» »

Pornobilder trotz Beziehung

s6iljke684


ok habe ich jetzt verstanden *lach*

I5sildnur


ich glaube die neuen visuellen Reize sind das interessante.

Jap. Darum wechseln wir die Pornos auch.

M?onChe4ri19D85


Danke für die zahlreichen Antworten!

Die Meinungen gehen ja weit auseinander.

Um eins klar zu stellen: Gegen Selbstbefriedigung im allgemeinen habe ich nichts! Diese Privatsphäre brauch jeder.

Aber mich stört es, wenn es sehr oft in einer Beziehung vorkommt und zu dem noch mit Porno(bildern).

Das ist der Fakt.

Ich tues es selbst, aber kaum in einer Beziehung. Vielleicht einmal im Jahr und dann aber ohne jegliche Bilder!

Ich komme einfach nicht mit der Vorstellung klar, das er geil wird und sich einen runterholt, wenn er nackte Frauen in Sexszenen sieht. Da kann er ja gleich in ein Pornokino oder sowas gehen!

Sicherlich stellt er sich dann auch noch vor mit ihnen Sex zu haben usw.

Wie soll ich dann noch Lust auf ihn haben, wenn er sich ständig solche Frauen anguckt? Aber er wird es immer öfter tun, weil ich immer weniger Lust auf ihn bekomme und er dadurch weniger Sex. Irgendwie ein Teufelskreis!

CKy.berbxird


Ich komme einfach nicht mit der Vorstellung klar, das er geil wird und sich einen runterholt, wenn er nackte Frauen in Sexszenen sieht. Da kann er ja gleich in ein Pornokino oder sowas gehen!

Ich finde den Unterschied Pornokino vs. Bilder/Filme zuhaus schon heftig. Pornokino setzt aktives Entscheiden und vorbereitendes Handeln vorraus. Die Bilder oder Filme zuhaus sind nichts anders als visuelle Stimmulanz. Männer und Frauen "funktioniern" evolutionsbedingt in einigen Punkten halt etwas anders. Auch wenn keine völlige Verallgemeinerungen angebracht sind, gibt es zwischen den Geschlechtern eindeutige Unterschiede in den Tendenzen.

Männer sind nunmal i.d.R. durch bloße visuelle Reize sexuell stärker zu stimmulieren als Frauen und nur dazu dienen Pornos häufig. Nicht die Frauen in den Pornos sind das Hilfsmittel, sondern die sexuellen Schlüsselreize, die von ihnen ausgehen. Möglicherweise (IMO sogar überlicherweise) würden die meisten Männer in der Realität an diesen Frauen (so wie sie in den Filmem agieren) gar kein Interesse aufbringen evtl. sogar abgestoßen werden, doch das interessiert hier nicht - sie dienen als Appetitmacher.

Stell dir vor, die magst gern Erdbeeren und siehst eine bildschöne Plastik-Erdbeere im Schaufenster eines Geschäftes - möglicherweise bekommst du plötzlich richtig Appetit auf Erdbeeren, doch sicher nicht auf die im Schaufenster. Oder das Apfelschampoo .... es löst vielleicht Appetit auf einen Apfel aus, doch verleitet bestimmt nicht dazu das Schampoo zu trinken. So sind IMO auch die Frauen in den Pornos - halt die Plastik-Erdbeere oder das Apfelschampoo.

H<W;auzxi


1.) Ja und ja

2.) ja

3.) Ich habe ein starkes Sexbedürfnis, meine Frau eher nicht so. Wir haben ca. einmal Sex pro Woche. Ihr reicht das vollkommen, mir nicht. Und deswegen kommt das ganz von alleine; ich will sie weder überfordern noch betrügen. Und da ist Selbstbefriedigung das gut, oder? Und das ich mir ein wenig Appetit dazu hole ist doch ok, oder? Oder schauen Frauen nicht auch gerne gut aussehende Männer an?

BTW: Selbstbefriedigung ist Sex an und für sich. ;-)

p,eter o`h;ne Mwolxf


1.) Ja

2.) Ja

3.) Finds absolut normal. Warum auch nicht?

Ich meine, Selbstbefriedigung ist normal und gesund. Sie dient unter anderem dazu sich intensiv mit sich selbst zu beschäftigen, seinen eigenen Fantasien, dem was einem selbst gefällt. SB ist Sex mit dem Menschen, den man am meisten mag.

Was die Frage angeht ob man auch in einer Beziehung SB haben muss, oder ob die Freundin/der Freun einem "reichen" sollte kann ich nur sagen: Das eine hat mit dem anderen nicht das Geringste zu tun. Beim Sex mit dem Parter konzentriert man sich vor allem auf diesen, auf seine Befriedigung. SB dient nur mir.

Was Pornos angeht hat Cyberbird vollkommen recht. Sie sind lediglich Hilfsmittel, so wie manche dazu Babyöl oder Gleitcreme verwenden. Nicht mehr. Sie als Konkurrenz oder ähnliches anzusehen verkennt komplett ihre nur nebensächliche Bedeutung. Wobei man sagen muss, dass sich in Pornos auch Anregungen finden lassen. Vielleicht bereichern sie so sogar die Beziehung...wer weiß?

tternochen


ich finds ekelhaft

also, selbstbefriedigung gehört dazu, keine frage. und wenn man spaß dran hat, sich gemeinsam pornos anzuschauen finde ich das auch okay (habs noch nicht gemacht denke mir aber dass es äußerst anregend ist). was ich aber absolut widerwärtig finde sind männer, die pornos gnadenlos verfallen sind und sie schauen wegen der "neuen visuellen reize". weil sie mal "was neues" sehen möchten.

find ich höchstgradig verlogen und abartig, es sei denn man hat sich in der beziehung darauf geeinigt und der andere partner kommt damit klar oder praktiziert es sogar selbst in dieser art und weise. es kommt halt immer auf das wie an.

A+lfcaHZhaxr


zunächst zu den fragen:

1. ja und ja

2. ja

3. sex und selbstbefriedigung sind für mich völlig voneinander getrennte bereiche.

@ternchen:

also meine freundin und ich sehen uns auch öfter gemeinsam pornos an. wie du richtig sagst, ist es meist sehr anregend. allerdings wechseln wir auch die pornos, die wir sehen. meist sehen wir jeden nur einmal, gerade weil dann der "neue visuelle reiz" weg ist. wo soll jetzt da der unterschied sein, ob man den porno wechselt, den man gemeinsam sieht oder den man alleine anschaut?

ich sehe nichts verwerfliches oder gar "ekelhaftes" daran. mir persönlich und wahrscheinlich auch vielen anderen geht es viel weniger um die dargestellten personen in den pornos als viele partnerinnen immer denken. es geht um den sexuellen akt an sich als "visuellen reiz". sowohl wenn man ihn allein sieht, als auch wenn man gemeinsam schaut.

txernjcheCn


ekelhaft finde ich es

wenn männer sich innerhalb einer beziehung (oohhhh, es gibt auch tausende solcher frauen, aber hier ist grad nur von männern die rede) andere frauen anschauen wegen des visuellen reizes. DAS finde ich verlogen. es kommt natürlich auf den typ menschen an, aber wenn ich einen mit "waschbärbauch" (hat mal bitte jemand ne andere bezeichnung dafür??) zuhause sitzen habe und träume von einem mit waschbrettbauch und sixpack dann finde ich das ziemlich ekelhaft und verlogen.

und zu den pornos: ich muss mich ein wenig korrigieren; ich finde BILDER noch viel schlimmer als pornosfilmchen. wie du schon schriebst- in den pornos geht es eigentlich bloß um den akt an sich. worum gehts aber bei den bildern? tja...

AllcaZxhar


hmm.....bei bildern vielleicht auch der visuelle reiz? wenn ich mir bilder ansehe (was sehr selten vorkommt) dann sind es aber auch bilder ähnlicher attribute meiner freundin, aus ermangelung an bildern meiner eigenen freundin.

verlogen ist es aber immer, wenn amn sich andere attribute an dem eigenen partner erträumt, die dieser nicht erfüllen kann. wenn diese überwiegen, dann muss man die beziehung überdenken, nicht aber die frequenz der masturbation oder die dafür benutzen pornos.

IOsildxur


Sicherlich stellt er sich dann auch noch vor mit ihnen Sex zu haben usw.

Hmm.. nein, das mache ich zumindest nicht. Manchmal stell ich mir vor sex zu haben,aber die frau da is egal. Irgendwie komisch, aber es reicht da echt zu schauen und zu masturbieren, da stellt man sich net mehr vor... wir maenner sind schon sehr einfaeltig..

Ganz viele Maenner stehen auf Lesbenszenen in Pornos, sich da hineinzuveretzen is fuer uns unmoeglich, trotzdem rubbeln wir munter weiter.

Ich lege aber schon wert darauf, dass SB uch mit pornos, nichts aber auch gar nix damit zu tun hat, dass meine frau mir nicht genuegt. Auch mit Betrug hat das nichts zu tun. Bei Pornos mag ich am liebsten Gruppensexszenen, im RL kann ich mir das so fuer mich nicht wirklich vorstellen. Stehe ich vor der Wahl richtiger Sex mit meiner Frau oder eben SB mit Pornos gewinnt option 1, aber so fuer zwischendurch is SB halt auch mal was nettes.

Zum Thema verlogen:

Verlogen ist, wenn Männer behaupten sie finden Pornos eben nicht erregend. Es mag ausnahmen geben, aber die zu finden duerfte sehr schwer sein. Es mag viele Maenner geben, die Ihrer Partnerin nicht sagen, dass Sie Pornos moegen, aber die meisten tun es doch. Schaut euch die Comedy Coupling an, da bekommt ihr einen ehrlichen Eindruck der maennlichen Psyche.

preter| oh_ne >wolxf


@ ternchen...

ich respektiere ja jeden, der eine andere meinung vertritt. schließlich sind foren wie dieses hier für den freien meinungsaustausch da.

verstehen kann ich dich aber nicht. wieso ist es verlogen pornobilder oder -filme als masturbationshilfe zu verwenden? Du findest doch selbst

also, selbstbefriedigung gehört dazu, keine frage

. worin soll gerade beim verwenden von pornos der besondere vertrauensbruch liegen, der aus etwas, was zweifellos dazugehört etwas ekelhaftes und verlogenes macht? siehst du darin eine art "mentales fremdgehen"? dann wäre das aber imho nichts anderes als wenn man sich bei der SB sex mit der nachbarin, der kollegin, etc. lediglich vorstellt. oder ist für dich sb generell nur dann akzeptabel wenn man sich den eigenen partner dabei vorstellt? verlogen wird die ganze sache doch erst dann wenn der partner für selbstbefriedigung in der beziehung kein verständnis hat und man es heimlich machen muss. wenn man offen damit umgeht schadet es doch absolut keinem.

-%Toff5ifee-


ich finde BILDER noch viel schlimmer als pornosfilmchen. wie du schon schriebst- in den pornos geht es eigentlich bloß um den akt an sich. worum gehts aber bei den bildern? tja...

-> ich sehe es auch so :-)

Wenn mein Freund Bilder von irgendeiner schönen nackten Frau ansehen würde, wäre das sehr schlimm für mich...

Umgekehr genauso...

Was müsste ich mir anhören, wenn ich im Bett liege, in der einen Hand ein Bild mit einem schönen Mann (der genau mein Geschmack wäre) und die andere Hand zwischen meinen Beinen...

;-D

Nee, nee.... das kommt bei uns nicht in Frage.

Stellt ihr euch doch mal o. g. Szene vor.

Könnt ihr da wirklich locker bleiben, wenn ihr einen sehr schönen Mann auf den Bildern erblickt, der eventuell viel besser aussieht und gegebenenfalls besser bestückt ist?!

Eure Freundin träumt bei der SB von ihm und stellt sich vor, wie sie gerade mit ihm schläft...

Wenn ja - RESPEKT

AUlcakZhar


nein, könnte ich wahrscheinlich nicht. allerdings habe ich das mit den bildern weiter oben auch eingeschränkt. lieber wären mir natürlich bilder meiner fruendin.

IRsildxur


-toffifee-: hmm.. kommt auf meine stimmung an.. aber waerst meine frau, wuerde ich fragen b ich mich beteiligen darf ;-)

Ich meine, Maedels, manche von euch moegen doch diese furchtbaren Liebesschnulzen. Wenn ihr sowas schaut, betruegt ihr euren freund damit? Wenn ich waehlen muesste zwischen meine Frau hat mich einmal betrogen, ohne gefuehl oder meine frau hat sich in einen anderen verliebt, dann waehle ich option eins. Sind also denn nicht LiebesFilme oder gar -Romane dann eigentlich nicht viel schlimmer als Pornos?

Fuer mich haben Filme, Romane, Computerspiele etc. eben nichts mit meine RL zu tun, ich kann da sehr wohl trennen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH