» »

Pornobilder trotz Beziehung

CVlau<dsixa


vielleicht bin hier in diesem forum "sexualiät" auch falsch. denn wie der name schon sagt, hat wahrscheinlich für die leute die hier sind, sexualität einen sehr hohen stellenwert und ich werde kaum welche finden, die mich verstehen.

Falsch, du bist hier goldrichtig. Weil du hier eine andere Sichtweise kriegst, und zwar die eine UND die andere.

Dein Umfeld ist anscheinend einseitig, hier liest du viele Meinungen und kannst dir daraus eine eigene ziehen, Erfahrungen, auch extreme, von anderen lesen und deine eigene kleine Welt wird ein wenig reicher und größer.

Ich nehme Sex bestimmt nicht zu wichtig, und daher kann ich für mich sagen, Sex ist ein schöner Teil meiner langjährigen Ehe (immerhin 17 Jahre) aber er ist die Aufregung nicht wert, er ist Mittel zum Zweck (sich wohl zu fühlen) aber er ist nicht Selbstzweck.

Mein Mann liebt mich und ich ihn, und das auf jede erdenkliche Weise, auch manchmal ganz schön animalisch ;-)

S;iervxa Axngelinxa


Hallo,

es kommt für mich darauf an, ob er Dich noch anfasst, ob Euer Sexualleben einigermaßen funktioniert - und er sich nicht nur selbst befriedigt. Aber das scheint ja bei Euch nicht so zu sein, oder?

Ich finde das so widerlich und habe kaum noch Lust mit ihm zu schlafen, wenn ich mir dabei vorstelle, das er sonst einen hochbekommt, wenn er sich andere Frauen anguckt.

Warum? Was ist daran widerlich, dass er auch andere Frauen erotisch findet?

Für mich bedeutet es: Er ist nicht blind für sexuelle Reize bei anderen - und hat einen Sinn für Schönheit.

Da er mich immer noch gerne anfasst, ist das eher ein Kompliment für mich - und kein Mensch kann doch erwarten das ein Mann mit dem eingehen einer Beziehung partiell erblindet und nur noch offen ist für die Schönheit einer Frau - seiner Frau...

Wir haben schon so oft darüber gestritten, aber er kann es einfach nicht lassen. Ich entdecke die Seiten immer wieder, egal wie gut er sie auch löscht! Ich habe ihm gesagt, wie sehr es mich verletzt, mir wird schon schlecht bei der Vorstellung allein!!!

Es ist natürlich nicht schön, dass er es nicht lassen kann wo der doch weiß wie sehr Dich das verletzt... aber ich würde mich auch fragen inwiefern Du selbst da nicht ein Problem *in Dir* hast... nicht mit ihm.

Denn - es klingt wie mangelndes Selbstbewusstsein für mich - was stören Dich denn andere Frauen die ohnehin nur auf dem Papier oder Bildschirm zu sehen sind ???

ER ist doch bei *DIR* nicht bei diesen anderen Frauen. Und eine Erregung zu bekommen weil man etwas erregendes sieht.. und das genießt... was ist daran denn *widerlich*? Das verstehe ich immer noch nicht. Es kommt mir vor, dass Du "widerlich" sagst wenn Du "angstauslösend" meinst...

Als hättest Du Angst er wolle gar nicht mit Dir sondern mit einer dieser computerbearbeiteten "Grazien" zusammensein...

Dass Du ihm hinterherspionierst wie einem kleinen Jungen der immer wieder heimlich Süßigkeiten versteckt finde ich ehrlich gesagt nicht ok. Damit treibst Du ihn von Dir weg, das sollte Dir eigentlich bewusst sein.

Ich kann nur für meinen Partner sprechen

1. Holt ihr euch einen runter und benutzt ihr dazu Pornos?

Ja, tut er und er sieht sich zwar keine Pornos an - aber gerne erotische Filme (Riesenunterschied!) und auch mal nette Bilder - unter anderem von mir :-)

2. Weiß eure Freundin davon?

Wie Du siehst - ich weiß es und finde es ganz normal. Ich befriedige mich ja auch selbst und lese gerne erotische Geschichten... was in meinen Augen dasselbe ist wie die Pornobildchen Deines Freundes.

3. Wie steht ihr allgemein dazu?

Es ist ganz normal, nicht nur mit seinem Partner zu schlafen sondern sich auch selbst zu befriedigen, auch mit "Hilfsmitteln".

Daran ist weder etwas Widerliches noch etwas Ungewöhnliches...

Wenn man damit ein Problem hat würde ich mich fragen wieso: Es nimmt der Beziehung doch nichts... oder meinst Du, er zieht sich von Dir zurück?

Hast Du Angst vor so einem Rückzug? Ist es so, dass Du die Bilder irgendwie als Konkurrenz siehst, als "Bedrohung"?

Eine Bedrohung ist meines Erachtens eher, dass Du ihm das zu verbieten versuchst... und ihm gar hinterherspionierst als sei er ein unartiger kleiner Junge. Damit teibst Du ihn in die Enge... und erzeugst, wenn Du ihn wie einen kleinen Jungen behandelst, dann einen Druck und das tut Eurer Beziehung mit Sicherheit nicht gut.

Ich weiß einfach nicht weiter und wollte nun mal wissen, wie "normal" sowas in einer Beziehung ist und wie andere damit umgehen.

Das ist völlig normal. Du hast nur eine übergroße Verlustangst und kannst vielleicht auch einfach mit derartigen Bildern nicht umgehen... aber da liegt dann das Problem meines Erachtens nicht bei ihm, sondern eher bei Dir und Deiner Unsicherheit.

Versteht er das? Was sagt er denn dazu? Es würde helfen, wenn Du nicht gleich so deutlich verurteilen würdest, was er da tut... sondern eher ohne jedes "widerlich" sagst: Es tut mir irgendwie total weh, dass Du so was neben unserem Sexleben noch tust...

Das ist bestimmt besser und effektiver als ihm hinterherzuspionieren oder Dinge die er mag für widerlich zu erklären.

Was "widerlich" ist, ist immer vor allem Geschmackssache, wenn es nicht gerade um Pädophilie oder anderes illegales geht...

Wir sind übrigens seit fast 3 Jahren ein Paar und haben (für mich völlig ausreichen) ca. 2 mal die Woche Sex (früher ca. 4mal die Woche).

Wie oft oder wie selten Ihr Sex habt ist nur insofern relevant, dass das zeigt, dass Du eben keinen Grund zur Angst hast. Er entzieht sich Dir ja nicht.

Auf der anderen Seite ist es absolut irrelevant, wie oft Ihr Sex habt, denn es liegt nicht generell an sexuellen Defiziten in der Partnerschaft wenn ein Partner gerne Pornobildchen mag...

Du scheinst darin Ausdruck eines Defizits zu sehen, das muss aber gar nicht sein. Er könnte das auch ganz einfach gerne *mögen* - als zusätzlichen Kick für sein Kopfkino. Was ist so schlimm dabei?

Wie wäre es, wenn Ihr mal irgendwelche netten erotischen Geschichten zusammen lesen würdet? Vielleicht findet Ihr ja etwas, das Euch beiden gefällt... Ich glaube, ich würde an Deiner Stelle versuchen etwas Lockerer zu werden...

Es gibt so schöne erotische Aktbilder die nichts pornographisches haben... Du könntest zum Beispiel mal richtig in die klassische Aktmalerei sehen und Dir ansehen... vielleicht mal mit Deinem Partner zusammen.

Es wäre vielleicht ein Weg zueinander... vielleicht findet Ihr ja auch mal Bilder die Euch wirklich beiden gefallen... Denn es gibt zwar vieles, was mir auch nicht gefällt, ich bin da wählerisch - aber manche Dinge sind einfach sehr schön gemacht - schon rein vom ästhetischen Aspekt her.

Wenn Du es als einen Rückzug von Dir empfindest, versuche Dich zum Teil seiner Aktivitäten zu machen...

Viel Erfolg!

Angelina

A<nck


Das Problem was viele Frauen haben, ist doch offensichtlich, auch für Männer.

Frauen wollen für den Partner die schönste, geilste und erotischste ist, aber das kann oft gar nicht sein. Man findet immer andere geiler.

Ich bin von dem Gedanken auch nicht frei, ich sehe nunmal nicht so aus, wie Angelina Jolie, oder wen immer ihr auch heiß findet, von den öffentlichen Personen.

Die zweite Angst ist, dass sich der Partner diese Personen, oder die aus dem Porno bei dem Sex mit der Partnerin vorstellt.

Viele werden an gar nichts denken beim Sex, aber wenn, dann nicht an die eigene Frau, denn die liegt ja unter einem.

Da bleibt nur die Flucht nach vorne und wirklich mitgucken.

Arnxck


"Frauen wollen für den Partner die schönste, geilste und erotischste SEIN" :-/ Dumme Flüchtigkeitsfehler.

I-sil|dxur


Die Männer, die immerzu verbreiten, dass "alle" Männer dies machen, sind einfach nur armselig.

Vielleicht findest du hier im "Netz" aber leider nur solche Exemplare...

Das liegt vermutlich daran, dass mann im netz keine repressalien bei der wahrheit zu befuerchten hat. sorry.. aber 99,9% aller maenner turnen pornos an. es mag welche geben, die es der partnerin zu liebe nicht mehr tun, aber vielmehr maenner werden es einfach verheimlichen. Und, wenn ich mir das hier so anschaue, mitunter mit gutem grund.

Daami;ano


Falsch, du bist hier goldrichtig. Weil du hier eine andere Sichtweise kriegst, und zwar die eine UND die andere.

Dein Umfeld ist anscheinend einseitig, hier liest du viele Meinungen und kannst dir daraus eine eigene ziehen, Erfahrungen, auch extreme, von anderen lesen und deine eigene kleine Welt wird ein wenig reicher und größer.

Ich nehme Sex bestimmt nicht zu wichtig, und daher kann ich für mich sagen, Sex ist ein schöner Teil meiner langjährigen Ehe (immerhin 17 Jahre) aber er ist die Aufregung nicht wert, er ist Mittel zum Zweck (sich wohl zu fühlen) aber er ist nicht Selbstzweck.

Mein Mann liebt mich und ich ihn, und das auf jede erdenkliche Weise, auch manchmal ganz schön animalisch

Claudsia

Wundervolles Statement !! full ack

Hatte auch mal eine Partnerin, die mich kontrollierte, jedesmal ne Szene machte wg. SB, Filmen und Bildchen. 6 Monate nach der Trennung saß sie 2h daneben und guckte interessiert Pornos mit mir... Und es ist nicht mal was passiert !

-!Toffi}f6ee-


Habe ja nie gesagt, dass Pornos nicht anturnen.

Wenn ich einen schaue oder eine Erotikszene sehe, dann macht mich das sicherlich auch an. :-)

Es liegt aber nicht am Mann sondern am Akt an sich. ;-)

Man stellt sich die Gefühle vor, die sie gerade erleben und möchte die am liebsten auch gleich haben.

Bei Bildern ist das anders.

Dort sehe ich einfach nur eine nackte Frau / nackten Mann und muss mir erst vorstellen wie es wäre....

Mich macht also der Mann an und nicht die Handlung bzw. der Akt an sich.

Das ist für mich ein großer Unterschied.

Würde mein Freund also Pornos ansehen und sich dadurch erregen lassen, hätte ich nichts dagegen wie oben bereits geschildert.

Ich würde also sagen, dass fast jeder Pornos im großen und ganzen erregend findet aber nicht jeder Mann in einer Beziehung welche anschaut (alleine) oder noch viel weniger: "Bilder"!

Viele Männer, die hier schreiben haben einen großen Drang nach Sexualität sonst wären sie ja nicht hier im Forum unter dieser Rubrik.

Wieviele Männer gibt es aber noch außerhalb des Internets, die sich keine Bilder anschauen, wenn sie eine Freundin haben?

Bestimmt einige.

Ich jedenfalls kenne genug...

Und ich kann einfach nur für mich sprechen und bin bestimmt schon zu verwöhnt von meinem Freund ;-)

Ihn interessieren eben keine anderen Frauen auf Bildern weil ich für ihn perfekt bin und er für mich Gefühle hat.

Vielleicht spielt auch noch eine Rolle, ob man Sex im allgemeinen ohne Gefühle haben kann?!

So kann ich nur sagen:

Dadurch dass mein Freund mich liebt, Gefühle für mich hat und meinen Körper als perfekt ansieht, werden andere Frauen für ihn uninteressant, man kann sagen: "neutral"

Objektiv beurteilt kann er sicherlich sagen, diese und jene Frau sieht gut aus aber in Wirklichkeit interessiert es ihm nicht weil er ja selbst eine schöne Frau hat, für die er auch noch richtige Gefühle hat.

Keine Ahnung wie ich es verständlicher beschreiben soll...

-yT$ofBfifexe-


Wenn er z.B diese Frau sehen würde:

[[http://www.wallpaper-library.com/images/sample/344/3285.jpg]]

würde er sagen "Was sind denn das für Silikon-Titten ??? Die ganze Frau schaut ja aus wie eine Barbie!"

Und dies hier:

[[http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.andreas-henning.de/images/frau.jpg&imgrefurl=http://www.andreas-henning.de/familie.htm&h=368&w=500&sz=50&hl=de&start=2&tbnid=B74afaxIbrzcNM:&tbnh=96&tbnw=130&prev=/images%3Fq%3D%2Bfrau%26svnum%3D10%26hl%3Dde%26lr%3D]]

würde er vielleicht neutral betrachtet ganz attraktiv finden, sich aber nie bei diesem Bild selbstbefriedigen...

s\ariOstrxo


@ -Toffifee-

Dein ausführliches Statement in allen Ehren, aber das visuelle ist das, was dem Manne urinstinktlich anspricht. Hätten wir keine Augen, so wäre es vielleicht die Stimme oder der Geruch. Eine Erektion kann kein Mann mit dem Verstand berbeiführen, sondern nur durch die sinnliche Reizung. Dabei steht der optische Reiz an erster Stelle. Die Bilder die Du eingestellt hast sind nichtssagend. Da gibt es weit bessere, die man hier nicht einstellen darf, die das Ding sofort steigen lassen. Unsere Urinstinkte sind noch aktiv!

P.S. Du hast PN

MhonCxheri1x985


ich habe schon mal versucht, mit meinem partner einen porno zu gucken. aber es hat ihm gar nicht gefallen, als wir dies zusammen taten! ich kann mir nämlich vorstellen, das es ihm ebenfalls nicht gefällt, wenn mich andere erregen.

er ist nämlich so der typ: "was ich mache, ist ok, aber du darfst das nicht"

ich sehe die bilder nicht unbedingt als bedrohung. es gefällt mir einfach nicht und ich finde es eklig. ich bin seine freundin, basta. von mir aus kann er mädchen auf der straße nachgucken, die sind angezogen und geilen ihn nicht auf.

mir wäre es eben auch lieber, er sieht andere frauen als neutral und egal an. aber anscheinend sind sie ihm das nicht.

ich finde die entschuldigung einfach blöd: "ich bin eben ein mann"

ich habe auch schon mal beim fotografen erotische bilder von mir machen lassen. aber die waren sehr kunstvoll und man hat nicht alles gesehen und er steht eben eher auf so billige, anspruchlose bilder.

da sind auch deine bilder, -Toffifee-, noch viel zu harmlos.

SIierva= Angeelxina


Hallo,

er ist nämlich so der typ: "was ich mache, ist ok, aber du darfst das nicht"

Autsch. Das ist natürlich *wirklich* ätzend.

Da würden mich an Deiner Stelle weniger die Bilder stören als diese egozentrische Haltung: Was er sich erlaubt sollte völlig ok sein wenn Du es tust.

Vielleicht wäre es auch gerade der Weg, ihm zu zeigen wie blöd Dein Gefühl dabei ist - indem Du ihm eben dieses Gefühl verschaffst, wenn Du nämlich sagst: Ja, ich will auch!

Wie passen aber bitte diese beiden Sätze in Deinem Posting zusammen

ich sehe die bilder nicht unbedingt als bedrohung.

und

ich bin seine freundin, basta.

zusammen?

Das ist für mich ein Widerspruch in Sich. Es tut mir leid, aber für mich hast Du eindeutig irgendwie Angst das es Eure Beziehung bedroht - aus Deinen Worten spricht mehr als nur "Ekel".

Macht es Dich weniger zu seiner Freundin und der Frau die er liebt wenn er sich billige Bildchen aus dem Internet ansieht?

Wenn Du es widerlich findest muss er das doch nicht?

Mag er alles was Du magst?

von mir aus kann er mädchen auf der straße nachgucken, die sind angezogen und geilen ihn nicht auf. mir wäre es eben auch lieber, er sieht andere frauen als neutral und egal an. aber anscheinend sind sie ihm das nicht.

Was die "angezogenen" Mädchen auf der Straße angeht - da irrst Du Dich.

Wann, glaubst Du, bekommt ein Mann eine Erektion?

Da reicht manchmal schon der etwas sehr eng geschnittene Pulli einer Frau die neben ihm an der Bushaltestelle steht...

Sorry, aber verhindern, dass ein Mann von visuellen Reizen erregt wird, wirst Du erst können wenn Du ihm dauerhaft eine Augenbinde anlegst...

Und wenn ein Mann blind für die Schönheit von anderen wird, ist er es auch für Deine. Du kannst doch unmöglich glauben, dass ein Mann keine Erregung mehr angesichts anderer Frauen empfindet, nur weil er jetzt eine Freundin hat ???

Einen Menschen besitzt man nicht, das scheinst Du aber zu glauben.

Eine Partnerschaft einzugehen ist keine "Inbesitznahme".

ich finde die entschuldigung einfach blöd: "ich bin eben ein mann"

Es ist ja auch keine Entschuldigung sondern eine biologische Tatsache. Ein Grund den ein Mann selbst nicht ändern kann. Nur sein Verhalten daraufhin... und die Frage ist für mich vor allem: Es sollte gleiches Recht für alle gelten - wenn er das tut solltest Du das auch dürfen. Ihm das "verbieten" ist für mich völlig daneben.

Vielleicht würde es Dir etwas bringen wenn Du mal etwas darüber liest, wie "unfreiwillig" Männer schon auf visuelle Reize reagieren, selbst im Alltag und in Situationen wenn sie nun alles andere tun als sich erregen zu wollen...

ich habe auch schon mal beim fotografen erotische bilder von mir machen lassen. aber die waren sehr kunstvoll und man hat nicht alles gesehen und er steht eben eher auf so billige, anspruchlose bilder.

Wenn Dich die Art der Bilder stört könntet Ihr ja immer noch versuchen welche zu finden die Ihr vielleicht beide mögt.

Was ich aber tun würde wäre ihm klarmachen, dass Du alles, was er tut, auch als Dein Recht ansiehst zu tun.

Wenn ihm das nicht passt, muss er eben auch damit aufhören, dann bist Du auch bereit dazu. So einfach ist das.

An Deiner Stelle würde ich jetzt anfangen mir Frauenpornos zu besorgen ;-) und ihn mal mit dem Gefühl konfrontieren, dass Du hast wenn er so etwas sieht. Wenn ihm nicht gefällt, dass Du so etwas siehst, und Du auf gleichem Recht für beide bestehst...

Nun ja... Ehrlich gesagt wäre das genau mein Weg in dem Fall... denn es ist ein Unding wenn er Dir weniger Rechte geben will als sich selbst.

Er kann Dir das so wenig verbieten wie Du ihm!!!

LG

Angelina

RAil+longo S`tenxos


Leben und leben lassen

@Sierva Angelina

Selten so gute postings gelesen, wie du sie schreibst. :)^

@Toffifee & MonCherie

Bei Bildern ist das anders.

Dort sehe ich einfach nur eine nackte Frau / nackten Mann und muss mir erst vorstellen wie es wäre...

Mich macht also der Mann an und nicht die Handlung bzw. der Akt an sich.

Das ist für mich ein großer Unterschied.

Würde mein Freund also Pornos ansehen und sich dadurch erregen lassen, hätte ich nichts dagegen wie oben bereits geschildert.

Was hast du dagegen, dass ein Nacktfoto deinen Freund erregt?

Wenn ich dir ein paar dutzend Bilder von nackten Männern zeigen würde, glaubst du nicht auch, dass du welche erregend finden würdest? Ist doch ganz "normal"... das hat die Natur doch so gewollt, dass einen das andere Geschlecht erregt... und wenn es einem schöne Gefühle bereitet, warum es dann nicht geniessen?

Ich jedenfalls schaue liebend gerne Pornos.

SB ist einfach: Sich selbst mal was gutes tun!

Pornos oder Bilder... also ich sehe da wirklich keinen Unterschied. Mir gefallen halt Pornos besser... kommt halt authentischer. Ausserdem braucht man bei Filmen keine hand and der Maus, die "weiterclickt" ;-D

Bilder sind mehr für die Fantasie... aber auch da ist es doch halb so wild, wenn man mal von Sex mit ner anderen Träumt. Hat doch jeder Träume... das man nicht gleich losrennt um die in die Tat umzusetzen ist ja klar.

Meine Freundin weiss auch von meinen filmchen, was ihr anfangs nicht so gefallen hat.

Sie ist da aber ganz anders. Sie hat lange nichts dazu gesagt, dass ich mir öfter mal Pornos anschaue. Anscheinend hat sie das aber sehr verunsichert. Irgendwann hat sie mich dann gefragt, ob ich mit ihr nicht zufrieden wäre ???

Ich hab ihr natürlich versichert, dass die filmchen nicht das geringste mit ihr zu tun haben... Pornos hab ich schon geschaut bevor wir uns kanten...

Mittlerweile schauen wir auch gerne mal zusammen welche an... Und wenn sie sich dann evt. an ein paar Pornodarstellern im Schwarznegger look aufgeilt... ist mir nur recht... dann wirds nachher umso doller |-o :)^

dfer_S7exbi


zu 1) und 2): ja natürlich!!!

Meistens nutze ich diese kleinen Zusatzhilfen jedoch nur, wenn meine freundin länger weg ist, bzw. ich sie länger nicht sehe (z.b. 4 wochen Australienaustausch)! Ansonsten bin ich eig. zu ausgelastet

I`chKeYnnDxich


man man man,....sehr viele vorurteile hier.. und sehr viele verklemmte menschen hier.

ich nehm's denen, die vorurteile gg. pornos und sb haben nichtmal krumm.

doch ist es wirklich wert, sich deswegen zu streiten oder schlechte gefühle zu bekommen?

ich selbst kuck mir sachen im internet an und mach dazu sb. aber trotzdem habe ich ein erfülltes sex-leben mit freundin. ich kann sogar mit bestimmtheit sagen, dass ich beim sex immer an sie denke!! denn dann ist der sex ja die realität und viel besser und interessanter, als mich an irgendeinen porno unter tausenden zurück zu erinnern.

obwohl ich sonst nicht gerade "un-eifersüchtig" bin, muss ich sagen, dass es mich nicht jucken würde, wenn sie es auch tut. ich fänd das ganze eher interessant und würde es gut finden, wenn sie dabei geil wird.. vielleicht würde sie mir manchmal davon erzählen und dann wäre es doch anmachend zu wissen,

dass man eine geile versaute freundin hat, die man jetzt mal schön "durchnimmt"..anstatt ein verklemmtes, mit selbstzweifeln übersäates mädchen unter sich liegen zu haben.

es grüßt,

der ich kenn dich

Cvol/linxe


und sehr viele verklemmte menschen hier.

Warum "verklemmt"?

LG Colline

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH