» »

Deutsche Frauen können nicht (subtil) flirten!

A/ncxk


Hmja, hier wird die Sicht der Frauen erläutert und ich glaube auch, dass das was mit Emanzipation zu tun hat. Das schmeckt vielen Männern eben nicht.

n6orugatI_x86


Sind für euch Discos denn nur ein Ort um fremde Menschen anzusprechen?

E0hemal}iger! N6utzerc (#6i992x8)


Typisch arrogante Zicke! Dann häng dir doch ein Schild um, auf dem steht: Ich bin eingebildet und möchte niemand kennenlernen!

Dann geselle ich mich jetzt wohl zu der Schar arroganter Zicken. ;-) Was ist arrogant daran, wenn man kein Interesse an Männern zeigt, wenn man ausgeht? Dürfen also vergebene Frauen nicht mehr ausgehen? Oder Lesben? Verpflichtet man sich bereits beim Eintritt, die Männerschar zu unterhalten?

Ich möchte auch nicht angesprochen werden, wenn ich mich Abends amüsiere. Das bedeutet nicht, dass ich damit nicht rechne - völlig der Realität entglitten bin ich immerhin noch nicht. Aber es gefällt mir nicht und dass ich kein Interesse habe, signalisiere ich auch ziemlich deutlich. Wer das missachtet, muss sich über eine höfliche, aber kühle Antwort nicht wundern. Ich kann damit leben, wenn man mich nach einer Absage als arrogant abstempelt. Das ist viel besser als die Alternative. ;-D

TMim_min


leicht lächelnd muss ich gestehen, dass ich nun fast Angst habe, mich je wieder einer Frau in der Disko auch nur zu nähern, man muss ja fast froh sein, wenn man nicht wegen sexueller Belästigung angeklagt wird ;-)

An die Frauen, die sich hier sehr negativ geäußert haben. Schließt ihr es wirklich kategorisch aus angesprochen zu werden, oder liegt es nur an der Art wie es geschieht?

Ich finde es ausgesprochen Schade, wenn man es nur negativ sieht von fremden Menschen angesprochen zu werden, glaubt ihr nicht, dass euch da vielleicht nette Bekanntschaften entgehen? Bzw. wie habt ihr denn euere Freunde kennen gelernt, die müssen für euch doch auch einmal Unbekannte gewesen sein.

MKoni[kai65


Timmin

Ich sehs nicht negativ, im Gegenteil, ich mag so Alltagsbegegnungen, wo man mal ins Gespräch kommt oder auch mal in der Disco, Kneipe etc. Aber da halt dann, wenn man vorher mal einen Blickkontakt hatte. Wenn die Frau dann gleich wieder wegschaut und deutlich Desinteresse signalisiert, will sie in Ruhe gelassen werden. Wenn nicht, bringen das auch deutsche Frauen rüber. ;-)

K&itsuxne


bei mir kommt das auf die punkte von wem, in welcher situation, und wie an.

und da kann ich mich Monika schon anschliessen: mit blickkontakt abchecken, ob das interesse auf der gegenseite da ist, dann erst ansprechen. ich zeige auch recht deutlich, wenn ich nicht an kontakten interessiert bin, und wenn jemand die nonverbale absage nicht versteht oder verstehen will, bekommt er eben die verbale oder tätliche (die darin besteht, dass ich mich der kontaktsituation entziehe)

A6pmril6Q6


Dürfen also vergebene Frauen nicht mehr ausgehen? Oder Lesben? Verpflichtet man sich bereits beim Eintritt, die Männerschar zu unterhalten?

:)^ ;-D

AQncxk


Timmin

Das Problem ist, dass die meisten die einen ansprechen, nur einen ONS wollen und das Interesse an der Person vorgespielt ist.

TYimmxin


@anke

bist du dir da sicher? ich meine klar, wenn es sich irgendwie ergibt bin ich einem ONS nicht abgeneigt, aber meine zielsetzung ist einfach nur mal zusammen tanzen und den abend genießen und dann vielleicht eine tel nummer oder gleich ein date zu bekommen.

ich glaube, dass sich da die meisten männern von mir garnicht unterscheiden, klar proleten gibt es immer, aber ich denke die kann mal relativ leicht aussieben.

ich finde es schade, dass es zumeist garnicht soweit kommt, dass wirklich das gegenüber geprüft und dann entschieden wird, sondern irgendwie so ein vorurteil da ist, "mann spricht mich in der disko an == er will sex"

Ü'belt'äter


Beispiel

War mit meinen Fraund in einen Irish Pub und merkte, dass mich jemand permanent anschaut. Ich blickte herum und eine Sie lächelte hin und wieder mich an und hatte den Blick ständig auf mich gerichtet. Irgendwann nahm ich meinen Mut zusammen und sprach Sie an. Der zweite und blöde Satz von ihr war doch gleich. "Suchst wohl ne Freundin". Jetzt frage ich mich, wer hat hier wen blöd angemacht?

EAhemalZigeqr NDutze2r .(#149187)


na ja, vielleicht hättest du ihr mit einem "ja" den wind aus den angriffslustigen segeln genommen? vorausgesetzt, du warst wirklich auf der suche.

E1hema~liger Nutze7r (#14918x7)


ich möchte gerne was korrigieren.

weiter oben schrieb ich

am besten lässt man von deutschen frauen eh die finger

es ist mir peinlich, dass mir der satz so rausgerutscht ist, er ist nicht gerechtfertigt. ich meine ihn keineswegs in der schärfe, mit der ich ihn geschrieben habe. vielmehr war ich in dem moment sauer, und zwar auf kitsune. besser wäre es gewesen, ich hätte mich mit ihr direkt, über pn, auseinandergesetzt.

für mich haben deutsche frauen schon bestimmte eigenarten, die meinen umgang mit ihnen manchmal etwas etwas trüben, aber es entspricht nicht meiner grundsätzlichen ansicht, dass man von deutschen frauen am besten die finger lässt.

für den dummerweise geschriebenen satz möchte ich mich entschuldigen!

Myexix282


@kleiner Prinz

Pienzer, Kuscher! ;-)

An die andern: Ich kann die Aussage des ersten Posts nur bestätigen: Deutschen Frauen fehlt die Weiblichkeit!

Ich habe lange Zeit in Südamerika gelebt und bin auch mit einer Latina verheiratet. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Sie ist die Frau und ich bin der Mann. Eine tolle, klare Sache. Und wer mir jetzt mit unterwürfigem, machogeschädigtem Weibchen kommt, dem wünsche ich mal eine Diskussion/einen Streit mit meiner Frau.

Sowieso finde ich das sowas von arrogant wie z.B. in dem Artikel im Spiegel

Frauen in anderen Ländern dagegen "trauen sich gar nicht zuzugeben, sexuell belästigt worden zu sein", sagt Kury.

Wie kommt dieser A... darauf sowas zu behaupten? Wie kann er Menschen aus einem komplett anderen kulturellen Umfeld mit seinen besch...eidenen spießigen Lebensweisheiten aus'm deutsche Ländle vergleichen/messen? Nur weil sie keine Alice Schwartzer über sich ergehen lassen mussten kann man sie von oben herab als gesellschaftliche "Neandertaler" betrachten? >:( >:(

Was weiß der Penner schon, was diese Frauen denken?

Und a propos A. Schwartzer. Von ihr stammt der Spruch: Wenn wir wollen, daß es unseren Töchtern einmal besser geht, müssen wir dafür sorgen, daß es unseren Jungen etwas schlechter geht.

Und das ist verbürgt! Sie selbst schämt sich heute für ihre damaligen Aussagen. Und wenn das nicht männerfeindlich ist, dann weiß ich auch nicht.....

Eshema^liger NutSzer ($#14o91x87)


DER satz stimmt allerdings von alice. ich habe ihn damals gehört!

AJnxck


Nur weil sie mal männerfeindlich war, muss das nicht heißen, dass sie es immer noch ist!

Es ist einfach Alice Schwarzer über den Kopf zu hauen, aber sich genauer mit ihr auseinander setzen, das machen die wenigsten. Fakt ist, dass sie nunmal viel für die Emanzipation getan hat.

Dass ging damals nur mit einem Paukenschlag. Nicht alles ist gut, so wie es sich entwickelt hat (echter Männerhass, den es ja auch gibt), aber wir haben ihr viel zu verdanken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH