» »

Normal im "Alter"?

mKariejllaJ_2050>4


@ steve70

Danke für deine offene Antwort! Das hilft mir wirklich weiter!!!

Mit dem Draufansprechen das habe ich auch nicht wirklich in Erwägung gezogen; wie gesagt Männer&ihre Schwänze ein Thema für sich! :-)

Du meinst also, wenn ich desöfteren mal für ausgefallene Situationen sorge, verliert sich das einwenig? Aber in der Gänze wird es wohl doch desöfteren auftreten, weil "jünger wird er nimmer" ?

Wie gesagt danke @:)

aenna)b%ellxina


Jedoch ist mir aufgefallen, dass er gerade am Anfang einen unglaublich harten Schwanz hat, aber zum Ende hin dies ziemlich nachlässt. Erst dachte ich, dass ich einfach zu feucht bin. Habe aber zwischenzeitlich noch mal " Hand anlegt" und festgestellt dass er eben nicht mehr so hart ist wie gleich zum Anfang. Er kommt auch... also der Sex verläuft nicht im Sande

Das ist doch aber ganz normal, dass der Penis nicht immer gleich hart ist. Die Vagina ist doch auch nicht immer gleich weit, sensibel und feucht. Gerade bei längerem Sex variert das doch je nach aktiellem Erregungszustand.

uEomo annzianxo


Hast du vielleicht was neues beizutragen?!?

Jedenfalls keine einschlägigen persönlichen Erfahrung, obwohl ich sogar noch älter bin als dein Freund ... tut mir (nicht wirklich) leid!;-)

Jedoch ist mir aufgefallen, dass er gerade am Anfang einen unglaublich harten Schwanz hat, aber zum Ende hin dies ziemlich nachlässt.

...

irgendwie kenne ich das eben auch anders... auch bei ihm. D.h. Blow Job ect. ist mir das noch nicht aufgefallen. Es ist auch nicht immer so... gerade wenn ich ihn richtig scharf mache und quasi nach ´nem quickie verlange, tritt diese "Phämnomen" nicht auf

Aus dem , was du schreibst, muss man schließen, dass dieses "Phämnomen" nur bei längeren Akten oder Aktionen auftritt?

Dafür könnte es , meiner Meinung nach, vor allem zwei Gründe geben:

1. er hat einen Orgasmus - was bei manchen Männern mit einem zunächst lediglich geringfügigen Nachlassen der Erektion verbunden ist,

oder

2. es kommt bei ihm, aus welchen Gründen auch immer, zu einer vorzeitigen, geringen Ausschüttung derjenigen Botenstoffe, die für die Aufhebung des Blutstaus in den Schwellkörpern und einen (teilweisen) Rückfluss des Blutes verantwortlich sind?

Was ist dein Freund denn für ein Typ - oder genauer gefragt: hat er einen Blut- oder Fleischpenis?

Es gibt Aussagen, denen zu Folge der sog. Fleischpenis (im Normalzustand deutlich größer als ein Blutpenis) vergleichsweise öfter auf längere Zeit nicht die absolute Härte beibehält.

Wie bereits gesagt ... denkbar wäre Vieles - aber wozu ist es überhaupt wichtig, das zu wissen?

Wenn man solch eine Beziehung hat, meine ich?

Alles im allen eine Beziehung wie ich sie mir schon lange gewünscht habe.

mmarielvla/_20x04


@ uomo anziano

Danke für deine diesmal ausführliche Antwort! :)^

Für was das wichtig ist!?! Wenn du schon älter bist als mein Freund, dann kennst du sicherlich das "Frauenproblem" zuviel nachzudenken!? Na ja und ich habe mir einfach mal Gedanken darüber gemacht, ob mir in diesem Forum nicht wer weiterhelfen kann. oder ob ich damit alleine dastehe. Da nun aber schon mehrere Rückmeldungen (auch per pn) kamen, weiß ich nun, dass es kein seltenes Problem ist.

Das ist das "Geheimnis"! Und ja es ist eine Beziehung wie ich sie mir schon immer gewünscht habe! MIt seinen Macken kann ich leben ;-D

mMari,ellaJ_200x4


@ uomo anziano

Auch wenn es keine Rolle spielt, möchte ich dir der Höfflichkeit halber trotzdem antworten.

Ja, das "Phänomen tritt nur bei längeren Akten auf...also ab 30 Minuten aufwärts ;-D

Und ja er hat nen Fleichpenis. Ob die oben genannten Aussagen dazu zutreffen... ??? denn wohl auch eine Erklärungsmöglichkeit!

Danke!

setevex70


mariella,

ja ich denke mit den ausgefallenen situationen kannst du da für mehr standfestigkeit sorgen.

machs mal mit ihm an nem ort, wo ihr jeden moment erwischt werden könnt, wenn du ihn da richtig heiß machst......

Psumfuckl;_65


Normal im "Alter"?

... Nun ist mein Freund 35 Jahre

35ig ist alt ??? Hast du ihm schon mal gesagt, dass er "alt" ist? Das würde seine Standfestigkeit sicher noch weiter verbessern %-|

r?edhaEiredbang7exl


Hast du ihm schon mal gesagt, dass er "alt" ist? Das würde seine Standfestigkeit sicher noch weiter verbessern

;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

u9omo a8nzianxo


steve70

das ist mit sicherheit anders als bei nem jungen mann, bei dem die erektion bis unters kinn geht. ja früher war die mal so heftig, daß er sich direkt bis an den (nicht vorhandenen) bauch gedrückt hat, heute eher seltener

Das mit dem Winkel zum Bauch hat aber nichts mit dem Grad der jeweiligen Erregung oder "Härte" zu tun, sondern ganz profan mit den beiden Haltebändchen, die hier (innerlich) für Festigkeit sorgen ... deren Stabilität lässt nun mal mit zunehmendem Alter (und Gebrauch) nach - die Folge ist, dass (zumindest im Stand) nichts mehr gegen den (eigenen) Bauch drückt, sondern u.U. sogar sekrecht dazu absteht!;-)

u)hu2


Solange die Erektion an sich da ist - nur mit unterschiedlicher Härte - würde ich mir keine Gedanken machen.

Sicher lässt mit dem Alter alles ein bissel nach (bin selber über 40). :°( Aber gehen tut's trotzdem noch :-D

FsrLankxiboi


Verantwortlich für die Errektion des Penis ist der Botenstoff cGMP (Zyklisches Guanosinmonophosphat), der bei Erregung ausgeschüttet wird. Die ausgeschüttete Menge sowie der "Bedarf" an cGMP ist bei jedem, wieder einmal, unterschiedlich. Bei besonders langen Akten (lustige Mehrzahl ;-D) kann die Erregung immer wieder schwanken, was wiederum zu einer veränderten Ausschüttung von cGMP und dadurch auch zu einer Veränderung der Erektionsfestigkeit führt. Eine halbe Stunde oder mehr gilt, zumindest medizinisch, schon als sehr lange und liegt eigentlich schon im Bereich einer verzögerten Ejakulation.

cGMP wird natürlich auch immer wieder abgebaut, so entsteht eine Art Gleichgewicht. Viagra und Co. greifen in dieses Gleichgewicht ein, in dem sie den dafür verantwortlichen Stoff hemmen (PDE-5-Hemmer), und dadurch für eine feste Erektion weniger cGMP, also auch eine weniger starke Erregung notwendig ist.

Solange der Sex für beide Seiten als erfüllend empfunden wird, braucht man sich da aber keine Gedanken machen. Wenn gesundheitliche Bedenken bestehen, würde ich einen Besuch beim Arzt empfehlen, aber auch NUR dann.

Im Allgemeinen fühlt sich ein Fleischpenis ohnehin nicht so hart an wie ein Blutpenis. Logisch. Der Blutpenis wird ja wesentlich "praller" gefüllt, außerdem befindet sich ja auch um den harten Schwellkörper mehr "weiches" Gewebe.

Ich habe auch einen Fleischpenis und bei mir war das schon immer so ähnlich, dass er eben nicht ständig gleich hart war. Probleme gab es aber auch keine. Mir ist aber aufgefallen, dass in der Hündchenstellung mein Penis besonders hart mit Blut gefüllt wird, eher schon wieder etwas unangenehm. Probiert das vielleicht mal aus...

Viele Grüße

Frank

Sdiervaj Ange}linxa


Das...

... ist denke ich sehr unterschiedlich. Am Alter kann es denke ich nicht unbedingt liegen... Mein Partner ist 48 Jahre alt und von ihm kenne ich das nicht...

m.arielzlla_2004


Danke für eure Antworten!

Habe nunmehr erfahren, dass es ganz normal ist und auch (mehrere) andere davon "betroffen" sind. Also danke euch allen!

I/ns3ulanxer


alt ??? ?? mit 35 ??? ?

hehe

wenn der Bursche gesund ist und halbwegs vernünftig lebt und die Dame ihm auch zeigt, daß sie Spaß an ihm hat und auf ihn steht, dann sollte der Spaß noch gut 30 Jahre andauern - mindestens ;-)

m5eJaxne


Also 35 bei einem Man als alt zu bezeichnen.... Das sind ihre Besten Jahre!!!!Ich hab meinen Liebsten kennengelernt, da war ich 24 und er 36. wir sind jetzt 22 Jahre zusammen. früher war es so, daß er nur an Sex denken brauchte, und er hatte eine harte Erektion, es war mir schon oft zuviel.

Seit 2-3 Jahren tritt aber auch eine Veränderung ein.Die Lust ist immer da, aber "Er" steht nicht mehr "auf Befehl", sondern ich muß schon Hand oder Mund anlegen, aber dann zeigt sich auch die Wirkung. Und es passiert auch, daß er zwischendurch mal weicher wird, insbesondere wenn ich noch mal ein paar Geschichten erzählt bekommen will.

Aber es reicht immer , sogar für AV.

Er macht sich natürlch viele Sorgen, aber ich finde diese Entwicklung eher angenehm,man ist nicht so unter Druck, und endlich hab ich mal das Vergnügen, ihn in meinem Mund wachsen zu fühlen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH