich brauche selbst einen Mann mit Erfahrung, der mich ein bisschen führt.

Iommer~Oqefxter


ja,

ich hatte schon zweimal eine Jungfrau im Bett. Ich suche nicht danach, hat sich so ergeben. War trotzdem gut, sie hatten beide einen Orgasmus.

m;eList;er7x7


Naja, ich hatte (leider?) bisher noch nicht das Vergnügen mit einer Jungfrau.

Aber ich würde niemals eine Frau ablehnen, in die ich mich verliebt habe, wenn sich herausstellen würde, sie wäre eine Jungfrau.

Ok, mit zunehmendem Alter wird es immer unwahrscheinlicher, eine Jungfau als Partnerin zu finden. Aber wenn dem mal so sein sollte, warum nicht?

Allerdings verliebe ich mich schon eher vorher und gehe dann erst mit der Frau ins Bett.

Ich kann aber auch mit Frauen schlafen, in die ich nicht verliebt bin.

Wenn Sie mich rein sexuell reizen und auch mit mir Sex wollen, sage ich bestimmt nicht nein.

Gkrsüner ;Kakt*uxs


Ich bin der Meinung, dass nicht der absolute Erfahrungswert zählt, sondern das Potenzial.

Jemand kann mit 100 Personen gevögelt haben und trotzdem mies im Bett sein, wenn er/sie nicht gewillt ist sich weiterzuentwickeln.

Dagegen kann man - wenn man Geduld hat - auch mit einer unerfahrenen Person Spaß haben. Zwar nicht sofort, aber doch nach einer gewissen Phase des lehrens.

Dazu ist aber jemand notwendig, der Freude dran hat den Partner/die Partnerin zu leiten und zu lehren.

Ich selbst bin sehr unerfahren und dementsprechend mies im Bett. Da aber leider die meisten Frauen einen "Superficker" im Bett erwarten, besonders wenn jemand so wie ich schon 36 Jahre alt ist, werde ich wohl auch kaum die Chance haben, meinen Erfahrungsschatz zu vergrößern.

Ükbe8lt4ätexr


Ziemlich

polarisiert der Faden in Richtung Jungmann. Es gibt wohl kaum ältere Jungfrauen habe ich den Eindruck.

G@rüner &Kak>tuxs


Es gibt wohl kaum ältere Jungfrauen habe ich den Eindruck

Ich denke schon.

Nur werden die wohl zum Großteil wenig bis kaum Interesse an Sex haben und dementsprechend selten in die Rubrik "Sexualität" dieses Forums schauen. Und dementsprechend selten werden sie hier posten.

JungMÄNNER dagegen wollen ja Sex haben, sind interessiert und schauen hier halt öfters rein.

Ücbeltäxter


Grüner Kaktus

Warum wollen Jungfrauen keinen Sex oder weniger ? Oder liegt es wieder am Triebhaften des Mannes?

EUhemali9ger N'utzer (#6j99x28)


Auch ich würde den Sex mit einer Jungfrau in meinem Alter oder älter eher ablehnen. Um einmal die verschiedenen Fälle zu differenzieren:

1.) Jungfrau möchte, kommt aber nicht zum Zug. Offensichtlicher Fehler im Charakter und Äußeren. Entwickelt sich später oft zum Frauenhasser, mimt erbärmlich schlecht den Erfahrenen oder wird der "beste Freund". Betrifft in meinem Umfeld eigentlich bereits 100% aller mir bekannten Jungfrauen. Werden bereits ausgeschlossen, bevor man vom Jungfraustatus erfährt.

2.) Es gibt einen bestimmten Grund. Religion, Sex nicht vor der Ehe, das Warten auf die Eine und Einzige, romantisierte Haltung, Asexualität und so weiter und so fort. Mir fällt gerade kein Grund ein, der zu meiner Haltung passt. Wird also ebenfalls ausgeschlossen.

3.) Die große Ausnahme. Habe sie nie getroffen, habe nie davon gehört, aber es soll ja alles geben. Ist beliebt und begehrt, es hat einfach nie Klick bei ihm gemacht. Ab einem gewissen Alter würde mich das bereits abschrecken, aber noch nicht in meinem.

Von allen diesen drei Gruppen kommt also nur Nummer 3 in Frage. Und schon haben wir das nächste Problem. Ich möchte, dass mein Partner vor mir sexuelle und, noch wichtiger, emotionale Erfahrungen gemacht hat. Ich möchte, dass er einen Vergleich hat. Funktioniert höchstens, wenn er zumindest für eine einseitig offene Beziehung bereit ist, so dass er nebenbei möglicherweise noch Erfahrungen sammeln kann. Wackliges Gebilde und dass er das überhaupt möchte ist gar nicht gesagt. Aber nehmen wir mal an, es funktioniert so.

Also zum nächsten Problem. Für mich ist Sex sehr wichtig und noch dazu habe ich ziemlich spezielle Vorlieben. Vorlieben, von denen ich üblicherweise im voraus weiß, ob sie vorhanden sind oder nicht. Eine Jungfrau hat keine Ahnung, ob sich seine Fantasien als top oder flop erweisen, er hat noch keine "Grundvorlieben" aufgebaut, auf die ich zählen kann. Ganz abgesehen davon kommt noch ganz allgemein die mangelnde sexuelle Erfahrung dazu. Ich opfere gerne meine Zeit, aber die Gefahr dass er letztlich eine völlig andere Sexualität entwickelt, die zu mir nicht passt, ist einfach gegeben.

Ich schließe es also nicht aus, dass ich einmal an eine Jungfrau gerate. Aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr, sehr gering und wenn ich die Wahl hätte, ob ich lieber einen Mann ohne Jungfraustatus hätte oder mit, würde ich auf jeden Fall ersteres wählen.

Zu dem Vorschlag, doch bitte den Erfahrenen zu mimen: Macht das nicht. Erstens fällt das oft sehr peinlich auf, auch wenn sich keiner dazu äußert. Zweitens ist es schlicht unfair, seinen Partner offen zu belügen. Wer mich belügt ist ein Feigling, respektlos oder hochgradig dumm und fliegt sobald ich das erfahre hochkantig aus meinem Leben - mindestens.

Übrigens sind Frauen (und Männer natürlich auch nicht) keine emotionalen Hilfsorganisationen. Ich bin nicht dafür zuständig, die Jungfrauen dieser Welt zu "erlösen". Ich bin immerhin kein Prinz auf dem weißen Ross, der die Schlafenden in ein neues Leben küsst.

@ Anck

Man lernt jemanden kennen, verliebt sich und erfährt dann, dass diese Person noch nie Sex hatte.

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich einen völlig anderen Ablauf habe. Wenn ich mich verlieben will, muss er zuerst ein Freund gewesen sein. Wenn jemand ein Freund sein soll, kenne ich ihn bereits jahrelang. Anders habe ich noch nie ernsthafte Gefühle entwickelt und daher weiß ich schon sehr genau vorher was mich erwartet und was nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH