» »

Fremdgehen und Betrügen: Wer tut's ohne schlechtes Gewissen?

M<eleztxe


tontch

Deine Beiträge haben nur eine Aussage:

Eine funktionierende Beziehung besteht a u s s c h l i e ß l i c h aus

NICHTFREMDGEHEN

NICHTFREMDGEHEN

NICHTFREMDGEHEN

NICHTFR::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

neee, nee in erster linie gehts umS

NICHTBETRÜGEN

NICHTBETRÜGEN

NICHTBETRÜGEN

NICHTBETRÜGEN

NICHTBETRÜGEN

NICHTB:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Armer/Armes !

Du tust mir echt leid.

warum das denn?? wieso solls nicht auch noch ne andere beziehungsform geben die richtig ist, als deine?? socrates ist doch nicht die ausnahme der regel, die was gengen das betrügen hat...

Und wieviel dir eine gute Beziehung wert ist. wiederholst du in jedem Beitrag: Nichts! Weil du bei einem Fehltritt eines Partners alles hinschmeisst.

auch für mich ist eine bezihung nicht gut, wenn einer fremgeht.. das ist nunmal keine gute beziehung wenn einer den anderen betrügt..

ich weiß ja nicht, in welcher welt du lebst, aber ich kenn auch niemanden, der das so sehen würde. ich kenne leute, die die verschiedensten beziehungsformen führen, fixbeziehung, offene beziehung, dreierbeziheung, usw. aber keiner von denen meint, dass betrügen und fremdgehen ind ordnung wär...

Du bist nicht beziehungsfähig. Dein Partner lebt in einem unsichtbaren Kerker. Und pass gut auf: Einmal bricht er doch aus!!

wieso das denn?? niemand sperrt niemand in einen kerker..zu einer solchen beziehung kommts doch erst, wenn klar ist, dass beide monogam sind.. genauso sind polygame treu, weil sie eine offene beziehung führen ....betrug hat doch nichts mit der beziehungsform zu tun!! also wirklich..ist schon klar, daß socrates im moment besonders emotional betroffen ist, aber das ist doch verständlich..

-*socr(atesx-


@Monika65

Sex kann total bedeutungslos sein, selbst mit dem geliebten Partner und ein anderes Mall kann er sehr viel bedeuten. Mir ist es lieber, man misst dem nicht zu viel bei, sonst wirds leicht stressig, auch in der Beziehung.. ich liebe die Highlights, die es dabei immer mal gibt, aber logischerweise ist dann nicht jeder Sex ein solches Highlight. Hauptsache es ist ingesamt und unter dem Strich eine bereichernde Sache.

Verstehe deinen Punkt, aber für mich wird Sex nie bedeutungslos sein, da immer dabei mein Herz im Spiel sein wird. Von daher schließe ich bedeutungslosen Sex vollkommen aus.

-mso=crate@sx-


@Strauch

Was ich hoch interessant finde ist das in diesem Forum eine User dazu tendieren, Menschen die einen Seitensprung beichten wollen als egoistisch oder selbstsüchtig darzustellen, solche Aussagen kann man ja nichtmal ernst nehmen.

Ja, diese Menschen versuchen einem Dinge aufzudrücken die einfach grotesk sind. Die Seitenspringer wird als Heiliger hingestellt, der die Beziehung rettet.

Einfach unglaublich perfide Menschen, die ihren Fehler um alles in der Welt schön reden wollen und dabei vor nichts zurück schrecken.

-wsovcra`tes-


@tontch

Deine Beiträge haben nur eine Aussage:

Eine funktionierende Beziehung besteht a u s s c h l i e ß l i c h aus

NICHTFREMDGEHEN

NICHTFREMDGEHEN

NICHTFREMDGEHEN

NICHTFR::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Du hast es verstanden -> dazu meine Hochachtung! *schmunzel*

Armer/Armes !

Für dich schwer zu erkennen, aber ich bin männlich. *schmunzel*

Du tust mir echt leid.

Süß, aber du solltest dein Mitleid für dich aufheben, wirst es bestimmt noch selber über dich ergießen.

Und wieviel dir eine gute Beziehung wert ist. wiederholst du in jedem Beitrag: Nichts! Weil du bei einem Fehltritt eines Partners alles hinschmeisst.

Einfach grotesk und lächerlich. Dieser Schwachsinn aus dem Mund eines Fremdgehers. *schmunzel*

Ich würde für meine Beziehung alles tun und nicht wie du den Partner hintergehen, ihn entmündigen und dann Gott in der Beziehung spielen. Menschen wie du sollten sich sehr genau überlegen was sie hier schreiben, sie haben nämlich nichts auf ihrer Seite. Sie sind einfach Egomanen, denen der Partner, die Beziehung und alles drum herum scheiß egal sind. Sie sehen nur sich und ihr Glück und ihre Zufriedenheit. Ihnen liegt nur eins am Herzen und das sind die eigenen Bedürfnisse. Schon traurig wie hier vorgegangen wird, aber auch einfach lächerlich. Der Treue wird als Egomane hingestellt, der ach so böse die Beziehung beendet, wenn der Partner nur ein bischen fremdgeht. Macht ja nix, ist doch nur Sex. OOOCHHHHH, dass ich nicht lache. Wenn es nur ein bischen Sex ist, erzähl es doch einfach deinem Partner. Wenn es nichts macht, dann kannst du doch reinen Tisch machen, passiert doch nichts *zwinker, zwinker*. Feige Leute, die sich hier noch profilieren müssen. Macht was ihr wollt, aber versucht nicht noch das was ihr tut schön zu reden, dies funktioniert nicht und wirkt einfach nur belustigend.

Du bist nicht beziehungsfähig.

Der Fremdgeher erzählt dem Treuen, dass er nicht beziehungsfähig ist. *schmunzel* hahahahahahahahahahaha

Der Egomane, der nur sich und seine Triebe kennt, erzählt dem Menschen, der für seinen Partner die alles tun würde, dass er beziehungsunfähig ist. Der Mensch, der von seinen Trieben mehr gesteuert wird, als von seinem Gehirn erzählt dem mündigen Menschen, der sich seines Verstandes zu nutzen weiß, das er beziehungsunfähig ist. Mein Gott Junge, wen willst du hier eigentlich was vormachen. Sehr traurige Vorstellung.

Dein Partner lebt in einem unsichtbaren Kerker.

Mein Partner lebt mit mir in einer mündigen Beziehung, die auf Werten und Grundpfeilern aufbaut, welche beiden enstpricht und worin beide vollkommen aufgehen und sich geborgen und frei fühlen. Kein Beschiss, kein Hintergehen, keine Lügen!!! Mein Gott, ich lebe echt in einem Kerker *schmunzel*.

Und pass gut auf: Einmal bricht er doch aus!!

Du solltest aufpassen, dass du nicht einmal richtig auf die Schnauze fliegst. Kümmere dich lieber darum, dass dein Fremdgehen nicht auffliegt, sonst ist Sense. Dann bekommst du aber nicht einmal Mitleid, dass du hier so schön verteilst, sondern nur noch genüssliches Grinsen voller Genugtuung.

-*sAocratxes-


@Claudsia

Und unsere Ehe ist intakt und funktioniert, warum bezeichnest du andere Lebensformen als Schwachsinn, socrates?

Bitte Claudsia genau lesen, ich würde mir nie das Recht herausnehmen irgend jemandens Lebensform als Schwachsinn zu bezeichnen.

Ich sagte zu deinem Post:

am besten natürlich, es passiert nichts, aber wie heißt es so schön, das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was drin ist.

Entschuldige, aber dazu sage ich -> was für ein Schwachsinn!!!

Ich habe dies getan, da unser Leben nicht wie eine Schatel Pralinen ist. Wir sehen nicht eine Schicht Schokolade und wissen nicht was darunter ist. Wir sind alle mündige Menschen, die hoffentlich unseren Taten bewußt sind. Wir wissen was wir tun und was unser Handeln für Konsequenzen mit sich bringt. Wir spielen in unserem Leben keine Lotterie. Daher ist deine Analogie für mich einfach nicht plausibel. Du weißt, wenn du fremdgehst und dein Trieb siegt, was dies für Folgen hat. Keiner kann ahnen was morgen kommt, aber jeder kennt sich selbst und weiß, dass man auch "nein" sagen kann. ;-)

Keiner will dir deine Haltung ausreden, im Gegenteil, sie ist bewundernswert, aber warum kannst du andere Menschen nicht ihr Leben leben lassen?

Du hast mein Posting ganz falsch verstanden. Ich entschuldige mich, wenn es so rüber kam. Ich meinte es ganz und gar nicht wie du es aufgenommen hast.

Mir bedeutet Sex nicht so viel wie dir, ich finde es nun nicht das heilige Intime, willst du mir einreden, ich sei schwachsinnig, weil ich anders denke als du?

Tja, jeder Mensch ist unterschiedlich. Mir geht es allein um die Mündigkeit der Partner in einer Beziehung. Hintergeht einer verletzt er die Spielregeln der Beziehung, er haut einen Grundpfeiler der Beziehung um, und damit gibt es diese Beziehung de facto nicht mehr. Wer betrügt kann es gerne tun, aber sollte sich hier nicht mit komischen Ausreden herauswringen, sondern der Wahrheit ins Auge blicken und sich eingestehen, dass dies die Beziehung beendet! Er sollte mit seinem Partner sprechen und dann können beide entscheiden, wie es weiter geht. Die Beziehung zuvor ist jedenfalls beendet und existiert nicht mehr.

Ich meinte wirklich nichts böse und hoffe du siehst, wenn du nochmal meinen Post liest, dass sich das "Schwachsinn" nicht auf deinen Lebensstil, sondern nur auf die Pralinenanalogie bezog. :)* @:)

-'socr6atves-


@Melete

mit dem alter hat das überhaupt nichts zu tun.. ich habe mit 17 gesagt, daß mir das nie passieren wird, mit 37, jetzt mit mitte 40 und das wird auch so bleiben... da gibts keinen grund, warum das anders ein sollte, weil ich so wie du es auch schon geschrieben habe einfach vorher nachdenke und die beziehung gegebenenfalls beende anstatt zu betrügen... ich möchte mir auch noch morgen in die augen blicken können... :)^

woooow :-D x:), da wird ja mein herz schwach. Wunderschön gesagt und ich kann darunter nur meine Unterschrift setzen. Traumhaft. :)^ :)*

gut, denn auch das zeugt von respekt und nur weil es anderen an respekt fehlt, ist das keine rechtfertigung, sie ihnen zu verweigern... :)^

Wohl wahr. Unterschreib. :-D :)^ :)* @:)

-8socKrat.es-


@Melete

aber wenn man länger in diesem foum unterwegs ist, weiß man, dass es auch eine andere vorstellung von liebe gibt... im lande des fremdgehens würd ich mir einen einmaligen ausrutshcer aber wirklich auch überlegen... es könnte wirklich sein, dass eine beichte wirkich mehr anrichtet als ein geständnis... wenn ich mir aber bedenke, daß es nach 20 jahren rauskommt... boahh ;-o ..wenn ich feststelle, dass meine beziehung auf einer lüge basierte... mann, mann... spricht dann doch dagegen... zum glück kann mir das nie passieren.. ich möcht nicht in der haut von so jemandem stekcne..

Tja, der einmalige Ausrutscher, der dann 20 Jahre später rauskommt. Mein Gott, wenn man dann bedenkt, dass das ganze Leben, dass man aufgebaut hat, auf einer Lüge basiert. Oh mein Gott, diese Menschen müssen echt so gefühlskalt und egoistisch wie nichts Gutes sein. Wirklich erschreckend.

-tsoLcra]tes-


@Melete

Danke, dass du so schön tontch geantwortet hast. Dafür alles Liebe. :)^ :)* :)* :)* :)* :)* @:) @:) @:) @:) @:) :)^ :)^ :)^ :)^

LpianP-JKixll


Ich glaube, hier herrscht ein großes Mißverständnis. tontch hat nicht von sich als "Fremdgeher" gesprochen, sondern davon, dass er eben nicht alles hinschmeißen und die Beziehung als beendet betrachten würde, wenn er betrogen werden würde.

Er hat nirgends behauptet, er würde selbst fremdgehen.

C=la_udswia


aber sollte sich hier nicht mit komischen Ausreden herauswringen, sondern der Wahrheit ins Auge blicken und sich eingestehen, dass dies die Beziehung beendet! Er sollte mit seinem Partner sprechen und dann können beide entscheiden, wie es weiter geht. Die Beziehung zuvor ist jedenfalls beendet und existiert nicht mehr.

Meine Beziehung ist aber nicht beendet, im Gegenteil.

Das mit der Schachtel Pralinen ist aus Forrest Gump, ein Film der sich mit den Zufälligkeiten des Lebens auseinandersetzt und ich habe festgestellt, dass sich alles im Leben fügt, man muss es nur annehmen.

Das ist MEINE Philosophie, mein Leben und entschuldige, kein Schwachsinn.

Ich bin sehr gläubig, was dir nun vielleicht komisch vorkommen mag, und wie es so schön heißt, die Wege des Herrn sind unergründlich.

Vielleicht ist das einfacher zu verstehen, als die Schachtel Pralinen...

Ich entschuldige nichts, aber jeder muss selber wissen, wie er damit fertig wird, mit Schuld oder nicht Schuld, und keiner kann dasitzen und sagen, was du machst ist es das oder das, es ist verlogen, oder falsch, oder die Beziehung ist beendet.

Ja, das sieht von außen tatsächlich oft so aus, aber die Wahrheit liegt wie schon so oft ganz woanders.

Wie beim Fußball, man kann das Ergebnis sehen, kann aber genauso den Spielverlauf ansehen, zwei Spieler wurden vom Platz gestellt, es gab 3 Elfmeter und der Schiedsrichter war parteisch. Die besseren haben nicht gewonnen, sondern die, die Glück hatten.

aber ich gebe dir insofern Recht, dass am Ende das Ergebnis zählt, das was man von außen sieht (er betrügt seine Frau) und sich kaum einer die Mühe macht, den Spielverlauf zu sehen....

G?.W. vo]n Rue


-socrates-

Lieben Dank für deine Antwort und die Wertschätzung meiner Beiträge @:) Eine sehr angenehme Unterhaltung, die wir hier führen! :-D Das freut mich sehr.

Du schriebst:

Das Problem bei diesem Gedankengang ist, dass es bei diesen Abend viele Menschen gibt, die sich kennen. Die Wahrscheinlichkeit, dass so ein Fehltritt dann heraus kommt, ist wirklich unglaublich groß.

Da hast du vollkommen Recht, das hatte ich bei dem Beispiel nicht bedacht |-o Es sollte nur stellvertretend für »unbedeutsame« Fehltritte stehen. Die Chance, dass man bei meinem fikitiven Szenario »auffliegt« ist aber selbstverständlich gegeben und in diesem Fall sogar wahrscheinlich.

Wieso, wenn man so frustriert von seinem Alltagleben ist, kann man dies nicht seinem Partner mitteilen? Wieso kann man dies nicht vorher entscheiden? Wieso lässt man es so weit kommen?

Diese Fragen stellst du berechtigterweise und die meisten Menschen werden in einem ruhigen, besonnenen Augenblick vehement zustimmen: »Man kann doch vorher nachdenken!«. Nur leider ist es so, dass Menschen Fehler machen. Der eine mehr, der andere weniger oder zumindest in anderen Lebensbereichen.

Hier und heute sage ich auch, dass nicht vorhabe fremdzugehen. Wenn in der Beziehung etwas nicht stimmt, dann will ich es direkt ansprechen und es nicht zu einem Fehltritt kommen lassen. Aber niemand ist fehlerfrei. Die Lebensumstände können derart komplexe Formen annehmen, vieles kann sich von heute auf morgen ändern und plötzlich geschieht etwas, von dem man nicht mal zu träumen wagte. Fehler lassen sich nicht berechnen oder einplanen - sonst würden sie ja gar nicht passieren ;-)

Ich würde jedenfalls versuchen, der Liebe meines Lebens einen solchen Fehler zu verzeihen, statt trotzig alles hinzuwerfen.

GG.W. (von xRue


tina-tom

warum gniest ihr es nicht gemeinsam, der stress ist weg und man lernt super freunde kenen

Ich glaube, da habt ihr etwas missverstanden :)* Diese Männer- bzw. Frauenabendbeispiel meinerseits war »erfunden«. Einfach um zu zeigen, wie so etwas passieren kann. Ich selbst habe das in meiner Beziehung noch nicht erlebt.

Aber danke für euren Ratschlag ;-)

G&.W. #von xRue


Melete

Ich bewundere deine Überzeugung und bislang lebe auch ich nach meinen Idealen. Ein Satz ist mir allerdings ins Auge gefallen. Du schriebst:

zum glück kann mir das nie passieren

Das verstehe ich nicht. Woher nimmst du die Gewissheit, dass du NIE betrogen wirst oder dir selbst NIE einen Fehltritt leistest? Ich schreibe dieses Wörtchen bewusst groß, da ich auf die Dimension der Bedeutung hinweisen möchte.

NIE!? :-o

Ich rechne dir hoch an, dass du deine Ideale bereits seit einigen Jahrzehnten »einhälst«. Aber wer schon ein Weilchen auf diesem Planeten weilt, dem sollte doch bewusst sein, wie viel sich in ein paar Jahren oder gar Monaten ändern kann.

Du bist Mitte 40, auf dich warten (hoffentlich) noch mal so viele Jahre. Nimm es mir nicht übel, aber die scheinbare Gewissheit »Dieses/Jenes kann MIR nie passieren« halte ich für fatal.

C'laufdxsia


Mich berührt es auch, dass die körperlich Treuen diejenigen sein sollen, die ihren Partner "abgöttisch" lieben.

Ich finde es einfach nicht gut, dieses "abgöttisch" das hat für mich zu viel Negatives, zu viel von einer Vorstellung, dass mein geliebter Mann auf Gottstatus ist.

Ist es denn nicht viel besser, die Liebe tief verwurzelt zu haben als eine gesunde und freie Basis?

Freundschaft regieren zu lassen, statt unerreichbare Idealbilder (und das hat für mich das abgöttisch mal dabei)

Wenn nämlich ein Gott einen Fehler macht, hat er den Gottstatus verloren, und dann sehe ich auch, die Beziehung ist beendet, denn der Gott ist nicht mehr.

Wenn ein Freund einen Fehler macht, dem verzeiht man, weil man weiß, er ist ein MENSCH.

Ich habe letzte Woche unseren Wohnwagen nicht richtig angehängt und verloren. Ja, wie konnte das passieren? Mir ??? Ich hab einen Fehler gemacht, ich hab es nicht absichtlich gemacht, ich habe nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt, dennoch war es fatal.

Aber ich bin ein Mensch, ich lerne daraus, ich mache Fehler. Ich bin kein Gott und niemand soll mich abgöttisch lieben, sondern so wie ich bin.

GB.'W.y von ]Ruxe


Claudsia

:)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH