» »

Rausstecken vor dem Abspritzen (ohne Kondom)

AylcaZ%har


@ tommy R:

was du schreibst ist totaler schwachfug. niemals ist coitus interruptus so sicher wie die pille.

Verhüten 100 Frauen ein Jahr lang mit der gleichen Methode, dann entspricht die Anzahl der Frauen, die in diesen Zeitraum trotzdem schwanger werden, dem Pearl-Index. anwendungsfehler sind in diesen index mit eingerechnet.

keine verhütung hat einen pi von ca. 85.

coitus interruptus hat einen pi von 35. d.h. von 100 frauen werden 35 schwanger.

kondome haben einen pi von 2-12.

die pille aber hat einen 0,1-0,9.

daraus resultiert, dass coitus interuptus 39-350 mal unsicherer ist wie die pille. und auch kondome sind zumindest 3-18 mal sicherer.

TFarwzmäu;sqerich


Die ganzen Hinweise zur Verhütung,kommen ja nun zu spät.

Nun ist es an der Zeit den Jungen mal aufzbauen wenn nun doch was passiert ist. Ich persönlich bin ein Gegener der Abtreibung,deshalb würde ich nicht dazu raten,aber es gibt Stellen an die man sich wenden kann wie pro Familia oder auch die Caritas, die würde ich erstmal aufsuchen und diese werden auch sicherlich helfen. Ganz wichtig ist,das Ihr beide zu dem Kind steht ,falls Euch die Natur eins geschenkt hat und lasst den Kopf nicht hängen,es gibt viele junge Paare mit einem Kind und auch die meistern Ihr Leben.

S\chichVtexnmensch


Würde zur Abtreibung raten.

Stell dir vor was das Kind fü eine Zukunft hätte...

AXlcaZxhar


tarzmäuserich, du hast natürlich recht. allerdings musste ja jemand auf so einen hahnebüchenden beitrag was schreibn. sonst kommt nächste woche wieder jemand und fragt, ob coitus interruptus eine adäquate verhütungsmethode ist.

ich bin ebenfalls ein gegener von abtreibungen. allerdings ist hier ja noch nicht sicher, ob ein kind entstanden ist und es wurde ja auch vom te schon gesagt, dass er zu dem was noch kommen mag stehen wird. finde ich zumindest schonmal eine gute einstellung.

für den fall, dass doch ein kind entstanden ist, ist der ratschlag mit den beratungsstellen sehr gut. dort erfährt man auch, wo es unterstützung gibt, finanzieller und lebenstechnischer natur.

aber bis dahin wünsche ich dem te erstmal viel glück, dass es nochmal gut geht.

AjlcaZ,har


@ schichtenmensch:

wie willst du das beurteilen? du kennst weder die familiensituation des te, noch die seiner freundin. du weißt nichts über die finanzielle lage. du kennst den menschen der hinter dem namen steht doch gar nicht.

dementsprechend wird sich niemand vorstellen können, wie die zukunft eines möglichen kindes aussieht.

Sbchicuhten6menxsch


Akzeptier' bitte meine Meinung!

Ansonsten werde ich dich ein intolerantes Stück nennen.

Als Hilfe/Tip habe ich ihm doch geraten, an die Zukunft seines Kindes zu denken.

Es war eine Hilfestellung.

AnlcaZxhar


hmm....ich habe angst davor ein intolerantes stück genannt zu werden :-)

allerdings werde ich deine meinung nicht akzeptieren, da sie mir zu unreflektiert erscheint.

jeder kann seine meinung haben, damit ist aber nicht gesagt, dass jeder sie akzeptieren muss.

SPchichjtennm[ensch


Ich akzeptiere deine schwachsinnige Meinung ebenfalls nicht.

<ironie>

Ich akzeptiere auch keine Weißen.

Ich akzeptiere keine Asiaten.

Ich akzeptiere keine Pakis.

usw...

Aber ein intolerranter Nazi bin ich nicht.

</ironie>

DGaMa's.ter


tja schichtenmensch... du bist mal wieder untendurch...wundert dich das?

S1chEichtRenmIenxsch


Wieso?

Weil du es nicht verstehst was ich eben geschrieben habe?

AulcaZJhaxr


hmm....komischerweise scheinst du, schichtenmensch, immer gleich patzig und beleidigend zu werden, wenn jemand auf einen deiner beiträge antwortet.

was bitte ist an meiner meinung schwachsinnig.

übrigens habe ich nie deine meinung angezweifelt, nur nicht akzeptiert, da sie nicht reflektiert erscheint.

S'chichvtensmenxsch


Sie scheint für dich nicht reflektierend genug zu sein.

Vielleicht weil du es nicht verstehst?

Vielleicht weil du meine Denkweise nicht kennst?

Vielleicht weil du weniger/mehr Erfahrung als ich besitzt?

Ich darf und werde weiterhin (je nach Situation) zur Abtreibung raten.

AClcaZnhar


natürlich verstehe ich sie nicht, weil du sie auch nicht begründet hast.

was mich allerdings schon sehr stört ist dein beleidigendes auftreten nicht nur mir gegenüber.

so, jetzt wieder zurück zum thema.

S>chiGchtqenm/ensch


Wen habe ich denn konkret beleidigt?

Ich habe nur klar gestellt, dass du meine Meinung nicht akzeptierst und ich dich daher als intollerantes Stück sehe.

Deiner Meinung nach scheint das wohl eine Beleidigung zu sein.

Meiner Meinung nach scheint das nur eine Wiedergabe von Tatsachen zu sein.

Zwickmühle, huh?

A}lcaZ%hxar


Ich akzeptiere deine schwachsinnige Meinung ebenfalls nicht.

ich verbitte mir mich als schwachsinnig bezeichnen zu lassen. DAS sehe ich als beleidigung. dass du mich als intolerant empfindest, ist mir relativ wurst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH