» »

Fremdgehen und Betrügen: Wer tut's ohne schlechtes Gewissen?

s$umsebi+ene2x5


wie dem auch sei.

ich habe sex seit ich 17 bin, also 8 jahre und habe nie jemanden betrogen, weil es eine grundeinstellung ist.

für manch einen mag es gründe geben, um fremdzugehn. für mich gibt es keinen grund. vlt können manche wirklich aus ihrem alltag ausbrechen, mag ja alles sein. aber mir ist mein freund viel zu viel wert ihn zu verletzen. und durch das fremdgehn sind diese ganzen probleme nunmal auch nicht gelöst.

und ehrlich gesagt reichen mir 3 gründe um die beziehung uz überdenken, weil man immer füreinander da sein sollte und sich auf den anderen verlassen sollte.

mein freund muss demnächst auch hart arbeiten, wahrscheinlich die nächsten 2 jahre. es wird oft vorkommen, dass ich traurig sein werde, weil er einfach keine zeit haben wird. ich liebe ihn aber und ICH habe es mir so ausgesucht und habe ihm auch gesagt, dass ich erstmal abwarte wie alles so kommt.

das ist eine situation in der auf jeden fall wenig zeit für liebe ist, aber ich würde es mir niemals wonanders holen wollen!

eher beende ich alles. mein freund weiß wie ich darüber denke und es ist wirklich an manchen tagen sehr schwer den alltag zu meistern.

aber jeder hat so seine prinzipien und habe mit meiner einstellung bis jetzt gut gelebt

G7.W. Bvon xRue


sumsebiene25

Ich habe das Gefühl, du missverstehst mich. Du betonst immer wieder, dass du deine Einstellung hast und »gut« damit lebst. Das habe ich nie abgestritten und es freut mich ehrlich, dass du glücklich bist. Ich wünsche dir auch, dass das immer so bleibt! :)*

Nur finde ich es einfach vermessen, wenn du heute bereits festlegen willst, wie du als 40jährige denkst oder fühlst. Wieso nicht einfach in der Gegenwart bleiben? Heute bist du glücklich, treu und zufrieden :)^ Heute willst du treu bleiben und nie betrügen :)^

Wieso diese »Ewigkeitsbeschwörungen«? Wieso das gewaltige Wort »NIE« ins Spiel bringen?

für manch einen mag es gründe geben, um fremdzugehn. für mich gibt es keinen grund.

Ich sagte ja, dass ich gar keinen speziellen Grund meine. 4-cookies formulierte es treffend:

Niemand kann eine sichere Prognose für die Zukunft geben... egal, welche Ideale und Moralvorstellungen diese Person auch haben mag!

:)^

RKis^trextto


Niemand kann eine sichere Prognose für die Zukunft geben... egal, welche Ideale und Moralvorstellungen diese Person auch haben mag!

Absolut richtig!!! Das einzig Sichere im Leben ist die stetige Veränderung :)D

G[ia7x6


G.W. von Rue

(an sumsebiene25):

Ich habe das Gefühl, du missverstehst mich. Du betonst immer wieder, dass du deine Einstellung hast und »gut« damit lebst.

Wenn man GUT damit lebt, ist es ja auch keine Kunst, diese Einstellung zu haben. Gegenseitige Treue ist ein Idealzustand; das schönste, was es gibt - aber nur, wenn die Bedürfnisse kompatibel sind.

In langjährigen Beziehungen kann es aber passieren, dass die sexuellen Bedürfnisse völlig asymmetrisch werden, weil sie bei einem der Partner stark abnehmen und beim anderen nicht -während es sonst noch viele gemeinsame Interessen gibt, wegen denen man sich nicht trennen will.

Fürs Betrügen spreche ich mich deshalb aber nicht aus. Fremdgehen muss ja nicht immer mit Lügen und Legendenbildung verbunden sein. Manchmal will es der sexuell desinteressierte Partner gar nicht so genau wissen, solange der/die sexuell Aktivere bei den Seitensprüngen auf die Gesundheit achtet. Wieder Andere werden sogar wieder spitz, wenn ihnen die Abenteuer anschließend erzählt werden.

sLums+ebi0ene25


gut dann drücke ich es anders aus.

ich werde alles dafür geben, dass mir das nie passiert und wünsche mir auch dass mir dieses nie widerfahren wird!

ich bin aller guten dinge bei meiner einstellung, die ich bis jetzt dazu habe ;-)

4x-coonkies


Anmerkung

@ G.W. von Rue - sie haben neue Post

@ Claudsia - :)^ eben wieder.unterschrieb

Im übrigen (@ gia) würde ich "Fremdgehen" nicht nur als Ursache für sexuelle Unlust sehen - auch emotional kann Mann/Frau verhungern und über Alternativen nachdenken.

Die Sumsebiene begleite ich in ihren Wünschen - Gewißheit gibt es (leider) nicht ...

L}iebeVnsw5ertER


es ist wie es ist...sprach die Liebe

Anfang Juli ging ich in einen Buchladen,um ein Mitbringsel für einen Kollegen zu besorgen. Beim Betreten des Ladens blickte ich in Zwei mein Lächeln erwidernde wunderschöne Augen.

Diese zauberhafte Dame führte mich an ein Regal und zeigte mir diverse Bücher. Leider war das Passende nicht dabei. Ihre Aura fesselte mich ungemein. Ich verließ das Geschäft und kehrte mit einem eingepackten kleinen Büchlein zurück,überreichte es ihr und mit einem Blickkontakt,der unsere seelen berührte,verließ ich erneut das Geschäft.

Wenige Tager später erhielt ich ihre SMS. Wir trafen uns ,küssten uns,liebten uns..... Sind beide in einer Beziehung und haben kein schlechtes Gewissen unseren Partnern gegenüber. Vertrauen und tiefste Empfindung verbindet uns. Gibt es etwas schöneres?

Wer will hierüber richten.

Wir wollen uns garnicht outen,wir genießen diesen Augenblick,der anhält und auch unsere Partnerbeziehungen beflügelt.

C’est la vie

M*eletxe


Gia76

In langjährigen Beziehungen kann es aber passieren, dass die sexuellen Bedürfnisse völlig asymmetrisch werden, weil sie bei einem der Partner stark abnehmen und beim anderen nicht -während es sonst noch viele gemeinsame Interessen gibt, wegen denen man sich nicht trennen will.

wenns der partner weiß, dann ist es doch kein fremdgehen und natürlich auch keine untreue.. :-o

sRumsebsienqe2F5


ich finde die haltung von manchen leuten wirklich traurig.

nur widersprüche in sich...

@ liebenswertER wenn es ja nichts ausmacht warum outet ihr euch nicht? genau das ist der punkt, den ich nicht verstehe!viele stehn hier zum fremdgehn, dabei steht ihr eben nicht dazu, weil ihr es geheimhaltet. wieso haben solche menschen keine offene beziehung?da muss man wenigstens niemanden belügen!

M_on7ikxa65


sumsebiene

ich finde die haltung von manchen leuten wirklich traurig.

Warum? Das hat doch mit dir nichts zu tun. Es gibt doch viele unterschiedliche Lebenshaltungen, wo kommst du da hin, wenn du dir alles so annimmst? :-/

sEumsuebieTnxe25


nein sicher hat es mit mir nix zu tun. aber ich finds es sehr traurig, respektlos und verachtend, dass man seinen partner belügen muss!

s5umseObienex25


find es (sry)

-(socOratexs-


@sumsebiene25

Manche können dies einfach.

Mach dir über diese Leute nicht so viele Gedanken, da bekommst du nur graue Haare.

Ich weiß es von mir und meinem Freundeskreis -> es geht definitiv noch anders!

Dieses Forum spiegelt, Gott sei Dank, nicht die gesamte Weltbevölkerung wieder. ;-)

Du denkst wie ich und ich verstehe dieses eiskalte, nur auf das eigene Vergnügen ausgerichtete Verhalten auch nicht.

Gesunder Egoismus ja, aber einen Egoismus, der die Beziehung zerstören kann -> muss nicht sein!

:)* @:)

LniebenGswerxtER


missverstandene Ehrlichkeit

hallo sumsebiene.

versteh mich(uns) richtig. es ist grundsätzlich eine frage der einstellung.

ich kenne ähnliche fälle, wo sich der partner dem betrogenen anvertraut hat. und meines erachtens ist es doch nicht damit getan,durchs anvertrauen dem betrogenen partner die verantwortung über eine mögliche trennungsentscheidung aufzunötigen.

das ist eine missverstandene ehrlichkeit, die in der regel dazu führt,das die beziehung ab dem zeitpunkt des outens extrem belastet ist. und lass uns ehrlich sein, ganz ganz selten ist es möglich,einen seitensprung wirklich zu verzeihen, bzw auf verständnis für die zweitbeziehung zu stoßen.

nicht das ich unser verhalten entschuldigen wollte und ich rede hier nicht von sexabenteuern.

mitreden sollten die, die es selbst betrifft und nicht diejenigen die "NUR" über anerzogene moralpflichten verfügen.

Es macht einen unterschied, etwas aus dem theoretischen blickwinkel,oder als selbst betroffener zu betrachten.

unser beider partner würden absolut kein verständnis für die situation aufbringen.

jetzt wird hier sicher manch einer dazu raten, aus vernunft diese zweitbeziehung zu beenden.

unter welches gesetz fällt denn die Liebe?

Ich hasse Konventionen, gesellschaftliche moralzwänge etc. das wird manch einer hier verstehen und ich lade den/die interessierten gerne zu einem privaten meinungsaustausch ein.

ich bin nicht stolz auf das was ich tue.

irgendwie ist es verrat am partner.

täte ich es nicht,wäre es aber verrat gegenüber meiner seele.

es ist nämlich eine extrem tiefe empfindung.

s<umsnebie"nxe25


socrates

ja du hast wirklich recht...es lohnt sich nicht darüber aufzuregen. ich gebs auch langsam auf

ja, zum glück gibts noch andere menschen, ist nur schlimm wenn diese 2 verschiedenen ansichten aufeinander treffen.

mir ists selbst passiert und weiß wie veletzend es ist.

so ein verhalten ist eben nicht selbstverständlich, aber naja jedem das seine und manchen eben ALLES...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH