» »

Sex-Entzug: für wen mehr Mitgefühl, sich selbst od. Partnerr

Mloni/kbax65


Die Mädels können doch trotz Krankheit oder auch wenn sie selbst keine Lust haben, es ihrem Liebsten schön machen.

Es gibt ja nicht soo viele Krankheiten, die das nicht auch bei Frauen ermöglichen, also sich gegenseitig schön machen. Das, was bei mir sogar das verhindern könnte, ist eine ganz akute Blasenentzündung, zum Beispiel, und dann komme ich auch überhaupt nicht in Stimmung. WEnn ich nicht in Stimmung komme, kann ich es nicht dem Mann schön mache ohne das es eine rein mechanische Sache wäre.

I=na?-Marxia


Monika,

so ne Entzündung ist ja in ein paar Tagen wieder abgeklungen, nimm ich mal an, es ist also kein all zu langer Verzicht. Aber wenn ich höre, dass es sich um Monate dreht, wo nix geht ??? ??

Ich vergleichs jetzt mal mit sonstigen Dingen, die ich in einer Beziehung normalerweise leiste. Also, wenn ich z.B. faste, dann koch ich meiner familiy doch trotzdem was... Das heißt, ich brauch nicht unbedingt selbst Lust dazu, es meinem Schatz schön zu machen.

Warum soll es soooo schlimm für den Partner sein, wenn man es eben mal mechanisch macht? Wo liegt der Unterschied (für den Partner wohlgemerkt)? Also mein Schatz fühlt sich im Gegenteil mit seinen Bedürfnissen ernst genommen und geliebt. Anders als würde ich ihn "im Regen stehen lassen".

s'tylTe-b


Also, wenn ich z.B. faste, dann koch ich meiner familiy doch trotzdem was... Das heißt, ich brauch nicht unbedingt selbst Lust dazu, es meinem Schatz schön zu machen.

Warum soll es soooo schlimm für den Partner sein, wenn man es eben mal mechanisch macht? Wo liegt der Unterschied (für den Partner wohlgemerkt)? Also mein Schatz fühlt sich im Gegenteil mit seinen Bedürfnissen ernst genommen und geliebt. Anders als würde ich ihn "im Regen stehen lassen".

Zu 100% Übereinstimmung mit der Einstellung meiner Freundin. Nur sind Frauen mit dieser Einstellung eher selten (da spreche ich dann aus der Erfahrung mehrer Beziehungen).

KNadhi7dya


@Ina-Maria

Ich "durfte" früher ja nie... mein freund hat mich dann immer weggeschoben. Nachdem wir uns deswegen gestritten hatten und er endlich gepeilt hat, dass ich dann nicht unbedingt das volle Programm will, sondern einfach nur nett zu ihm sein ohne dass er was machen muss, sah die Sache anders aus.

ich habe ihm auch schon gesagt, dass er bestimmt der einzige aus seinem Freundeskreis ist, der mit seiner Freundin streitet weil sie es machen will :-D

Mein freund fragt nie danach und immer wenn ich es anbiete sind so ungünstige zeitpunkt (letzte Nacht wo er um 4.00 vom Pokern heimkam und zu müde war)...

Bin auch schon gespannt drauf, weil bei seinen früheren Freundinnen fand er das nie so spannend. Klar wär ich etwas verletzt wenn es ihm nicht sooo gefällt,aber ich denke seine letzte Ex-Freundin hat vielleicht einfach das rogramm "abgespult" das bei ihren Exfreunden immer geholfen hat... Ich glaube Frauen habe eine Tendenz so etwas zu machen.

Mal schauen wie es ihm gefällt... Jetzt bin ich grad erkältet und nicht so fit aber nächste Woche... mal schauen 8-)

MDon(ika6x5


Ina-Maria

Das heißt, ich brauch nicht unbedingt selbst Lust dazu, es meinem Schatz schön zu machen.

Ich habe nie Männer, die eine mechanische "Abfertigung" wollen, wenn ich ehrlich bin. Ich selber würde es auch nicht wollen, finde es eher total abtörnend. Und ein bisschen Lust zumindest brauche ich schon... wenn ich jetzt von einer akuten Krankheit ausgehe, dann ist das schon mal völlig undenkbar. Monatelang völlig für jede Art Sex auszufallen, kann ich mir jetzt irgendwie nicht vorstellen, welche Krankheit das bewirken kann..

LZiexntje


Eine ansteckende Virusinfektion z.B. die u.a. als Behandlungsfolge offene Wunden im Genitalbereich hat .... Hättest du damit gerne Sex ??? Niemand glaube ich. Falls du mir nicht glaubst, schaue dich mal im Forum HP-Viren und Feigwarzen um.

KMadh~ixdya


Ohje...

@Lientje

Wie lange dauert es bis das weg ist?

@Hildema

Sämtliche Rückenwirbel ausgrenkt und verschoben, das gesamte Rückgrat "versteift" und schmerzend sowie in entgegengesetzt auseinanderdriftende Beckenknochen zähle ich als Grund 8-)

Leider ist die Behandlung etwas unangenehm, am 1. Tag habe ich Schmerzen, am 3. geht es, manchmal auch am 2. und 4., dann tut es wieder weh... Eigentlich habe ich wöchentliche Termine, aber bald habe ich 2 Wochen Pause und davor graut mir {:( Ich hoffe mal das seine Kollegin (Gemeinschaftspraxis) nicht nur auf Krankengymnastik sondern auch auf Orthopädie ausgebildet ist, wenn ja werd ich in dieser Woche zu ihr gehen, man soll zwar bei einem Arzt und seiner Behandlungsmethode bleiben, aber minimal lockern und vielleicht 1-2 Wirbel zurechtrücken ist villeicht machbar... Hoffentlich!

K]ad#hixdya


Ups

Meinte natürlic

@Monika65

habe in einem anderen Thread einen mich nachdenklich stimmenden beitrag von Hildema gelesen, das hat wohl nachgewirkt :-D

Sorry!!!!

@:) @:) @:)

L5ientxje


@ Kadhidya

Keine Ahnung, bis es weg ist - das ist ja das dumme daran. Bei jedem unterscheidlich.

Mioni@ka6x5


Kadhidya

Danke, dass du das erläuterst hast!

@Lientje

Natürlich glaub ich dir das.

IXna-Mmaria


Kadhidya,

Ich "durfte" früher ja nie... mein freund hat mich dann immer weggeschoben. Nachdem wir uns deswegen gestritten hatten und er endlich gepeilt hat, dass ich dann nicht unbedingt das volle Programm will, sondern einfach nur nett zu ihm sein ohne dass er was machen muss, sah die Sache anders aus.

Manche Menschen können nicht gut annehmen, egal obs ein Geschenk ist oder eben Zärtlichkeit. Das ist dann natürlich schwierig.

Mein freund fragt nie danach und immer wenn ich es anbiete sind so ungünstige zeitpunkt (letzte Nacht wo er um 4.00 vom Pokern heimkam und zu müde war)...

Mein Mann fragt auch nicht. Also bei uns ergibt es sich dann einfach so, wenn wir schmusen oder beim Kuscheln im Bett. Ich merk ja, wenn er Lust zu mehr hätte und er lässt es dann zu, wenn meine Hand oder mein Mund tiefer wandert......

Monika

Ich habe nie Männer, die eine mechanische "Abfertigung" wollen, wenn ich ehrlich bin. Ich selber würde es auch nicht wollen, finde es eher total abtörnend.

Ich denke nicht, dass sich mein Mann "abgefertigt" vorkommt. Es ergibt sich beim Schmusen, dass ich manchmal einfach nicht mehr möchte, er jedoch schon. Abgefertigt würde er sich vorkommen, wenn er das Gefühl hätte, dass ich das nicht gern mache und froh bin, wenn "es" vorbei ist....... das weiß ich aber sicher zu verhindern 8-).

Kadhidya und Lientje

Ich hoffe, dass ihr schnell wieder gesund werdet und gemeinsam mit euren Partnern schöne Liebesstunden verbringen könnt. Ansonsten kuschelt viel und lasst eure Hände oder Lippen sprechen.... ich glaube, dass es kaum einen Mann gibt, der das nicht genießt. Alles Gute!

GIi'a7x6


Khadidya,

Jetzt hatte ich krankheitsbedingt auch einige Flautezeiten (die längste ca. 2 Monate hält noch an, die Monate davor etwa alle 3 Wochen 1 x Sex oder seltener), wobei ich festgestellt habe, dass es mir und meinem Freund nicht primär um "F***, wann kriege ich wieder Sex geht" sondern es tut uns in erster Linie um den anderen so leid, der da vernachlässigt wird.

Inzwischen machen wir uns keinen Streß und denken uns "Solange es uns für den anderen mehr leid tut, ist es noch nicht bedrohlich für die Beziehung".

Da frage ich mich nur: warum ist es hier so anders, warum "jammern" schon nach 4 Wochen die Leute? Sind sie egoistischer?

Nein, der entscheidende Unterschied ist, dass die Flauten bei euch krankheitsbedingt waren / sind und dass euch die Entzugserscheinungen des Partners nicht egal sind.

Wer einfach so sexuell vernachlässigt wird, ohne einen Grund dafür zu erfahren, ist nicht zwangsläufig egoistischer, wenn er/sie mit der Situation weniger gut klar kommt.

s;chneYckke1985


...bei meinem Schatz ists auch krankheitsbedingt. Vor allem am Anfang wars hart, von fast täglich auf null.

Jetzt dauert der Zustand schon 14 Monate und schön langsam merke ich, dass mir der Sex immer mehr fehlt. Ist für mich auch nicht immer ganz leicht, weil meiner Meinung nach Sex zu einer glücklichen Beziehung gehört.

Verständnis wegen der Krankheit hin oder her: manchmal fühle ich mich einfach trotzdem vernachlässigt. Es fehlt mir einfach, nichts so machen zu können, wie andere Paare. Das belastet mich manchmal echt.

Soweit mein Kommentar zu der Sache

s@chngecke1Z9@85


...dafür

kauf ich mir jetzt einen Vibrator - und er ist einverstanden :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH