» »

Warum gucken männer pornos, trotz freundinn?

STierva, AJng]elxina


Weil...

... das Sehen eines Pornos überhaupt nichts damit zu tun hat ob man nun gerade in einer Beziehung ist oder nicht.

Ich frage mich immer, was diejenigen, die das gar so unvereinbar finden, eigentlich glauben. Das ein Pornofilm eine Konkurrenz für eine Beziehung ist?

Ich frage mich, ob sich manche Menschen - meistens ja Frauen - wirklich schon bedroht fühlen nur durch sexuelle Darstellungen in Filmen oder Heften.

Als wären diese Filme ein Äquivalent zu einer Geliebten die in echter Konkurrenz zur eigenen Partnerschaft steht.

Männer und mittlerweile auch einige Frauen sehen sich Pornos an, weil das sexuell erregend ist. Punkt. Mehr ist das einfach nicht.

Ich frage mich auch, ob denjenigen die auf Pornos so allergisch reagieren, wenn sie der eigene Partner sieht, sich eigentlich bewusst machen, was sie da gerade tun: Dass sie damit nämlich eine *Sache* - etwas Materielles wie einen Film oder ein Heft - auf die gleiche Ebene setzen wie sich selbst.

Also, entweder sind solche Menschen einfach sehr prüde und übermoralisch - oder ziehen den leider häufigen Fehlschluss, das man mit dem Eingehen einer Beziehung "Besitzansprüche" auf einen Partner erheben kann, was natürlich falsch ist - aber in den meisten Fällen sind Menschen die so richtiggehend *eifersüchtig* auf Pornos reagieren in ihrem Ego *sehr* niedergedrückt... denn ein selbstbewusster Mensch sieht keine Konkurrenz in Filmdarstellungen.

Einzige Einschränkung wäre für mich noch, wenn ich merken würde, mein Partner zeigt kein sexuelles Interesse mehr für mich... Aber das gilt auch für jedes andere Hobby, das so überhand nehmen sollte, dass er keinerlei Zeit mehr für mich hat.

Wie den klassischen Auto-Tick den viele Männer haben, der für mich ja auch ok ist - nur das einige irgendwann das Auto stärker wertschätzen als ihre Frauen.

Aber... wenn sich ein Mann nicht zurückzieht von seiner Frau/Freundin und dennoch mal gerne einen Porno sieht... ist das eben keine "Konkurrenz".

Wenn mein Partner einen Porno sieht... dann sehe ich mit, und hoffe dann auf ein Mitspracherecht bei der Auswahl. Aber die Realität ist bei uns normalerweise immer schöner ;-) zumal wir ja auch gegenüber Experimenten mit Dritten aufgeschlossen sind.

Pornos sind wie alle Filme fiktiv und nur das. Solange einem Menschen das klar ist - das Pornos sexuelle Märchen für Erwachsene sind... solange kann ich auch damit umgehen, gut sogar. Ich halte das für ganz natürlich.

LG

Angelina

SWopNhiex_M


Angelina

schön ausgedrückt! :)^

l0aNrzok


Tze...

Immer diese postpupertären Besitzansprüche bei sexuell bzw. sozial verzweifelten und liebesillusionierten Mädchen auf ihre Partner... wie ich sowas hasse. Sobald ich sowas in einer Beziehung bemerke ist definitv immer Schluss.

Dasselbe würde für mich übrigens auch als Frau gelten... Jedoch hab ich selten nen Kerl gesehen, der so reagieren würde, wenn seine Freundin sich nen Porno anschaut.

mXydun&geon


warum gucken Männer Pornos, trotz ...

Da stellt sich doch auch die interessante Frage:

Warum gucken beide Geschlechter, auch wenn sie in einer glücklichen, sexuell befriedigenden Beziehung leben, trotzdem immer noch dem anderen Geschlecht hinterher?

DSadeSxwarn


Was ich mich jedesmal wenn ich so einen Thread sehe frage ist:

Warum immer dieses "trotz", "trotzdem" oder auch "obwohl"? Woher kommt diese Annahme, dass da überhaupt ein Zusammemhamg besteht?

Masturbieren tun Frauen als auch Männer, und die meisten gehen dabei auch "gedanklich fremd". Wenn man es denn so ausdrücken will.

Der Unterschied ist einfach nur die Reizung. Die meisten Männer sind nunmal am "empfindlichsten" bei der audiovisuellen Sensorik, Frauen eher haptisch(also Tastsinn) und durch die eigene Fantasie. Deswegen reizen sich Männer am einfachsten (und das ist nunmal so gut wie immer die Intention: Einfachheit) mit Pornos und Frauen eben mit guter Stimmung, und ihrer Fantasie.

So einfach ist das.

mgelch2enx79


Meiner hat auch Pornos oder eher nur Frauen die Sb machen.Ich schaute die mir an und fragte ihm was er gerne möchte(übrigends wuste ich was er möchte) ;-)

Er schaut die wohl jetzt nicht mehr so oft an,da es sich sexuell bei uns extrem geändert hat ;-D

C6orla3x2


Pornos werden genauso von Frauen konsumiert die in Beziehungen sind!

Warum auch nicht??

Und was ist daran so schlimm, dass man trotz Beziehung noch eine ganz eigene Sexualität beibehält - eigene Fantasien, eigene Lüste, schöne Zeiten mit sich selber und einem netten Film?!

Darf man, nur weil man in einer Beziehung ist (und die darf auch gerne sehr glücklich sein!) kein eigener Mensch mehr sein?!

anntiscligmaxx


Pornos sind Ersatzbefriedigung.

Wer aufregenden, abwechslungreichen Sex von seiner Partnerin bekommt und vor allem häufig genug bekommt (und dabei abspritzt), der braucht keine Pornos. So einfach ist das.

Cforax32


@anticlimax

totaler quatsch!

leumpie1x8w


mein freund hat eigentlich ne ganze pornosammlung,wobei die meisten noch aus seiner single-zeit stammen ;-D und ich weiss dass er sich die öfters anschaut,manchmal guck ich auch mit :-) aber ich denk er schaut sich die halt an um sich 'aufzugeilen', wasich auch nicht schlimm finde denn er schwärmt ja jetzt nicht von den darstellerinen oder vergleicht mich in irgend einer weise mit denen...also ich finds ok,wir sehen uns halt nur 3 mal die woche und wenn er halt zwischendurch lust hat und es ist keiner da...warum nicht ??? *:)

WMilcxox86


Ich mag einfach Pornos... Keine Ahnung warum aber es gibt auch Männer, wie zum Beispiel LL Cool J, der ja wohl schon ziemlich viele Frauen hatte und haben kann, der sagt, dass er Pornos liebt und, wäre nicht seine Frau, auch liebend gerne in einem mitspielen würde...

a nti>cliRmax


@Cora32

Warum soll ich nur schauen, wenn ich das Gleiche in der Realität haben kann?

Pornos sind die Antwort auf mangelnde Qualität oder Quantität beim Sex, basta.

H9aansi%02


Angelina gut ausgedrückt :)^....

aber ich habe ein Problem: Meine Freundin tut alles für mich und will unbedingt dass ich aufhöre pornos zu gucken. Ich liebe sie auch, und sie is auch sonst nicht so, aber bei Pornos dreht sie durch. Ich bring ihr natürlich alle Argumente, und sage warum ich die gucke und das das auch normal ist, echt, aber sie verstehts wohl nicht. Sie sagt es verletzt sie, und warum ich sie damit verletzen muss. Aber ich würde mich in meiner eigenen Sexualität eingeschränkt fühlen und meiner Freiheit beraubt. Sie würde glaub ich sogar Schluss machen deswegen. Was kann ich tun?

D=erLoxony


@anticlimax

na so ein schwachsinn... :-o

red den jungen verunsicherten mädls doch bitte nicht so einen unsinn ein. sonst haben wir ab morgen hier 20 threads mit "ich bin so schlecht im bett und darum schaut mein freund pornos"

mädls, nehmt bitte zur kenntnis, das die lust auf pornografie aber auch überhauptnix mit der qualität oder der quantität beim real-life-sex zu tun hat.

lg DerLoony

a ntic+limaxx


Aha, wenn Deine Partnerin mit gutem Sex lockt, legst Du lieber ein Video ein und holst Dir einen runter? Alles klar, Alter ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH