» »

Vorspiel, Sex, Nachspiel - wie definiert ihr das?

laixq hat die Diskussion gestartet


weil ich's gerade in einem anderen Faden wieder las - besonders, dass wert auf ein "Nachspiel" gelegt wird. Also gut, Vorspiel & Sex kann ich mir irgendwie vorstellen, wobei da die Grenzen für mich auch ziemlich fließend sind. Mich würde interessiern, wie ihr "Nachspiel" definiert?

Antworten
weande"lnder nwolxf


Vorbereitung zur nächsten Runde, oder manchmal nur einschlafen.

c8asimEexd


Unter Nachspiel verstehe ich, sich nach dem eigenlichen Akt nochmal in den Arm nehmen und kuscheln.

k2omisc_her V\ogexl


Mich würde interessiern, wie ihr "Nachspiel" definiert?

All das, was die Frau noch möchte und der Mann auch mit angezogenem Slip in der Lage wäre zu bringen 8-)

NIieto


Kuscheln, Schmusen, Küssen...vll. auch noch ein "Dessert", wenn die Dame es wünscht x:)

m6a[kexu


Bahaupte mal einfach (da liq ja wieder da ist um mich zu korrigieren) Das beim sex ohne Nachspiel (weniger) keine Liebe mit im Spiel ist....Ich mein wenn man sich liebt kommt man doch um ein Nachspiel gar nicht drum rum?!

l0ixq


makeu

was bedeutet "Nachspiel" für dich? Aneinander gekuschelt einschlafen? Oder doch noch intim streicheln?

N2ietxo


Beides. :)*

m(akexu


@ liq ...je nach dem eigentlich,

kuscheln, sich zärtlich Küssen...aber wenn s auf eine 2. Runde zugeht natürlich auch intim streicheln....

d8er Rleibuhaftixge


Zu liq's Eröffnung

Erst wollt ich mit der halbernsten Antwort 'nach dem Sex ist vor dem Sex' raus. Weil's häufig auch so stimmt.

Aber es gibt tatsächlich sowas wie ein 'danach'.

Aber der Reihenfolge nach.

Das Vorspiel kann bereits im Strassencafè mit den ersten Augenflirts und Gesten beginnen. Die Intensität steigert sich, wenn im Hausflur schon die ersten Kleidungsstücke durch die Gegend fliegen. Und wenn sich beide ineinander verkrallen vor Lust, sind wir eigentlich schon beim Sex.

Der läuft auf einer sehr langen 'Plateau-Phase', mit kleinen Pausen zwischen den Höhepunkten (oder auch mal keinen Pausen), mal mit ihr im Mittelpunkt, mal mit mir im Mittelpunkt. Und manchmal, wenn wir meinen, 'so, jetzt sind wir am Ende', flammt die Lust erneut auf.

Aber irgendwann kommt der Punkt, wo wir 'satt' sind. Da gibt's dann auch keine leidenschaftlichen, fordernden Berührungen mehr, vor allem weil bestimmte Körperregionen eh überreizt und empfindlich sind. Kuscheln ist für mich immer ein bisserl ein Anti-Wort, aber die Nähe des anderen noch 'nachspüren', das eben Erlebte verarbeiten, die Lust langsam abklingen lassen, und das alles eben immer noch mit allen Sinnen. Körperliche Nähe ist da schon noch drin, Umarmungen, sanfte Bisse, geflüsterte Worte, Küsse, tiefe Blicke. Aber eben nix Explosives mehr.

Bis die Lust dann doch wieder aufflammt...

Joe

cKhicox-mst


wow

du scheinst ja ein glühender vulkan zu sein ;-)

M)onikxa65


Mit dem Begriff Vorspiel kann ich für mich nichts anfangen, ich denke allgemein wird es gebraucht für das "Heißmachen", oral oder manuell, was für mich schlicht und einfach Sex ist. Wenn man GV als den eigentlichen Sex betrachtet, ist natürlich alles Andere Vor- bzw. Nachspiel, je nachdem.

MTaOke_iQt_rxain


Monika65

Nein. Ist nicht Vorspiel das, was vor Oral kommen sollte?

lYiq


Make_it_rain

Ist nicht Vorspiel das, was vor Oral kommen sollte?

.. und das wäre? :-|

lbiq


ups, der Smiley sollte da irgendwie nicht hin :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH