» »

Fremdgehen und Betrügen: Wer tut's ohne schlechtes Gewissen?

mNondJrianC1


Kestra

Sehr interessante Konstruktion, die Du Dir hier aufbaust Wozu brauchst Du die, wenn Dein Verhalten doch ok für Dich ist

auch hier wieder: moment! ich gehe doch nur auf fragen ein? also auf den "vorwurf", dass die frau respektlos behandelt wird und man ihr damit weh tut.

mRondrixan1


aber mal davon abgesehen

mein verhalten ist für mich u.a. deshalb ok, weil ich mir eben sage: wenn sie es nicht erfährt, dann tue ich ihr nicht weh, also muss ich mir keine gedanken machen. weh tun möchte ich ihr nämlich nicht.

-Nschnkuggi-


man muss nichts davon erfahren, um zu spüren, dass etwas nicht stimmt... ein kleiner funken misstrauen reicht schon, um wahnsinnig werden zu können....

okay dann mal anders gefragt:

möchtest du so behandelt werden, wie du es mit anderen tust!?

es scheint oft ein problem zu sein, dass man selbst etwas möchte und immer die wahrheit wissen möchte und man aber andere belügt und sie nicht so behandelt, wie sie es verdient haben....

K7esbtrxa


Nun

Trotzdem frage ich mich, warum Du Dich rechtfertigst. zina empfindet Dein Verhalten nunmal als respektlos.

-dsc#hnuxggi-


hm, war wohl die gleiche frage von mir, aber anders gemeint, falls du verstehst, was ich meine...

m7ondri0an1


-schnuggi-

man muss nichts davon erfahren, um zu spüren, dass etwas nicht stimmt... ein kleiner funken misstrauen reicht schon, um wahnsinnig werden zu können...

ja, klar, das gibt's bestimmt. ich weiß auch nicht, wie ich reagieren würde, wenn mich meine partnerin eines tages direkt fragt: betrügst du mich? ich will's jetzt wissen.

nur momentan scheint sie glücklich. sagt sie zumindest. hellsehen kann ich auch nicht ;-)

z]okay dann mal anders gefragt:

möchtest du so behandelt werden, wie du es mit anderen tust!?

ist das nicht die selbe frage, wie vorhin? nochmal: ich hätte nichts dagegen, dass mich meine partnerin betrügt, sofern ich nie etwas davon erfahre. kann gut sein, dass sie gerade nicht bei ihrer bekannten zum kaffeetrinken ist, sondern von einem lover gepimpert wird. ich weiß es nicht, deshalb stört es mich auch nicht.

mPon8dri9anx1


Kestra

Trotzdem frage ich mich, warum Du Dich rechtfertigst. zina empfindet Dein Verhalten nunmal als respektlos.

ich wollte einfach nur auf ihren beitrag eingehen. ich fand ihn sachlich kritisch und gut. sie kann mein verhalten auch weiterhin respektlos finden. ich seh's eben anders :-)

oder anders gesagt: es ist vielleicht respektlos, aber da es meine partnerin nicht erfährt, tut es ihr auch nicht weh. also habe ich kein schlechtes gewissen.

Z0ina x5


: ich hätte nichts dagegen, dass mich meine partnerin betrügt, sofern ich nie etwas davon erfahre.

was macht denn da den Unterschied?? Das begreife ich ehrlich gesagt nicht. Entweder macht es dir was aus, wenn sie dich betrügt, oder nicht. Punkt.

-Lschnuoggxi-


ja, wie gesagt: war die gleiche frage, aber ich meinte es etwas anders... ;-)

ich bin der meinung, dass man so etwas eine zeitlang aufrecht halten kann... aber es wird die zeit kommen, wo du es nicht mehr kannst, wo du anfängst dich selbst zu fragen, wie du so etwas tun konntest... und wenn du dann sagst "schatz, ich betrüge dich seit 5 jahren", dann ist dein leben und das deiner frau/freundin zerstört....

ich glaube, dass dieses klick-gefühl irgendwann jeden einholt...

....

moondriNan1


Zina 5

Entweder macht es dir was aus, wenn sie dich betrügt, oder nicht. Punkt.

ich sagte meiner partnerin, dass sie mir bitte mitteilen soll, wenn ich gewisse sexuelle wünsche ihrerseits nicht erfüllen kann. ich wäre dann auch damit einverstanden, dass sie sich für diese spielchen einen anderen sucht. sie sagte, sie würde es mir mitteilen.

betrügt sie mich nun aber, dann belügt sie mich und das würde ich einfach nicht wissen wollen. würde ich es irgendwann rauskriegen, dann fände ich es bestimmt nicht schön und angenehm.

wenn sie mich betrügt, dann soll sie darauf achten, dass sies gut verheimlicht. dann tut es mir nämlich nicht weh. oder sie soll mir vorher sagen, was ihr fehlt, so dass wir nach einer gemeinsamen lösung suchen können.

KZestrja


mondrian

Na, dann wünsche ich Dir alles Gute und dass Dein Gebäude nicht irgendwann über Dir zusammenfällt :-/

m:ondrSixan1


-schnuggi-

aber es wird die zeit kommen, wo du es nicht mehr kannst, wo du anfängst dich selbst zu fragen, wie du so etwas tun konntest...

wieso gehst du davon aus, dass diese zeit irgendwann kommen wird?

und wenn du dann sagst "schatz, ich betrüge dich seit 5 jahren", dann ist dein leben und das deiner frau/freundin zerstört...

WENN ich das je täte, dann wäre es schlimm. ja. da stimme ich dir zu. habe ich ja aber nicht vor ;-)

mdotndriaxn1


Kestra

vielen dank.

-qschnRuggix-


ich gehe davon aus (oder besser ich hoffe es), weil jeder gesunde menschenverstand irgendwann erkennt, wie falsch es ist... nicht nur auf das fremdgehen bezogen, das können auch ganz alltägliche dinge sein...

so ein umdenken kann schneller kommen, als man denkt... vielleicht wenn einer mal einen unfall hat, wenn etwas schlimmes passiert, oder wenn man einfach mal darüber nachdenkt, was man seinem partner damit antut! (auch wenn er es nicht weiß)...

ich glaube, man sollte stark genug sein, um eine beziehung leben zu lassen und ihr die nötige aufmerksamkeit zu schenken... vielleicht würde ein gespräch ja mal helfen!? wo man sagt, was man sich wünscht und wenn der partner diesen wunsch nicht erfüllen kann oder will, dann sollte man das akzeptieren und sich das nicht einfach bei einem anderen menschen suchen...

eine affäre ist für mich feige! feige, weil man nicht bereit ist auf dinge zu verzichten, dinge zu leisten und kompromisse zu finden..... und an einer beziehung (in guten und schlechten zeiten) zu arbeiten!

-Jschnugagi-


natürlich hast du nicht vor, es jetzt zu sagen, aber hattest du schon vor einigen jahren den vorsatz du würdest sie betrügen!? gab es nicht schon einmal eine situation in der du gesagt hast "das werde ich niemals machen!" und dann hast du es doch gemacht....

ich würde mich auf solche denkweisen nicht verlassen.. aus dem grund, weil man nicht weiß, was man in 3 monaten oder 3 jahren denkt, fühlt, will und tut...

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH