» »

16- und 17-Jährige die erotischsten Frauen?

NbCC-1h701xE


Und deine Chefin beglücks du noch so zwischendurch?

pschhhhhht!!!;-) nein nicht zwischendurch immer eine nach der anderen, jedenfalls meistens. ;-) wenn ich vergeben biin, dann bin ich aber brav wie es sich gehört und wie ich das auch von meiner partnerin erwarte.

N_CC--170x1E


zusammen, würden uns trennen:

- das Abitur

- der Führerschein

- das Wahlrecht

- ein Studienabschluss

- ein Berufseinstieg

- viel Lebenserfahrung

sorry aber das sind wirklich nichtigkeiten, die auch viele ältere frauen nicht erfüllen.

- abitur haben mur 40% der deutschen frauen so round about egal wie alt sie auch sein mögen

- führerschein haben auch viele frauen nicht und braucht man in der großstadt auch nicht

- studienabscgluß haben noch weniger als 40% und außeßrdem auch erst jenseits der 25

- berufserfahrung hast du mit deinen 25 auch noch nicht wirklich und jeder der studiert, studiert hat erst recht nicht

- die lebenserfahrung ist mit 25 zwar etwas größer, aber welten sind das auch nicht zu einer 17 jährigen. das ist zudem individuell sehr verschieden. es gibt 40 jährige mit der lebenserfahrung und reife von teenagern.

viel wichtiger ist es doch, dass man auf einer wellenlänge ist, ähnliche interessen und lebensziele hat und sich vor allem liebt

und für immer halten sowieso die wenigsten beziehungen.

H?anz


Gerade im Alter von 14-24 sind die Unterschiede doch wirklich gravierend und nicht zu leugnen. Zehn bis 20 Jahre später würde das eher einen marginalen Unterschied machen.

Ich pflichte hier BenjaminK und dem Keuschheitsgürtel voll und ganz bei! Natürlich gibt es immer Ausnahmen, mag sein, dass Du, Franz eine solche mit Deiner Freundin darstellst, aber die Regel ist das beileibe nicht. Die diversen Differenzen wurden hier bereits aufgezeigt und liegen meiner Ansicht nach hauptsächlich in Lebenserfahrung, Interessen, Freundeskreis und eigener Meinung begründet. Letztere ist bei den meisten Teenager des besagten Alters noch nicht weit ausgebildet, vor allem nicht, wenn sie sich mit Leuten, die deutlich älter als sie selbst sind, umgeben. Einen anderen Konfliktpunkt sehe ich im Freundeskreis begründet: Selbst wenn zwischen den beiden die harmonischste Beziehung bestünde, werden doch wohl beide ihren eigenen Freundeskreis haben. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Freundeskreis eines 25jährigen eine 16jährige voll und ganz in denselben aufnehmen würde. Alleine schon die Wochenendgestaltung müsste man darauf abgleichen, dass man keine Clubs besucht, in die man erst ab 18 rein kommt (wie es eigentlich überall sein sollte) oder aus dem man um 0 Uhr wieder gehen muss. Auch glaube ich nicht, dass umgekehrt ein 25jähriger sich unter lauter 16 bis 17jährigen wohlfühlen würde. Alleine schon der unterschiedlichen Interessenslagen und Gespräche wegen. Ich kann mit einer 16jährigen einfach nicht dieselben Themen ansprechen, die ich mit einer 25jährigen diskutieren würde. Das wäre kein ebenbürtiger Gesprächspartner und erst recht keiner für eine vernünftige Diskussion auf halbwegs annehmbaren Niveau. Das muss man einfach so sehen. Niemand hier will etwas an irgendwelchen bestehenden Beziehung aussetzen, aber ich denke, der Großteil vertritt die Meinung, dass es einfach- über kurz oder lang- nicht hinhaut, ohne dass einer der Partner permanent seine Interessen kürzen muss, oder ständig Kompromisse eingegangen werden müssen.

In diesem Sinne

sers

Hanz

FkranzaNusdbremen


Also um mal auf den Freundeskreis zu kommen....Meine Freundin wird bei meinen Freunden voll und ganz akzeptiert. Das war auch überhaupt kein Problem. Warum auch? Sie wirkt einmal etwas älter, dann ist sie die einzigste von uns die Abitur macht und sie ist auch allgemein sehr intelligent und erwachsen vom verhalten her.

In ihrem Freundeskreis ist es auch nicht so das große Probleme. Klar, es gibt ein paar die noch sehr kindlich sind. Aber die sehen wir kaum und das muß ich auch nicht sein. Mit ihren engen Freunden komme ich super klar. Zum beispiel gibt es da ein anderes Pärchen wo sie 16 und er 20 ist. ich wüßte nicht wo da ein problem liegen sollte.

KVeuschh[eitxsgürtel


NCC-1701E

Du verstehst mich nicht!

- abitur haben mur 40% der deutschen frauen so round about egal wie alt sie auch sein mögen

- führerschein haben auch viele frauen nicht und braucht man in der großstadt auch nicht

- studienabscgluß haben noch weniger als 40% und außeßrdem auch erst jenseits der 25

- berufserfahrung hast du mit deinen 25 auch noch nicht wirklich und jeder der studiert, studiert hat erst recht nicht

- die lebenserfahrung ist mit 25 zwar etwas größer, aber welten sind das auch nicht zu einer 17 jährigen. das ist zudem individuell sehr verschieden. es gibt 40 jährige mit der lebenserfahrung und reife von teenagern.

Es geht nicht darum, dass ich Menschen ohne Abitur und Führerschein jegliche Qualifikation absprechen möchte, sich nett mit mir zu unterhalten - ein Großteil meines sehr guten Freundeskreises hat vermutlich nur den Hauptschulabschluss. Mir geht es darum, dass zwei annähernd Gleichaltrige sich gegenseitig etwas von den Schwierigkeiten bei der Fahrstunde erzählen können oder gemeinsam vor dem Abi bibbern - hätte ich eine Freundin in diesem Alter, ich könnte mir die Dinge, die sie gerade massiv beschäftigen, zwar anhören - sie würden mich aber fürchterlich langweilen, weil ich schon die Lösung kenne - ich habe ja schon vor genau den gleichen Problemchen gestanden und sie gelöst.

Es sind Meilensteine, die man in diesem Leben erreicht, die aber aus der Rückschau nicht immer wahnsinnig toll erscheinen. Die Bedeutung dieser Hürden ist von oben und unten besehen eine ganz andere und ich habe keine Lust, mich wieder wie ein unmündiger 17jähriger zu fühlen, um mit meiner Freundin auf einer Wellenlänge zu sprechen. Das habe ich hinter mir, die Zeit war wirklich nicht schlecht, aber ich bin froh, aus ihr herausgewachsen zu sein.

Viele Grüße

KG

B~rit"tleb2ack


Ich bin da pfärerenzlos.

16 oder 17 jährige sind jedenfalls nicht in der Gruppe, die ich sexuell fixiere.

Erstens, weil ich nicht pädophil bin (ich erwähne das, weil ich mir sicher bin, das bei 14 oder 15 jährigen, die durch Make-Up ein, zwei Jahre älter aussehen da keine Ausnahme gemacht wird) und zweitens ist mir das einfach charakterlich zu jung.

Ich möchte kein naives Kind, das denkt es sei schon zu 99% erwachsen.

Und kommt mir nicht mit diesem "meine Freundin ist erst 16, aber sie ist schon sehr reif für ihr Alter."

Wenn das jedesmal, wenn dieser Spruch kommt, stimmen würde, hätten wir ne Gesellschaft voller reifer Teenager, die sich völlig erwachsen benehmen.

Ich bin übrigends 22.

sHchflick#rut7scher


Hey Kurt,

dein Beitrag ganz am Anfang des Fadens hätte exakt von mir sein können! Mit 20 hatte ich auch Freundinnen, die zwischen 16 und 20 waren. Aber das ist 20 Jahre her. Meine "Zielgruppe" ist ungefähr die selbe geblieben, aber die ist (zum Glück) auch 20 Jahre älter (und reifer!) geworden. Also: ALLES ZU SEINER ZEIT!

R ahjas Gnva@de


Erstens, weil ich nicht pädophil bin (ich erwähne das, weil ich mir sicher bin, das bei 14 oder 15 jährigen, die durch Make-Up ein, zwei Jahre älter aussehen da keine Ausnahme gemacht wird)

Nein, du erwähnst das, weil du nicht weißt, was das Wort bedeutet.

R[obsonECrxusoe


also ich bin 20 und männlich und finde die gleichaltrigen bzw sogar älteren Mädls viel interessanter. (also so von 19-26)

F.ranz8aus?brxemen


Die Argumente sind hier echt oft schwachsinn. Wenn meine Freundin vor der Abi Prüfung zittert, hat es doch nicht damit zu tun wenn man es selber schon hinter sich hat.

ich hab auch schon seit Jahren meine Berufsausbildung hinter mir. Aber hätte ich eine Freundin die auch 24 ist, könnte sie trotzdem gerade noch in Ihrer Lehre sein. Das wäre dann doch nichts anderes.

@brittleback

Du kennt meine Freundin nicht, also kannst du auch nicht wissen wie reif sie ist. Aber sie wird allgemein etwas älter eingeschätzt. Vor allem vom Benehmen.

Aber darum geht es mir letztendlich garnicht. Alles was ich wollte war eine liebe, süße Freundin mit der ich gerne zusammen bin und bei der ich mich wohl fühle. Und das hab ich gefunden.

Und was die gemeinsamen Interessen betrifft. ich hatte noch nie eine Freundin mit der es so gut gepaßt hat. Auch was die Interessen betrifft. Warum sollte auch eine 24jährige eher meine interessen teilen? Interessen haben für mich nichts mit dem alter zu tun. Meine Interessen sind auch nicht so deutlich anders, als ich sie mit 16 hatte. Warum sollte eine 16jährige nicht auch genauso gerne in urlaub fahren, auf Konzerte gehen etc. wie ein 24 jähriger ???

KLeuschhgeit2sgürt>exl


Nenn es Schwachsinn,

für mich ist es nicht so enfach.

Die Argumente sind hier echt oft schwachsinn. Wenn meine Freundin vor der Abi Prüfung zittert, hat es doch nicht damit zu tun wenn man es selber schon hinter sich hat.

Doch, weil es aus der Rückschau bei weitem nicht das Riesending ist, für das man es hält, wenn es noch vor einem liegt. Abgesehen davon denken Menschen mit so unterschiedlichen Lebensweisen wie ein Mittelstufenschüler und ein frischgebackener Berufseinsteiger nach dem Studium einfach vollkommen anders - oder es treffen zwei aufeinander, bei denen der Jüngere sich stark "nach oben" orientiert bzw. der Ältere sich bereitwillig "nach unten" beugt. Ersteres habe ich auf platonischer Ebene selber elebt, letzteres ist mir einfach zu uninteressant und langweilig.

Ich habe nie Kritik an Deiner Freundin, Deiner Person oder Deiner Beziehung geübt. Du wolltest wissen, was andere Männer von 16jährigen Mädchen halten - ich habe geantwortet. Wenn Du Dich persönlich angegriffen fühlst, weil Du etwas falsch verstehst, ist das nicht mein Probem.

Viele Grüße

KG

F/ranz0ausb_remxen


Ich fühle mich nicht angegriffen. Wir argumentieren hier ja nur.Ich bin jedenfalls anderer meinung. Ich suche doch nicht unbedingt eine Partnerin die genau das gleiche macht wie ich, die genau soweit ist wie ich, genauso klung ist wie ich, genau die selben meinungen vertritt wie ich etc....ich suchte schließlich eine partnerin, und keine doppelgängerin.

AKpri=l6x6


ich suchte schließlich eine partnerin

und schön,dass du sie gefunden hast.

solange du nicht vergisst,dass sie sich weiterentwickeln wird und die richtung dabei noch lange nicht steht.

mit 16 ist man keine fertige persönlichkeit,die ecken und kanten kommen noch,der charakter entwickelt sich mit der zeit.

gerade in dem alter ist man so vielen schwankungen ausgesetzt,muss noch so viele erfahrungen machen.

da bringt es nicht viel,zu sagen,wie reif ein mädchen "für ihr alter" ist.

KReusc%hheiFtsgüzrtel


Franz

Du bringst selber einen wichtigen Aspekt zur Sprache: Du willst niemanden, der Dir völlig gleicht, keinen Doppelgänger.

Das ist verständlich, geht mir ganz genauso - und deshalb möchte ich keine so junge Freundin. Ich erkläre es Dir nochmal:

Mit 16, was beschäftigt einen da? - Schule, Jugendkultur, vielleicht ein bisschen Lokalpolitik oder irgendein Jugendverein, Sportclub oder sowas.

Ich will nicht sagen, dass das nichts sei, aber es ist ein recht eingegrenzter Themenkreis, in dem sich der überwiegende Teil aller Jugendlichen bewegt, bewegt hat und bewegen wird.

Mich hat mit 16 bei weitem auch nicht das interessiert, was mich heute reizt und vor allem hatte ich mit 16 noch gar nicht die Möglichkeiten, mit physisch und ganz besonders geistig so zu entfalten, wie ich sie heute habe.

Junge Leute sind in gewisser Weise in ihren Themen, in ihrem Denken, in ihren Ansichten uniform - ein wirklich breites Themenspektrum, über das man angeregt diskutieren, sich gegenseitig etwas Neues erzählen oder beibringen kann, existiert in diesem Alter nur sehr eingeschränkt. Das allein ist schon ein Grund für mich, meine Partnerin in einer anderen Altersklasse zu suchen.

Viele Grüße

KG

P*umuc]kxl_65


solange du nicht vergisst, dass sie sich weiterentwickeln wird und die richtung dabei noch lange nicht steht.

mit 16 ist man keine fertige persönlichkeit, die ecken und kanten kommen noch, der charakter entwickelt sich mit der zeit.

gerade in dem alter ist man so vielen schwankungen ausgesetzt, muss noch so viele erfahrungen machen.

da bringt es nicht viel, zu sagen, wie reif ein mädchen "für ihr alter" ist.

Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, was April hier schreibt... Sie war bei Beginn 16 und ich 23ig, hat insgesammt 13 Jahre gedauert (bis Ende Scheidung). Ist genau so gelaufen, wie sie es beschreibt... die Entwicklung zur "wahren" Persönlichkeit kommt erst nach 16, und wenn sie noch so "Reif für ihr Alter" (ist in sich schon ein Wiederspruch) sein mag

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH