» »

Geschätze 3 Zehntelsekunden Sex

A;ndrerw WK hat die Diskussion gestartet


Hallöchen, ich mal wieder,

Also, ich muss wegen meinem Problem erstmal ein wenig mehr ausholen. Ich bin mit meiner jetzigen Freundin über 2 Jahre zusammen, leider immer noch Fernbeziehung, aber das tut ja hier nichts zur Sache. Fakt ist, dass wir beide am Anfang sehr große Probleme beim Sex hatten, und mit "wir beide" meine ich im Grunge mich ;-D

Anfangs ging es damit los dass meine Erektion immer schlapp machte wenns ans Kondom überziehen ging. Das erste Mal hat dann nach einem Umstieg auf ein Kondom mit weiterer Eichelform funktioniert, und danach stieg sie auf die Pille um was mir den ewigen Kampf mit dem Gummi fortan erspart hat, wofür ich auch sehr dankbar bin.

Danach hatten wir das Problem, dass meine Erektion oft nur mangelhaft standfest war, was ja in meinem Alter (Ich bin jetzt 21) wohl nicht Sinn der Sache sein kann. Ich konnte die Erektion zwar richtig stark hinbekommen, allerdings die nur für eine kurze Zeit halten. Ich bin zum Urologen gegangen, der mich durch Abtasten und Befragungen untersucht hat (Große Blutwerte etc. hat er allerdings nicht entnommen), und dann meinte dass anatomisch mit mir alles korrekt sei, er hat mir dann jedoch ein Rezept für Viagra ausgestellt, da er nach eigener Aussage schon die Erfahrung gemacht hat dass es bei vielen sicherer funktioniert wenn sie es 1-2 mal mit einer halben Tablette Viagra probiert haben und das funktioniert hat. Viagra selbst habe ich nie ausprobiert, und das hat 2 Gründe:

1. Zum einen hab ich gelesen dass man sich durch frühe Nutzung von Viagra die Potenz später vollkommen versaut.

2. Kaum war ich beim Arzt, ging es. Wir hatten zum ersten Mal länger Sex (s.h. so um die 10-15 Minuten - ja, von euch können viele vermutlich viel länger, aber für mich war das schon eine ziemlich große Leistung), und ich dachte die Sache hätte sich.

Nun sind wir allerdings wieder in einer Sackgasse angelangt, und die ist jene, dass ich ein Durchhaltevermögen wie eine Eintagsfliege habe. Unser Sex läuft jedes Mal recht gleich ab, und bevor jetzt die Idee der Langeweile aufkommt muss ich sagen, dass mir der Ablauf eigentlich sehr zusagt. Es kommt erst kurz Oralsex, so dass sie ihn im Grunde schön "groß züchtet" (;)), worauf ich dann meist problemlos in sie eindringe. Nun habe ich manchmal das Gefühl dass die Erektion wenn ich in ihr bin schon ein wenig nachlässt, und dann ist es meistens so dass ich nach einer guten Minute (Die Zeit bewegt sich meist irgendwie zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten, würde ich schätzen) einfach schon komme. Sie versichert mir immer wieder dass es nicht schlimm ist, aber ich würde ihr auch gerne mal was zurückgeben können und darüberhinaus würde ich auch gerne mal längeren Sex genießen.

Ich bin allmählich echt am verzweifeln. Kann das verfrühte Kommen durch eine abgeschwächte Reaktion hervorgerufen werden oder wird man in solchen Momenten eher "immuner" gegen Stimulierung und Reizung? Soll ich es doch mal mit Viagra probieren? Darauf habe ich wenig Lust, da ich in meinem Alter nicht eigentlich schon Pillen schmeissen möchte. Die Kommunikation zwischen meiner Freundin und mir ist eigentlich sehr gut, auch bezüglich unseres Sexes, doch allmählich belastet mich das Thema vor allem sehr, da es mich nach dem Sex komplett runterzieht wenn ich mal wieder nur ein paar Sekündchen konnte ehe Ende im Gelände war, und daher artet das dann öfters in eher unschöne Konflikte aus.

Danke fürs zuhören, ich find's oft schön wie hier manchen geholfen wird. Ich bedanke mich schonmal im Vorfeld für die konstruktiven Beiträge.

Antworten
k5uckucGksb=lume


andrew

Nun habe ich manchmal das Gefühl dass die Erektion wenn ich in ihr bin schon ein wenig nachlässt, und dann ist es meistens so dass ich nach einer guten Minute (Die Zeit bewegt sich meist irgendwie zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten, würde ich schätzen) einfach schon komme.

du hast das gefühl, dass die erektion nach dem eindringen ein wenig nachläßt. denkst du, dass dieses nachlassen der erektion für euren sex ungünstig ist?

du schreibst ja nachher, dass du dann nach kurzer zeit zum orgasmus kommst.

um zum orgasmus zu kommen, muss doch dein penis (zumindest ziemlich) steif sein, oder?

viagra würde ja den penis steifer machen, oder?

viagra würde aber nicht deinen orgasmus rauszögern?

---> also würde dir viagra auch nichts bringen?!

jedenfalls schreibst du, dass du nach ganz kurzer zeit zum orgasmus kommst. kannst du beschreiben warum das so ist. ist die geilheit dann im kopf so stark, weil du die situation (also das vögeln) als etwas außergewöhnlich geiles erlebst?

kommst du durch die bewegung?

oder durch den druck von allen seiten?

was hast du schon ausprobiert? weniger bewegen, langsamer bewegen, nach 3-4 stößen einmal langsam einatmen und wieder ausatmen und dann wiede weitermachen.. ?

hMelRix p=omatia


Ich finde, kuckucksblume stellt immer die richtigen Fragen. @:)

Ich möchte da auch erstmal vor der Beantwortung nichts hinzufügen.

Nur auf eins eingehen.

so um die 10-15 Minuten - ja, von euch können viele vermutlich viel länger, aber für mich war das schon eine ziemlich große Leistung

Ich glaube, du täuschst dich bei der Annahme, dass es in allen anderen Betten stundenlang geht. Es ist wohl wahrscheinlicher, dass 5 bis höchstens 10 Minuten Durchschnitt sind.

Was ja an deinem Problem, länger Sex haben zu wollen als 2 min, nichts ändert. Ich weiß. Aber es machte auf mich den Eindruck, als hättest du da eine andere Vorstellung von der herkömmlichen Länge. Und manchmal zieht es einen nur noch weiter runter, wenn man glaubt, wesentlich unterdurchschnittlich zu sein.

L@ittlle Jxoe


weniger bewegen, langsamer bewegen, nach 3-4 stößen einmal langsam einatmen und wieder ausatmen und dann wiede weitermachen.. ?

/sign

Das hilft zumindest bei mir.

Ich habe dieses "Problem" nicht immer, aber manchmal geht es mir eben ganz genau so wie dr, kaum binn ich drinn könnte ich auch schon kommen.

Wenn ich dann einfach kurtz still halte,

ein inniger Kuss zur überbrückung ist hier nicht das verkehrteste x:)

Kann der Spass nach wenigen sekundne weitergehn...

A0ndrew> WK


Nein, keine Sorge, ich hatte nicht den Eindruck dass die Normalzeit für Sex bei 8 Stunden liegt, sondern wusste dass die im Größenbereich von 5-15 Minuten im Durchschnitt liegt. Nur ein wenig mehr als 2-3 Stöße meinerseits dürften es schon sein.

Bezüglich der Abnahme der Erektion: Beim Ejakulieren wird der Penis steif, korrekt, aber zwischen Eindringen und ejakulieren habe ich das Gefühl dass er schlaffer wird (Das Gefühl habe ich aber auch nur manchmal), ehe er sich dann beim Orgasmus wieder erhärtet.

Langsamer machen habe ich schon probiert, doch das macht irgendwie keinen Unterschied zur schnellen Bewegung. Wenn ich langsam mache, macht mich die Intensität der Reibung komplett irre, und ich komme sehr schnell. Mit den Pausen - Das Problem ist, dass der Orgasmus meist recht schnell kommt, ich kann dann immer kurz davor abbrechen, aber egal wie lang ich danach warte, ist beim nächsten Stoß Sense...

A-ndriew WxK


(Kann man hier Beiträge nicht editieren, oder bin ich blind und finde die Funktion nicht?)

Den Tipp mit dem Ein- und Ausatmen werd ich dann bei Gelegenheit aber mal probieren. Ich bitte herzlichst um weitere Tipps und Erfahrungsberichte und danke abermals ;-)

D[ia;bolFomk


und wie ist dann die 2. oder 3. Runde? meist ist man dann doch nicht mehr so "geladen"

uRhu,2


Die Zeit bewegt sich meist irgendwie zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten, würde ich schätzen

30 sekunden sind wohl verbesserungsbedürftig. Aber mit 2 Minuten bist du schon ganz gut dabei. Du darfst die meisten Zeitangaben hier nicht für bare Münze nehmen. Im wirklichen Sexleben ist alles über 10 Minuten die riesengroße Ausnahme. Wenn hier viele faseln "Bei uns dauert es immmer 'ne halbe Stunde oder länger blablabla", dann kannst du solche zeitlichen Werte getrost durch 10 rechnen. Nicht wenige dürften auch vom GV insgesamt bloß träumen, geschweige denn von einer halben Stunde Dauer. Also, lass dich nicht so unter Druck setzen.

kauckugcksbklume


andrew

Bezüglich der Abnahme der Erektion: Beim Ejakulieren wird der Penis steif, korrekt, aber zwischen Eindringen und ejakulieren habe ich das Gefühl dass er schlaffer wird (Das Gefühl habe ich aber auch nur manchmal), ehe er sich dann beim Orgasmus wieder erhärtet.

und beunruhigt dich das? hast du angst, dass etwas mit dir nicht so ist wie es sein soll?

oder stört dich einfach das gefühl, wenn der penis weicher wird? fühlt es sich dann unangenehm an?

Langsamer machen habe ich schon probiert, doch das macht irgendwie keinen Unterschied zur schnellen Bewegung. Wenn ich langsam mache, macht mich die Intensität der Reibung komplett irre, und ich komme sehr schnell.

[damit ist dir jetzt wirklich nicht geholfen aber ich muss es trotzdem loswerden. irgendwie fand ich das beim lesen richtig |-o also der gedanke, dass dich die reibung in der muschi einfach so heiß macht, ganz egal ob schnell oder langsam, irgendwie hat der gedanke auch was ähh schönes an sich |-o ]

Mit den Pausen - Das Problem ist, dass der Orgasmus meist recht schnell kommt, ich kann dann immer kurz davor abbrechen, aber egal wie lang ich danach warte, ist beim nächsten Stoß Sense...

also ich glaube, wenn du kurz vorm orgasmus abbrichst, dann ist es eigentlich schon zu spät. kannst du statt im letzten moment vielleicht "zwei momente" vor dem orgasmus schon eine pause machen?

also nicht bis zu dem punkt warten wo du das gefühl hast "jetzt bin ich kurz davor" sondern - praktisch vorsorglich - schon vor diesem punkt etwas lust-bremsendes tun wie zum beispiel eine bewegungspause machen.

allerdings dürft es echt schwer werden, wenn du schon nach zwei stößen pausieren müßtest, das macht es ja auch keinen spaß mehr.

h%el(ix po4matia


leider immer noch Fernbeziehung, aber das tut ja hier nichts zur Sache.

Sicher? Wenn man sich einige Tage oder Wochen nicht gesehen hat, geht es für gewöhnlich schneller.

Wie oft habt ihr Sex?

Habt ihr es schon versucht, bei dir den ersten Orgasmus bei der Stimulation mit Hand oder Mund einfach "zuzulassen" und es erst nach einer Erholungspause mit dem GV zu probieren? In der Zwischenzeit kannst du dich ja ihr widmen.

A"nDdrew xWK


Nein, es ist nicht so dass ich sie alle 4 Wochen für 2 Tage sehe. Normalerweise kommt sie, wenn sie hierherkommt, für meist 4 Wochen, d.h. wir haben in der Zeit schon oft und viel Sex, eine Gewöhnungsphase ist also durchaus vorhanden.

Das mit dem Oralsex lassen ist eben so eine Sache - durch den krieg ich nämlich meist erst eine richtige Erektion, und ich habe meist auch nicht das Gefühl dass der mich sonderlich nah an den Orgasmus dran bringt. Das kann also natürlich auch ein Trugschluss sein. Wir hatten nur anfangs auch das Problem dass wir ohne vorherigen Oralsex ein wenig Schwierigkeiten beim Eindringen hatten, aber vielleicht müssen wir auch daran einfach nochmal arbeiten. Ist es denn eigentlich eher Usus das ganze ohne vorherigen Oralsex zu praktizieren? Ich hatte bisher erst 2 Freundinnen mit der ich in der Kiste war (Ist bei 2 Jahren Beziehung mit der einen ja auch kein Wunder). Mit der ersten hatten wir das damals glaub ich gelassen, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr wie lange ich da durchgehalten hab, weil ich da noch viel zu jung und aufgeregt als dass ich mich dran erinnern könnte. So oft hatten wir es damals auch nicht getan...

Und es ist nicht immer so dass es nur 2 Stöße braucht, es geht auch öfters länger, also werde ich das mit den Pausen definitiv mal ausprobieren.

K1ramp(meiexr


Potenz und frühes Kommen

Seltsam, niemand unterscheidet hier die Begriffe "Potenz" und "vorzeitiger Orgasmus"...

Potenz ist die Fähigkeit, eine Erektion zu bekommen und zu halten. Damit hast Du offenbar kein Problem, denn es es ist ganz normal, dass die Härte der Erektion beim Sex nicht konstant ist.

Dass Du früh kommst und dass nach dem Orgasmus die Erektion schwindet, hat aber nichts mit Potenz zu tun, so wie ich den Begriff verstehe. Beides ist im Rahmen des Normalen. Deshalb wärst Du auch kein typischer Viagra-Konsument. Es wurden ja schon Tricks genannt um länger durchhalten zu können.

Trotzdem wäre ein Versuch mit einer (halben oder viertel) Tablette vielleicht interessant, dann damit kannst Du auch direkt nach Deinem Orgasmus weitermachen, denn die Erektion bleibt. Die Freundin dürfte es freuen ;-)

SltefLan_aGr


Andrew WK

Bezüglich der Abnahme der Erektion: Beim Ejakulieren wird der Penis steif, korrekt, aber zwischen Eindringen und ejakulieren habe ich das Gefühl dass er schlaffer wird (Das Gefühl habe ich aber auch nur manchmal), ehe er sich dann beim Orgasmus wieder erhärtet.

Daher versuchst du wahrscheinlich dieses abklingen der erktion zu verhindern und dieses stimulieren führt zur Ejakulation.

Ich würde Viagra oder Cialis probieren, damit ist das Problem mit der Erktion aller wahrscheinlichkeit nach gelöst und due kannst dich entspannt zurücklehnen und dich im Zurückhalten üben. Ich denke ein Paar richtige Erfolgserlebnisse und das ganze läuft dann auch ohne Pille. ...und wenn was ist den schon dabei? Du hast eine Diagnose und das passente Medikament.

IZdFeenv:erb\rexiter


Der PC-Muskel-Training statt Viagra

Um eine vorzeitige Ejakulation zu verhindern gibt es einen ganz einfachen "Trick". Wenn dein PC-Muskel stark genug trainiert ist musst du ihn einfach kurz vor dem Kommen ganz fest anspannen. Nach 10-20 Sekunden geht der Spaß dann weiter ;-)

Du trainierst deinen PC-Muskel, indem du wenn du eine Errektion hast, z.B. 5 Minuten lang immer wieder anspannst und loslässt. Du kannst z.B. auch ein Handtuch auf deinen steifen Penis legen und deinen Muskel solange anspannen, bis der Penis schlaff wird.

Wenn dein PC-Muskel trainierter ist, wird deine Errektion viel stärker und härter. Auch der Testosteronhaushalt in deinem Körper erhöht sich, was das Problem mit deiner Errektion auf natürliche Weise lösen könnte.

Meiner Erfahrung nach ist folgendes das beste "Trainingsprogram": Jeden Tag oder jeden zweiten trainierst du eine halbe Stunde lang deinen Muskel. Nach ca. 2 Wochen müsste er dann so gut ausgebildet sein, dass du voraussichtlich öfter und länger Sex haben kannst, deine Errektion wird härter. Auch deine Orgasmen werden vielleicht doppelt so stark sein wie vorher.

Ich will keinen unnötigen Druck machen, dass sind nur die positiven Nebeneffekte, die ich bei mir festgestellt habe.

Was bei mir gut funktioniert hat: Wenn dein Penis steif ist, spannst du so lange deinen Muskel an, bis er komplett schlaff ist. Dann masturbierst du bis er wieder steif ist und spannst wieder an bis er schlaff wird usw. Wenn du das schaffst kannst du beim Masturbieren üben, deinen Orgasmus kurz vorher durch Anspannen zu unterdrücken.

Hoffe das hilft *:)

P0roxypzonxy78


Also ich glaube das du dir deine Errektion im Kopf kaputtdenkst. Genauer gesagt du denkst so sehr drüber nach was schiefgehen kann das es auch soweit kommt.

Versuch mal nicht immer nur an eine Potenzschwäche zu denken.

Zum Schnellen kommen, hmm also ich muss gestehen ich und meine Freundin haben auch kaum mehr als 15 Min reinen GV erstens weil sie auch sehr schnell kommt und wir sind halt mehr die Quicky Typen. Allerdings geht da noch ein ausgibiges Vorspiel voraus.

Wenn ich mal länger brauche fragt sie schon wo bleibst du ... ;-)

Versuchs doch mal mit einem Cockring (einen Gummiring) den du über deinen Penis streifst. Er verhindert den Rückfluss von Blut aus deinem Penis und sorgt dafür das er länger und besser Erregiert ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH