» »

Rollentauschwünsche meiner Freundin

K=leinse4r Apxache hat die Diskussion gestartet


Hihi an alle!

Zuallererst: Dies wird ein längerer Text.

Kenne euer tolles Forum bis jetzt nur vom gelegentlichen Lesen, schreibe hier zum ersten Mal.

Habe jetzt ein kleines Problemchen, bei dem ich gern die Meinung anderer hören würde.

Kleiner Steckbrief zu mir: ich bin ein 26jähriger Bursch, bisexuell, tolerant (aber sowas von tolerant..), frisch, experimentierfreudig, mutig (Indianer kennen keine Angst!) ;-), laberhaft, sehe toll aus, ("toll" ist übrigens eines meiner Lieblingswörter), manchmal auch witzig und putze mir regelmäßig die Zähne.

Und ich bin liiert mit einer supertollen Frau (und schon ganz schön lange)! Und die ist zur Zeit auch mein 'Problem'... :-/

Meine Süße und ich haben schon alles mögliche ausprobiert an sexuellen Spielereien und wir beide mögen besonders Rollenspiele!

Auch die etwas extremeren... (was "extrem" ist, ist ja Geschmackssache). Jetzt ist sie aber scheinbar auf nem ganz extremen, schon fast bizarren Trip!

Kurz: sie hat 'Damenwäsche' gekauft und mich darum gebeten, sie zu tragen...beim Sex.

Kein Witz.

Hey, ich muss ja sagen, die Sachen waren ja ganz gut gewählt. Geschmack hat sie, das weiß ich!

Es wär auch nicht das erste mal, dass ich einen Fummel trage. Wie gesagt, ich bin bi und bin vor ein paar Jahren auch mal als Drag durch ein paar Schwulendiscos gezogen. Ja, ich kenn das also.

Die Klamotten an sich sind auch eher sekundär.

Wie gesagt, wir sind sehr tolerant und experimentierfreudig, und ich mag auch passiven Analverkehr. (Die Diskussion, ob das "schwul" ist, kann bei mir ja ausbleiben...)

Wir haben also viel Übung bei den Themen "Prostatastimulation", "Analverkehr", "Dildo", "Strap-On" usw. Wie gesagt, ich mag das (und kenne nur wenig Tabus...).

Meine Freundin hat dabei auch sehr viel Spaß (auch Orgasmen!). In letzter Zeit kommt sie mir schon beinah ein wenig darauf fixiert vor. Sie sagt, sie mag den Rollentausch dabei.

Kein Problem, ich mag den Rollentausch dabei auch. Ich find, Rollenspiele im Bett allgemein toll und bin auch gern mal der Arzt... ;-D

Scheinbar hätte sie es aber lieber, wenn ich auch mal die Krankenschwester wäre... :-/

Doch jetzt, nach den geschenkten Klamotten, bin ich mir nicht mehr ganz so sicher, wie sie dazu steht, und mache mir ein wenig Sorgen. Welche sexuelle Ausrichtung hat meine Freundin jetzt und was sieht sie in mir?

Ich möchte vor allem die Ladies darum bitten, mir die Meinung dazu zu schreiben. Schließlich verstehen Weiber andere Weiber immer noch am besten!

Die Herren der Schöpfung dürfen natürlich auch was posten.

Es grüßt

der Kleiner Apache

(Danke, daß Sie diesen Text zu Ende gelesen haben. Sie haben den ersten Platz im "Lesen-unglaublich-langer-und-öder-Diskussionsthementexte-Wettbewerb" gewonnen!)

Antworten
M9rKrxabs


Hey erstmal Herzlich Willkommen hier *:)

Also finde ich ja irgendwo ganz lustig die Story wenn ich ehrlich bin ;-D

Aber ich würde mich an deiner stelle glaub auch fragen obs nich irgendwo dann auch mal zuweit geht :-/

Also ich bin eigentlich auch offen für denen mist in Sexueller hinsicht.Wobei ich nicht Bisexuel bin :-)

Aber sowas würde ich persöhnlich nicht machen |-o

Auch nich wenn meine Süße das unbedingt möchte.

hat dir jetzt vll nicht wirklich geholfen aber wollte dich damit auch nur kurz willkommen heißen ;-D

lg *:)

K0lein(er Apsacxhe


Danke für deinen Willkommensgruß! *:)

...und ja, eigentlich hat er nicht wirklich geholfen. ;-)

Ich hab den Text jetzt nochmal gelesen und muss sagen, aus dieser Perspektive betrachtet klingt das wirklich "nur" witzig!;-D

Ich armer Tropf! Was hab ich bloß für Probleme...

Würde mich nicht wundern, wenn's bei solchen Kommentaren bleibt...

:)^

MIrKraxbs


Ich glaub es gibt weitaus größere Probleme :-) will deins jetzt nich runtermachen oder so. Aber is halt schon was ausergewöhnliches ;-D

Aber werd das hier mal weiter verfolgen ;-)

Ehxtremspoätzü!ndxer


Hi!

tolerant (aber sowas von tolerant..), frisch, experimentierfreudig

ja?

Meine Freundin hat dabei auch sehr viel Spaß (auch Orgasmen!). In letzter Zeit kommt sie mir schon beinah ein wenig darauf fixiert vor. Sie sagt, sie mag den Rollentausch dabei.

Kein Problem, ich mag den Rollentausch dabei auch. Ich find, Rollenspiele im Bett allgemein toll und bin auch gern mal der Arzt...

Scheinbar hätte sie es aber lieber, wenn ich auch mal die Krankenschwester wäre...

Doch jetzt, nach den geschenkten Klamotten, bin ich mir nicht mehr ganz so sicher, wie sie dazu steht, und mache mir ein wenig Sorgen. Welche sexuelle Ausrichtung hat meine Freundin jetzt und was sieht sie in mir?

Die Antwort zuerst: Ausrichtung: ganz klare HETE :)^ und sie sieht offensichtlich den perfekten Sexualpartner in Dir, wenn sie ihre Wünsche derart gut intgrieren kann.

Kannst du nochmal ganz klar und deutlich sagen was eigentlich genau dein Problem darstellt? Ich hab das nicht so ganz verstanden. Gehts darum, daß du Angst hast, ihr würdet zu einem generellen Tausch der Geschlechterrollen übergehen? Ich hab zwar eure Situation verstanden, nicht aber dein Problem...

Liebe Grüße,

ESZ

RmadBitz


Vielleicht plant Sie ja als nächsten Schritt seine Geschlechtsumwandlung *hihi* ;-)

BUela JLuxgosi


@kleiner Apache

Freu Dich doch, mach mit und geniesse es. Wenn Du eh schon von Dir aus im Fummel durch die Gegend marschiert bist, dann liegt das doch auf Deiner Linie.

Es gibt meiner Beobachtung nach sehr viele Frauen, die auf so was gar nicht stehen und ein riesiges Problem damit haben. Wenn Du eine Partnerin hast, die das anturnt, kannst Du Dich beglückwünschen.

Ich trage auch sehr gerne Damenwäsche in allen Schichten (oben und unten), das einzige Problem, das ich damit hätte, die Sachen beim Sex anzulassen: Bei meinen Feinstrümpfen wäre es mir für die Strümpfe zu riskant, wenn es mal wilder wird, und wenn ich ein Korsett oder einen Hüfthalter anhabe, könnte ich es mir vorstellen, dass es für die Partnerin nicht so toll ist, wenn es ordentlich piekst und drückt. Also ziehen wir den Kram zum akt eben aus. Aber sonst: :)*

K^lei ner UApaxche


Tag an alle!!!!

@Raditz

Leider finde ich den Witz gar nicht so komisch

Hab mich nämlich gefragt, ob sie wohl damit auch noch ankommen will... :-/

@Bela L. und Extremspätzünder

Die Sache mit dem Fummel ist nicht so einfach. Als ich geschrieben habe, dass ich früher mal als Drag durch die Clubs gezogen bin, haben wir einem Freund, der mehr als nur ein Hobby-Transvestiet war, damit einen Gefallen tun wollen. Da haben wir uns dann ein, zwei mal alle als Ladys aufgestylt, was für uns doch eher ein Jux war.

Ja, ich hab schon mehrere male gesagt, dass ich sehr tolerant und experimentierfreudig bin und den Rollentausch bei unseren Spielen auch mag, aber da gab's für mich bis jetzt auch irgendwie eine Grenze!

Ich frage mich auch, was meine Freundin in mir sieht? Bin ich für sie eher männlich oder eher weiblich? Sie sagt zwar, sie sei hetero, aber vielleicht hat sie ja auch irgendwelche unterbewußten lesbischen Vorstellungen und Wünsche, die sie mit mir ausleben will. Keine Ahnung!

Es kommt mir in letzter Zeit so vor, als ob ich zu tolerant gewesen bin und eher mal eine Grenze hätte aufzeigen sollen.

Für Außenstehende wirkt es bestimmt so, als seien in unserer Beziehung die Rollen ein wenig vertauscht. Ich studiere noch, und sie arbeitet bereits in der Wirtschaft und hält mich mit aus.

Ich bin auch nicht gerade groß und kräftig und sogar ein wenig kleiner als sie. Wenn du aber mit mehreren Männern zusammen warst, die alle größer waren, ist das bei der Frau deines Herzens auch kein Problem mehr.

Ich kann auch besser kochen. ;-D

Jetzt macht sie auch seit kruzer Zeit Karate in der Uni und ein paar ihrer Freundinnen witzeln schon, dass sie jetzt mich beschützen würde. Die dämlichen Tucken wissen natürlich nicht, dass ich in meiner Jugend fast zehn Jahre lang alle möglichen Kampfsportarten gemacht habe. Ich frage mich aber auch, warum sie jetzt damit anfängt. Fühlt sie sich nicht beschützt?

Ich bin allgemein niemand, der auf besonders machohaftes Verhalten spezialisiert ist oder es als notwenig erachtet. Ich hab keine Hemmungen, vor ihr oder anderen zu weinen, ich sage, wenn ich etwas "süß" finde und ich kann beim Sex auch sehr laut werden. Ich bin ein hygienischer Typ und achte sehr auf mein Aussehen.

UND? >:( Bin ich deswegen kein Mann?

Sie nennt mich manchmal metrosexuell, was ich ehrlich gesagt nicht abkann.

Oje, ich seh grad, ich bin ganz schön abgeschweift. Großes Sorry!:=o

Ich habe mit meiner Freundin darüber geredet und ihr sogar gesagt, dass ich das hier gepostet habe. Danach ist der Endkrieg bei uns ausgebrochen. Ich hab zur Zeit keine Lust auf Sex mit ihr.

Ich weiß nicht, ob klar geworden ist, welches Problem ich genau mit der Situation habe. Ich könnte auch einfach machen, was sie sich wünscht, da bin ich sicher. Ich habe zwar Hemmungen, kann so etwas aber überwinden. Ich weiß bloß nicht, wohin das führen wird.

Ich danke euch für eure bisherigen "Kommentare" (wie man so schön sagt) und wäre euch für weitere dankbar.

Es grüßt

der kleine Apache

d(unejm5an}_x62


@Apache wegen Damenkleidung

Hey Mann, wo ist dein Problem?

Ich kauf mir sowas (Nylons, Strapse, etc) auch mal selber und ueberrasche sie damit. Ich sehe meine Kleine gerne in sowas, also kann ich doch nicht nur nackt "daneben liegen". Ich finde schoene Nylons besser als alles, was du unter dem Label "fuer Maenner" in"normalen"Shops bekommst.

Dein erstes Posting klang doch so, als ob du eine klasse Braut neben (oder auch unter, ueber, vor oder hinter) dir hast.

Also reiss dich am Riemen (aber nicht zu fest)

Enjoy this life

C-hi>cken"huWnterx1


@ Apache...

...Du bist ein gluecklicher Pilz! Meine glueckwuensche zu so einer SExpartnerin. Mach Dir keine Kopfschmerzen wegen ihres Verhaltens, mach einfach mit, solange Du auch Spass dabei hast! :)^

LG ;-D

kJuck[ucksbxlume


UND? Bin ich deswegen kein Mann? >:(

hallo apache!

klar bist du ein mann, ich spür das in jeder zeile von dir!

ich glaub aber, dass das nicht reicht. deine freundin muss dir das gefühl und die gewissheit geben, dass sie einen Mann braucht und liebt.

du bist ins zweifeln geraten,

es ist vielleicht nur ein kleiner zweifel aber er ist da. :°_

kannst du deiner freundin diese zweifel mitteilen? nimmt sie dich ernst wenn du ihr von deinen gedanken.. von deinen "wo führt das noch hin - sorgen" berichtest?

K^lein8er Apaxche


Hallo!

@Kuckucksblume

(...übrigens ein netter Name)

kannst du deiner freundin diese zweifel mitteilen? nimmt sie dich ernst wenn du ihr von deinen gedanken.. von deinen "wo führt das noch hin - sorgen" berichtest?

Wie gesagt, wir haben bereits darüber ... "gesprochen". (Hängt von der Laustärke ab).

Sie tut meine Fragen als "eigene Zweifel an meiner Männlichkeit" ab, an denen ich selbst Schuld bin. Was könne sie denn dafür, wenn ich kein Selbstbewußtsein habe! Sie selbst sieht in mir natürlich einen Mann, ist ja klar! Ich finde das aber nicht "so klar"...

Ich will ihre Äußerungen, die sich mit deinen ja auch decken, nicht einfach abtun. Ich bin aber auch nicht in einer "sexuellen Identitätskrise". Ich weiß, welches Geschlecht ich habe.

Ok, jetzt nochmal etwas zum Thema "Fummel", "Fraukleider", "Damenbekleidung", "Drag" usw.:

Ich bin schon aufgemotzt wie eine Dragqueen aus dem TV abends in der "Öffentlickeit" gewesen. Für mich war das ein Jux, sozusagen ein "Homo-Gaudi" (haben die anderen immer so bezeichnet). Aber ich bin kein Crossdresser oder Transvestiet, bei denen ich davon ausgehe, dass sie mehr als nur einfachen Spaß dabei empfinden.

Ich habe auch nicht das Bedürfnis, morgen wieder als Frau auszugehen. Würde ich zögern, wenn man mich bitten würde, als außergewöhnliches Funkenmariechen bei Karneval aufzutreten? Nö. Wär bestimmt lustig.

Empfinde ich die passive, weibliche Rolle bei manchen von unseren bisherigen Sexspielen als unangenehm? Ganz und gar nicht.

Hätte ich Angst davor, Spitzenreizwäsche oder ähnliches im Bett zu tragen? Nein.

Drehen sich meine Phantasien darum? Ebenfalls nein.

Habe ich Angst davor, dass meine Freundin in mir eine Frau sieht und ihr dass sogar gefällt? JAAAAA!

Buhuhuhu... :°(

Los, Leute, sagt mir eure Meinung. Gebt mir saures!

Kleiner Apache

keuckvucks(bxlume


hallo apache,

Habe ich Angst davor, dass meine Freundin in mir eine Frau sieht und ihr dass sogar gefällt? JAAAAA!

und diese angst ist da, ganz real. da kann deine freundin zehnmal sagen "selber schuld", die angst ist trotzdem da. schuld hin oder her.

Was könne sie denn dafür, wenn ich kein Selbstbewußtsein habe! Sie selbst sieht in mir natürlich einen Mann, ist ja klar! Ich finde das aber nicht "so klar"...

auch der selbstbewußteste mann darf einmal zweifeln.

ich verstehe nicht warum sie deine zweifel und deine gefühle so vom tisch wischt. wieso kann sie dir nicht einfach zuhören und sich deine befürchtung anhören und dann ganz in ruhe was drauf erwidern?

ist diese angst "Angst davor, dass meine Freundin in mir eine Frau sieht" in den augen deiner freundin unangemessen, falsch, "nicht erlaubt"?

Bqendker20


Also ich würds nicht überbewerten...

Du hast es in deiner Jugend als Jux gesehen, vielleicht sie es jetzt auch noch als Jux...

Vielleicht findet sie es einfach erregend? Und hat dich 2 Stunden später einfach wieder gerne als Mann an dessen Schulter man sich lehnen kann?

Kgleuine-r Ap|achxe


@ Bender20

Nichts überzubewerten ist auch meine Einstellung. Möglicher Weise halte ich mich jetzt nicht daran.

Du hast es in deiner Jugend als Jux gesehen, vielleicht sie es jetzt auch noch als Jux...

Vielleicht findet sie es einfach erregend? Und hat dich 2 Stunden später einfach wieder gerne als Mann an dessen Schulter man sich lehnen kann?

Ja, aber genau das denke ich nicht, und das ist auch Teil des Problems.

Die Idee mit der Damenwäsche kam ihr nicht erst gestern, sondern schon vor knapp drei Monaten. Ich sagte, dass ich davon nicht so...na ja..."überzeugt" wäre. Trotzdem hat sie in der folgenden Zeit immer wieder auf diese "zärtlich, geduldige Frauenart" (man verzeihe mir den Sarkasmus) versucht, auf mich einzuwirken, mich zu überreden. Jetzt ist mir kurzem der Kragen geplatzt und ich habe zum ersten Mal seit langer Zeit nicht mehr so freundlich mit ihr gesprochen. Vielleicht hätte ich das schon vorher mal tun sollen, ist bloß nicht meine Art.

@kuckucksblume

(Nur der Vollständigkeit halber:

Sie selbst sieht in mir natürlich einen Mann, ist ja klar! Ich finde das aber nicht "so klar"...

Vielleicht hätte ich schreiben sollen: "Ich finde es nicht so klar, ob sie so über mich denkt."

War mir nicht ganz sicher, ob wir uns da verstanden haben.)

ist diese angst "Angst davor, dass meine Freundin in mir eine Frau sieht" in den augen deiner freundin unangemessen, falsch, "nicht erlaubt"?

Sie bezeichnet diese Angst als lächerlich. Ob da solche Gedanken dahinterstecken, kann ich nicht sagen. (Ich wünschte, ich wäre Gedankenleser... ;-)

Es ist aber auch nicht so, dass wir nur einmal darüber geredet hätten. Es kam bloß nichts dabei heraus, was mir geholfen hat, sie zu verstehen oder meine Sorgen zu beschwichtigen.

Die Ratschläge eurerseits, es einfach mal mit ihr in Damenwäsche zu tun, halte ich für nicht so optimal.

Nach einer kleinen Selbsteinschätzung glaube ich, dass, wenn mir dieses Spiel nicht gefallen würde, mir der Spaß an den vorhergegangenen (Rollen-)Spielen abhanden kommen würde, meine Zweifel aber noch verstärkt werden würden.

Ich muss jedoch auch sagen, dass ich mir nicht sicher bin, ob's nicht vielleicht doch ... "interessant" wäre. Ist halt ein gewisses Risiko. Daher möchte ich diesen Weg erstmal nicht einschlagen.

Kleiner Apache

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH