» »

Sex vs. wichsen

tB-e1. hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen....

Muss das mal loswerden und möcht hören was ihr dazu sagt.

Bin mit meinem Freund fast 2 Jahre zusammen und wohnen auch seid über einem jahr zusammen. Ich bin 21 er 29.

Mein Problem: Er wichst lieber und schaut sich pornos an, als mit mir zu schlafen. So empfinde ich es jedenfalls. Auch hat er mal sowas gesagt wie: Ist ja weniger arbeit.

Gegen Pornos hab ich nichts, ich schau ja selber.

Naja, was soll ich sagen, reden bringt nichts. Zumindest hab ichs noch nicht geschafft, ihn so darauf anzusprechen, dass er nicht beleidigt ist und sofort auf stur schaltet und kein wort mehr redet.

Wenn ich ihn verführe (was nicht selten ist) geniesst er voll und ganz. Hör ich auf oder nimm seine Hand und leg sie auf mich, weil ich will dass er auch mal was macht, ja dann wars das oft schon wieder. Er wartet bis ich schlafe und geht zum PC wichsen. Nicht immer aber leider oft.

Er sagt er liebt mich, er tut auch sehr sehr viel für mich. Ich glaube ihm auch, dass ich ihm gefalle. Aber bitte, warum macht er das?

Ist vielleicht jemand da der das kennt oder selber so macht ???

Würd mich über Antworten sehr freun, da mich das schon sehr belastet....

Danke fürs lesen

*:)

Antworten
t^-;e,.


das

war wohl der falsche titel und das falsche forum.... hmpf

naja

:°(

hvakltnuxrso


t-e.

du hast es doch schon in deinem Beitrag erwähnt: Ist ja weniger arbeit, ;-D bist du zu anspruchvoll ??? oder ist er nur faul ???

t!-xe.


ja

naja wenn ein 3min vorspiel zuviel verlangt ist, bin ich wohl anspruchsvoll....

zu faul um sich bei mir anzustrengen auf jeden falll ja....

f[linMker SXteinxbock


Zunächst einmal zu mir, wie ich das sehe: Sex mit einer Partnerin und Wichsen sind für mich zwei sehr verschiedene Dinge. Man sollte daher nicht das eine gegen das andere "ausspielen". Aber was gibt es schöneres als nach dem Sex zusammen einzuschlafen. Da käm ich nie auf die Idee nochmals aufzustehen und zum PC zu rennen, wenn neben mir ene Frau liegt, die ich gern hab und umgekehrt.

Es scheint mir bei Deinem Freund so, dass er ein Problem mit sich selbst hat. Du schreibst ja auch, dass Du ganz der aktive Part spielen musst, ihn dann aber gut verwöhnen oder verführen kannst und ihm das auch gefällt. Er scheint irgendwie das Problem zu haben, wenn er zusammen mit dir einen aktiven Part übernehmen soll. Siehst Du das auch so? Wenn er es mit sich selbst macht, hat er dieses Problem ja nicht.

Ich denke, Ihr solltet herausfinden, was der Grund hierfür ist. Hat er Angst zu versagen im dem Sinne, dass er Dich nicht genügend befriedigen kann, was bei ihm dann diesen Druck und Stress auslöst? Hat er diesbezüglich noch nicht überwundene und schlechte Erfahrungen aus einer früheren Beziehung? Oder fällt es ihm einfach nur schwer, sich hinzugeben, sich fallenzulassen und sich auf eine andere Person (Dich) einzulassen (und sich in Deine Gefühlswelt hineinzuversetzen)? Das könnt nur Ihr beantworten, es sind einfach so ein paar Vermutungen von mir.

Etwas anderes könnte noch sein, dass er tagsüber zuwenig Freiraum oder Möglichkeiten hat, sich selbst zu befriedigen. Und wenn bei ihm das Bedürfnis hiernach auch sehr stark ist, sucht er sich evtl. die Stunden in der Nacht, wo er "allein" ist.

Wenn Du mit ihm darüber reden willst, vielleicht musst Du ihm da ein paar Hilfestellungen geben hinsichtlich der möglichen Ursachen. Vieleicht schämt er sich dafür und blockt darum ab. Wünsche Dir auf jeden Fall viel Geschick dabei - dann wird das mit der Zeit schon klappen.

DM. 1Ev-anOs


Sex scheint für ihn zu bedeuten sich bedienen zu lassen.

Nehmen, nichts geben.

Wenn er einfach nur nicht zuhört, schreib ihm mal eine mail, SMS oder einen Brief und schildere ihm das euer Sex so für dich nicht befriedigend ist und das es für dich ein viel größeres Problem ist als er es sich scheinbar vorstellt.

Das du auch verwöhnt werden willst u.s.w.

Einen Brief liest man in der Regel bis zum Ende, das ist eventuell die einzige Gelegenheit dafür zu sorgen das er dir bis zum Schluss zuhört.

Wenn du ihn allerdings überhaupt nicht, weder mit Taten noch mit Worten, dazu bewegen kannst auch mal was für dich zu tun, tja...:

Was ich zu Hause nicht zu Essen bekomme, das esse ich halt auswärts.

Damit würde ich nicht gleich drohen aber erwähnen das es so über Jahre nicht bleiben kann würde ich schon.

Das du nicht bereit bist den Rest deines Lebens auf besseren Sex zu verzichten musst du ihm klarmachen (wenn es so ist).

Jetzt.

Nicht erst nach 10 Jahren Ehe (z.B.)

Lass dich nicht sexuell unterdrücken, im Bett hat Gleichberechtigung zu herrschen.

*:)

Toim x2


Einfach unverständlich

Für mich ist dieses Verhalten völlig unverständlich. Neben einer begehrenswerten Frau, die Lust auf Sex hat, liegen und warten bis sie ins Reich der Träume verschwindet, um sich dann gepflegt einen von der Palme zu schütteln...

Es ist doch so erfüllend, eine Frau zu streicheln, zu stimulieren und zu sehen, wie sie beginnt, sich fallen zu lassen!

Ich persönlich glaube nicht an Lerneffekte. Es ist ja sicherlich nicht der Fall, dass er nicht weiss, was Du möchtest. Dies schließt eine Verbesserung der Situation fast aus.

Wie oft wünsche ich mir so eine Konstellation?? Eine Partnerin die den ersten Schritt macht, die aktiv ist... Gerade deshalb ist mir "sein" Verhalten völlig unklar.

Trotzdem: Viel Glück!

tX-ex.


@flinkersteinbock

Das SB und Sex zwei verschiedene sachen sind, weiss ich, ist ja bei mir auch so. Aber ich weiss zb. dass er morgens und abends geil ist. Fass ich ihn an und mach ihn heiss, will er gleich ficken, ohne mich auch nur 1sek. angefasst zu haben. Hör ich dann auf, weil ich halt noch nicht so weit bin, hört er auch auf es verläuft sich im sand und er geht zum PC.

Das er Probleme mit sich selbst hat, oder glaubt mir nicht zu genügen, das glaub ich nicht, denn wenn er was macht, dann macht ers verdammt gut und das sag und zeig ich ihm auch, vorallem merkt ers ja an meiner reaktion. Angst zu versagen hat er nicht, er ist da eher der Macker, verstehst mich??

Naja gefühlsmäßig ist er nicht so der offene. Er spricht nicht darüber.

Nähe braucht er auch nicht so. Kuscheln, dafür muss ich schon betteln oder mich "aufzwingen". Wobei ich das schon gelassen habe. Tut zwar weh, aber ich muss es akzeptieren.

Das mit dem Freiraum, das stimmt schon. Er hatte nicht viel, ist jetz anderst da ich endlich wieder arbeite. Er hat jetzt ca. 4h am tag für sich allein.

Aber ich verstehs einfach nicht, er sagt er findet mich geil, und ich weiss dass er fast jeden tag wichst und wenns nicht von mir kommt hätten wir wahrscheinlich schon gar keinen sex mehr...

t{-xe.


@d.evans

Also das mit dem Brief hab ich mal gemacht, hab ihm beschrieben wie ich mich fühle und dass ichs nicht verstehen kann, wenn er mich doch begehrt, dass er mich nicht anfasst. Ich hab ihm geschrieben, dass ich nur verstehen möchte, kein Vorwurf, keine Kritik, nur verstehen warum es ist wie es ist.

Der Brief war 3 Seiten lang, ich habe ihm zeit gegeben, hab ihn nicht darauf angesprochen, meine Lage kannte er jetzt ja. Und? Nichts, keine Reaktion auf 3 Seiten.

Fremdgehen.... Naja mir gehts ja nicht nur um den Sex, befriedigen kann ich mich selber auch, gibt ja hilfsmittel. Mir geht um ihn, ich möchte wissen, warum das so ist, vielleicht versteh ichs dann und kanns akzeptiern.

Er weiss auch, dass wenn er mich nicht mehr will, er mir das nur sagen muss, dann bin ich sofort weg.

Ich weiss nicht mehr weiter und war schon kurz davor zu gehen und dann schaff ich wieder nicht.

Was ich noch unbedingt sagen möchte: Er tut echt viel für mich aber eben auf materieller ebene...

Scchi[chtenmPensxch


Tja... was soll man da sagen?

Wenn du unglücklich bist... dann weißte ja was du zu tun hast.

Ansonsten find dich damit ab... ändern wird er sich nicht. (wieso auch, wenns im mehr spass macht?!??)

tx-ex.


@tim

Ja das dachte ich eben auch. Jemanden den ich anziehend finde und den ich liebe oder lieb hab(nicht platonisch) den fass ich doch gern an, ich will sehen es geht ihm gut, er geniesst meine Berührungen, er lässt sich fallen usw.

Aber er braucht das nicht. So wirkt es jedenfalls auf mich, denn wenn er mich streichelt dann nur so nebenbei, beim fernseher. Mal einfach nur mich verwöhnen, so wie ichs oft bei ihm gemacht habe is nicht drin.

Manchmal glaub ich ich red an ihm vorbei, wenn wir streiten sowieso

Ich versuch ihm keine Vorwürfe zu machen, was aber doch manchmal so rüberkommt. Vielleicht drück ich mich auch falsch aus ???

Ich bin am Ende, ich mag nicht mehr. Drüber reden, da schaltet er sofort auf stur und sagt nur: ich weiss eh dass ich ein arschloch bin.

:°(

sorry für den vielen text....

tF-ex.


schichtmensch

du hast ja recht, aber leichter gesagt als getan....

D'. Eivans


Er weiss auch, dass wenn er mich nicht mehr will, er mir das nur sagen muss, dann bin ich sofort weg.

Wieso sollte er ???

IHM gehts doch prima, nehme ich mal an. Er will wohl nichts anderes, keine andere.

Es geht doch um dich, du kommst nicht klar!

Und das nach erst zwei Jahren, wie soll dein Gemütszustand denn nach 10 oder mehr Jahren aussehen?

DU musst herausfinden ob DU so weitermachen willst wenn er sich nicht dir zu liebe ändert.

Du bist noch so jung, willst du dir für den Rest deines Lebens jetzt schon ein erfülltes Sexual-Leben verbauen oder verbauen lassen ???

Wenn du allerdings sagst, es ist sonst alles o.k., NUR der Sex stimmt nicht, NUR das kuscheln fehlt dir, nur du kannst wissen welchen Stellenwert das für dich hat.

Tut zwar weh, aber ich muss es akzeptieren.

Nichts musst du akzeptieren, was dir weh tut.

Nicht in dem Alter schon aufgeben, nicht denken das wars wohl für den Rest des Lebens.

Nicht wenn du es ändern kannst.

Entweder ihn oder die Situation mit ihm, eines von beiden musst du ändern können.

Was ist wichtiger, kuscheln, Sex, Liebe, Geborgenheit oder die "materielle Ebene"?

:)*

tm-ex.


hmm

in mir herrscht chaos, ist gar nicht so leicht herauszufinden was ich will....

Geh jetzt arbeiten, hab nen ganz netten chef, der bringt mich sicher wieder zum lachen...

vielleicht schreibt ja noch jemand was!!!

Danke mal auf alle Fälle an euch, hat schon mal gut getan, bestätigt zu kriegen dass ich eigentlich nichts aussergewöhnliches verlange....

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH