» »

Fremdgehen und Betrügen: Wer tut's ohne schlechtes Gewissen?

-bsohcratexs-


@G.W. von Rue

OK.

Danke dir.

Hast du herausgefunden, warum sie vorher nicht mit dem Partner gesprochen haben. Wieso sie so einfach fremdgegangen sind? Waren sie sich der Konsequenzen bewusst?

G>.W.} vGon sRue


-socrates-

Hast du herausgefunden, warum sie vorher nicht mit dem Partner gesprochen haben. Wieso sie so einfach fremdgegangen sind?

Auch hier gibt es mannigfaltige Gründe bzw. Erklärungen. Angefangen bei dem Szenario, dass ich hier fiktiv schilderte (du erinnerst dich? :)*) bis hin zu dem Aspekt, dass ihnen unmittelbar VOR dem Seitensprung selbst gar nicht bewusst war, dass und vorallem was ihnen fehlt.

Wie soll man ein klärendes Gespräch führen, wenn zunächst nur unterschwellig/unbewusst etwas aus dem Ruder läuft? Wenn man so im Alltag gefangen ist und erst nach dem Fehltritt (im wahrsten Sinne des Wortes) »erwacht«?

Andere haben aber auch bewusst betrogen bzw. sich dafür entschieden, dass sie mit dem Geheimnis (ein sexueller Ausflug ein bis zwei mal im Jahr) leben können und die absolute Wahrheit (das Beichten oder auch die Bitte nach einer offenen Beziehung) ein Miteinander zerstören würde, dass auf allen anderen Eben noch funktioniert - nur eben sexuell etwas »hakt«.

Waren sie sich der Konsequenzen bewusst?

Teilweise ja, teilweise nein. Die meisten gingen spontan/ungeplant und in diesem Moment vollkommen ohne böse Absicht fremd.

-_socr@atesx-


@G.W. von Rue

Danke dir und yep ich erinnere mich.

Das sind ja Eindrücke.

Wie gehst du damit um? Hat es dich geprägt?

FVei}n6fühlixg


@ socrates

Oh das Du gleich für alle treuen Menschen vorsprechen kannst, zeigt ja wie toll un unfehlbar Du bist! Du bist keineswegs grotesk nur weil Du meinst jeden in diesem Forum zu kennen.

Du bist anscheinend so vercheckt das Du noch nicht mal schnallst das ich garkein Fremdgeher bin, sonder genau das Gegenteil ! ! !

Treue gibt nicht nur diesen Menschen etwas!

Dieses Forum gibt also nicht die Realität oder zumindest Teile wieder?

Du bist die Beschränkte my dear!

-{socsratxes-


@Helena 75

Völlig richtig... das sehe ich ebenso wie Du!

Aber ein solcher Zustand bleibt eben nur so lange bestehen, bis sich mindestens einer der Beteiligten konkret entschliesst, was zu ändern... und auch die dann (aus diesem Entschluss) ggf. folgenden negativen Konsequenzen zu tragen!

Der Idealfall wäre doch sicherlich, gemeinsam zu versuchen, was zu ändern.

Geht das nicht, z.B., weil einer keine Notwendigkeit dafür sieht ( "Für ihn ist ja womöglich alles in Ordnung" ), dann bleiben m.E. nur 3 realistische Optionen:

1.) Fremdgehen

2.) offene Beziehung

3.) Trennung

Selbstverleugnung und dauerhafter Verzicht wäre jedenfalls auch aus meiner Sicht keine Alternative.

Aber wie ich zuvor schon sagte:

Jeder kann und muss für sich selbst entscheiden - ich persönlich würde vermutlich weder mit Betrug (1.)), noch mit einer sog. offenen Beziehung (2.)) glücklich werden?

Wunderschön gesagt. :)^ :)* @:)

Unterschreibe.

-eso+crat*exs-


@Feinfühlig

Oh das Du gleich für alle treuen Menschen vorsprechen kannst, zeigt ja wie toll un unfehlbar Du bist! Du bist keineswegs grotesk nur weil Du meinst jeden in diesem Forum zu kennen.

Du bist anscheinend so vercheckt das Du noch nicht mal schnallst das ich garkein Fremdgeher bin, sonder genau das Gegenteil ! ! !

Treue gibt nicht nur diesen Menschen etwas!

Dieses Forum gibt also nicht die Realität oder zumindest Teile wieder?

Du bist die Beschränkte my dear!

Schön, dass du dich so hart angegriffen fühlst, obwohl du nicht fremdgehst. *schmunzel* ;-)

Ich kenne hier sehr viele, weil ich sehr viel lese und obwohl ich nicht lange hier schreibe habe ich doch zuvor schon sehr lange mitgelesen.

Finde deine Schreibweise sehr schön. ;-)

FDeinfü"hlig


Du kannst...

...es also auch auf die sarkastische Weise.

Das hatte ich jetzt am allerwenigsten erwartet.

CJlaudxsia


Gell, so nett wie er hier auftritt,...

:)^

-lsocra<tes-


@Feinfühlig

Ich kann auch sehr »feinfühlig« sein. *schmunzel* :)* @:)

Gr.Wj. voSn Rxue


-socrates-

Wie gehst du damit um?

Ich sagte ja schon, dass ich das alles relativ wertfrei betrachte. Ich höre beispielsweise einer Freundin zu, wenn sie betrogen wurde, wettere dabei aber auch nicht gegen ihren Mann.

Ich finde es natürlich nicht löblich, wenn jemandem bewusst und mit böser Absicht weh getan wird. Da schüttle dann auch ich mal verständnis los den Kopf oder spreche energischer.

Hat es dich geprägt?

Schwierig zu sagen, da wir ja alle irgendwie (durch unsere Umgebung, Erziehung, Erlebnisse) geprägt werden. Sicherlich hat all das, was ich sehe, höre und erlebe einen Einfluss auf mich, meine Denkweise und mein Handeln. Eine fassbare Prägung könnte ich dir jetzt aber nicht nennen.

e@vi blriexst


also ich hab jetzt hier nicht alles gelesen, aber zur ausgagangsfrage: ich bin zwar schon länger nicht mehr fremdgegangen und der jetzigen beziehung akzeptiert mein freund auch, wenn ich kontakt zu anderen habe. früher ist es mir tatächlich öfter "passiert" oder ich habe sogar danach gesucht. schlechtes gewissen habe und hatte ich dabei nicht

GU.W. vont Rue


evi briest

Gab es spezielle »Gründe« für deine Affären? Du schreibst, du hast auch schon gezielt danach gesucht. Das klingt nach einer recht durchdachten Herangehensweise. Hast du zuvor das Gespräch mit deinem Partner gesucht? Was fehlte dir? Hast du die Seitensprünge gestanden? Mit welchen Konsequenzen?

-Tsocra)tes-


@G.W. von Rue

Ich sagte ja schon, dass ich das alles relativ wertfrei betrachte. Ich höre beispielsweise einer Freundin zu, wenn sie betrogen wurde, wettere dabei aber auch nicht gegen ihren Mann.

Ich finde es natürlich nicht löblich, wenn jemandem bewusst und mit böser Absicht weh getan wird. Da schüttle dann auch ich mal verständnis los den Kopf oder spreche energischer.

Ich kann nur von meinem sehr guten Freund ausgehen und da wurde ich auch zu dieser Dame sehr deutlich. ;-)

Schwierig zu sagen, da wir ja alle irgendwie (durch unsere Umgebung, Erziehung, Erlebnisse) geprägt werden. Sicherlich hat all das, was ich sehe, höre und erlebe einen Einfluss auf mich, meine Denkweise und mein Handeln. Eine fassbare Prägung könnte ich dir jetzt aber nicht nennen.

Schöne Antwort. Kann ich nur bestätigen.

Danke für deine Antworten. Du bist eine der wenigen mit der ich mich auf sehr hohem Niveau unterhalten kann und es auch Sinn macht.

Vielen Dank.

:)* @:)

e.vi brAiest


@ g.w.

also durchdacht war da eigentlich gar nichts. es gab halt immer wieder phasen, da hab ich mich nach abwechslung mit einem anderen gesehnt, wollte es einfach. ich hatte einfach große lust dazu. ich habe es meinen damaligen partnern meist nicht gesagt.

Aep!ril6x6


Feinfühlig

Wenn ich zb. soviel Erfahrung vorzuweisen habe wie Du

keine ahnung,ob ich mehr oder weniger erfahrung habe,als andere in meinem alter. ;-)

weiss ich mich doch besser einzuschätzen und finde doch leichter Wege und Möglichkeiten um das "Fremdgehen" zu vermeiden oder?

es ist mir einmal passiert und die umstände haben es,sagen wir,begünstigt. ;-)

da ich aber,wie gesagt,die zukunft nicht kenne,kann ich auch nicht einschätzen,wie ich in bestimmten,vorher nie erlebten situationen reagieren würde.

trotz allem,was passiert ist,ist treue für mich nicht nur ein wort und ich kann von mir sagen,dass ich meinen partner niemals vorsätzlich verletzen würde,es niemals auf einen seitensprung anlegen würde und auf keinen fall auf der suche danach wäre,oder jemals war.

aber kann ich heute sagen,dass das in zehn jahren noch genau so ist?

wir werden sehen,was die zukunft bringt.

@Helena

Wurde hier irgendjemand verurteilt oder bemitleidet, weil er nicht treu war?

hier ???

in diesem forum ??? :-o

noch nieeee! ;-D

ich hab das jedenfalls nicht getan!

dich hatte ich auch nicht angesprochen.

Meiner Ehe haben Treue und Aufrichtigkeit bisher jedenfalls nicht geschadet - ebensowenig übrigens, wie meinem persönlichen Wohlbefinden und meinem Gewissen.

das freut mich für dich.

Bin ich stolz darauf?

Ich gestehe: ja, ein bißchen schon... wenigstens manchmal

auch hier wieder:prima.

ich persönlich wäre nicht stolz darauf,da es für mich persönlich (sollte man hier ja immer betonen) bedeuten würde,dass mir nie etwas oder jemand passiert ist,das/der nicht eingeplant war.

das nenne ich dann schicksal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH