» »

Warum gucken männer pornos, trotz freundinn?

acnti1climaxx


Anck,

Wer hat von 12, 13-jährigen Jungs gesprochen ? Ich nicht!

So viel ich weiß, sind die so 17-19. Von finanzieller Notlage würde ich hoer durchaus sprechen.

Die von Dir angesprochene Altersklasse ist einfach krimineller Kindersex, darum ging es bei der Eingangsfrage zu Bordellen doch gar nicht.

Im Übrigen halte ich Ausbeutung in Europa nicht nur "ein bisschen Sex erwachsener, selbstbestimmter Menschen", man schaue sich nur an, was an der deutsch-tschechischen Grenze abgeht, bzw. wie Mädchen z.B. aus Russland regelrecht nach Deutschland verschleppt werden.

RxomNeo7x0


Der Kern der Aussage liegt doch nicht in der Klammer (diesen Vergleich halte ich auch für nicht gerechtfertigt), sondern in dem Text davor.

afnti=cl=imaxx


Im Übrigen ist Prostitution in Europa nicht nur "ein bisschen Sex erwachsener, selbstbestimmter Menschen", auch hier gibt es Ausbeutung Abhängiger: Man schaue sich nur an, was an der deutsch-tschechischen Grenze abgeht, bzw. wie Mädchen z.B. aus Russland und anderen Ländern der Ex-UDSSR regelrecht nach Deutschland verschleppt werden.

CWy7berbiPrd


Welche Frau nimmt sich im Urlaub bitte 12, oder 13-jährige Jungs mit aufs Hotelzimmer??

Weiblicher Sextourismus mag seltener sein als männlicher, noch immer braucht die lediglich mit dem Ziel einer Urlaubsrommanze alleinreisende Frau nur auf den passenden Mann an der Hotelbar warten, dennoch gibt es diesen. Bisher war es zwar ein stark tabuisiertes Thema aber es wird zunehmen auch in den Mittelpunkt mancher Studien gerückt.

Dennoch halte ich das Problem Sextourismus/Prostitution Minderjähriger für kein geschlechtsspezifisches Problem sondern für ein gesellschaftliches. Die Mehrheit der Männer ist von dem Thema genauso angewiedert wie Frauen und die Täter sind keine Männer (und im Einzelfall Frauen) sondern gestörte Menschen.

Ahnc[k


anticlimax

Ich weiß wie es gemeint war, aber du hast Frauen die ihre Triebe in warmen Gefilden mit Sunnyboys ausleben und "bei Männern heißt das ausbeuterischer Sextourismus" in einem Kontext erwähnt. Den Smilie hab ich natürlich nicht übersehen.

Klar hast du dabei nicht an den kriminellen Sextourismus gedacht, aber wenn Männer zB. nach Thailand fliegen, oder auch in den Osten, wie du es erwähnt hast, besteht dieser Sextourismus zum großen Teil aus kriminellen Sextourismus, den es bei Frauen nicht gibt. Wieviele Männer suchen sich aus purer finanzieller Not gönnerische Frauen die unverbindlichen Sex im Urlaub wollen?

aSnti#climax


Mich wundert ein wenig, warum "Sextourismus" gleich mit "Sex mit Minderjährigen" gleichgesetzt wurde. Ich war bisher der Ansicht, daß Pädophile nicht den Löwenanteil am Sextourismus ausmachen, aber ich habe auch nicht mehr als das Bild, das mir die Medien vermitteln zur Verfügung.

Aincdk


Cyberbird

Du meinst also, kriminellen Kindersex seitens gestörter Frauen, die extra dafür nach Thailand fliegen, gibt es auch?

aVnOticl8imxax


Wieviele Männer suchen sich aus purer finanzieller Not gönnerische Frauen die unverbindlichen Sex im Urlaub wollen?

Das ist nach meinem Kenntnisstand die Hauptmotivation. Neben direktem Aushalten lassen und Geld für die Familie verdienen ist wohl das Hauptmotiv irgendwie nach Europa einreisen und von da aus die Familie unterstützen zu können.

AXncxk


aber ich habe auch nicht mehr als das Bild, das mir die Medien vermitteln zur Verfügung.

Ja, ich ja auch nicht. Deshalb sollten wir den Thread wieder seiner Ursprungsfrage zurückführen. ;-)

Nur das noch:

Das ist nach meinem Kenntnisstand die Hauptmotivation.

Ok, eigentlich auch klar.

D"anceri)nthexdark


Du meinst also, kriminellen Kindersex seitens gestörter Frauen, die extra dafür nach Thailand fliegen, gibt es auch?

Quellen.

atnticUlimaxx


Wikipedia: Sextouristinnen

Im Verhältnis zur Zahl der männlichen Sextouristen ist jene der Frauen, die aus diesem Grund verreisen, vergleichsweise gering.

Da es in kaum einer der Destinationen männliche Pendants zu "Bardamen" oder Straßenprostituierten gibt, ist auch die Grenze mitunter schwer auszumachen zwischen sich prostituierenden Männern und solchen, die es als eine Art Sport ansehen, da Sex mit einheimischen Frauen und Mädchen außerhalb fester Beziehungen für sie oft kaum möglich ist. Zudem neigen Frauen eher als Männer dazu, ihre Urlaubsbeziehungen geheim zu halten oder sie nach außen als "Beziehung" mit echten Gefühlen darzustellen. Auch suchen sie häufiger als Männer "passende" Partner im Bezug auf das Alter und Aussehen. Die Bezahlung erfolgt in der Regel nicht so direkt wie bei männlichen Sextouristen üblich. Manchmal kaufen sie dem Partner ein Fahrzeug oder ermöglichen ihm mit Startkapital, ein Geschäft zu eröffnen.

Man findet in den Zentren des Prostitutionstourismus jedoch auch deutlich ältere Damen aus den Wohlstandsländern mit jungen (auch minderjährigen) Männern aus den Urlaubsländern.

Seit den 1970-ern ist zu beobachten, dass Frauen zum Zweck des Prostitutionstourismus zuerst in die Karibik (vor allem nach Jamaika), später auch nach Thailand, Bali, Kenia, Gambia und Tunesien reisten.

Die Grenzen von "normalen Beziehungen" zum Sextourismus sind nicht immer klar festzustellen.

Gisela Wuttke schreibt in Kinderprostitution, Kinderpornographie, Tourismus. Eine Bestandsaufnahme (siehe Literatur): "Im Hinblick auf das Geschlecht lässt sich sagen, dass der Prostitutionstourismus eine überwiegend männliche Domäne ist. [...] Insgesamt kann man aber wohl feststellen, dass der weibliche Prostitutionstourismus in den Medien eine (im Vergleich zum realen Stellenwert) eher überproportionale Beachtung gefunden hat."

a6nrticliJmax


Anderseits sollte man Wikipedia auch nicht alles glauben ;-D

L#ang'er VLukas


Dancerinthedark

Danke für dein Kompliment *:)

Hansi02

Ich finde, du solltest dich von deiner Freundin nicht ausquetschen lassen, was deine geheimsten Gedanken betrifft. Erzähle ihr nur etwas davon wenn du Lust dazu hast und wenn es für ihre Lust auch förderlich ist.

Du darfst an alles denken, was du willst. Es kann sein, dass deine Gedanken im Nachhinein dein Gewissen belasten und du dich erleichtern willst, indem du von deiner Freundin Verständnis dafür erhoffst. Aber Gedanken sind Gedanken und sie sind frei. Und Taten sind Taten, das ist etwas ganz anderes.

Mein Rat ist, erzähle deiner Freundin niemals alle deine geheimsten Gedanken, besonders dann nicht, wenn sie sehr stark darauf drängt. Irgendwann wirst du es sicher schaffen standhaft zu bleiben und dann wirst du sehen, dass das für euch beide (hoffentlich mit deiner jetzigen Freundin) einfach besser ist.

h0abxari


dancer

ich bin leider heute erst dazu gekommen, deine beiträge vom 19ten an zu lesen. sich so an pornos hochzuziehen ist doch albern. die nimmt doch sowieso kein normaler mensch ernst. und deine erfahrungen mit männern, die nach deinen angaben ja zu 90 % idioten sind, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. ich habe mich in letzter zeit, gerade wegen deinen beiträgen, mit etlichen frauen unterhalten. deine erlebnisse sind äußerst selten. scheinbar ziehst du die idioten an. ich würde mir mal gedanken darüber machen, warum das so ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH