» »

Fremdgehen und Betrügen: Wer tut's ohne schlechtes Gewissen?

NTorVdmxann08


Valentina

Warum sollte ich es ihr sagen, wenn sie sich ansonsten auch nicht mehr so viel für mich interessiert?

Vtaleuntinax83


Ansonsten auch nicht mehr für dich interessiert? Worauf ist das denn bezogen?

N&or*dmEann0x8


Das ist auf die gesamte Beziehung bezogen. Also am Anfang der Beziehung redet man doch recht viel, was der andere sagt, ist interessant, man diskutiert, teilt verschiedene Leidenschaften für etwa Musik, Kunst oder was weiß ich alles. Sex ist geil miteinander, man liebt sich leidenschaftlich, ist ganz wild und gierig nach dem Körper des anderen, empfindet gemeinsame Lust und Erregung.

Und irgendwann wird es zur Gewohnheit, man kennt den anderen mehr oder weniger in- und auswendig, weiß, was er sagt, denkt und beim Sex tut. Durch die andauernde Wiederholung wird das Interesse am anderen weniger - man kennt halt schon alles, es gibt nichts neues, überraschendes mehr - und dann wird das Fernsehprogramm spannender als ein schöner, gemeinsamer Abend, auch wenn es im Fernsehen eingentlich nichts gibt, was man sehen will und man nur herumzappt...

Da denke ich mir doch, da lasse ich meine Freundin zappen und wende mich andern Menschen zu

V#aRlentmina583


Mir fehlen gerade etwas die Worte, tut mir leid :-o

Njord(mYannx08


Valentina

Ich hoffe ich habe dich nicht Mundtot gemacht. War überhaupt nich meine Absicht. Hab nur das beschrieben, was wahrscheinlich millionenfach jeden Tag auf der Welt passiert.

Hoffe du findest deine Worte wieder

Liebe Grüße

l'ititlIemoxnster


@ kestra

Und inwieweit bringt Dich das dann weiter?

Ich bin nicht ihr oder Euch, ich bin Kestra und frage mich, weshlab Leute wissen wollen, ob andere in derselben Situation sind bzw genauso handeln. Brauchen das manche als Absicherung?

Man braucht keine Absicherung wenn man solche Fragen stellt. Man fragt aus reinem Interesse. Weil man ganz einfach wissen will, ob es anderen schon genau so ergangen ist wie einem selbst. Einfach um Meinungen mit Gleichgesinnten austauschen zu können.

Es bringt dich ja auch nicht weiter, wenn du jemanden fragst wie alt er ist, oder? Und trotzdem tun es Millionen Menschen tagtäglich wieder und wieder.

@zina

nur derjenige betrachtet sie einseitig, der auch nur die eine Seite kennt!

Das ist aber doch immer so. Jeder sieht es erstmal so, wie es für ihn am besten ist und so wie er es für richtig hält.

Ich z. B. kenne auch die Seite der Betrogenen. Das hat mich aber auch nicht davon abgehalten, es trotzdem zu tun und zur Betrügenden zu werden.

Genau genommen dürfte dann hier auch niemand schreiben, der nicht schon in dieser Situation war. Denn die sehen es ja immer nur vom Standpunkt des Unbeteiligten.

Wer betrogen wurde, der sagt, wenn er es erfährt vielleicht: ich hätte es gar nicht wissen wollen und so weiterleben wie bisher. Dann hätte es mir gar nichts ausgemacht.

Wer betrogen hat, der kennt die Gründe, die ihn oder auch andere dazu gebracht haben. Das können Außenstehende wahrscheinlich gar nicht beurteilen, weil sie sich nicht in einen "Betrüger" hinein versetzen können und seine Gedanken und Gefühle nicht verstehen können, selbst wenn sie es noch so versuchen.

Deshalb nehme ich dem Themensteller auch nicht so ganz ab, dass es ihn komplett kaltließe, wenn seine Frau ihn betrügt. Das haben schon viele gesagt, die dann plötzlich in der Situation zu Neandertalern rückmutierten.

Ich muss dir sagen, dass mich das auch nicht stören würde, und ich hier der gleichen Meinung wie der TE bin.

Ich denke es kommt hier auf die Reihenfolge an: hat man zuerst betrogen und der Partner weiß nichts davon und betrügt ebenfalls, dann kann man das akzeptieren, ist in dieser Hinsicht wesentlich toleranter, weil man dem Partner eben das gleiche Recht einräumt (ich würde sagen, auch einräumen muss), dass man sich vorher selbst auch schon genommen hat.

Wurde man aber zuerst betrogen ohne vorher je selbst mit dem Gedanken gespielt zu haben es zu tun, dann würde man wahrscheinlich auch ganz anders und auch nicht so gelassen reagieren.

Wenn man betrügt, dann muss man auch dem Partner das Recht darauf einräumen.

was macht denn da den Unterschied?? Das begreife ich ehrlich gesagt nicht. Entweder macht es dir was aus, wenn sie dich betrügt, oder nicht. Punkt.

Der einfache alte Satz "was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß". Das ist alles. Ich kann mich an nichts stören, dass mir nicht bekannt ist. Folglich werde ich auch nicht von Details verletzt, die ich nicht kenne. Wenn mein Freund mich betrügen würde, ich würde es auch nicht wissen wollen. Obwohl ich ihm dieses "Recht" einräume, nachdem ich diesen Schritt selbst gegangen bin. Ich will es einfach nicht wissen.

Yummi, mondrian und striptease kann ich also im Großen und Ganzen mit ihren Ausührungen nur zustimmen

N?or#d+maXnn0x8


Zina

Deshalb nehme ich dem Themensteller auch nicht so ganz ab, dass es ihn komplett kaltließe, wenn seine Frau ihn betrügt.

Wenn er es nicht weiß, wird es ihn wahrscheinlich dann doch kalt lassen, oder?

Eehemaliger1 ENutzoer (#W1159x06)


Torni

zugestehen? wie kann ich es tun? woher nehme ich mir dieses recht? ich gestehe meinem partner alles zu, was er will. er ist ein eigenständiger mensch, wie kann ich es verhindern oder verbieten, wenn er sich in jemand anderes verliebt?

ich habe kein problem damit, wenn er mit einer anderen sex hat. wenn ich merke, dass er jemanden liebt, bin ich weg. unabhängig davon, ob er mit ihr schläft oder nicht.

wie soll ich es ihm zugestehen oder nicht zugestehen? mit welchem recht? mit welcher macht? :-)

Tmor?ni


stiptease

drehen wir unser beider sätze ein wenig hin und her, verschachteln sie ineinander und stellen sie ein bischen um...es kommt das selbe heraus ;-)

ich weiss, was du meinst, ich weiss, was du mir sagen willst....alles andere ist haarspalterei ;-)

Nuor dmannx08


ich habe kein problem damit, wenn er mit einer anderen sex hat

na, wenn es nur der Sex ist, wär es ja egal. Aber ich hätte doch nur mit jemandem Sex, den ich auch mag und daraus kann schnell mehr entstehen.

Ob ich es meiner Partnerin sagen würde oder nicht, weiß ich nicht. Wenn mehr daraus entstehen würde, sicher schon. Ansonsten aber sicher nicht.

Übrigens habe ich es auch schon erlebt, dass einer Fremd geht, es dem anderen sagt, weil er eigentlich dadurch die Aufmerksamkeit der Freundin wieder gewinnen will oder nun noch tiefen Hass empfindet und die Freundin richtig kränken will. Und dass alles unter dem Deckmantel der Ehrlichkeit

V!alenAtina8x3


wenn ich körperlich fremdgehe, aber seelisch treubleibe, kann ich das meinem partner auch zugestehen. kann ich ihm aber - deswegen - auch zugestehen, fremdzugehen und sich dabei zu verlieben?

Was mich interessiert: Wie kann man das steuern, heisst sich einfach die körperlichen Bedürfnisse holen und trotzdem seelisch treu bleiben? Das weiss man doch irgendwie vorher nie.

Nqordmahnnx08


Wie kann man das steuern

doch, das kann man sicher steuern, wenn man weiß was man will. Ich wäre mir für mich nicht so sicher. Ich weiß aber von einer Bekannten, die seit einiger Zeit eine schon länger andauerne "Affäre" hat, der Freund weiß nichts davon. Ob man das steuern kann oder nicht, hängt sicher vom einzelnen ab

Schön, dass du deine Worte wieder gefunden hast, Valentina

K[est5ra


littlemonster

Man braucht keine Absicherung wenn man solche Fragen stellt. Man fragt aus reinem Interesse. Weil man ganz einfach wissen will, ob es anderen schon genau so ergangen ist wie einem selbst. Einfach um Meinungen mit Gleichgesinnten austauschen zu können.

Wer ist "man"? Ich jedenfalls nicht *:)

V*alesntinax83


Nordmann

Ob man das steuern kann oder nicht, hängt sicher vom einzelnen ab

Schön, dass du deine Worte wieder gefunden hast, Valentina

Hmmm.. da ist was dran. Nur ich frage mich, wie das man so einfach ausknipsen kann.

Sicherlich. Deine Worte haben mich schon etwas geschockt, wenn man das so liest, hat man doch gar keine wirkliche Lust mehr auf eine Beziehung. Wobei es nicht immer so ist aber das ist doch dann wirklich das Ende..irgendwie.

Zbinxa 5


Wenn er es nicht weiß, wird es ihn wahrscheinlich dann doch kalt lassen, oder?

du liebe Güte, ja. %-|

Soweit einen etwas kaltlassen kann, das man gar nicht erst wissen will, weil es einen sonst nicht kaltließe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH