» »

Fremdgehen und Betrügen: Wer tut's ohne schlechtes Gewissen?

sSumseabiene2x5


nein so meine ich das nicht.

es kommt ja darauf an um was es geht. ich sagte ja, wenns um sex mit anderen geht, würde ich die beziehung überdenken.

es gibt ja noch zig andere vorlieben, bei denen ich für einen kompromiss bereit wäre.

G%.=W. v&on Rxue


Noch eine Kleinigkeit:

man muss doch nicht unnötig jem wehtun.

Hier gehe ich mit dir, sumsebiene25, konform. Allerdings muss ich auch sagen, dass der Betrogene ja erst dann verletzt wird, wenn er von dem Betrug erfährt. Wird es geheim gehalten und kommt nie ans Tageslicht, dann wird auch niemand verletzt.

s&umVsebiTenie25


tontch

ich finde es nunmal sehr respektlos seinen partner zu belügen!

wenn fremdgehn ja so normal ist, dann beichtet es doch!ist doch anscheinend nix dabei. und nur weil der partner es nicht weiss, dass man fremdgeht, macht es die situation auch nicht besser. oder könnt ihr reines gewissens noch eurer frau in die augen sehn?

ich könnte es nicht

sQums{ebiecne2x5


ja sicher ist der betroffene erst dann verletzt, aber BETROGEN schon die ganze zeit! und darum geht es!und euer partner ist mit sicherheit nicht mit euch zusammen, weil er davon ausgeht sowieso betrogen zu werden.

tMontcxh


Fremdgehen+Betrügen

sind Schuldgefühle, die uns im Laufe der Jahrtausende von den Religionen aufs Auge gedrückt wurden. Diese Religionen fürchten um ihre Macht. Nämlich dann, wenn sie uns Menschen nicht mehr kontrollieren können. Sie können uns dann nicht mehr kontrollieren, wenn ein jeder meint, er lebt hier auf dieser Welt und kann Tun und Lassen was er will. Zu diesem Tun und Lassen gehört auch die spontane und freie Wahl des Parners für den GV. Egal, ob in einer "Beziehung" oder nicht.

Und jetzt kommt der Begriff SCHULD ins Spiel. Viele Religionen legen fest und reden einem seit Jahrtausenden ein, was GUT und was BÖSE/SCHLECHT sei. Und mit dieser Kategorisierung zwängen sie uns Schuldgefühle auf. Und zu diesen Schuldgefühlen zählen dann Begriffe wie FREMDGEHEN und BETRÜGEN. Und ein jeder, der sich unter dieses Joch begibt, glaubt sich schuldig, wenn er neben einer Beziehung einen GV mit einer anderen Person hat. Und das ganze wird eingewickelt mit Begriffen wie Treue, Kameradschaft, Unauflöslichkeit etc.

Ergebnis: Der Mensch kommt nicht auf die Welt mit der geistig/seelischen Anlage TREUE. Diese wird dem Mensch nicht in die Wiege gelegt. Alles weitere danach ist geschaffen von MENSCHENHAND und n i c h t von SCHÖPFERHAND !

GW.#W. von^ Ruxe


sumsebiene25

ja sicher ist der betroffene erst dann verletzt, aber BETROGEN schon die ganze zeit!

Das stimmt. Betrogen/hintergangen wird er. Nur schriebst du ja, dass man niemanden »unnötig« verletzen muss. Es kommt natürlich darauf an, wie man »unnötig« definiert, aber angenommen, der Fremdgänger sieht durch (s)einen kleinen sexuellen Ausflug die Beziehung nicht grundsätzlich gefährdet, ja? Kann mit seinem Gewissen vereinbaren, dass er dem Partner etwas verschweigt/ihn hintergeht und weiß zudem noch, dass es dem Partner unendlich schmerzen würde, wüsste er von dem Seitensprung.

Kann das Beichten dann nicht auch »unnötig« sein?

Cplaudxsia


sumsebiene, mein Mann und ich sind 20 Jahre zusammen, haben zwei Kinder und eine intakte Ehe mit Schwierigkeiten hier und da, aber unsere Basis ist mehr als gesund.

eine Kleinigkeit, wie ein Seitensprung, würde unsere Ehe nicht mal mit einem Windhauch erschüttern, aber wehtun würde er vielleicht dennoch, verstehst du?

Also warum sollte man das unbedingt beichten, nur damit das eigene Gewissen entlastet wird?

am besten natürlich, es passiert nichts, aber wie heißt es so schön, das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was drin ist.

GS.W.L von R>ue


Claudsia

eine Kleinigkeit, wie ein Seitensprung, würde unsere Ehe nicht mal mit einem Windhauch erschüttern, aber wehtun würde er vielleicht dennoch, verstehst du?

Also warum sollte man das unbedingt beichten, nur damit das eigene Gewissen entlastet wird?

Genau das meinte ich :)^

sFumsJebienxe25


ich meine natürlich auch, dass man nicht betrügen sollte, weil man ja im normalfall voraussetzt dass man ehrlich zueinander ist.

wenn man weiß man tut etwas, was den partner derart verletzen würde, wieso tut er es denn dann ???

weil er egoistisch ist!!

was das beichten betrifft, kann ich nix zu sagen, zu so einer situation wird es bei mir persönlich nicht kommen. aber ich wüsste dass ich meinem partner nicht mehr in die augen schauen könnte und auch ein sehr schlechtes gewissen hätte. ich würde es mit sicherheit von mir aus beenden. ich habe eben nicht das verlangen nach anderen, wenn ich jem liebe.

es kann doch unmöglich eine lebenseinstellung sein, seine frau jahrelang zu betrügen, ihr nichts zu sagen und sie für immer im glauben lassen, es sei alles in ordnung! das ist einfach nicht fair.

vor allem wenn diese person von euch überzeugt ist, treu zu sein den partner liebt. das kann es einfach nicht sein.

s8umseRbiwene25


claudsia

ich kann natürlich nicht beurteilen wie das nach 20 jahren ist und das möchte ich ja auch nicht. ich bin 25 und sehe das eben bzw sah das schon immer so wie jetzt. aber wenn man das alles so liest, könnte man echt glauben, es gibt keine treuen menschen mehr. und es gibt nunmal auch leute die auf sowas sehr viel wert legen.

@ tontch ich bin nicht gläubig,

aber sicher hat es auch damit was zu tun. aber ich denke nicht dass religionen gefühle beeinflussen.

sicher bekommt man beigebracht, dass fremdgehn "böse" ist. aber jeder hat eben seine vorstellungen, was man unter liebe versteht. hast du zb die frau, die diese einstellung mit dir teilt, dann sag ich ja nichts dazu. ich denke, wenn man mehr miteinander reden würde, würden auch einige seitensprünge nicht passieren.

t+ontgcxh


sumsebiene

zu so einer situation wird es bei mir persönlich nicht kommen.

Das kannst du getrost vergessen. Ich kenne 30/40 Personen, die vorher solche Sätze in der Gegend herumposaunt haben. Und dann ist es doch passiert: Sie sind "Fremdgegangen". Ich verteufel diese Leute nicht. Ich hab nur mit Leuten Probleme, die dies kategorisch für sich ausschließen.

scumseSbisenex25


also möchtest du mir sagen, dass es so gut wie keine treuen menschen gibt?

s)umsebcienex25


ich glaube das hat alles auch was mit dem alter zu tun, wie man über was denkt.

ich stelle einfach nur fest, dass es anscheinend nicht viele leute in meinem alter gibt, die wert auf treue legen. und das find ich sehr schade.

ich kenne:

3 leute: da war es schwanzgesteuert

2 leute: rache

3 leute: ihnen fehlte was in der beziehung ( aber nicht der sex)

tPo=ntcxh


sumsebiene

Nicht gleich sophistisch unterwegs sein nach dem Motto: Ein Zwilling ging fremd, ergo gehen alle Zwillinge fremd. Nein!

Du hast es selbst geschrieben, dass der Mensch Gefühle hat, also keine Maschine ist. Du zum Glück auch. Und dann "passiert Fremdgehen" einfach. Ich habe keine Aussage über den Anteil der Fremdgeher getroffen.

Und du wirst in deinem langen Leben auch "FREMDGEHEN". Diese Prognose wage ich. Und wenn es nur in "Gedanken + Worten" ist. Es muß ja nicht immer in "Werken" sein.

CTlaEuds>ixa


nein sumsebiene, es gibt treue Menschen, aber niemand kann sagen, in welche Situationen er einmal kommt. Wenn alles gut läuft, wenn man immer Herr seiner Sinne ist, wenn man niemals z.B. an Depressionen erkrankt, wenn man gesund bleibt, standhaft in allen Dingen, dann bleibt man auch treu, ...

aber lass eine Sache passieren, irgendeinen Stützpfeiler deines Lebens einkrachen, ... sag einfach nicht, "mir passiert das nie", sag lieber: "Ich tu alles, damit mir das nie passiert!" und dann hast du den Punkt.

Ich kenne viele Paare, die treu sind, aber für niemanden in der Welt würde ich meine Hand ins Feuer legen.

Und deine Haltung ist doch nichts Schlechtes... nur solltest du dir überlegen, wenn dein Mann in 15 Jahren einmal fremdgeht, du Kinder hast, WAS das genau bedeutet, ob du wirklich für einmal alles hinwirfst, und dann frage ich mich, ob du deinen Mann liebst, oder nur das, was du in deinem Mann gesehen hast...

Weil Liebe ist etwas sehr Kostbares, und in Liebe steckt auch ein wenig Verzeihen.

Treue hat außerdem viele Gesichter, selbst wenn mein Mann weiß, dass ich ab und zu nichts anbrennen ließ, er weiß dennoch, dass ich ihm treu bleibe bis zum Tod, denn auf mich kann er sich 100prozentig verlassen und niemals würde ich ihn fallenlassen, sondern wäre immer für ihn da. Und das scheint mir persönlich einfach wichtiger, als ab und zu ein heißer Flirt, der dem Selbstbewusstsein gut tut. Er hat dasselbe Recht ja auch...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH