» »

Gibt es eine Technik wie ich Sie zum Ejakulieren bringe?

leaticnabexl


@alcaZhar:

ich finde es immer wieder erschreckend, wie wenig manche menschen über den eigenen körper und seine möglichen fähigkeiten informiert sind.

also ich bin der meinung, wenn sie selbst noch nicht gespritzt hat warum sollte sie dann wissen dass es das gibt? ich meine, dann hat es doch garnichts mit ihrem eigenen körper zu tun, ergo ist es auch nicht schlimm dass sie es noch nicht wusste...

@ topic:

hm also mein freund/ich haben bisher noch nicht die erfahrung gemacht, aber ich glaube dass es keine pauschale technik gibt die dann auch immer klappt... ist nur meine bescheidene meinung, lasse mich gerne belehren: D

KCanzi


also, es gibt die hier im forum schon oft erwähnte fingertechnik, damit klappts nach meiner erfahrung zu 90%, wenn sie denn auch möchte. LG

I;de@env^erbqreitxer


Also meine Freundin und ich haben viel Erfahrung auf diesem Gebiet und ich kann stolz behaupten, dir die wohl beste auf dieser Welt vorhandene Technik dazu beschreiben zu können ;-D

Deine Freundin sollte sich auf den Rücken legen, Ihre Beine spreizen und enstspannen, das heißt tieeeef in den Bauch einatmen. Sie sollte Ihren PC Muskel mehrmals stark anspannen und wieder loslassen und danach versuchen, die ganze Zeit über in der du sie stimulieren wirst, locker zu lassen.

Führe Mittel- und Ringfinger gleichzeitig so tief wie möglich in Ihre Scheide ein und biege die Finger nach oben, sodass du die obere Scheidenwand berührst. Zeige und Kleiner Finger sollten außerhalb sein und auf den Boden zeigen.

Und jetzt kommt das große Geheimnis!

In dieser Position bewegst du deine Hand rhythmisch auf- und ab. Das ist ganz wichtig! Nur AUF- und AB! Und zwar konstant sehr SCHNELL UND FEST. Das ist sehr wichtig, nur keine angst, schließlich werden an dieser Stelle auch Babys geboren, je mehr Stimulation umso besser. Wenn es ihr weh tun sollte, wird sie es dir sagen, aber wenn du zu zaghaft bist verpasst ihr das beste. Achte darauf, dass du dabei möglichst viel Flutsch-Geräusch wahrnimmst, dann machst du es richtig.

Während du deine ganze Hand schnell auf und ab bewegst kannst du noch zusätzlich mit den Fingern die "Komm her"-Bewegung machen. Nach weniger als einer Minute sollte Sie dann abspritzen, wenn du es richtig gemacht hast. Der Orgasmus, den Sie dabei erlebt wird vermutlich unvergleichbar extrem sein verglichen zu dem was sie vorher erlebt hat und sie wird sich sehr befreit und verletzlich fühlen, so wie ein Baby. Also solltest du gut auf sie aufpassen und ihr das Gefühl geben, sicher und aufgehoben zu sein.

Meine Freundin beschreibt den Zustand als die völlige Extase, in der Sie nicht einmal mehr klar sehen kann und sich fühl als würde sie schweben (auch hinterher noch!). Die Menge des Ejakulats ist, wenn man es so macht, viel höher als irgendwo nachzulesen, also nicht erschrecken, es ist wirklich kein Pipi. Wenn Sie kommt und anfängt zu spritzen kannst du deine Finger aus ihr herausnehmen. Du kannst stattdessen auch weitermachen, solange Ejakulat aus ihr herauskommt und sie keine Platzangst hat. Das findet ihr am besten zu zweit heraus.


P.S. Das Handtuch nicht vergessen ;-)

AQlcaZ,har


@latinabel

ich schrieb:

ich finde es immer wieder erschreckend, wie wenig manche menschen über den eigenen körper und seine möglichen fähigkeiten informiert sind.

du hast in meinem satz die falsche stelle hervorgehoben. ich wollte damit nur ausdrücken, dass gerade auch frauen wissen sollten, dass es diese möglichkeit gibt oder zumindest, dass es frauen gibt, die dazu fähig sind.

das hat meines erachtens nichts oder wenig mit eigener erfahrung zu tun. ich hatte früher auch noch nie einen männlchen multiplen orgasmus erlebt, wußte aber zumindest, dass einige männer dazu fähig sind.

wenn man nämlich nicht weiß, dass es unter umständen möglich ist, hat man auch keine möglichkeit solche erfahrungen zu machen.

GWia7x6


@Ideenverbreiter

Du hast vergessen zu erwähnen, dass man(n) sich vorher die Fingernägel schneiden und abfeilen sollte.

Das ist leider nicht selbstverständlich, deshalb sind auch einige Frauen nicht gut aufs Fingern zu sprechen.

P.S.: Und selbst wenn die Nägel gefeilt sind, gibt es Frauen, die da trotzdem einen anderen Körperteil favorisieren. ;-D

DPas /Cajrmelixon


@liq

... nein, du wirst schon was bei dir gefunden haben, aber weisst du nicht bei jeder frau macht die stelle einen solchen reiz aus. ich seh das so wie mit den achseln (beispiel) der eine ist kitzelig an der stelle, der andere nicht, aber alle haben eine achsel! ;-)

ich finde es ziemlich verschwänderisch sich nur um den g-punkt zu kümmern, bzw den ein leben lang zu suchen, denn man sollte sich nicht darauf fixieren. man soll doch spass am sex haben und nicht die sucht überall den "knopf" zu finden, den es eh sonicht gibt. spass am sex heisst ausprobieren und sachen zu tun, die dem anderen gut tun! und das ist bestimmt nicht die suche nach dem g-punkt.

viele leute verrennen sich da völlig und meinen, nur wenn sie den finden ist die frau glücklich, was aber auch nur ein trugschluss ist. selbst wenn man ihn finden sollte, ist das keine orgasmus garantie! befriedigung fängt im kopf an!

mfg

Dias CarJmelZion


was vergessen :-)

@Ideenverbreiter...

auch das klappt nicht bei jeder frau... denk daran wir sind individuell. sei froh wenn deine freundin das glück hat abzuspritzen zu können, denn selbstverständlich ist es nicht!

mfg

laixq


das Carmelion

aber weisst du nicht bei jeder frau macht die stelle einen solchen reiz aus.

ja ;-) das "weiß" ich durchaus. Deshalb schrieb ich ja:

ich finde seltsam zu behaupten, dass jede Frau ejakulieren könnte + dass jede Frau so etwas wie einen G-Punkt hat. Genauso seltsam finde ich aber auch irgendwie vermitteln zu wollen, dass der G-Punkt (die G-Zone) grundsätzlich Blödsinn ist.

beide Extreme sind mir also suspekt.

deshalb stimme ich dir durchaus zu: "findet" man ihn - schön! Findet man ihn nicht - auch gut. Sex hängt in der Regel nicht von einem einzigen "Punkt" ab.

ich ging nur auf die von dir zitierten Passagen ein, weil sie so allgemeingültig verkünden, dass es keinerlei "Highlight" in der Vagina gibt :-/

I+deeenverbrLeitxer


Es ist mal wieder erstaunlich wie defensiv und ignorant viele Menschen bei diesem Thema werden, vor allem FRAUEN, die sich mit der Sache meist nicht auskennen, d.h. es selbst oft nicht erlebt oder ausprobiert haben. Ich finde es einfach nur witzig, wie man so wenig zu seinen eigenen Körper stehen kann. Wie wärs denn, wenn man sich mal hinreichend informiert, bevor man solche Kommentare ablässt? Jede Frau hat einen G-Punkt und eine Klitoris, genauso wie jeder Mann einen Schwanz und eine Prostata hat. Wer zweifelt denn daran heutzutage noch? %-|

Fakt ist, dass die o.g. Technik bei JEDER FRAU funktioniert, wenn man es RICHTIG MACHT! Das hat gar nichts mit Glück zu tun. Den G-Punkt zu "suchen" braucht man auch nicht, wenn man meiner Anleitung oben folgt, weil der gesamte Bereich an dem sich die G-Zone befindet, abgedeckt wird. Und wenns dann noch immer nicht klappt kann man das Video bestellen, das einem helfen kann die Gründe dafür zu finden. Wer zu faul ist, die paar Handgriffe auf die Reihe zu kriegen, der hat die Glücksgefühle einfach nicht verdient, sorry...

Meine Freundin konnte sich das vorher genauso schlecht vorstellen, doch als ich es ihr dann beigebracht habe, war es für sie ein so einschneidendes Erlebnis, dass sie gesagt hat, sie fühlt sich wieder wie ein Baby und so als würde ihr leben erst jetzt beginnen. Und sie war nicht die einzige, die es mir so oder so ähnlich beschrieben hat.

lxiq


Ideenverbreiter

vielleicht hatte ich mich etwas unklar ausgedrückt, als ich sagte: "ich finde es seltsam zu behaupten, dass jede Frau einen G-Punkt hat". Ich meinte viel mehr:

Fest steht, dass jede Frau einen G-Punkt hat, aber nicht jede dessen Stimulation als erregend empfindet. Genauso, wie nicht jede Frau die Berührung der Brüste als sexuell stimulierend wahrnimmt.

... und sorry, auch wenn's dir gehörig auf den Wecker geht, aber selbst nach "deiner" Beschreibung dort oben, muss diese Art der Stimulation nicht das Höchste der Gefühle in einer Frau wecken. Es kann so sein, aber eine allgemeingültige Gebrauchsanweisung, wie bei einer neuen Spülmaschine :-/ ... diesen & jenen Knopf drücken, alle Frauen sind gleich... ich weiß nicht.

wir wäre es also, wenn wir uns darauf einigen, dass zwar jede Frau einen G-Punkt zu haben scheint. (eben so eine Gräfenbergzone), aber nicht jede die Stimulation jener mag? Genauso hat jede Frau eine Klitoris - das bedeutet jedoch nicht, dass jede Frau durch die direkte/äußere Stimulation dieser zum Orgasmus kommt.

A+lca{Zhaxr


@liq:

ich kann dir mal wieder nur zustimmen. eine sehr fundierte antwort.

@ideenverbreiter:

du schriebst:

Jede Frau hat einen G-Punkt und eine Klitoris, genauso wie jeder Mann einen Schwanz und eine Prostata hat. Wer zweifelt denn daran heutzutage noch?

warum gibt es dann überall im internet berichte, die dieses eher kritisch betrachten?

kleines beispiel aus wikipedia:

Die Existenz des orgasmusauslösenden G-Punktes wird von der Forschung keineswegs als unumstritten anerkannt. So kommt Terence M. Hines, Psychologe an der Pace University, in einem Artikel mit dem Titel "The G-Spot: a modern gynecological myth", das 2001 im "American Journal of Obstetics and Gynaecology" publiziert wurde, zu dem Ergebnis: ... englischer originaltext entfernt...

("Die Beweislage ist zu schwach, um die Existenz des G-Punktes tatsächlich anzunehmen. Genauer gesagt wurden Beobachtungen und Fallstudien gemacht, die eine kleine Anzahl von Personen betrachteten und nachfolgend nicht durch anatomische und biochemische Studien unterstützt wurden.")

Eine andere Studie kam zu dem Ergebnis, der G-Punkt sei die "weibliche Prostata", was angesichts der Tatsache, dass die Stimulation der Prostata bei Männern zum Orgasmus führen können soll, möglicherweise das Herstellen von Analogien erlaubt. Dennoch ist der "G-Punkt" eher ein öffentlichkeitswirksames Randphänomen mit anekdotischem Charakter, das sich jedoch über die Populärmedien schnell verbreitet hat. Manche Forscher nehmen an, dass es sich bei dem als "G-Punkt" bezeichneten Areal um ektopes Klitoris-Gewebe handelt, eine Normvariante, die mit einer gewissen statistischen Wahrscheinlichkeit durchaus bei einem bestimmten Prozentsatz der Frauen zu finden sein mag. Die Auffassung jedoch, der G-Punkt sei eine anatomisch klar umschriebene und regelhafte Struktur wird von der seriösen Wissenschaft sehr kontrovers diskutiert. In die meisten Anatomie-Lehrbücher hat die Gräfenberg-Zone bislang noch keinen Eingang gefunden.

ich zweifle nicht an, dass einige frauen diesen punkt/zone besitzen. allerdings gehe ich auch nicht kategorisch davon aus, dass alle frauen sie haben. zumindest solange, bis wissenschaftliche klarheit darüber herrscht.

Iode;enve-rbr1exiter


@ liq

Es ist ja schön, dass du versuchst dich zu rechtfertigen, aber in deinem Beitrag stecken leider noch immer ne Menge Vorurteile und versteckte Vorwürfe drin.

Ich weiß aus eigener Erfahrung und aus Berichten von Freunden, dass es auf genau diese Weise bisher bei jeder Frau (dutzenden) funktioniert hat und sich toll anfühlte, um es vage auszudrücken.

Es ist tatsächlich wie ein Knopf, auf den du draufdrücken musst und es funktioniert eben so, weil die Natur es so wollte. Finde es wieder witzig wie du deinen Körper deshalb abwertest... er ist doch deshalb keine Spülmaschine! Du sagst doch auch nicht dass Schwänze wie Feuerwehrschläuche sind und holst deinem Freund deshalb keinen runter... oder etwa doch? ???

Während der weiblichen Ejakulation (ähnlich wie bei der männlichen) werden im Körper massenhaft Glückshormone ausgestoßen, weshalb der Orgasmus viel extremer ist. Deshalb ist der Spruch "Dem einen gefällts, dem anderen nicht" hier nicht gültig, es sei denn man ist gerne unglücklich oder hat irgendwelche anderen Komplexe oder Traumas. Voraussetzung dass es schön wird sind natürlich ein gesundes Verhältnis zu sich selbst, zum Partner und viel Vertrauen.

Wer diese Basis hat und glücklich sein will, der kann es ausprobieren. Wem es nicht gefällt, wer seinen Körper ablehnt oder sich ekelt, der verpasst etwas sehr schönes, aber das hat ja bekanntlich jeder für sich selbst zu entscheiden.

IZdeen1verKbreiQter


Selbst der weibliche Orgasmus wurde noch vor wenigen Jahrzehnten verleugnet, wen wundert es da, dass noch heute sowas in Wikipedia steht... Schau mal hier nach, da gibt es etwas fundierteres Wissen (leider immernoch ein paar Lücken) über den G-Punkt und die weibliche Ejakulation:

[[http://www.the-clitoris.com/german/html/g_index.htm]]

Zu allen anderen, denen das immer noch nicht genug ist, kann ich nur sagen, finde eine Frau, die angeblich keinen G-Punkt hat, schicke sie zu mir und ich beweise dir das Gegenteil 8-)

lxiq


Kanzi

Wichtig ist bei der Fingertechnik auch noch beim abspritzen mit der flachen hand, oberhalb der möse leichten druck auszuüben, dann spritz sie

vielleicht bin ich da zu pedantisch, aber mich stört einfach diese "Gebrauchsanleitung". Ok, Tipps geben ist sicherlich nicht schlecht :)^ - hier wurde danach gefragt, also kann man die eigenen Erfahrungen wiedergeben. Und ich glaube dir auch, dass du viele Frauen zum "Spritzen" gebracht hast. Das ist alles schön & gut.

so wie Ideenverbreiter es beschreibt würde ich allerdings nicht ejakulieren - und auch dein persönlicher Tipp (mit der flachen Hand überhalb der Scheide Druck auszuüben) würde bei mir eher das Gegenteil bewirken.

deshalb meine ich: Erfahrungen in allen Ehren - von mir aus auch mit vielen Frauen :-) .. nur sind wir eben keine genormten Maschinen.

Ideenverbreiter schreibt zum Beispiel:

Fakt ist, dass die o.g. Technik bei JEDER FRAU funktioniert, wenn man es RICHTIG MACHT!

einzuschieben, dass es nur funktioniert "wenn man es RICHTIG MACHT" ist natürlich taktisch klug. So kann er bei jedem Misserfolg, der hier berichtet wird, einfach behaupten, dass es eben nicht "richtig gemacht" wurde. Mich stört nur einfach die Absolutheit der Aussage. Das ist, als sage ich:

JEDE Frau kommt beim Analsex, WENN man es RICHTIG macht

glaubst du nicht? Tja, Pech ;-) ich stelle es jetzt einfach als Fakt hin. Wenn es nicht klappt, dann wendet ihr eben nur die falsche Technik an.


merkst du was? :)*

KPanxzi


man sollte es sicherlich nicht verallgemeinern, hast recht, aber bisher hats lediglich einmal nicht geklappt. Voraussetzung: Die Frau möchte spritzen. Es klappt wirklich und das ist ja auch sehr schön. LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH