» »

Nach 8 Monaten Beziehung noch keinen Sex, und jetzt?

mmcsmHogw_77


Guten Morgen zusamen.

Sorry das ich mich so lange nicht gemeldet habe. Weiß im Moment einfach nicht wo ich die Zeit hernehmen soll :°(

Also, stand der Dinge:

Ich habe auch noch mit einer guten Freundin und einem Freund darüber gesprochen. beide sind der Meinung das es nur funktioniert, wenn sie von sich aus was ändern will und auch tut.

Mit meiner Freundin habe ich dann letzte Woche sehr offen und ehrlich geredet und ihr gesagt was sache ist und das es so wie es jetzt läuft keine Zukunft hat. Wir haben dann das ganze thema am Tlefon und auch persönlich einige Stunden erörtert und besprochen um evtl. doch nocht auf einen gleichen Nenner zu kommen.

Habe dann erfahren, das sie mit ihrem Therapeuten noch dran arbeitet und er der Meinung ist, das ihr das "Urvertrauen" fehlt und das sie einen Kontrollzwang hat. D.h. das sie alle Situationen kontrollieren will. Das funktioniert natürlich in verbindung mit sex nicht wirklich gut. Gerade bei Frauen ist das ja etwas wichtiges (habe ich zumidest öfter mal gelesen ;-)) Auch scheint ihr körpergefühl nicht so ausgeprägt zu sein.

Wir sehen gute Chancen das es doch nocht was gibt, denn sie will für sich etwas ändern und ich werde meine Mitteilungsfähigkeiten mehr ausbilden. Allerdings habe ich ihr auch sehr klar gemacht, das sie es für sich tun wollen muß und keinesfalls für mich o.ä.. Dann hat es alles keine Sinn und es schluß und ende.

Ich fühle mich jetzt viel freier und wir kommen auch irgendwie besser miteinander aus. Es ist nicht mehr so eine Spannung zwischen uns.

@LekiM

Auch ein 77er *:) ;-D

Das was du geschrieben hast, hat mich auch ein wenig nachdenklich gemacht. Ich frage mich ja auch wieso man sich das immer wieder antut. Okay, die liebe ;-). Aber bei dir ist es ja verdammt lange so gelaufen.

Natürlich hat jeder seine eigene Geschichte, und meine Freundinnen sind natürlich nicht deine Freundin. Was ich dir aber damit nur zeigen möchte ist: Du bringst dein Selbstwertgefühl in eine gefährliche Situation, wenn du jemanden liebst, der einen wichtigen Teil von dir - dein sexuelles Wesen, dein Verlangen etc. - vollkommen ablehnt.

Ja das stimmt. Es ist ein schmaler Grad, aber ich werde gut auf mich aufpassen und wenn mir dabei nicht ganz wohl ist die Kosequenzen ziehen.

...Aber entgegen der Weitverbreiteten Meinung, es sei die absolute Regel, dass sich jemand nach sexuellem Missbrauch NICHT an das Geschehene erinnern kann, ist eine solche vollständige Verdrängung die Ausnahme: In der Regel erinnern sich die Beteiligten sehr wohl an das Geschehen. Ich habe den bösen Verdacht (der natürlich auch falsch sein kann), dass das möglicherweise ein vorgeschobener Grund sein könnte.

Ich denke das man da schon einiges Verdrängen kann, aber bin mir da (wie du auch) nicht so ganz sicher ob es nicht ein vorgeschobener Grund ist, weil sie keine erklärung für ihr Verhalten hat.

So wie ich das bei dir gelesen habe, bist du immer noch mit ihr zusammen. ABer glücklich bist da ja nicht wirklich. Hast du vielleicht schon mal über eine Therapie nachgedacht? Ich denke da du deine Sexuellen "probleme" ohne professionelle hilfe nur schwer in den Griff bekommst. Du möchstest doch nicht den rest deines Lebens so verbringen, oder? Dafür ist es einfach zu kurz und zu wertvoll.

@kestra

Du machst Du Dich selbst unglücklich, wenn Du auf Dauer Deine Bedürfnisse hintenan stellst

Sehr richtig. Und genau deshalb reden wir bzw. ich ganz offen darüber. Und wenn ich keine gutes Gefühl mehr dabei habe dann werde ich es beenden.

@schnüffz

Na Toll!

Du gibst dir die Schuld an ihrem blöden Verhalten! Klasse.

Mach nur weiter so, dann wirst du auch eines Tages denken, du bist die Ursache!

Ist halt noch ein schwachpunkt bei mir. ich suche halt nicht (wie so viele) den fehler im Außen sondern erstmal bei mir. Werde das aber sobald ich wieder in Therapie bin in Angriff nehmen. Habe in 2 Wochen ein Termin zum Vorgespräch. Endlich nach 5 Monaten wartezeit!

Lg

mc

LDexkiM


Freut mich - es hört sich an, als hättest Du Deinen Weg jetzt etwas klarer im Blick...

So wie ich das bei dir gelesen habe, bist du immer noch mit ihr zusammen. ABer glücklich bist da ja nicht wirklich. Hast du vielleicht schon mal über eine Therapie nachgedacht? Ich denke da du deine Sexuellen "probleme" ohne professionelle hilfe nur schwer in den Griff bekommst. Du möchstest doch nicht den rest deines Lebens so verbringen, oder? Dafür ist es einfach zu kurz und zu wertvoll.

Du hast da vermutlich recht. Zumal, wenn ich bedenke, wie ich gerade mein statistisch gesehen "sexuell aktivstes" Lebensjahrzehnt hinter mich gebracht habe...

Alles Gute

m#csmoxg_77


@ LekiM

Du hast da vermutlich recht. Zumal, wenn ich bedenke, wie ich gerade mein statistisch gesehen "sexuell aktivstes" Lebensjahrzehnt hinter mich gebracht habe...

Traue keiner statistik die du nicht selber gefälscht hast ;-D. Nein im ernst. Ich denke man sollte sein Zeit nicht vergeuden und sich selbst aufgeben nur für andere. ich bin in der Richtung auch noch am Üben, dennoch denke ich das es sich lohnt. Man soll ja nicht zum absoluten egoisten werden.

Ansonsten läuft es gerade ganz gut. Wir haben uns jetzt auf eine langsame Angehensweise geeinigt. Letztes WE war auch sschon ein wenig streicheln drin, auch bei geshlossenen Augen. Dieses WE hat sie auch nicht ihre Tage ;-), und da werden wir mal schauen was da so geht. Außerdem haben wir zusammen die nächste Woche Urlaub. Hb zwar ein wenig mulmiges gefühl, da ich mich schnell eingeengt fühle, aber ich werde da das beste draus machen.

Habe diese Woche ja zum erholen. Bin Krankgeschrieben. hatte ne kleine OP am Linken großen Zeh (entzündung weggeschnitten). Nu verbringe ich den Tag mit mir selbst und habe endlich auch mal Zeit füt mich ;-)

Gruß an alle

mrcs@mogx_77


Hallo zusammen.

Habe mich heute von meiner Freundin getrennt. Denke das es das richtige für mich ist. Auch wenn es gerade noch wahnsinnig weh tut. Ist schon komisch, sie so zu sehen und ihr das zu sagen tat sehr weh und am liebsten wäre ich wieder gefahren. Jetzt gehen mir nur noch all die schönen momente durch den Kopf, und die schwierigen Sachen sind gar nicht mehr so wichtig.

Sexuell lief immer noch nicht wirklich viel. Würde sagen, minimale verbesserungen. Ansonten haben wie in letzter Zeit nur noch sehr wenig miteinander geredet. haben beide so unsere Probleme damit bestimmte sachen anzusprechen, aus angst den anderen zu verletzten oder eine unkontrollierbare Situation heraus zu beschwören, das taugt nicht in einer Beziehung.

Nun werd ich mir Zeit nehmen das ganze zu verarbeiten und die positiven dinge für mich abzuleiten.

Lg

Lbil/laib_2x7


hallo mcsmog_77,

habe gerade ganz zufällig hier deinen thread mir durchgelesen,

sehr schwierige situation in der du warst bzw. kann man sagen noch bist.

auch die von Leki hat mich zutiefst erschüttert.

ich fand es toll, wie du trotz allem noch um deine freundin gekämpft hast und noch alles endlich gut zu machen bzw. die beziehung zu retten! manch anderer wäre schon längst gegangen.

ich wünsche dir jetzt für deine zukunft alles gute und hoffe dass deiner (ex)freundin auch gut gehen wird. finde es sehr traurig, dass sie nicht zur lösung ihres problems gekommen ist, denn die nächste beziehung bei ihr wird ja dann genauso enden. wünsche ihr auch alles gute.

Lilli

mRcsmoHgx_77


Hallo Lilli_27 *:)

Ich gebe halt so schnell nicht auf. So eine ähnliche Situation habe ich mit meiner ersten Freundin auch gehabt. Das ahtten wir aber erheblich mehr sex ;-). Dennoch gab es einige andere Schwierigkeiten und ich habe es sehr lange eher ertragen mit ihr zusammen zu sein. Es lag daran das ich sie nicht verletzten wollte und mir gleichzeitig nicht eingestehen konnte das es doch keinen Sinn hat.

In dieder Beziehung war es ähnlich, doch ich habe hier früh genug an mich gedacht und ensprechend gehandelt.

ich wünsche dir jetzt für deine zukunft alles gute und hoffe dass deiner (ex) freundin auch gut gehen wird. finde es sehr traurig, dass sie nicht zur lösung ihres problems gekommen ist, denn die nächste beziehung bei ihr wird ja dann genauso enden. wünsche ihr auch alles gute.

Vielen Dank. Ich werde das beste draus machen. Hoffe auch, das es meiner Ex gut gehen wird und sie es als chance versteht und da endlich mit ihrem Therapeuten zusammen Lösungen sucht.

Ihre nächste Beziehung wird, wenn sie nichts ändert genauso enden, aber derjenige ist vielleicht zwischendurch nicht so nett und verständnisvoll.

Ich werde jetzt erstmal wieder zu mir selbst finden, und das alles für mich abschließen. Vielleicht bin ich auch noch nicht wirklich Beziehungsgeeignet. habe ja mit mir selbst noch genug Probleme.

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH