» »

Wieso sind manche Frauen so ungeduldig?

i0llxub hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Was mich oft bei Frauen stört, ist ihre Eile. Ich habe Probleme, schnell zum Orgasmus zu kommen und liebe lange ausgedehnte geile Liebesabende.

Bei den meisten meiner bisherigen Partnerinnen mußte ich es mir entweder manuell zuende machen (was oft zu Unsicherheit und Kränkung auf der anderen Seite führte) oder ohne Höhepunkt aufhören, was mir nicht gefällt.

Ein für mich idealer Ablauf umfaßt ca. 2 Stunden, mit langem Vorspiel, viel Finger- und Zungenspielerei, immer mal wieder Reinstecken und Stoßen, manchmal ein kleines Päuschen...

Deshalb mal meine Frage an die Frauen:

Gibt es für Euch eine Höchstdauer für den Sex? Und wenn ja, wo liegt die?

Braucht Ihr es für Euer Selbstvertrauen, daß Ihr den Mann schnell zum Höhepunkt bringt?

Wie denkt Ihr darüber, wenn "er" nicht beim GV kommt sondern fast immer nur durch Masturbieren? Würdet Ihr Euch da als Sexpartnerin "minderwertig" oder "nicht geil genug" fühlen?

Vielen Dank!

illuB

Antworten
cyamerxoxn


illub...ich wäre begeistert dich als sexualpartner zu haben :-x x:) |-o :=o :=o x:) :p>...aber quickies sind dann bei dir wohl nicht so drin oder? (sorry will dir nicht zu nahe treten oder so)

Syiervaf AFngeDlinxa


@ illub

Hallo,

es klingt, als wärst Du der Traum vieler Frauen :-)

Du hast da ein Problem das sonst oft eher die Frauen haben...

Ich muss sagen, dass ich es auf den ersten Blick völlig ok finde... auf den zweiten Blick stelle ich mir dann vor, dass es für eine Frau in einer Partnerschaft doch mal frustrierend sein kann wenn ihr Partner nie durch GV kommt. Gerade weil man das von den meisten Männern anders gewöhnt ist... Ungerecht aber wahr.

Ich muss aber sagen, wenn ich weiß, und mir da ganz sicher bin, das mein Partner auf mich steht... dann würde ich auch damit umgehen können.

Wichtig wäre mir dann nur, dass ich in die Selbstbefriedigung mit einbezogen werde... und die nicht immer nur in Abwesenheit stattfindet...

Und: Man kann sich auch verändern. Man kann auch lernen per GV zum Orgasmus zu kommen... Manchmal reichte eine simple Umgewöhnung... Und vielleicht ein wenig Beckenbodengymnastik bei der Frau, wenn es einfach an mangelndem "Engegefühl" in der Vagina liegt...

Bei vielen Frauen ist es zumindest so, dass sie per SB leicht kommen, es ihnen aber beim GV schwerer fällt - selbst mit direkter Stimulation. Die Erfahrung habe ich bei mir auch gemacht.

Was die zeitliche Länge Eures Liebesaktes ausmacht...

Nun, ich bin sehr empfindlich, an manchen Tagen mehr als an anderen. Stichwort "Wund"...

Das heißt, dann sind diese zwei Stunden schon SM - nicht so schlimm, weil wir tatsächlich BDSMler sind.

Aber es ist dann etwas das ich tatsächlich dann für ihn *ertrage* - weil es nach einer Weile dann schlichtweg *Schmerzen* sind die ich zu ertragen habe...

Aber das könnten die einzigen Dinge sein, die mich da irritieren... und vor allem auch Frauen die *nicht* im SM-Bereich sind...

Wenn Du sanft und zärtlich bist... und unter "Fingern" mehr verstehst als Penetration mit dem Finger sondern auch sehr sanfte Liebkosung... dann ist Deine "Version" von Sex sogar eine sehr schöne...

Wobei sich die ja auch mit der Zeit und mit dem Einfluss einer Partnerin ganz schön verändern kann, je nachdem worauf *sie* steht.

LG

Angelina

cyheJrry_


Hi Illub

des gleiche Problem hab i mit meinem Freund auch also versuch ich mal deine Fragen zu beantworten.

Gibt es für Euch eine Höchstdauer für den Sex?

Ja.ca 2 stunden.länger geht zwar au aber irgendwann hab i au keine kondition und vorallem keine Lust mehr.

Braucht Ihr es für Euer Selbstvertrauen, daß Ihr den Mann schnell zum Höhepunkt bringt?

Ähm jein.Man fragt sich halt wenns net so schnell klappt an wem es lag ,ob es an einem selber lag.Naja aber kommt halt drauf an was du als schnell bezeichnest.

Wie denkt Ihr darüber, wenn "er" nicht beim GV kommt sondern fast immer nur durch Masturbieren? Würdet Ihr Euch da als Sexpartnerin "minderwertig" oder "nicht geil genug"

Ja irgendwie schon.aber ich denk ich würds au andererseits verstehn du willst ja schließlich au auf deine kosten kommen.

AMmajr;is


Eine Höchstdauer kenn ich nicht. Nur irgendwann macht das Material auch mal schlapp... :=o

Damit meine ich, dass die Vagina nicht unbegrenzt unbeschadet davonkommt und dann Tage der Erholung braucht.

Mal ist Stundenlanger Sex schön, aber zu oft auch schnell ein Durchhalteakt, der schnell in Frust enden kann(meisst dann, wenn das Programm chronologisch immer wieder gleich durchgezogen wird...)

Wie wärs, wenn Du Dich lange vorbereitest und dann damit Deine Partnerin etwas schonst?

Oder einfach mal auf den Orgasmus verzichtest und damit die Reizschwelle beim nächsten Mal niedriger hältst?

Schon mal eine Woche lang täglich die Partnerin absolut glücklich gemacht und erst dann gekommen?

Vielleicht wäre genau das Dein Ding...

Ein Partner mit sehr gutem Durchhaltevermögen ist immer schön, wenn es aber nicht anders geht, entsteht schnell Frust.

Naja, was solls, wir lernen nie aus und auch Du wirst einen Weg finden...

Ein Tip, auch wir Frauen sind unergründlich... Schau nicht nur auf Deinen Schwanz sondern suche nach diesen Tiefen bei uns...

AEmarxis


P.S.: vielleicht...

gibts bei Dir ein Knöpfchen, das noch nie eine gedrückt hat, das Du auch noch nicht kennst, das aber zuverlässig einen sensationellen Orgasmus bei Dir auslöst?

Lass Dich überraschen, es gibt immer einen Weg

M{on1ikax65


Was meinst du denn mit Eile?

Gut, ich glaube zu verstehen, wo das Problem liegt, andererseits habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein Mann, je länger er den O herauszögert, oft umso "mehr" arbeiten muss, also es eher schwieriger wird. Das kenne ich von mir auch.

Wie ist das denn bei dir?

MAL 2 Stunden Sex, wenn die Stimmung danach ist, ist ok, obwohl ich es bevorzuge, dass es schneller geht und lieber nach ein paar Stunden nochmal. So, wie du es beschreibst, würde ich schon allein durch die Finger- und Zungenspiele kommen und irgendwann ist dann bei mir auch der Ofen aus und ich habe keine Lust mehr.

Fcranfkiboxi


Hi Illub!

Ich mags auch lieber gemütilch und ausdauernd, aber zwei Stunden? Auch wenn das Vorspiel usw. mit einbezogen ist, ist das schon ungewöhnlich lang. Vor allem, weil Du ja schreibst, dass das dann für dich "normal" ist.

Versteht mich jetzt alle mal nicht falsch. Bitte. Aber, ich würde einen Besuch beim Arzt empfehlen, wegen verzögerter Ejakulation.

Gruß

Frank

tmomp83oxmt


hm

vielleicht einfach zwischendurch nicht rausziehen und pause machen? ;-) oder an der körperlichen fitness arbeiten und schneller stossen. ich brauche auch eine gewisse heftigkeit /geschwindigkeit, und wenn man die natürlich nicht paar minuten durchhält dürfte es probleme geben mit dem kommen...

i]lluxb


Danke erstmal

für Eure Anmerkungen und Tips. Nur zur Klarstellung: ich rammle nicht 2 Stunden dampfhammermäßig auf die Frau ein! Ich liebe es halt langsam und mit Pausen (tom83omt, an dem was Du schreibst ist sicher was dran, ich bin ein bißchen unsportlich geworden..).

Ich wäre total glücklich, wenn frau es akzeptieren könnte, daß ich es mir am Ende selbermache. Ich erwarte doch auch keine vaginalen Serienorgasmen, die meisten Frauen legen Hand an um zu kommen. Das gibt mir kein Gefühl der Minderwertigkeit, warum ist es umgekehrt so?

Nur weil 90% der Männer beim GV kommen und das "normal" ist muß doch alles andere nicht abnormal sein, oder?

illuB

M`on}ikxa65


illub

Dass du nicht beim GV kommst, das ist ja nun wieder eine andere Frage, da hattest du doch schon mal einen Faden dazu, wenn ich mich richtig erinnere.

Wenn du den Sex selbst abschließt, wie du es da geschildert hast, warum kannst du das nicht auch nach 1 oder einer halben Stunde tun, je nachdem, wann deine Freundin soweit ist? Ich habe jetzt noch nicht begriffen, warum es 2 STunden sein müssen, denn anscheinend kommst du so oder so eher nicht beim GV. Oder habe ich das falsch verstanden?

Wieso empfindest du kürzeren Sex als "eilig haben"?

M0onikxa65


Das gibt mir kein Gefühl der Minderwertigkeit, warum ist es umgekehrt so?

Das liegt mit Sicherheit schon daran, dass man es als Frau einfach selten erlebt, eher oft das gegenteilige Problem.

i'lluYb


Monika65

das stimmt, ist vielleicht ein bißchen ungeschickt formuliert gewesen. Ich kann auch nach 30 Minuten abschließen (und "abschießen" ;-D).

Aber eben immer nur durch Selbermachen.

Eigentlich doch ideal für die Partnerin: ich kann es tun solange sie will und kann fast auf Wunsch kommen, nur halt leider nicht in ihr.

F[emmeFJatale1x8


Und was is wenn sie bei dir Hand anlegt oder dich oral befriedigt? Oder gehts bei dir wirklich nur wenn dus selber machst?

cna{rambolxs


Also ich hab da noch nicht auf die uhr geschaut wie lange man sich vorher anbaggert bevor es langsam aber sicher immer mehr zur Sache geht. 2 Stundne ist aber eine gute Zeit denke ich, wenn man sie den hat zum geniessen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH