» »

Wenn Frauen von Sex träumen, werden sie einfach durchgefickt

k!omisc&her8 Vogel


reden wir jetzt von träumen oder Tagträumen?

Der Threadersteller hat da nicht so recht differenziert. Doch geht es wohl inhaltlich um sexuelle Fantasien, also meinte er wohl keine Albträume.

Wobei ich aber die unterschiedliche Bedeutung Traum/Tagtraum auch nicht so ganz nachvollziehen kann, ich differenziere eher zwischen sexuellen Wünschen (bei denen eine Realisierung angestrebt wird) und sexueller Fantasie (Szenarien, die nicht zwangsläufig den Wunsch zur Realisierung mitbringen, sondern häufig sogar den Wunsch dies auf keinen Fall real erleben zu wollen/müssen).

GIia{76


Wobei ich aber die unterschiedliche Bedeutung Traum/Tagtraum auch nicht so ganz nachvollziehen kann,

Ganz einfach: den einen (Tagtraum) steuerst DU nach deinem Geschmack, egal ob Du dir deinen Geschmack so hundertprozentig erklären kannst oder nicht. Du führst Regie in einem für dich maßgeschneiderten Kopf-Porno.

Im Schlaf träumst Du alles mögliche, was Du dir freiwillig entweder gar nicht oder nur zum Teil ausmalen würdest.

bseetle9juicxe21


Ich denke auch es gibt Wünsche und Träume. Das eine möchte man umsetzen das andere genießt man mehr oder weniger irreal ;o)

Und Tagträume sind meine Wünsche, denn die steuer ich bewusst. Träumen im Schlaf steuert sich ja selber, auch wenn es selten wirklich unschön wird, und da kann eben alles oder nichts passieren *lächel*

:)* An Claudsia zurück. Es kennen wohl leider viel zu viele den Unterschied....

b4ee!tl>e&juicLe21


so nun hast du zwei unabhängige und doch gleiche definitionen ;o)

AFptrSil6x6


gerade habe ich mir den von Claudsia geposteten link noch einmal durchgelesen und ich denke,darin findet sich jede antwort,die man hier sucht.

was nicht heissen soll,dass diese diskussion überflüssig ist.

war einfach nur ein aufschlussreicher,interessanter faden.

Ktits|une


Für mich ist ein Traum das, was mein Unterbewusstsein nachts zusammenfabriziert, ohne dass ich einen Eibnfluss darauf hätte. wenn ich "von Sex träumen" sage, meine ich also Bilder, die ich in der rem-Phase wahrnehme. mit sexuellem Inhalt.

alles, was sich in wachem Zustand abspielt, sind Phantasien. vielleicht sollte man mal abklären, worum es hier gehen soll...?

kuomisAcOher rVogexl


@ Gia76/beetlejuice21

Für mich ist der Tagtraum nicht immer gleichzusetzten mit dem Wunsch, er kann sowohl Ausdruck eines Wunsches als auch einer Fantasie und somit dem nicht Wüschenswerten sein.

Soweit ich weiß können Tagträume sogar postraumatische Wiederholungen beinhalten, ein bewusstes Steuern von Inhalten ist auch bei Tagträumen nicht automatisch gegeben. Dann wäre es eher ein Gedankenspiel statt einem Tagtraum.

GWia7x6


komischer Vogel,

Für mich ist der Tagtraum nicht immer gleichzusetzten mit dem Wunsch, er kann sowohl Ausdruck eines Wunsches als auch einer Fantasie und somit dem nicht Wüschenswerten sein

Hm, ich habe in solchen Momenten zumindest den Wunsch nach einer ensprechenden Inszenierung, die es mir erlauben würde, den Tagtraum angstfrei und gefahrlos in die Realität umzusetzen. Es gibt ja auch Wünsche, die nicht einfach zu realisieren sind. ;-)

ein bewusstes Steuern von Inhalten ist auch bei Tagträumen nicht automatisch gegeben.

Du meinst, wenn man/frau sich bei der Selbstbefriedigung in eine Fantasie hineinsteigert, die einen hinterher schockiert?

b6eetleyjuicex21


Ok, Tagtraum heißt für mich nicht in Phantasie versinken... das ist einfach nur so ein flüchtiger Gedanke dann oder von mir aus auch während der SB oder so...

Traumatische Erinnerungen die gibts auch, aber die fallen bei mir irgendwie in noch ne dritte sparte. Fasse ich sie auch in "Tagträume" dann hast du natürlich recht, dann ist es so, dass man es nicht immer nur steuern kann, dann sind es auch Erinnerungen. Oder wenigstens Dinge die man nicht nochmal haben will oder wenigstens NIEMALS in der Realität...

Ist schwierig so ne definition ;o)

k3omiszche&r Vogxel


Hm, ich habe in solchen Momenten zumindest den Wunsch nach einer ensprechenden Inszenierung, die es mir erlauben würde, den Tagtraum angstfrei und gefahrlos in die Realität umzusetzen.

Meinst du damit die Vergewaltigungsphantasie? Du relativierst ja schon selbst: "angstfrei und gefahrlos".

Schau doch dazu auch mal in mein Posting von Seite 3 (es stammt ursprünglich aus einem Thread aus dem Jahr 2004).

Es gibt ja auch Wünsche, die nicht einfach zu realisieren sind

Jep ;-) ... aber manchmal scheint einem eine Fantasie auch fälschlicherweise als Wunsch (zumindest in dem Augenblick in dem man sie durchlebt).

Du meinst, wenn man/frau sich bei der Selbstbefriedigung in eine Fantasie hineinsteigert, die einen hinterher schockiert?

Ich denke, wenn man sich darüber im Klaren ist, dass es nur eine Fantasie ist, dann muss diese nicht zwangsläufig schockieren.

Als Beispiel mal eine ganz andere Fantasie "Sex während des Weltuntergangs" ... niemand wird wohl deshalb einen Weltuntergang wollen, doch die Fantasie haben sicher schon einige Menschen durchlebt. Hier geht es sicherlich mehr um die "Kulisse" im Kopfkino.

ÜSbDelt-äter


Nur kurz

Wenn ich von Traume rede, dann meine ich den Traum im Schlaf. Keine Ahnung warum dies so schwierig ist. Alles andere sind für mich Fantasien. In den einen Link ist ja wohl auch offensichtlich, dass es sich um Träume in der Nacht handelt.

bpeetl#ejuuice2x1


GUt, aber auch im Traum in der Nacht, den ich eigentlich auch meinte, weil alles andere sind doch Phantasien die gesteuert sind in irgendeiner Weise, ist alles schön ;O)

Im Traum macht der Mann auch nichts was man nicht will, sieht im Zweifel noch gut aus oder weiß wenigstens genau was es ist das man in dem Moment erleben will. Man scheint es unbewusst doch zu steuern vermute ich mal. Alles andere wäre ja auch ein Albtraum.

ktomtischerM Vogexl


Wenn ich von Traume rede, dann meine ich den Traum im Schlaf. Keine Ahnung warum dies so schwierig ist.

Das ist ein häufiges Problem in der Komunikation. Wenn man Begriffe in einer Diskussion thematisiert ist es nie ratsam die Bedeutung vorrauszusetzen, die man selbst darunter versteht sonder entweder die allgemeine Definition oder zumindest das allgemeine Verständnis des Wortes vorraussetzen.

Alles andere führt häufig dazu, dass man völlig aneinander vorbeiredet, denn dein Verständnis des Wortes kennst nur du und verstehen tun dich nur die Personen, die zufällig eine gleiche Assoziation haben.

Übrigens macht die Eingangsfrage für mich unter dem engeren Verstädnis des Begriffs überhaupt keinen Sinn, noch weniger unter dem Thema Sexualutät. Es wäre damit eine allgemeine Frage zu dem Thema "Traumdeutung".

Denn die Frage "Warum träumen Frauenn ... wenn es in wirklichkeit abschrecken müsste" ist bereits durch allgemeine Frage, "warum haben Träume Inhalte, die wir in der Realität nicht wollen?" auch ohne die Eingrenzung auf Sexuelität abgedeckt.

b&eetlejuAice21


@ komischer Vogel:Du sagst

Denn die Frage "Warum träumen Frauenn... wenn es in wirklichkeit abschrecken müsste" ist bereits durch allgemeine Frage, "warum haben Träume Inhalte, die wir in der Realität nicht wollen?" auch ohne die Eingrenzung auf Sexuelität abgedeckt.

Das gilt aber nur, wenn es heißt, dass sie ihre Träume NICHT wollen. Aber was ich bisher so gelesen habe, sind es ja in der Regel KEINE Albträume, dass heißt Frau will ja das was da passiert. (Natürlich nur eben in diesem Moment, in diesem Traum.) Und dann sind wir doch wieder bei der Eingangsfrage, oder?

NVordmalnn0x8


warum Frauen überhaupt davon träumen aber das eigentlich gar nicht haben wollen.

Also nicht nur bei Frauen spielt harter Sex oder auch Vergewaltigung in Fantasie oder Traum eine Rolle. Bei mir ist das auch so. Aber sicher nicht bei jedem Mann.

Wir träumen davon, wissen zwar nicht warum, aber müssen uns arrangieren, müssen Träume und Realität unter einen Hut bringen oder eben streng trennen.

oh, ja, und das ist manchmal verdamt schwer, :-( kann aber auch manchmal richtig spannend sein :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH