» »

Ma ne Frage an Männer mit Geliebter

PSointd Alpxha


Warum soll man nicht zwei oder mehr Frauen, jede auf ihre Art, jede ganz lieben

Dem kann ich nur zustimmen. Eine für die Arbeit im Haus, eine zum Geld verdienen, eine zum Ausgehen und eine fürs Bett. Tolle Idee.

PS. halt da fehlt noch eine die die Kinder groß ziehen sollte

MDae8x2


Ist MdT jetzt gesperrt?

Schade, ich hätte so gerne noch eine Antwort auf meine letzte Frage gehabt. :-/

S4uzxieQ


Point Alpha

Dem kann ich nur zustimmen. Eine für die Arbeit im Haus, eine zum Geld verdienen, eine zum Ausgehen und eine fürs Bett. Tolle Idee.

PS. halt da fehlt noch eine die die Kinder groß ziehen sollte

warum klingt das bloß so ironisch bei dir? ;-)

Denkst du nicht, dass Mann oder Frau mehr als einen Menschen lieben kann? Und ich mein jetzt nicht wie Mutter und Kinder....

P=oin&t Alxpha


SuzieQ

warum klingt das bloß so ironisch bei dir?

Wenn du es so liest. Ich nehme an du weißt dass jeder Mensch ein Unikat ist. Also Jeder sieht es anders und Jeder lebt anders.

LG

L>ovHuxs


SuzieQ

warum klingt das bloß so ironisch bei dir?

Weil es ironisch war, wenn nicht wär's ja traurig: Was hat schließlich "jede ganz lieben" mit "für jede Rolle eine" zu tun? Letzteres als "tolle Idee" zu bezeichnen, nimmt eine typische Macho-Stereotype ironisch auf's Korn.

Oder meintest du deine Frage selber ironisch ;-) ?

s$tah|lbl/axu


@LoveHus

Diese Partnerhaltungsphilosophie, die Du kritisierst, hat gar nix mit Macho zu tun.

Kennst Du die Bücher von Frau Rellin. Ich habe einen Geliebten z. B.? Die TE kennt's vielleicht. Frau Rellin propagiert genau diese Position -ein Männchen fürs Haus, den mag ich ganz gerne, ein Männchen fürs Bett, den leib ich ganz wild. Und so geht's schließlich allen gut, weil das Hausmännchen dabei eine ausgeglichene Gattin abbekommt. Also, Frauen können das auch, nicht nur wir Männer-Schweine.

L:ovvHxus


Stahlblau

hat gar nix mit Macho zu tun...Also, Frauen können das auch

In Zeiten der Gleichberechtigung gibt es Machos männlichen und weiblichen Geschlechts ;-).

sbtaxhlb\lau


@LovHus

Aye! .... damit kann ich leben, LovHus. Wir meinen das Selbe. ;-D

Letztlich sind Männlein wie Weiblein rosinenpickende Anscheisser, wenn diese Idee, die nicht immer wirklich schlecht sein muß, heimlich und ganz exklusiv praktiziert wird.

fvr_anc8escoR lancxosto


bleiben oder gehen

Ich bekenne auch ein mann zu sein. Desweiteren bekenne ich 3 jahre achterbahn gefahren zu sein und zwischen den stühlen gesessen zu haben. Is garnix so einfach , mit der trennerei.

Weil wir lieben wirklich, euch die geliebten, mit denen so alles anders und sicher auch besser ist. Wir lieben aber auch, das haus, die hunde , die autos, das boot, gemeinsame bekannte, gemeinsame erinnerungen , die sicherheit,im rücken jemanden zu haben , der für uns da ist , den mann nicht im stich lassen kann und unsere kinder , denen wir einen gewaltigen schock verpassen würden.

Ein oberbegriff für alles: Meine familie!

Selbst der notorischste fremdgänger würde dir von daher den satz unterschreiben: Ich liebe meine familie!

Ja und nun das alles aufgeben, für eine beziehung , die unter wahnsinnigen druck recht gut und leidenschaftlich funktioniert, ohne zu wissen, ist die neue im alltag genauso toll wie im bett, was wird später sein, seh ich meine kinder noch usw. Wenn dann noch die eigene frau nach unserem outing ein regelrechtes kopierprogramm von dem affäirchen entwickeltund auf einmal für uns zu hause sogar analverkehr erschwinglich wird, stellt sich die frage trotz aller neuen liebe : warum willst du gehen? Ist es das, was du wirklich willst?

S~ün}tje


Francesco

stellt sich die frage trotz aller neuen liebe: warum willst du gehen? Ist es das, was du wirklich willst?

nein, das willst du nicht, weil du nicht die Frau, die deine Geliebte ist, liebst sondern das, was mit ihr möglich war/ist, was sie dich fühlen und erleben lässt, aber nicht die Frau selbst.

f!rarnce&sco la6ncxosto


@ süntje

Du bist wirklich schlau, konntest du mir das nicht 3 jahre eher sagen. Aber dazu hätte ich dich sicherlich fragen müssen. Dennoch, es war ne irre zeit, was man da auf einmal an sich so alles entdeckt... Irre.

S&üntjxe


leider nein, ich hab es auch erst bitter herausfinden müssen

f=ranc:esco lVancosxto


@süntje

na ja, aber bissl spaß war auch dabei. stimmts?

vbir.x.5x2


frei nach dem Motto: ein Tod stirbt man immer :-/

L ovHuxs


Heute braucht Mann/Frau keine Affaire mehr, um herauszufinden, was noch so alles geht. Das lernt man in med1 :)^ ;-D.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH