» »

Ma ne Frage an Männer mit Geliebter

RNitter; Kubniberxt


Mae82

Wäre ich deine Frau, würde ich dieses Vertrauen sehr wohl vermisse

Genau das war eine meiner Fragen vorher über die Liebe, denn Vertrauen gehört auch dazu. Das kann ich in dem ganzen Faden nicht sehen. Hoier gehrt es nur um Sey. Ich habe nichts gegen Sex aber ich finde diuese Beiträge als swxidtidsch. Sorry, aber das ist mein Empfunden. n!

Doch bin ich für meinen Teil überhaupt bereit, sein Opfer anzunehmen? Mich pflegen zu lassen, ihn an dem Verfall meines Körpers, meines Geistes evt., teilhaben zu lassen... wäre ich bereit, das mit Liebe gleichzusetzen

Das beweisst mir dass du von Liebe nichts, aber auch gar nichts verstehst.

Für mich wäre das eben Liebe.#

M{ondficnsteArnixs


in einem Faden 4 Nick´s (+ einen offiziellen)

für eine Person

zu verwenden finde ich der Netiquette nicht zuträglich und ist auch verpönt.

[Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge und gesperrte Nutzer]

Blödes Spiel!

K8esatra


Mondfinsternis

Ich finds einfach nur noch albern :=o ;-)

K$estara


Ristretto

Laß mich nicht dumm sterben, bitte ;-)

SzuziXeQ


Ich glaube, nachdem der Fade hier so irre abdriftet, wird wohl kaum noch ein Mann mit einer Geliebten irgendwas vernünftiges, offenes zu diesem Thema beitragen.

Schade eigentlich.

@ Ristretto

Warum ist eine eifersüchtige Geliebte was unlogisches? Ist Eifersucht nicht generell unlogisch? Warum kommt Eifersucht dir im Zusammenhang mit einer Geliebten unlogisch vor?

RpisFt,retto


warum ist eine eifersüchtige Geliebte was unlogisches?

Weil sie genau weiss, dass sie nur die 2. oder 3. Geige im Leben des Mannes spielt... Da ist Eifersucht auf Ehefrau und Kinder völlig unlogisch... Aber Frauen sind halt von Natur aus unlogisch ;-D

S#uzi(eQ


stimmt, Frauen sind unlogisch ;-D

und du hast recht, dies Gefühl, der 2. oder 3. Geige ist ein schäbiges.

Aber eine Ehefrau kann ebenfalls das GEfühl haben neben Arbeit und Freunden z.B. nur die 2. oder 3. Geige zu spielen ;-D

Mich wunderte nur, wieso du ausgerechnet eine eifersüchtige Geliebte unlogisch findest.

R:itteyr Kunibxert


Ich glaube, nachdem der Fade hier so irre abdriftet, wird wohl kaum noch ein Mann mit einer Geliebten irgendwas vernünftiges, offenes zu diesem Thema beitragen.

Das mag schon schade sein, aber ich finde das Abtriften hat doch (meiner Ansicht nach) einen sehr sexistischen Beigeschmack gehabt. Wenn ein Mann über seine Geliebte(n) reden will, bitte, aber doch nicht alks deren Meister. Oder sehe ich da was falsch? Bin ich zu konservativ. Ich persünlich finde, Frauen sind keine Obkekte und warum sollten sie denn einen Meister haben. Soe haben doch bewiesen dass sie das Leben meistern können. Ich finde eben dass Liebe etwas ganz Besonderes ist und das möchte ich nicht mit Anderen teilen

LG

Laian7-Jixll


Inzwischen sind die Beiträge von limosana und ihrem Meister sowieso weitgehend und mit Sicherheit nicht ohne Grund aus diesem Faden entfernt worden, denn eigentlich ging es ursprünglich nicht um diese Beiden, sondern um die Eingangsfrage von zauberhaftes-wesen. Und da sollte weiter angeknüpft werden.

Vergessen wir das Zwischenspiel einfach.

R9istrxetto


wieso du ausgerechnet eine eifersüchtige Geliebte unlogisch findest.

Mehr als logisch erklären kann ichs nicht, zeichnen wird schwierig :=o

wFande&lngder xwolf


in der Konstellation, Liebhaber und Geliebte, sehe ich die Eifersucht als eines der größten Probleme an.

K'e|strxa


.....

Weil sie genau weiss, dass sie nur die 2. oder 3. Geige im Leben des Mannes spielt

Das ist ein Grund, warum ich mir ein Geliebtendasein für mich nie vorstellen könnte. Der Gedanke, dass er jedes Mal nach Hause geht, sich dort mit seiner Partnerin ins Bett legt und noch Sex hat (ich weiß, dass die Männer meist was andres erzählen ;-) ), ne ich fände das unerträglich

S:u}zixeQ


komischerweise ist das für mich gar nicht die schlimmste Vorstellung und nein, er gehört nicht zu denen, die erzählen, sie hätten keinen Sex mehr mit der Ehefrau.

K;e3sxtra


SuzieQ

Dann bist Du offenbar anders gestrickt als ich ;-) Für mich wäre das die Hölle

LHoYvHus


Ich sehe auch, warum "eifersüchtige Geliebte" unlogisch ist.

Das ist einer der Gründe, warum ich der Logik nicht traue. Sie ist zu einfach gestrickt für Menschen ;-D.

Hallo erst mal, jetzt bin ich auch hier gelandet.

Und da sollte weiter angeknüpft werden.

Lian: Dann erzähl mal von deinen Erfahrungen als Geliebte, oder wie dein Mann mit dir und seinen Geliebten umgeht :=o ;-D ;-D. Ich fürchte, ich kann inhaltlich genauso wenig beitragen ;-).

Aber ich kann ja mal ein Gedankenexperiment machen. Wenn ich eine Geliebte hätte... :-/. Müsste da vorher was mit meiner Frau schief gelaufen sein? Dass ich was Wichtiges vermisse? Weiß nicht, nicht notwendig. Warum soll man nicht zwei oder mehr Frauen, jede auf ihre Art, jede ganz lieben? Ich habe da große Sympathie für MdTs "gedichtetes" Ideal an Mae. Und die Geschichte von Maes Vater finde ich, passt ganz genau dazu. Ja, weniger ist mehr. In der Theorie kann man sich das schön vorstellen. Die Liebe breitet sich in der ganzen Welt aus... Ich sehe das Verhältnis zur Realität bei Wilhelm Busch so ausgedrückt:

Wenn einer, der mit Mühe kaum, geklettert ist auf einen Baum, schon meint, dass er ein Vogel wär, so irrt sich der.

Dennoch hat der Mensch den Versuch, fliegen zu lernen nie aufgegeben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH