» »

Normal im "Alter"?

I\nsu+lan6er


@ meJane

klar macht er sich sorgen, und wer wird auch schon gerne soo deutlich auf seine eigene Vergänglichkeit hingewiesen... :-/ und alles hat mal ein Ende

Kann auch mit Stress zu tun haben, Stress ist Gift für das Durchhaltevermögen der älter werdenden Herren

aber wenn er sich halbwegs gesund ernährt und auch sport macht, habt ihr sicher noch eine Menge Spaß, aber eben in einer "anderen" möglicherweise sogar "besseren" Qualität. Wichtig ist sicher, daß Du ihm das Gefühl gibst, daß er Dich auch eben als Lover noch glücklich machen kann

also mit ein wenig Rücksichtnahme auf geänderte Umstände, kann er sicher noch lange Dein toller "heTarzan" sein.

@:)

s_tevex70


naja die besten jahre hat ein "mann" wohl zwischen 16 und 20. ich selber hatte das glück einer sehr frühen sexpartnerin und kann nur sagen, was ich damals rammeln konnte....das kommt nie wieder.

da war es so wie du geschrieben hast, daß man nur an sex denken mußte und schon war alles zu spät. war besonders in der schule und ausbildung "angenehm", wenn man sich nicht aus der bank erheben konnte, ohne die gefahr, daß die umwelt mirbekommt was da gerade im kopf abgelaufen ist....

@me jane

deinen mann, freund kann man nur beneiden.....ich werde zwar oral auch bestens bedient, aber für zwei sachen reicht es in meinem leben wohl nicht mehr. oralverkehr bis zum finale und ein av ohne schlechtes gewissen :°(...naja man kann nicht alles haben, aber schön wäre es doch....

C{ybearibixrd


Vermutlich ist es bei sehr vielen Männern der Fall, dass mit zunehmenden Alter die Erektion nicht mehr so andauernd ist wie in jüngeren Jahren. Das mag sowohl physische als auch psychische Gründe haben (die Ablenkbarkeit steigt).

Die einfachste Lösung wäre sicherlich dem Ganzen weniger Bedeutung beizumessen.

Was ich mich in diesem Zusammenhang immer wieder frage, sind es wir Männer, die dem Schwanz eine solche Bedeutung zukommen lassen oder sind es die Frauen, die einen "harten Schwanz" bei ihrem Partner erwarten um den Mann in seiner Funktion noch vollwertig zu nehmen?

Man wird ja älter und macht sich so seine Gedanken ;-D ... wenn "der Kleine" noch als "Joystick" funktioniert und meine Partnerin mich damit in den siebten Himmel lenken kann, er aber nicht mehr die notwendige Härte für ausgiebigen GV liefert, sollte man dann der nachlassenden Funktionalität dieses einen kleinen Teils wirklich eine solche Bedeutung beikommen lassen?

Warum nicht Finger, Zunge perfektionieren und vielleicht schönes Spielzeug Einzug halten lassen?

Viagra wird mit einem Hype sondergleichen bejubelt doch was ist so toll an einer chemischen Erektion?

Warum nicht eine Lösung für ein Problem dann suchen, wenn auch eines Besteht?

Angenommen der Schwanz steht nicht mehr so 100%ig, aber beide haben Spass am Sex, beide lieben sich lang und ausdauernd und liegen zum Schluss glücklich und verschwitzt in den Armen - besteht überhaupt ein Problem?

Angenommen, die Frau liebt das Gefühl einen Schwanz in sich zu spüren und es in allen Stellungen zu genießen, doch der "Kleine" bringt es nicht mehr. Auch hier gibt es doch sicher mehr als eine Lösung. Auch für Männer gibt es Spielzeuge zum Umschnallen, die den stolzesten "Echten" in Form, Größe und Ausdauer blass ausehen lassen und auch den Mann mit leichten Vibrationen im Traumland schweben lassen.

Die Kombination eines Vib und der Zunge des Partners ist vielleicht für manche Frauen auch eine nicht zu verachtende Alternative.

Und vielleicht funktioniert "Er" sogar schon allein dadurch wieder merklich besser, wenn man seiner Funktion einfach keine Bedeutung mehr beimisst.

Fkranvki.boxi


Hi Cyberbird!

Ich möchte Dir in dem Punkt recht geben, dass es bei der entsprechenden Konstellation wirklich nicht mehr auf eine Erektion ankommen muß. Mir selbst gefällt gerade Oralverkehr in allen Variationen wirklich sehr gut, fast besser als viele andere Sachen. Wenn es also für DICH kein Problem darstellt ist das doch klasse!

Du hast außerdem recht damit, dass es durchaus bei Erektionsproblemen wieder besser klappen kann, in dem man dem einfach nicht mehr diese Bedeutung beimisst. Vieles ist da ja psychisch bedingt.

Ich persönlich wollte aber auch nicht gerne ganz ohne AV (in meinem Fall eben die häufigere Variante) auskommen. Die PDE-5-Hemmer hab ich eigentlich hauptsächlich deshalb erwähnt, weil in diesem Faden auch über die körperlichen Vorgänge gesprochen wurde.

Übrigens habe ich Sildenafil selbst auch mal ausprobiert (im Zuge einer Gang-Bang-Party und mit vorheriger Konsultation meines Hausarztes, wenn ich was mache, dann eben richtig ;-D ), würde das jetzt aber auch nicht unbedingt regelmäßig nehmen wollen. Bei tatsächlichen Problemen würde ich aber trotzdem zum Arzt gehen. Zum einen, weil es mich eben stören würde, zum anderen, weil Erektionsprobleme auch ein Hinweis auf andere körperliche Erkrankungen sein können.

Gruß

Frank

mNeJanxe


"verzögerte" Erektion

zu den Fragen, muß eine Erektion eigentlich sein? Also, es ist schon schön, wenn er durch zärtlichkeit meinerseits hart wird, man fühlt sich ja auch bestätigt. Wie es ist ganz ohne daß "Er" sich regt , auszukommen, kann ich nicht beurteilen, da ich danoch keine Erfahrung mit habe. Guter Sex ohne "Penetration" das haben wir öfter, bringt auch richtig Spaß.

Ich persönlich finde diese "verzögerte Erektion" gar nicht schlecht. Er weiß jetzt, wie mir das früher häufig ging. Die Stimmung muß danach sein, und man muß sich mit dem Partner wohl und sicher fühlen, dann klappt es auch. Und er kommt nicht mehr auf "dumme Gedanken" sprich andere Frauen. Die Angst, daß er bei einem Seitensprung "Schwäche "zeigt, ist so groß, daß es mit Sicherheit nicht klappen würde.

Ich find älter werden klasse!;-D

bgetrtmaxn


Und er kommt nicht mehr auf "dumme Gedanken" sprich andere Frauen. Die Angst, daß er bei einem Seitensprung "Schwäche "zeigt, ist so groß, daß es mit Sicherheit nicht klappen würde.

Ich find älter werden klasse!

meJane: ganz schön gemein, oder ??? ;-)

Unterhält sich ein älteres Ehepaar beim Zeitunglesen:

ER: DU, bei uns in der Nachbarschaft wird ein Puff eröffnet.

SIE: Hier hast Du 50 Euro, geh hin und blamier Dich!

F]rank!ibxoi


Na ja, ich meine, man ist doch zusammen und/oder sich treu weil man sich liebt, nicht, weil man nicht mehr (so gut) kann. Oder?

m)eYJ;ane


frankieboy

Natürlich ist man das (nur zusammen weil man sich liebt) , keine Angst, war auch nicht so ganz ernst gemeint. Aber vergiß nie : "das Leben ist immer konkret, häufig sogar real, und manchmal auch ganz anders".

Weiterhin viel Glück in deiner Realität ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH