» »

Warum guckt ihr Männer Pornos?

a-noHnymV111


@Der Emannze

Da frag ich mich echt mal was du für ne schulbildung erfahren hast... deine kommentare mir gegenüber sind echt niveaulos.

kapiers doch endlich dass es ein problem von mir ist das zu respektieren..

da versucht man sich von irgendwo mal vernünftige antworten zu beschaffen und dann kommt so was dabei raus, nämlich dass man am besten allen idioten hier zustimmt und sagt "ja,danke Leute,Jetzt darf mein freund soviel pornos gucken wie er mag.hehe..finds auf einmal super daraüber nachzudenken wie er anderen mädels irgendwo hinguckt!"

Also bitte, dafür hab ich nicht hier reingeschrieben, damit ich mir dann diese teilweise beschissenen kommentare reinziehen darf...

Hhumm5elVe


Suddenly, ich umarme Dich!

:-) :-) :-)

sruddTenlxy


mir scheint,

sie will keine Meinungen hören, sondern nur Bestätigung, am besten von Männern die sagen, klar, ist eine Riesensauerei sich mal einen Pornofilm anzusehen, das ist ja nur ekelhaft.

Ich vermute, es wird relativ wenig Männer geben die wirklich und ungeheuchelt dieser Ansicht sind.

a&nonMym1x11


@hummele

Aber das was er in den filmen sieht das gebe ich ihm doch alles.....

erfülle ihm jeden wusch und das macht mir auch spaß..

wir haben uns mal lange darüber unterhalten, auf was jeder von uns steht und er hat mir alles gesagt, was ihm gefällt..

und das versuche ich ihm auch zu erfüllen...

DberEma9nnxze


@anonym111

dann soll er doch respektieren dass er mir damit einfach weh tut und das gefühl gibt nicht begehrenswert genug zu sein.

Dein Denkfehler: DU tust DIR weh, weil DU dich in seine eigene Sexualität einmischst und versuchst, sie mit Gewalt unter Kontrolle zu bringen.

Wenn in einer Beziehung versucht wird, mit Gewalt und Drohung etwas durchzusetzen, dann ist die Liebe schon längst den Bach runter, glaub mir.

Hier hast Du eine konkrete Lösung von mir:

a) Du entschuldigst Dich bei ihm, daß Du so ein Aufstand gemacht hast und erklärst ihm, daß Du nur eifersüchtig auf die Porno-Tussen warst. Du sagst ihm gleichzeitig, daß er sich das zwar weiterhin reinziehen kann, ABER daß er dafür sorgen soll, daß Du nicht damit konfrontiert wirst, weil Du es widerlich findest. DAS kann man als liebender Partner verlangen, nicht mehr und nicht weniger.

b) Geh in Dich und überlege, ob Du ihn auch MIT Pornos lieben kannst. Wenn nicht, trenne Dich und such Dir einen Freund ohne Pornos.

s\und;denlxy


@Hummele

.........danke !!! :-) ich weiss zwar nicht ganz wie ich zu dieser Ehre komme, nehme es aber dankend an

a6nonysm111


@suddenly

Nein.das braucht mir niemand vorzuheucheln.

Aber jetzt mal wirklich im ernst.ist das zuviel verlangt in darum zu bitten, es für mich zu lassen.verlange ich da echt zuviel?Habe gedacht das wäre echt ne kleinigkeit für ihn geworden für mich drauf zu verzichten.aber anscheinend ist das hier für jeden von euch ein teil eures lebens und ihr würdet für nichts und niemanden drauf verzichten.dann hört es sich für mich so an als seien die pornos auf die gleiche ebene zu stellen wie die eigene freundin.weil ihr genausowenig drauf verzichten könnt/wollt.Und das nichtmal für nen menschen den ihr über alles liebt?

H ummexle


Anonym111:

klare Antwort auf Deine letzte Frage:

ES IST ZUVIEL VERLANGT.

Du kannst ihm sagen, daß Du Dich verletzt fühlst. Du kannst ihn sogar bitten, es zu lassen. ABER NICHT VERLANGEN. Liebe verlangt nämlich nichts.

DerEmannze hat einen Vorschlag gemacht, den Du Dir wirklich mal gut überlegen solltest (nicht sofort ablehnen, bitte!):

Sucht Euch gemeinsam einen schönen Pornofilm aus (es gibt wirklich schöne Pornos!), macht Euch einen gemütlichen Video-Abend, und laßt Euch (bzw. Du Dich) überraschen, wohin das führt!

DueerE[man=nze


@anonym111

Da frag ich mich echt mal was du für ne schulbildung erfahren hast... deine kommentare mir gegenüber sind echt niveaulos.

Wenn Du nur bemitleidet werden willst, bist Du im falschen Forum. Hier wird nämlich versucht, Problemen auf den Grund zu gehen und ernsthaft zu helfen. Das geht leider nicht, ohne Klartext zu reden.

Vielleicht wäre die Telefonseelsorge oder die örtliche Lesbengruppe das richtige für Dich? Da kannst Du über die bösen Männer mit ihren widerlichen Pornos herziehen und bekommst breite Zustimmung ;-D

s:uddebnly


ok, noch ein Versuch

es hat mit Imagination zu tun, eben manchmal solche Dinge zu sehen, den Grossteil wollte ich so mit meiner Lebenspartnerin gar nicht, weil sie eben einen sehr besonderen Stellenwert für mich hat

Wenn ich mal F1-Rennen anseh heisst das auch nicht, dass ich da selber fahren wollte, es gefällt mir aber manchmal das zu sehen. Oder irgendeinen anderen Film, da sind auch Inhalte oder Tzenen drin, die ich dann interessant finde, aber ich wollte die sicher nicht real. Und wenn man(n) sich eben einen Porno mal reinzieht, dann kann man sich im Moment auch schön ferklig fühlen (manchmal mit einer Art komischen schlechten Gewissen unmittelbar danach, das aber auch gleich wieder weg ist). Und einfach so Sex pur, wie das da eben machmal in so Pornosequenzen ist, wollte ich eben gar nicht real, weil mir da meine reale Partnerin gefühlsmässig zu schade dafür wäre.

a[nnon7ym11k1


@der Emannze

Ich kann einfach nicht mit pornos, aber auch icht ohne meinen freund.

habe schon sehr oft mit ihm drüber geredet und so wie es sich zumindest angehört hat sind ihm die filme gar nicht so wichtig.er kann sich natürlich auch verstellt haben...

Das problem ist einfach dass ich ihn immer wieder drauf anhauen muss und ihn frage ob er wieder neue filme hat.er sagt natürlich nein,verspricht es mir zu 100% und dann find ich welche und bin super enttäuscht, weil er mich angelogen hat und weil ich es halt nicht schaffe dass er freiwillig drauf verzichtet.

Ich droh ihm ja nicht die ganze zeit.das mit der drohung ist daraus entstanden, dass ich im bett versucht habe noch mehr durchzupauern mit dessous, mit immer anderen stellungen mmit spielchen etc und er ist voll drauf abgefahren.wenn ich dann natürlich 2monate später wieder pornos bei ihm finde dann denk ich dass alle bemühungen von mir aus fehlgeschlagen sind und ihm immer nochetwas fehlt, was ich ihm nicht geben kann, gerade weil er die filme anschaut.

wenns wirklich nichts mit mir zu tun haben soll,wie ihr sagt, dann komm ich damit nur echt schwer klar..

weil ich immer dachte es läge daran dass ich ihm vielleicht nicht alles geben könne was er sich wünscht...

H$um-mexle


Ach ja...

"Dein Freund verbietet Dir Deine Selbstbefriedigung!"

Interessanterweise hast Du diesen Post ignoriert...

H+ummexle


Und noch 'ne Umarmung für suddenly

(wegen der schönen Posts)

Hvumm'elxe


JUHUUUUUU

wir drehen uns im Kreis....

und keiner merkt's.....

nur mir ist schon ganz schwindlig.....

axnonzym1(11


@hummele

Nee das würd nicht klappen.falls dus eben mitbekommen hast habe ich mal einen reingeschoben als er neben mir saß und das war ihm echt peinlich.und ich bin echt auf 180 angelaufen..

ich kanns einfach nicht ertragen wenn er sich andere tussen nackt anschaut dann nochweniger wenn ich daneben sitze.

bei dem gedanken kommts mir echt hoch.

dabei ist nicht das problem dass ich mich vor den filmen ekel,sondern einfach dass er dann nicht mich,sondern andere anschaut und DAS kränkt mich ja GERADE.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH